Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Druck Wärme Kernspin

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
Bei Druck entsteht Wärme und Kompression(Kraftauswirkung)
Wenn Atome sich wegen zur hoher Dichte nicht mehr frei bewegen können,wird die Kernspinenergie der Atome in Wärme umgewandelt.

Aber wo geht die Energie verloren das Wärme entstehen kann?
Soweit ich weis ist der Kernspin eine normale Art der Bewegung von Elektronen sie entsteht durch die Energie der Masse und wird dabei nicht zerstrahlt, kann deshalb unendlich vortgeführt werden.
Aber wenn dabei Wärme entsteht muss ja irgendo die Energie herkommen?

Kann mir da einer helfen??
 

willi

Geheimer Meister
21. April 2003
260
Hallo

Ich bin zwar nur Willi....
aber ich denke (weiss aber nichts ), dass sich die Atome durch Platzmangel schneller bewegen sich dadurch Wärme erzeugt.

Es ist ja nicht so das die Atome ewig bestehen, sie zerfallen laufend und immer, nicht nur bei einer Atomexplosion, sondern hier und jetzt. Vor allem geben sie dann Energie frei. Wenn sie unter Druck geraten werden sie pampig und fliehen und zwar nicht geordnet sondern wild fliehend.

Das Spiel läuft halt wie in der Liebe "Anziehung und Abstossung".

Es ist ja auch so, dass wenn elektrischer Stom fliesst, natürlich Energie verloren geht ( Natürlich?! 8O )na ja seis drum---intressant ist dann ja aber warum Supraleiter keinen Energieverlust aufzeichnen, dies kann geschehen wenn die Temperatur massiv gesenkt wird. Warum? Die elektronen machen doch dann einen Stafettenlauf oder?

Also kurz gesagt: Ich habe keinen blassen Schimmer

Gruss Willi
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Habs immer auf die Reibungsenergie geschoben. Weniger Raum, Moleküle berühren sich öfters, höhere Reibung.
Temperatur und Druck verhalten sich im Realfall auch nicht linear zueinander.
Temperatur steigt mit den Druck bis zu einem gewissen punkt, dann nähern sich Druck bzw Temperatur einem Wert an.
Also, weitere Temperaturerhöhung, bringt keine Drucksteigerung und umgekehrt.

//edit: Wenn man was komprimiert, bringts ja Arbeit ins System ein, da könnt die Energie herkommen.
 

sdrulezagain

Geheimer Meister
3. Mai 2003
275
öhm iost es nicht so das sich bei niedriger temperatur die atome wenig bis garnicht bewegen ??
darum funtkionieren doch supraleiter oder??
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
Hm hat mir nicht ganz weiter geholfen.

Supraleiter sind Leiter sind Leiter die soweit runtergekühlt werden ,bis eine Sprungtemperatur entsteht.
Dadurch sind diese Leiter sehr gut zu gebrauchen ,aber nicht wirtschaftlich einzusetzen.

@Willi
Also entsteht die Wärme durch Zerfall von Atomen ,
und geht damit doch nicht gegen den Energieerhaltungssatz.
Hmmmm

Aber was ist mit Druck diese Kraft existiert durch reine Anziehung und verändert die Zusammensetzung von geronnener Energie(Materie)

Also eine Kraftauswirkung ohne (!) das Energie zerstrahlt.
Man bedarf keiner Energie hinzufügung die später wieder zerstrahlen würde.
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Aber wo geht die Energie verloren das Wärme entstehen kann?

Hallo Sickhead,

Druck und Temperatur bilden eine Art Symbiose miteinader. Im einem geschlossenen System halten sich Druck und Temperatur die Waage.

Erhöhst Du den Druck, steigt die Temperatur. Erhöhst Du die Temperatur, so steigt der Druck. Vorausgesetzt natürlich, dass sich das geschlossene System nicht ändert, sprich dass Volumen auf einen Wert fixiert bleibt.

Wenn Du nun von Konpression sprichts, dann erhöhst Du den Druck, indem Du das Volumen verringerst. Die Wärme, die dabei entsteht, kommt also nicht aus dem Nichts, oder dem Kernsprin, sondern ist der Effekt aus dem Volumenschwund.

Da Wärme eigentlich Bewegungsenergie darstellt, muß wohl die Bewegung der Teilchen bei schrumpfendem Volumen zunehmen. Und genau so ist es auch. Die Atome erfahren eine Beschleunigung.

Wer es nicht glauben mag, kann es selber mit z.B. einem Tischtennisball und Schläger nachvollziehen. Einfach den Ball auf dem Tisch bei einer gewissen Höhe zwischen Schläger und Tisch springen lassen. Wenn Du nun die Springhöhe verringerst, nimmt die Geschwindigkeit des Balls zu.

Wenn man nun das Volumen geschrumpft hat, kommt es wie oben gezeigt zu einer Temperaturzunahme. Die wird aber gleich wieder verstrahlt, und das System passt sich wieder der Raumtemperatur an.

Und nochmal zur Frage der Energie:
Die Energie war bereits in den Atomen als Bewegungsenergie enthalten. Diese wurde nun freigegeben, weil das Volumen (Die Bewegungsfreiheit) eingeschränkt wurde.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen und melde mich hiermit zurück.

:arrow: Gilgamesh
 

Damage

Geheimer Meister
9. Mai 2002
152
Ich schließe mich Gilgamesh an:

Die Energie kommt von dem Druck - das heißt du musst gewisse Energie aufwenden um den Druck zu erhöhen, diese Energie (die man ja zuführt) ist es welche die Wärmeabstrahlung verursacht, sobald der Vorgang der Druckerhöhung abgeschlossen ist, passt sich das System der Umwelt an, es erzeugt keine "Neue" Energie. Der interne Druck bewirkt nur die Geschwindigkeitserhöhung der Teilchen.

Analog: der spontane Druckabfall: bei Druckgefäßen die spontan entleert werden kühlt sich der Stoff sehr schnell ab, bsp. Feuerlöscher mit "Eis" - dies ist nur Gas (hauptsächlich CO2) welches sehr schnell entweicht. Es entspannt sich derart schnell, dass eine enorme Abkühlung vollzogen wird: es wird kurzzeitig flüssig bis fest und sehr kalt: deswegen sollte man einen brennenden Menschen nie so löschen: er hätte danach verkühlungen, das ist kein Scherz!

Sobald sich der Stoff ausgedehnt und angepasst hat kühlt er natürlich nicht weiter, sondern geht im System auf.

hoffe es hilft

greetz Damage
 
Oben Unten