Vorstellung Die Antworten auf die richtigen Fragen bekommen

Dieses Thema im Forum "Einsteiger Forum" wurde erstellt von Drei&Zwanziger, 6. Juli 2018.

  1. Drei&Zwanziger

    Drei&Zwanziger Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Mein Name ist Ralph.

    Meine Art und Weise Dinge kritisch zu hinterfragen hat mich schon immer mal wieder in Probleme gebracht vor allem in der Schule xD Die Lehrer haben sich manchmal die Haare gerauft weil sie nicht mehr weiter wussten...
    so bin ich halt.... xD xD

    Ich habe jetzt viele Jahre lang Fragen gestellt - jetzt sucht mein kritischer Geist die Antworten und ich hoffe hier in dem Forum wird mir geholfen.

    Und zwar bin ich der Meinung dass durch sozialen Wohnungsbau Armut gefördert wird. Es ist ja total schwer in Berlin eine Wohnung zu bekommen. Und nur die ganz ganz armen (Empfänger von Sozialleistungen) bekommen Sozialwohnungen. Dadurch versucht die Regierung (!!!!) Die Schere zwischen Arm und Reich weiter zu öffnen! Weil die Armen sich noch ärmer machen müssen um an Wohungen zu kommen.
     
  2. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.999
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Willkommen in dieser namhaften Anstalt! Bitte stellen Sie nach Herzenslust Fragen!
     
  3. Popocatepetl

    Popocatepetl Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.222
    Registriert seit:
    27. August 2013
    viel spass hier, doch erwarte keine antworten, eher noch mehr fragen... :)
     
  4. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.148
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Herzlich Willkommen bei den Verschwörern :illu:
    Hier kriegst du auf alles Antworten, sogar auf Fragen die nie gestellt wurden...

    Gruss Grubi
     
  5. Aurum

    Aurum Noachite

    Beiträge:
    3.209
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Hallo Willkommen
    So ähnlich sehe ich das Berufsbild der Frau: Scheidung und Alimente beziehen ;)
     
  6. Aurum

    Aurum Noachite

    Beiträge:
    3.209
    Registriert seit:
    26. September 2015
    @Drei&Zwanziger
    Aus politischer Sicht soll Wohnungsnot dich dazu antreiben 16h/Tg. zu arbeiten.
    Längere Arbeitszeit=wenige Bedürfnisse Zuhause, gleichzeitig mit dem höheren Verdienst trotzdem auch ausreichend den Vermieter entschädigen.
    Erst mit Karriereaufstieg wird das Arbeitspensum analog dem Lohnzuwachs geringer, und darfst mit mehr Raum das Leben geniessen.
    Ein anderer Aspekt ist die Alternative "Eigenheim": So früh wie möglich im Berufsleben dich der Finanzwelt versklaven.

    Du musst ein Tier sein, um tiergerechte Haltung beanspruchen zu können.
    Für Mensch gerechte Haltung gibt's meines Wissens keine Flächenvorgabe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2018
  7. almende

    almende Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.418
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
  8. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.527
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Hallo Ralph,

    ich habe Dir einen Textschwall geschrieben, verzeih mir wenn es dir zu viel Text ist und lese ihn nur wenn du wirklich Zeit hast und willst.

    Ein herzliches willkommen in dieser Kläranlage!
    Hier kannst du voll die Sau rauslassen, und dich im Textmüll welzen wie ein Sau im Schlamm.
    Einen Rat möchte ich dir dazu geben:
    Trage vorsichtshalber sehr viel geistigen Sonenschutz, denn du wirst hier mit Blendwerk und Sticheleien bestrahlt werden. User werden über dich herfallen und ihre Worte werden regelrecht sinnflutartig auf dich nieder brasseln.
    Ich wünsche dir dass Du nicht über all zu viel all böse Worte stolpern wirst. Und ich wünsche Dir, sollten dich böse Worte treffen, dass Du Dich von selbst auffangen kannst. Wenn nicht, dann gib Dich dem Fall hin und lasse Dich einfach Fallen. Schreie! Brülle in den Wald! Denn niemand kann den Fall aufhalten.
    Das was Fällt, fällt. Punkt.
    Steh einfach wieder auf, wenn Du am Boden bist. Oder vielleicht hast Du Glück und ein freundlicher Mensch hilft Dir.
    Ach.. dazu eine von vielen Philosophieen von mir:
    K - Wege geht man am liebsten mit anderen Menschen, nicht allein.
    S - Wege die man alleine gehen muß, sind nur die Schicksalswege.
    G - Der lebendige Weg des Lebens ist ein "Prozess ion". --> Hier hast du auch eine kleine Kostprobe meiner Texträtseley.
    Frage einfach nach, wenn dich was interessiert.
    Ich schreibe sehr gerne doppelte Sinnwertigkeiten in einem einzigen Satz. Ich habe sozusagen eine "geheime" Botschaft hineingelegt. Lasse Dich davon nicht stören.
    Du hast für den Umgang mit meinen Texten und im Grunde auch mit jeden anderen Text, 3 Reaktionsmöglichkeiten:
    1. Spreche + Denke mit.
    Aber schau zuvor genau hin, also denke haarscharf mit und lege jedes Wort auf die Goldwaage. Dann sage etwas dazu.
    Denke daran: Schweigen ist sowohl ein tötliches GIFT wie auch ein Heilmittel.
    2. Ignoriere oder Überlege.
    Wenn Du ignorierst, dann lieber den ganzen Text, damit Du besser Schweigen kannst. Oder lese oberflächlich nimm Dich aber sodenn abslolut in acht mit negativen Ausagen. Vermeinde sie dann GRUNDSÄTZLICH.
    Ein Teil-Lesen berechtigt Dich nicht den Schreiber zu beleidigen oder zu kritisieren.
    Halbherziges Lesen und dann darüber meckern ist eine absolut große Dummheit. Das weißt du, denke ich.
    ( Nebenbei: Unvernunft entsteht, wenn der Denker denkt. Aber mit Denken, kann auch das Vernüftige entstehen.-.-> Mir kommen oft plötzlich philosophische Gedanken.)
    Das eigene Denken ist ein zweischneidiges Schwert und ist täglich mit den anderen Menschen im Denk-Duell/Kampf/Krieg.
    Ich bin hier ins Forum gekommen um das Schwert zu führen. Ich habe nämlich ein Schwert welches ich hierher bringen wollte.
    Aber bisher ist hier keiner in der Lage das Schwert auch nur zu halten. Diejenigen die es versucht haben, haben sich auf den Schlips getreten gefühlt und haben sich selbst dabei geistig verletzt.
    Wie bei jedem geistigem Duell, also entweder einer Streitdiskusion oder eine Diskusionsarbeit zur ProblemLösungsFindung usw., wird Blut fließen, also Schweißwasser und Tränenwasser fließen oder man wird einfach direkt ins Herz und Hirn getroffen. Keine verbale Kampfesübung erfolgt gänzlich ohne Verwundung, aber manche User schneiden sich mit ihren eigenenn Hieben ins eigene Fleisch. Das merkst Du wenn sie Schweigen und du 100% genau weißt, dass du recht hast.
    Ja auch das Schweigen selbst ist ein zweischneidiges Schwert. Es verrät den Irrenden und alle die keine Argumente mehr haben. Manche User wissenn naichgt, dass es der Zeitpunkt ist seinenn Mund auszu machen und das Schweigen zu brechen. Denn es ist besser dem anderen Recht zu geben, als dumm weiter zu Schweigen wen etwas 100% logisch ist.
    Dummheit ist das Schweigen über Dinge die aus der Natur der Dache heraus logisch sind.
    So wie etwas logisch erkannt ist, muss das Schweigen gebrochen werden. Denn alles dreht sich in sein Gegenteil.
    Der Wert, die Zahl, ist auf einer Seite, das Bild ist auf der anderen Seite.. ... die Münze.... + Kant e.
    Hier Deine d r i t t e Möglichkeit:
    3. Frage + Antworte.
    Frage einfach freundlich nach. Und/oder Anworte einfach freundlich nach deinem Denken.
    Wenn Du ein humorvolles Wesen bist, könnte dich deine Wesensart in viele Fettnäpfchen führen, denn hier im Forum ist keiner dieser essenziellen Lebensfeuerfunke vorhanden.
    Foren sind toternst, unlebendig. Das menschliche Selbst fehlt.

    Stelle auch die total einfachen Fragen. Denn genau diese Fragen sind die "Richter" die auf den Boden der Tatssache zurückführen.
    In meinen Texten befinden sich sowohl gute wie auch böse, also schlechte Geistesblitze. Mich gibt es nur GANZ oder garnicht.
    Wer das Gute will, muß auch das Böse nehmen können wollen.
    Nicht alle hier im Forum anfallende Geistesblitze von mir, sind für jeden User brauchbar und nicht alle können verstanden werden. Dazu ist eine Denkweise notwendig ist, diese wurde hier noch nicht wirklich diskudiert und wird es sehr wahrscheinlich auch nicht werden.
    Ob Geistesblitze Körper und Seelenverträglich sind, liegt am "Blitz-Leser".

    Also trag Sonnenschutz, denn Beleidigungen falle hier sowohl zufällig, wie automatisch oder gar absichtlich.
    Ich beleidige nur unabsichtlich. Ob du mir das glaubst oder nicht, muss ich deinem Denken überlassen.
    Ach da fällt mir ein Song dazu ein:


    Diese Erfahrrung habe ich auch gemacht. Kenne ich also auch.

    Kannst Du Deine Meinung erklären?
    Durch was oder wie... ist deine Meinung entstanden, was hat dein Selbst überzeugt diese Meinung zu tragen?

    In welchen Zusammenhang du diese Aussage meinst, also warum du das sagen kannst, habe ich zwar nicht verstanden, aber Du hast recht! Es stimmt! Es stimmt leider.

    Kein Mensch der sich in der Zwischenstufe befindet, (der Fall nach unten) wird vor der drohenden aber MIT 100% Sicherheit kommenden Armut bewahrt, geschützt, gesichert. Im Gegenteil, diese Menschen bekommen ein Triff damit sie schneller in die Armut Fallen.
    Ein einfaches Beispiel: Mindestlohn + Krankheit / Arbeitslosigkeit = FALL in die Armut!
    Der Staat denkt dass Menschen mit ca 600.- € ihr altes Leben, welches bereits extrem GRENZWERTIG war, auch dann noch würdevoll leben können, wenn sie noch weniger bekommen! Ist schon komiosch, dass es viele vernünftige Denker auf der Erde gab, und dann soetwas seinb kann und anschgeinden sein darf! Ich komme mir vor als lebe ich auf einem Planeten der Dummheit. Darum habe ich mich gefragt ob es sein kann, dass die Erde die Hölle ist oder eine Art Schule wie man den Atem Gottes verwendet. Da bläst einer was in einem Gefäß, und dann um die Ohrren usw., wie soll dass der Mensch da sofort alles begreifen so ohne Übung? Ohne Aktion-Life-Roll-Play... dem Spiel des lebendigen Lebens. ..ohn bin in biblischer Abschweifung geraten...sorry... das ist mein Persönlichkeites-Extrem, welches ZU MIR GEHÖRT. Die Welt MUSS mich nehmen soi wie ICH BIN! ...ich muss die Welt ja auch so nehmen WIE sie IST! = Gleichheit.
    Hinnehmen und hingenommen werden. ....da könnt ich wieder weiter texten... ...

    Ich möchte keinen Politiker beleidigen, aber diese Gefahr besteht glaube ich, wenn ich sage was ich denke.
    Mache ich mich strafbar, wenn ich sage, dass die staatliche Logik absolut offensichtlich eine Dummheit ist?
    Es ist einfach viel zu logisch, dass ein Mindestlöhner bei Arbeitsausfall durch Krankheit oder Jobverlust automatisch/logisch in die Armut kommt.
    Mindestlöhner sind natürlich und selbstVerständlich auf dem WEG des Falles, nach unten IN die Armut ist.
    DER WEG! Der Fallweg! DER Prozess! ...mal länger mal kürzer und schneller, mal später mal früher aber blitzschnellsofort.

    Vorsorge ist die bessere Sorge als die Sorge um die die bereits viele Sorgen haben.
    Die Vermeidung der Armut muss gleichzeitig erfolgen. Ansonsten füllt man den guten Wein in alte Schläuche.
    Das ist doch viel zu offensichtlich!.... dazu eine ironische Hirnandotzfrage: "Was haben die Politiker studiert, was haben sie dabei gedacht und welches Gehalt bekommen die, die Scheiße bauen gegenüber jenen die gutes Werk vollbringen und nichts bekommen? WER hat die Macht zur Gerechtigkeit im Vollzug? Die Menschen die Scheiße bauen? Na dann, werden bald viele den Fall erleben.

    Du hast also rechgt. Du hast recht, weil die Ärmeren, die die gerade dabei sind zu verarmen, sich erst mal nackt ausziehen müssen und ihr hart erspartes und DEM LEBENDIGEN Leben abgekniffenes in Eigentum angelegtes Hab und Gut verbrauchen müssen. Also Sparer werden bestraft und die Menschen die ihr Geld sofort verflugreisen unnd der Umwelt damit schaden werden belohnt!
    Der Staat belohnt die die "Bösen" und bestreft die Guten Menschen. Die Begriffe Gut+Böse verwende ich als Basicbegriffe für die 2 existierenden GRUNDkräfte.
    Sie müssen also zuerst ihre "Kleider" (Eigentum) annutzen, abgeben, verbrauchen... und sodann in Lumpengewand in der Amtstube gehen und beweisen dass sie nichts mehr haben.
    Das aktuelle Einkommen ist für den Staat kein gültiger vernünftiger Beweis. Meiner Meinung nach spricht diese Methode absolut gegen jeden Vernunftsgebrauch. Dieses TUN ist GEGEN die Vernunft.
    Wo sind Platon, Kant und Co??? WO ist die Vernunft, zu finden, wenn nicht beim Staatsakt? Wenn da keine Vernunft ist, wie soll sie beim geringsten im Volk sein können? ...nun, ein paar Wunder gibt es noch... ...aber sie reichen nicht.

    Liebe Grüße
    Martina
     
  9. Nachbar

    Nachbar Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.173
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Ja, man kann tatsächlich in der Armut landen. Weil man wenig oder am Bedarf vorbei gelernt hat, weil man notwendige Entscheidungen garnicht oder viel zu spät traf, weil man seinen Körper geschädigt- oder sich nicht um ihn gekümmert hat, weil man es versäumt hat sich ein soziales Netz zu schaffen, und so weiter, oder aber auch deshalb, weil man richtig viel Pech hatte.

    Dann landet man in der Armut - und hat, wenn nötig, lebenslanges Recht auf eine möblierte Wohnung mit funktionierender Heizung und sauberem Trinkwasser, auf den Zugang zu Bibliotheken und zum Internet, auf ausreichend Nahrung, auf medizinische Versorgung, und auch auf die Klage vor Gericht, falls einem irgendetwas davon versagt wird. Und falls der besser situierte Nachbar nachts zu lange Party macht, erscheint nach Anruf, denn das Recht auf ein Telefon hat man ja auch, ein nicht korrupter Polizist und mahnt den Nachbarn zur Ruhe.
    Kurz, man hat dann all das, wovon ein guter Teil der Bevölkerung Kalkuttas nicht einmal zu träumen wagt.


    Ach ja, herzlich willkommen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2018
  10. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.527
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Sorry, musste leider das Schreiben unterbrechen, der Eintrag ist also wiedermal unkorrigiert eingestellt.
    In diesem Forum lassen sich Texte die sich im Schreibprogramm befinden, nicht vor dem Einstellen kopieren. Zudem ist es nicht möglich zu einer späteren Zeit die Korrektur zu machen. Eine spätere Korrekturmöglichkeit ist nicht gegeben.
    Ich bitte um Verzeihung.
     
  11. Nachbar

    Nachbar Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.173
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Selbstverständlich können Sie offline verfasste Texte hier hinein kopieren.

    Eine "spätere Korrekturmöglichkeit" wäre fatal, da dies ein Diskussionsforum ist, und nicht der Blog den Sie eigentlich bräuchten.
     
  12. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.527
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Den späteren Bedarf kann man nicht immer wissen und vorhersehen.
    Die Arbeitswelt hat sich gravierend verändert. Zudem ist der Wert vieler der Arbeiten gesunken.

    Oder weil das Unvorhersehbare geschehen ist. Eine Krankheit, ein Unfall usw., oder eine körperliche Veranlagung die sich erst im Alter bemerkbar macht. Was lange Zeit gut geht, kann plötzlich aufhören gut zu gehen.
    Bei mir z.B. ist dies der Fall. Von Geburt an ist das Wirbelgleiten angelegt und machte erst vor 5 Jahren große Probleme. Daher wusste ich erst nach einer längeren Lebenszeit, dass ich Wirbelgleiten habe. (Inzwischen Operiert.)
    Ich konnte keine Berufswahl treffen, die diese Veranlagung verschon auszubrechen. Wenn das überhaupt möglich gewesen wäre.

    Soziale Netze werden geknüpft und wieder gelöst. Das ist ein Teil des lebendigen Lebens.

    Genau!...und der Staat fügt Pech hinzu.
    Ich meine dass es in einer menschenwürdigen Gesellschaft darum geht, das Glück gerecht zu verteilen indem der Pechvogel ein Stück vom Kuchen abbekommt.

    Genau hier wird der staatliche Tritt in die Armut angesetzt.
    Recht haben und bekommen sind auch hier Zweierlei. Genau hier muss sich der Mensch sozusagen nackig machen und sogar seine Unterwäsche, die normale würdige Lebensqualität aufgeben und fortan unter der Armutsgrenze leben.
    Das persönliche Schicksal wird zum Schicksal.

    Vergleiche in andere Länder sind unzulässig, denn das ist ein Äpfel mit Birnen Vergleich.
    Die Armut eines Landes kann und darf logischer weise nicht mit der Armut eines anderen Landes verglichen werden. Das ist eine andere Armut, ein anderer Baum an einem anderen Standort.
    (Nebenbei Biblisches: Es gab mehr als 1 Baum im Paradies. Der Baum der Erkenntis ist nur einer dieser Bäume. Der Baum des Lebens trägt die Formel des Lebens.)
     
  13. Nachbar

    Nachbar Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.173
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Ja ja, gejammert wird immer gern und viel. Es gibt auch Menschen, die schreiben endlose Beiträge in Internet-Foren hinein, obwohl sie die Zeit zur Verbesserung ihrer Situation nutzen könnten. Da muß "der Staat" auch nicht viel Pech hinzu fügen, wie auch immer der das anstellen soll, sondern das erledigen die selbst.

    Ich habe den Satz "In diesem Forum lassen sich Texte die sich im Schreibprogramm befinden, nicht vor dem Einstellen kopieren." genau gelesen. Vielleicht hilft besseres schreiben?
     
  14. die Kriegerin

    die Kriegerin Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.027
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Zurück zum Thema

    Herzlich Willkommen

    aber "23" denk da nix:? - TAKE IT EASY, BUT TAKE IT!!!:naund:
     
  15. Drei&Zwanziger

    Drei&Zwanziger Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Um mal wieder zu meiner Frage zu kommen. Meine Meinung habe ich mir jetzt schon länger durchs reine beobachten gebildet. Ich hatte das Glück vor 10 Jahren eine kleine Wohnung für mich zu finden, nun wollte ich umziehen, habe aber in ganz Berlin nichts gefunden. Ich suche jetzt schon seit einem Jahr und stelle bestimmt keine unrealistischen Ansprüche. Es ist wie Aurum bereits anmerkte; ich gehe doch nicht arbeiten um dann mein ganzes Geld in eine Mietwohnung zu stecken??? Wohnen ist mir wichtig, aber nicht 3/4 meines Gehalt wichtig. Die Mittelschicht (egal ob untere oder obere) kann sich in Ballungsgebieten ja nicht mal mehr leisten eine Wohnung zu mieten- das kanns doch nicht sein!
    Laut https://www.hausverwalterscout.de/Magazin-Zu-wenig-Sozialwohnungen-und-immer-mehr-Arme-1476 geht die Rechnung nicht mehr auf. Das Jobcenter berechnet für eine 50 Quadratmeter große Wohnung 325 Euro netto, zuzüglich 100 Euro Betriebskosten und 60 Euro Heizung. Summa summarum liegen die 485 Euro aber klar über den üblichen Berliner Mietpreisen.
    Wie soll man denn bitte eine Wohnung finden? Antwort: dann ziehen sie doch aus Berlin weg, wenn sie es sich nicht mehr leisten können!!! Unfassbar.
    Das heißt in Berlin wohnen nur noch "Besserverdiener" und ganz arme Schweine - drei mal dürft ihr raten wer aus der Stadt geworfen wird - die Mittelschicht!
    Das ist eine klassische Trennung, die mich an ein Kastensystem erinnert. Bald wird man an Hand vom Wohnort auf das Einkommen schließen können!
    So kann es nicht weiter gehen.

    Feuerseele, was meinst du mit:
    "1 = 3 DAS, der , die UR.MUSTER.CODEierungsFormEL"
     
  16. Nachbar

    Nachbar Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.173
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Wir haben in Deutschland etwa 2 Millionen leer stehende Wohnungen. Wohnraum gibt es also genug, bloß eben nicht da, wo die lieben Bürger inzwischen gern wohnen möchten. Oder wo sie meinen wohnen müssen, weil ihr Traumberuf - Pfandflaschensammler, Neurochirurg, Fahrradkurierfahrer - in ländlichen Regionen wenig nachgefragt ist.

    Der einzige Ausweg aus der Misere besteht im Bau von neuen Wohnungen, weil Immobilien, wie der Name schon sagt, ja leider immobil sind. Das wird auch gemacht. Wobei der Bauträger natürlich lieber Wohneigentum errichten will, zwecks flottem return of investment, und keine Sozialwohnungen, was ich dem Bauträger nicht verübeln kann, denn ich würd's genauso machen.

    Also warten mal wieder Alle auf den Staat... Aber wehe der will das Mehrfamilienhaus mit fünf Vollgeschossen direkt neben dem Kleingartenverein genehmigen, wo es die Johannisbeeren beschatten täte, oder schlimmer noch, auf den Kleingartenverein drauf, dann hagelt es sofort Bürgerinitiativen. Denn neue Wohnungen finden alle gut, aber bitte nicht nebenan...
     
  17. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.999
    Registriert seit:
    18. November 2007
    € 6.50 kalt finde ich für einen Ballungsraum wie Berlin sehr günstig. Man muß sich nur einmal vor Augen führen, daß Hinz und Kunz dorthin zieht, weil die Stadt so hipp und divers ist und so eine unvergleichliche Club- und Startupkultur hat, und einen kleine Wohnung sucht, während ganz Europa und halb Arabien und China in Berliner Betongold investieren, weil es verglichen mit London immer noch supergünstig ist und die Preise hochtreiben.
     
  18. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.527
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Hallo Drei&Zwanziger,
    es handelt sich um ein 3er-Grund-Muster oder eine Art Code, Formel, System.., welches überall und in allem ist.
    Eine Erklärung ist nicht in 6 Sätzen möglich, es braucht dazu einen längeren Prozess mit vielen Beispielen / Sachlagen.
    Das Verstehen können lernen macht ebenso Arbeit wie die Suche nach einer guten Formulierung.
    Alles was Aussprechbar ist, muss einem Formulierungsprozess durchlaufen, erst dann kann etwas besser verstanden und ausgesprochen werden als noch innerhalb des Prozesses der Form- Entstehung.
    Da fällt mir ein:

    Ludwig Wittgenstein meint:
    "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen."

    Hat Wittgenstein den Formulierungsprozess vergessen? Oder muss man nach Wittgensteins Denken, auch über die Dinge schweigen, die noch nicht ausgesprochen wurden und erst noch die erste Formulierung brauchen?...das wäre m.E. unvernünftig.

    Es ist grundsätzlich schwer eine eigene Erkenntis in Worte zu fassen und sodann einem anderen Menschen mitzuteilen und verständlich zu machen. Hier im Forum wird jeder Versuch sogleich mißverstanden, diffamiert und mit Beleidigungen überhäuft.
    Im Forum macht es also wenig Sinn.

    Zum Schluss nur noch ein kurzer Versuch, der Dir wahrscheinlich nicht helfen wird zu verstehen:
    Das rechte Maß (messen, wiegen, zählen). + Die Zeit incl. den Zeiten. + Der Ort, das Ding, das Sein. = 3 die zusammengehören.

    Es scheint besser zu sein, wenn ich keine Erklärversuche mehr veröffendliche.
    Ich wünsche Dir viel Glück in diesem Forum.

    Liebe Grüße
     
  19. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.922
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Auch von mir ein herzliches Willkommen in dieser merkwürdigen Anstalt!
    Die kritischen Hinter-und Vorderfrager treffen sich jeden Morgen um 05.00 Uhr im Keller hinter der roten Tür!
     
  20. Zerch

    Zerch Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.162
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Nur ein abrupt aufgekommener Gedanke von mir. Im Zusammenhang mit Berichten über zunehmende Kriminalit, der Bildung von unsicheren Stadtgebieten und der teils überforderten Polizeikräfte, ergäbe es rein strategisch gesehen durchaus Sinn, die Lebenskosten drastisch zu erhöhen. -Danach wäre es nur eine Frage der Zeit.
    Die friedlichen Menschen, die es sich nicht leisten können, und von den Reichen nicht gerne gesehen werden, werden aus den Ballungszentren gedrückt, und kriminelle Menschen müssten erfolgreicher sein um bestehen zu können, und sind generell auffälliger in diesem veränderten Umfeld.

    Nebenbei würde ich sowieso jedem empfehlen sich aus Ballungsgebieten zu verziehen. -Einfach so, präventiv. Denn Ballungsgebiete sind so ziemlich die schlechtesten Plätze zum sich aufhalten, falls mal etwas richtig schief läuft.

    Es wird als zufriedener Mensch unter zufriedenen Menschen gerne unterschätzt. Menschen sind potenziell die gefährlichste bekannte Lebensform dieses Planeten.
    Über die lebensnotwendigen Grundlagen weit hinaus konditionierte Menschen könnten besonders gefährlich und rücksichtslos werden, wenn es plötzlich an lebensnotwendiger Grundlage fehlt.
     
    Popocatepetl gefällt das.

Diese Seite empfehlen