Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ein Messias in dieser Welt?

Giro

Geheimer Meister
10. April 2002
191
Wusstet ihr übrigens, dass laut Prophezeiungen der Antichrist sich zuerst als Messias ausgeben soll ?
Ich weiß aus islamischen Überlieferungen, dass der Anti-Christ vor Jesus in Erscheinung treten wird, er hat viel Wunderkraft und er wird sagen ich bin euer Herr.
Viele Menschen werden ihm folgen und ihn für den Messias halten.Erkennungszeichen für den Antichristen sollen sein, dass er nur ein Auge hat und reine Menschen sollen im Hintergrund zwei Engel sehen, die nach jedem Satz des Antichristen sagen werden: Alles Lüge.

40 Tage lang wird der Anti-Christ versuchen die Welt zu ergreifen.Dann kommt Jesus zurück auf die Erde, in Damaskus.
In Damaskus gibt es die Omayyaden-Moschee, da liegt auch Johannes der Täufer begraben, eines der Minarette heißt das Isa-Minarett, da wird Jesus das erste mal in Erscheinung treten.
Erwartet wird er von Imam al Mahdi, gemeinsam werden sie den Anti-Christen und seine Leute besiegen und es wird 40 Jahre Frieden geben.
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Tarvoc schrieb:
Gilgamesch schrieb:
Gut ist der, der gutes zu tun glaubt.
Vorsicht, das ist ein gefährlicher Satz.

Es gab Nazis, die dachten, sie täten Gutes, und sogar nicht mal wenige! Und Kommunisten! Auch die Inquisition dachte dies. Diese Herren wären nach deiner Aussage also alle gut, weil sie glaubten, sie täten Gutes?

Das heisst: Wenn du jemanden erschießt, und fest daran glaubst, das das gut ist, was du tust, bist du gut. Aber wenn du daran zweifelst, dass es gut ist, ihn zu erschießen, bist du böse. Habe ich das jetzt richtig interpretiert?

Wenn du etwas anderes meintest, erklär's mir bitte.
Ich meine damit, das auch eine vielzahl der Täter eigentlich Opfer sind. Nehmen wir mal die Nazis als Beispiel:
Die ausführenden Organe wurden doch von deren Vorgesetzten und Führer derart einer Gehirnwäsche unterzogen, das sie wirklich an eine gute Sache glaubten. In Ihren Augen waren Ihre Taten gute Taten. Natürlich gab es auch einige, die nur darauf gewartet haben, das die Juden zum Abschuss freigegeben wurden. Von denen reden wir ja nicht. U von den Herrschern, die auch die Wahrheit wußten reden wir hier auch nicht. Ich rede von denen, die benutzt wurden.

Ich habe z.B. einen sehr netten Bruder, der aber leicht erregbar ist und den man auch leicht steuern kann. Wass kann der arme Junge dafür, wenn ich Ihn flausen in den Kopf setzte und ihm gegen einen anderen hetze, er nach einer Zeit davon überzeugt mit voller Wut und Gewalt den nächsten Skinhead auf die Rübe haut. Ich habe Ihn doch dazu getrieben, indem ich seine Art und Schwäche für meine Ziele benutzt habe. Ich wäre doch der Schuldige.

Genauso ergeht es den Palästinensischen Selbstmord-Attentätern:
Jeder von denen glaubt fest an eine gute Tat. Was können die armen Schweine dafür, das sie benutzt werde. Und was können die Israelischen Soldaten dafür, das sie ebenfalls für eine Sache Mißbraucht werden.
Was kann ein Delphin dafür, das Ihn die US-Marine als Bombenleger Mißbraucht.


Nochmal auf den Kern der Sache einzugehen:
Die, die uns führen, sollten wissen ob eine Tat, eine Aktionen oder Kriege rechtens sind oder ob diese ein anderes Ziel verschleiern!
Der ausführende normale Mensch kann dieses kaum wissen. Jeder wird nach seinem Wissen und Gewissen handeln. Wenn nun das Ihm vermittelte Wissen und sein anerzogenes Gewissen einen Mord rechtfertigen, dann ist er frei von aller Schuld.
Wenn aber Mitmenschen anderer Meinung sind, jedoch aber wegschauen, dann gören gerde diese Meschen in die Hölle.
Oder ein letztes abstraktes Beispiel:
Zieh dir jemanden Groß, der immer deine Anweisungen ausführt. Stelle Dich ihmgegenüber immer als einen guten Führer dar.
Sage ihm, er solle einen vor Ihm liegenden Schalter betätigen.
Er wird dieses tun. Wenn Du es nochmal befehlts, wird er es erneut tun.
Das mit jedem Knopfdruck tausende Menschen sterben kann und soll er nicht wissen.
Ist dieser Mensch nun Gut oder Böse ?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
20.755
damit bestätigst du unsere bedenken doch eigentlich nur..

wer blind irgendwelche befehle befolgt, ohne sein hirn einzuschalten, ist eben nicht gut, sondern einfach nur hirnverbrannt.. sorry.

sogar in der bundeswehr gibts nen paragraphen, der besagt, dass die soldaten befehle, die irgendwie nicht richtig erscheinen, nicht befolgt werden müssen - da is mitdenken also pflicht, wenn man so will.

die ausrede "der hat gesagt, ich muss das machen" ist noch lange keine entschuldigung.

sicher sind die geschehnisse aus dem dritten reich für menschen meiner generation einfach nicht (mehr) nachvollziehbar. aber sogar ich kann mich noch daran erinnern, dass meine man mal gemeint hatte, dass man sich vor negern in acht nehmen müsse - und die hats wahrscheinlich von ihrer mutter.

wer bringt solch einen schmarrn in die welt -und warum? dass immer die die anders sind als man selber, böse und - wer weiss? - gar keine richtigen menschen sind????

fragende grüsse
das zauberweib
 
A

Anonymous

Gast
hat gaara recht?

wenn nach der aussage, von gaara, der antichrist, vor dem messias in erscheinung tritt, dann ist es meiner meinung nach gar nicht so abwegig darüber nachzudenken, dass auch unser heiss geliebter jesus der antichrist gewesen sein könnte.

jesus gab der kirche von heute, die möglichkeit, so zu werden, wie "SIE" sind und wie "SIE" :twisted: handeln.

dann stellt sich nur noch die frage, wann der andere kommt und vorallem, wie kann man ihn deuten?

wenn ein messias, diesen menschen der erde, ein neues bewusstsein gibt, wie soll es aussehen? nur positiv? ohne die möglichkeit, durch das negative zu wachsen?

ein mensch braucht fehler(negativ) um zu lernen( positiv), nur muss er den fehler auch erkennen( positv+negativ=erkenntniss=wachstum)

aus der erkenntniss, kann auch negatives entstehen, was ja auch wachstum bedeutet, nur ist es die richtige richtung?
man weiss es erst, wenn man angekommen ist und das positive gefunden hat= lernprozess.

auch die negative entscheidung, kann am ende die richtige sein, denn das gesamte ist entscheidend.

der messias wird kommen, vielleicht haben wir glück und erleben es live auf CNN :twisted:

:D wenn viele, der hier anwesenden, eine summe ergeben, dann ist der messis schon unter uns!! :D
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
damit liegst du gar nicht mal falsch ;-)

wenn man in betracht zieht das der "messias" nicht eine person dastellt
 
A

Anonymous

Gast
Soll Dieter Bohlen nicht angeblich der neue Messias sein?

Man spricht von Bohlismus!
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
ach dieter *LOL*

der soll mal bei seiner naddel bleiben ......
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
mmh,
ich denke, man sollte heutzutage mal langsam davon wegkommen, auf einen erlöser zu warten, der einem dann sagt was zu tun ist.
das müssten wir doch eigentlich selber wissen.
durch tausende von jahren menschheitsgeschichte zieht sich immer diese erlöser/führergeschichte, ob nun auf geistiger oder ganz konkreter ebene.
hat das letztendlich irgendwas gebracht?
ich bin auch der meinung, wenn schon, dann sollte jeder sein eigener messias sein, was voraussetzt, das man die zusammenhänge erkennt und sich dem entsprechend verhält.
es mag irgendwelche (geistigen) wesenheiten geben, die einen dabei unterstützen, aber diese erkenntnis umsetzen und diesen planeten retten können wir nur selbst!
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
das finde ich auch denn es wird niemand da sein der uns was agt..nur wir alle zusammen können es schaffe und ich garantiere das es dann immer mehr werden die unsere meinungen teilen und sich gegen die korupte welt stellen werden
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
20.755
und wenns genau andersrum ist..

wenn sich der messias zunächst als antichrist ausgibt ?

ein teil von jener kraft
die stets das böse will
und stets das gute schafft...

es grüsst
das zauberweib
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
ein teil von jener kraft
die stets das böse will
und stets das gute schafft...

wenn Du das Arme liebst, wird es reich !
wenn Du das Schwache liebst, wird es stark !
wenn du das Kranke liebst, wird es gesund !
wenn du das Häßliche liebst, wird es schön !
wenn Du das Böse liebst, wird es gut !

Liebe ist alles, Liebe besiegt alles !




das mal zu deinem Thread
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Hach Faust: Gut und Böse als Prinzipien! Ich denke knd meint, der Messias ist auch ein Prinzip. Ich halte es für den letzten Gottbeweisungsversuch: Ich sage, der Messias kommt irgendwann wieder und daher müsst ihr glauben, denn es könnte ja wahr sein! Okay, ich bin nicht der Messias, könnte ich das sagen, aber stimmt das? Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass die Religion recht hat, könnte jeder xbliebige der Messias sein, der nach göttlichem Plan ohne sich dessen bewusst zu sein, die Prophezeiung erfüllt! :lol: 8)

Ich lach mich scheckig! Was wenn, Messias und das Böse identisch sind? Für das Weltende gibt es keinen besseren Plan! Aber ich kann nicht für das zu Rechenschaft gezogen werden, das nicht stimmt (und das ist meine Meinung!)!

Tizian

Erwartet nicht Hilfe, denn ihr müsst euch selbst helfen! (aus der Tailiàkane)
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
gottesbeweissversuch?*LOOOL* jetzt schrei ich mich weg!

naja dann lass sie mal beweisen....

naja aber dein spruch dem stimme ich voll zu man muss sich selber helfen in dieser welt,aber es ist gut und charakterstark,wenn man glücklich ist,anderen zu helfen! oder!?
 
A

Anonymous

Gast
wir sind der messias!

nehme ich die masse an positivem bewustsein, welche in diesem forum, sich tag für tag, gedanken zu der weltgeschichte macht, dann bin ich davon überzeugt, dass der messias schon längst unter uns weilt.

wir haben die macht gutes zu leisten, mehr kann ein messias auch nicht vollbringen.

wenn ein jeder von uns, nur einen kleinen teil von sich, dem positiven schenkt, dann ist dieses meiner meinung, der anfang bzw. der grundstein und die die folge davon kann sehr schön sein.

also meine lieben "messis", just do it!!!!!! :wink:
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Schöne Idee! Vielleicht sind wir alle zusammen der Messias, die Masse unser guten, sich widersprechenden Gedanken!

Tizian :lol: :p :twisted:
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Re: wir sind der messias!

mari u ana schrieb:
nehme ich die masse an positivem bewustsein, welche in diesem forum, sich tag für tag, gedanken zu der weltgeschichte macht, dann bin ich davon überzeugt, dass der messias schon längst unter uns weilt.

wir haben die macht gutes zu leisten, mehr kann ein messias auch nicht vollbringen.

wenn ein jeder von uns, nur einen kleinen teil von sich, dem positiven schenkt, dann ist dieses meiner meinung, der anfang bzw. der grundstein und die die folge davon kann sehr schön sein.

also meine lieben "messis", just do it!!!!!! :wink:
Wo zwei
oder drei
in meinem Namen versammelt sind
da bin
ich mitten unter ihnen!

(Bekanntes Kirchenlied, nach einer Textstelle aus dem Matthäus (glaub' ich) - Evangelium)
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
ja das habe ich auch schon gesagt,das jesus nicht auf eine einzige person bezogen sein soll
 
A

Anonymous

Gast
wenn jesus keine geschichte, sondern ein märchen ist, um der welt zu zeigen, dass irgendwann mal wieder ein "latschenmann " vorbei kommt, um die menschheit zu besänftigen, also ihr bewusstsein zu neu zu ordnen, damit der mensch auf gar keinen fall erkennt, dass er sich nur selber retten kann und er ein teil oder ein teilchen, vom auftrag des messias übernimmt, dann stellt sich bei mir die frage, ob wirklich ein art von messias sich auf unseren planeten begibt, um die drecksarbeit zu machen, die wir als menschheit verbockt haben.

erst durch schmerzen, ist ein mensch bereit zu lernen, die schmerzen die er hat, sind wohl noch nicht stark genug.

im zeitalter des ego-shooter- prinzipes, wo mir andere ja sowieso egal sind, interessiert es mich nicht, was sie denken und fühlen, meine kleinen mitmenschen, denn es geht mich ja nicht um mich. ( gesprochem, von dem normalen steuerzahler, über menschen aus der dritten welt oder wo auch sonst das elend zum himmel stinkt)

solange der mensch so denkt, solange sieht er keine gemeinschaft und solange wird sich auch nichts ändern.

der mensch geht einen schritt zurück und zwei nach vorn........ :twisted:

manipulation ist geglückt und der latschenmann, war der anfang vom ende,
ob der messias wirklich kommt oder ist er nur ein hilfeschrei, für die dummheit der menschen, sich selbst zu sehen und zu erkennen, was er kann?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
20.755
knd und tizian

völlig korrekt erkannt. wer sagt denn, dass die beiden getrennt sind.. beide sind eins. wenn wir sie wieder vereinen, als eins ansehen... dann klappts auch mitm nachmbarn.. :-)

es grüsst
das zauberweib
 
Oben Unten