Dollar, Freimaurer, 13 und Symbolik

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von QuadWord, 7. September 2002.

  1. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Da es in letzter Zeit immer wieder Spekulationen über die wiederkehrende 13, den Dollar und die Freimaurer gab, möchte ich an dieser Stelle auf einen Link hinweisen, der sehr gut auf die Zusammenhänge der Zahlen und Symbole eingeht.

    Zum Link möchte ich noch anmerken, dass die geschilderte Symbolik tatsächlich zur kabbalistischen Sichtweise in Bezug steht.

    Meine Intension, dieses Thema nun zum X.ten mal anzugehen ist folgende:
    Ich möchte ein paar Usern einen Einblick geben, dass es nicht immer angebracht ist, Zahlen, Symbole oder ähnliches einfach ohne Kommentar zu posten. In der Symbolik der Freimaurerei stecken in der Regel Aussagen, die durch die Komposition der Symbole und ihren Abhängigkeiten entstehen.

    Beim nächsten Post über Zahlen oder Symbole wäre es zumindest schon mal ein Vorteil für den Leser, mehr als nur die Aussage der Existenz des Symbols oder der Zahl zu übergeben. Der Wert eines Symbols entsteht erst durch die Verknüpfung mit einer Aussage.

    der Link:
    http://www.faktenundmehr.de/dollar.htm


    - QuadWord
     
  2. Lalu

    Lalu Geheimer Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    12. April 2002
    *gähn*

    Wie heißt die verlinkte Homepage so schön? WWW. FAKTENundMEHR.DE.

    Was verheißt uns allein schon der Titel? Fakten. Schön. Und natürlich auch "mehr". Woraus kann dieses "mehr" bitteschön noch bestehen, wenn nicht aus faktenfernem Blödsinn?


    Ich mag garnicht auf allen Dreck eingehen, der auf dieser Seite verzapft wird. Nur ein oder zwei kleine Details.

    Nach meinen Informationen wurde das immer wieder als maurerisch / illuminatös gebranntmarkte Siegel der Vereinigten Staaten bereits 1782, und zwar am 20 Juni des Jahres, als offizielles Siegel vom Kongress beschlossen. Im besten Fall also zeitgleich zu Wilhelmsbad.

    Zu Wilhelmsbad: Wilhelmsbad brachte die Wende in der DEUTSCHEN Maurerei. In Deutschland hatten sich bis dahin unterschiedlichste, teilweise abenteuerliche Sichtweisen der Freimaurerei herausgebildet (vornehmlich der Templerromatizismus ist erwähnenswert). Die damalige sog. Strikte Observanz wurde mit dem Wilhelmsbader Konvent zu Grabe getragen.
    Was Wilhelmsbad mit den Illuminaten zu tun haben soll, bleibt im Dunklen. Nebenbei: 35 Deligierte sollen in 36 Sitzungen mal eben so die Herrschaft nicht nur über die Deutsche, sondern auch über die sonstigen Maurereien der Erde übernommen haben?
    Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.


    Zu den Zahlenspielereien: Ich gebe ja zu: Wir Maurer sitzen ständig rum, und zählen, was das Zeug hält. Vornehmlich auf Geldnoten suchen wir nach geheimen Zeichen unserer unbekannten Oberen. Und wir freuen uns wahrscheinlich jedesmal über eine gefundene 9, 13, 23, 32, 33 etc. wie ein Verschwörungstheoretiker. Dummerweise ist man über das viele Zählen nicht mehr in der Lage, sich vernünftig um die eigne Verschwörung zu kümmern.

    Zu den 32 Federn des Adlers. Paßt ja famos: 32. Grad des AASR. Der 33. ist ja sowieso nur den Verwaltern des AASR vorbehalten, also integrieren wir auch mal die normalsterblichen Brüder. Tadaaaaaaaa. Einziger Haken: Das Siegel ist von 1782, der Schottische Ritus allerdings erst von 1801. Selbst, wenn man die sog. "Großen Konstitutionen", die als Grundlage des AASR gelten, als Geburtsstunde annähme, entstünde eine kleine Lücke von 4 JAhren.
    Das Gefasele vom York-Ritus, den es als Ganzheit garnicht gibt, lasse ich unkommentiert.


    Federal Reserve: Wo bitte steht geschrieben, daß die FED nichtstaatlich ist? Wer außer Erleuchteten wie Anton Wilson oder einem Van Hirnig (oder so ähnlich) weiß wirklich bescheid? Wo werden die Anteile gehandelt?
    Für alle, die zumindest die offizielle Version wissen wollen: http://www.federalreserve.gov/faq.htm .


    Halbwissen gepaart mit Dummfug, der allerdings vor dem Hintergrund des Halbwissens plausibel erscheint, ist wohl der Grund, warum so viel von diesem Dreck geglaubt wird.

    Bester Gruß, Lars
     
  3. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ähem.

    Wie wichtig sind Jahreszahlen in Relation zu einem Symbol, dass zufälligerweise in seiner Form auf ein Bauwerk zurückgreift, das älter als 2.500 Jährchen ist? Meinetwegen können wir die Diskussion um die 23 als Primzahl hintenanstellen, aber wir dürfen uns doch wohl einigen, dass ein Symbol auf einer weltweit verbreiteten Währung doch eine gewisse Aussagekraft hat. Immerhin macht Geld Verbrechen leicht organisierbar - heute muss dabei nicht einmal Materie von einem Ort zum anderen gehen. Wer es versteht, nehme es als Hinweis. 8)

    Das ist ein wesentlicher Satz, Lalu.
     
  4. Lalu

    Lalu Geheimer Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Natürlich ist dieser Satz wesentlich.

    Aber: Wenn das Symbol mutwillig mit Blödsinn gefüllt wird, sinkt der Wert des Symbols nicht unerheblich. Und das, was die verlinkte Seite an gequirlter K... verbreitet, entwertet das auf diese Art und Weise sinnbewehrte Symbol völlig.


    Gruß, Lars
     
  5. Lalu

    Lalu Geheimer Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    12. April 2002
    ps: zur Erklärung, warum eine Pyramide auf dem Siegel der USA zu finden ist, schaue man unter www.greatseal.com

    Da relativieren sich auch einige Erklärungen und Übersetzungen zum Großen Siegel der USA.
     
  6. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Die Seite ist ja richtig zum Stöbern. :wink:
     
  7. Lalu

    Lalu Geheimer Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    12. April 2002
    geb ich zu: ein wenig verwirrend ist der Aufbau schon.

    Vorteil: ein wenig substantieller. Und halbwegs offiziell. Vor diesem Hintergrund haben ein Herr Van Hirnig schon stärkere Rechtfertigungspflicht... zumindest müßten von Seiten der Verschwörungstheoretiker ihre Quellen offengelegt werden....
     
  8. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    sorry lalu, ich denk du hast mich nicht verstanden. es ging hier nicht um die wahrheit oder phantasie des Link-Inhalts. Es ging mehr um die "Art" der Komposition in einem Verschwoerer-Post: Nämlich Spekulation + _indizien_, wenn man schon nicht die Wahrheit kennt, oder sie verdrehen will ! ansonsten erfüllt auch die referenz auf kabbalistische numerologie den sachverhalt des mehrwerts. denn diese ist in ihrer höchsten entfaltung auch "ohne absicht" gültig. dass es etwas zu finden gibt, solltest du wissen. wenns auch nicht deine art der freimaurerei ist !

    - QuadWord

    p.s.: Meine persönliche Art, geistig "Freizumau(r)ern" ;-)

    "Frei in unendlicher Kraft umfasse der Wille das Höchste,
    Aber zum nächsten zunächst reife bedächtig die Tat."
    -Franz Grillparzer

    und ein paar handgriffe kann man auch mit schlechtem lehm lernen.
     
  9. Otto

    Otto Geheimer Meister

    Beiträge:
    286
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hallo liebe Leute!

    Robert Anton Wilson hat die Kabbala mal "den perfidesten jüdischen Witz aller Zeiten" genannt. Lange habe ich mich gerfagt, was er damit wohl gemeint hat, aber allmählich wird es mir klar. Die Kabbala gibt dem menschlichen Geist eine unendliche Zahl unlösbarer Rätsel auf, um so den Gedankenfluss "überlaufen" zu lassen.

    Durch diese Überbelastung und die dadurch hervorgerufenen Symptome können schlußendlich "erleuchtungsartige Erlebnisse" auftreten, die das eigentliche Ziel der ganzen Verwirrung sind.

    Meine Theorie ist, dass die Illuminaten eine ähliche Funktion in Bezug auf den Geist haben. Die sich ständig widersprechenden Fakten und der scheinbare Widerspruch zwischen dem was sie auszusagen scheinen auf der einen und dem was tatsächlich passiert auf der anderen Seite, sollen meiner Meinung nach das gleiche bewirken, wie die unzähligen Rätsel der Kabbala:

    Man denkt so intensiv über die Illuminaten nach, dass sich automatisch bestimmte "Gedankenmuster" in Bezug auf hierarchische Strukturen und geheime Gesellschaften, bzw. deren Symbolik und Praxis, bilden. Die Beschäftigung mit der Sache als solcher bewirkt die Veränderung, unabhängig von der Faktenlage und der Frage, ob es Illuminaten gibt, oder nicht. "Der Weg ist das Ziel", könnte man sagen...

    Ich bin mir zwar nicht sicher, ob das hier irgendjemand nachvollziehen kann, aber unabhängig davon Thänx 4 Reading,

    Beste Wünsche,

    Otto.
     
  10. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    hmmm sozusagen ist die verschwörungsspekulation selbst somit die verschwörung

    funktionieren tut das ganze analog den japanischen zen-koans...

    die weisheiten der "verschwörer" befinden sich verborgen nicht in irgendeinem speziellen weisheitsbuch sondern werden von einer spekulationsfördernden formel generiert... wer also so zu weisheit gelangt wird sich mehr oder weniger zwangsläufig auf bestimmte art und weise verhalten... nun ist die frage, wie diese handlungsweisen zu bewerten sein könnten....

    was ist der ursprung der spekulation über die illuminaten.. ist es die operation mindfuck, die von wilson initiert wurde um uns die augen zu öffnen.. uns zum nachdenken zu animieren und das spiel zu durchschauen?

    oder ist die operation mindfuck teil der eigentlichen "verschwörung"?

    nun ja eine interessante these....
     
  11. Otto

    Otto Geheimer Meister

    Beiträge:
    286
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Tatsächlich - jemand hat verstanden was ich meine :lol: !!!

    Ich hatte selbst überlegt den Verweis auf die Zen-Koans mit einzubauen...
    Kennst du den "Neuen Prometheus" 8) ?

    Grüße,

    Otto.
     
  12. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    :wink: freut mich, dass ich deinen standpunkt getroffen habe...

    ich hab seit einiger zeit auch schon so einen gedanken in diese richtung... aber es fällt mir immer wieder schwer da dann weiter zu forschen... bzw... mehr konsistenz in diese theorie zu bringen... es ist immer ein bisschen so, als würde man einer sache auf der spur sein, die man nicht wirklich "fassen" kann....

    aber es wäre schön, wenn wir hier gemeinsam in diese richtung weiterdenken könnten...

    nein den "neuen prometheus" kenn ich nicht... erzähl mal was drüber
     
  13. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    ich denke, ihr macht es euch zu leicht ;)

    da halte ich ehrlich gesagt diese aussage für den "perfidesten wilson-witz", den ich je gehört habe.

    die kabbala gibt keine rätsel auf. sie ist vielmehr ein system, auf dem sich ablaeufe der realität abbilden lassen. sie besteht nicht aus "vielen rätseln", sondern ist eine art "code", mit dem sich "rätsel" entschlüsseln lassen. sicherlich mag das studium anfangs verwirrend sein. das ist aber ein effeckt, der unabhängig von zweck ist. die kabbalah, das tarot, das i-ging beruhen alle auf der selben systematik. gerade zwischen dem i-ging und der dns gibt es auffällige parallelen. da kann ich auch gleich die mathematik als perfiden witz definieren.

    das kann ich soweit nachvollziehen. allerdings halte ich diese "wirkung" als ein nebenprodukt. dieser effekt wuerde seine wirkung haben, ob es nun illuminaten gibt, oder nicht. es fällt mir also schwer, den zusammenhang zu erkennen, wieso das deshalb plötzlich der "zweck" sein soll. im übrigen tritt dieser effekt auch in allen wissenschaftsfelder auf. unabhängig davon erzielt man doch "erfolge" und "nutzen" (ebenso, wie man gütigkeiten "abtasten" kann).


    davon unabhängig halte ich solche theorien für nicht besonders hilfreich. um etwas besser beurteilen zu können, sollte man es verstehen. ähnlich waere diese aussage:

    wir atmen, weil wir leben. das mag zwar richtig erscheinen, aber unabhängig davon hat der atem noch eine vielzahl von funktionen innerhalb dieses lebens, die deshalb nicht ungültig werden.


    - QuadWord
     
  14. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    hallo quadword :wink:
    naja wenn man sich "gödel, escher, bach" von douglas r hofstadther so durchliest könnte man schon auf die idee verfallen dass mathematik......... nun vielleicht nicht unbedingt ein perfider witz ist... aber doch eine sehr relative angelegenheit.. :wink:

    die kabbala ist ein altes wissenschaftliches arbeitsinstrument im forschungszweig theosophie... aber die erkenntnisse die ich mit der anwendung der kabbala gewinne sind meiner ansicht nach an gewissen punkten immer wieder auch rätselhaft ( jedenfalls geht es mir so ) ... wo ich irgendwo das gefühl habe eine mehr oder weniger stimmige weisheit ableiten zu können, habe ich an anderer stelle wieder das gefühl, irgendetwas nicht zu wissen und weitermachen zu müssen...

    ich würde die kabbala schon ( für mich ) als einen forschungsmotivator bezeichnen..

    das i-ging finde ich ebenfalls ausgesprochen faszinierend.. und mir sind da auch interessante parallelen zum binärsystem aufgefallen... also hinweise zu den fundamenten der informationstheorie..

    aber auch daraus ergeben sich für mich wieder fragen... vor allem bezüglich der bilder des i-ging... wenn ich auf der einen seite mathematische und sehr rationale wahrheiten habe und auf der anderen seite diese bilder betrachte, dann ergeben sich für mich einfach fragen bezüglich des tieferen zusammenhangs zwischen dem system der zahlen und dem system der bilder... auch das i-ging inspiriert mich zu weiterer forschung...


    welchen zweck würdest du vorschlagen? also ich für meinen teil könnte den zusammenhang erkennen, dass die "illuminierten" (frage eben ob es eine vereinigung die sich illuminaten nennt noch gibt) sich dem humanismus und der erweiterung und verbesserung der menschlichen art verpflichtet sehen und deshalb einen solchen forschungsmotor etablieren..

    oder eben, dass das auswirkungen der operation mindfuck und der "diskordianischen" bemühungen sind ( halt ich fast für wahrscheinlicher... dieser wilson ist schon ein schelm :wink: )

    bin schon gespannt auf antworten

    grüße
    :wink:
     
  15. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    ok ! zunächst sollten wir uns eventuell darauf einigen, ob wir weitere spekulationen im bereich der illuminaten, oder dem kabbalismus anstellen.

    bei beiden themen wuerde ich gerne eine aussage postulieren, bzw. ein system aufzeigen, das wir dann ausbauen, oder zerlegen können.

    ich bin an dieser stelle die "opposition". allerdings versuche ich natuerlich, nicht nur eure aussagen zu widerlegen, sondern diese auch zu stützen, wenn es mir möglich ist. ich will euch also nicht von meiner meinung überzeugen, sondern wäre natürlich auch für ein "neues" ergebniss offen.

    - QuadWord
     
  16. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    gut also erkenntnisgewinn im dialektischen stil durch these, antithese und synthese :wink:

    find ich gut...

    wir haben ja angefangen mit den illuminaten und sind dann vom thema etwas abgekommen...

    das ist für mich jetzt aber weniger ein .... störendes abkommen vom thema.. sondern eher ein interessantes ineinandergreifen....

    schließlich geht es ja auch bei den illuminaten um gnosis und erkenntnis..

    also würde ich vorschlagen, dass wir beide theme behandeln... wobei es sich aber schon fast anbietet das soweit seperat zu betreiben und dann später dann zu versuchen die synthesen der beiden dialektischen prozesse wieder zu vereinen, wenn uns das möglich erscheint...

    vielleicht richten wir zwei zusätzliche topics ein um diese beiden themen zu diskutieren...

    also wenn das auf zustimmung trifft, dann würd ich sagen starten wir hier ein projekt :wink:

    greetings
     
  17. Otto

    Otto Geheimer Meister

    Beiträge:
    286
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Mir würde es schon reichen, wenn wir hier einfach weiter diskutieren und nicht großartig darüber nachdenken, in welche Richtung das gehen könnte.

    @ Quadword:

    Ich wollte das Konzpt der Kabbala gar nicht in Frage stellen. Sowohl das Prinzip des Lebensbaumes als auch seine Manifestationen wie das Tarot oder das I Ging sind natürlich weitaus mehr als ein Witz. Dennoch glaube ich nicht, dass wirklich "Antworten" vermittelt werden, da gefällt mir der Vergleich mit einem Code, wie der DNS, erheblich besser.

    "Wie oben, so auch unten...", ein Hauch Unendlichkeit durch paradoxes Ineinandergreifen verschiedener Gednkengänge...

    Oooops, meine poetische Seit kommt durch, sorry :lol:

    Welche Bücher würdest du denn empfehlen, die deine Sicht der Kabbala widerspiegeln?

    @ force magic:

    zu den Illuminaten:

    Jeder der Augen hat zu sehen, der wird feststellen, dass Politik und Wirtschaft von Freimaurern und ähnlichen Gruppierungen durchsetzt sind, ich denke das kann man mal ohne zu lügen festhalten. Die Frage ist nur, was das aussagt und ob die sog. Illuminaten etwas damit zu tun haben.

    Mir ist das ehrlich gesagt egal. Ich finde es sogar beruhigend zu wissen, dass sich Leute die das Land regieren mit esoterischem Wissen auskennen. Ist mir irgendwo einfach sympathischer als irgendwelche rationalen Diktatoren... Auch der ganzen Echelon-Abhörgeschichte gegenüber bin ich relativ positiv eingestellt. Wenn wir wirklich alle abgehört werden, dann bekommen die Herrescher zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit deren Meinung ungefiltert ab, und das kann ja eigentlich auch nicht schaden...

    Da mir die Illus aber eigentlich egal ist, würde ich vorschlagen, dass irgendwer einen Kabbala-thread aufmacht und wir da das Thema weiter verfolgen. Ich will schließich niemandem den thread versuaen, deswegen war das an dieser Stelle mein letzter Post in diesem Thread.

    Beste Wünsche,

    Otto.
     
  18. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    na dann mal los ich hab hier was aufgemacht unter philosophie und grundsatzfragen

    http://ask1.org/viewtopic.php?p=71188#71188

    vielleicht unterbreitet quadword ja hier in diesem ursprünglichen topic seine these zu den illuminaten ( würde mich auf jedenfall auch interessieren) und unter dem link eröffnet er vielleicht den diskurs mit seinen aussagen über die quaballah
     
  19. t-o-m-

    t-o-m- Geheimer Meister

    Beiträge:
    108
    Registriert seit:
    11. August 2002
     
  20. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    nun aber die frage zu welchem zweck wird das gefördert?

    will man uns paranoid machen oder will man uns erleuchten und uns aufmerksam machen für das was da tatsächlich im hintergrund ist... auch wenn es vielleicht die illuminaten in dem sinn nicht gibt... wenn wir selbst die illuminaten werden sollen... so ist doch da ein geradezu mafiöses netzwerk aus beziehungen und gefälligkeiten, die jenseits der oberfläche einer heilen demokratie sind.

    sind wir durch unsere beschäftigung mit der verschwörung die verschwörer selbst?.... getarnt vor uns selbst durch die regeln unserer forschung?
     

Diese Seite empfehlen