Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Versuch Wissen zu bündeln

Fallora-K3

Geselle
22. Mai 2003
18
Hallo. Jaja ich hör die ersten ja schon brüllen, "nun fängt er damit auch noch an", aaber, ich möchte in diesem Thread ma Versuchen. das was man weiss oder zumindest mit großer Sicherheit sagen kann zu bündeln.

Es geht um das Thema "Neuschwabenland":

Mooooment, net gleich die Scheuklappen hoch, mich interessiert hier net ob es da noch ein Naziregime oder einen Krempel gibt, sondern vielmehr, ob es in dem Bereich der "Neuschwabenland" genannt wird und um das Gebiet drumherum, die Möglichkeit gibt, eine Zivilisation aufzubauen.

Tragt mal "Eure" Fakten pro und contra hier ein wenn ihr wollt (Fotos, Karten, klimatische Bedingungne).
Keine Mutmassungen oder Thesen, da es die schon zu genüge gibt denk ich und ich will hier keinen langweilen.

Kurz und knapp :D

Bin ja mal gespannt....
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Leben am Südpol ist sehr wohlmöglich, warum auch nicht. Das die Erde hohl ist glaube ich auch nicht, aber das spricht noch lange nicht gegen eine Basis am Südpol. Das Klima macht es zwar schwer, aber die Eskimos bzw einige Forscher leben ja auch da. Aber wahrscheinlich werden wir die Wahrheit nie erfahren, und so können wir nur spekulieren, dass sich dort irgendein alter Arier seinen reinrassigen Popo abfriert :roll:
 

Cyberstar

Geselle
1. Mai 2002
27
Neu Schwabenland

mit dem Thema hab ich mich schon ne ganze Weile beschäftigt. Den "Nazi-Geheimkolonie" Quatsch kann man getrost vergessen. Das ist was für Kriegsromantiker die glauben dass das dritte Reich noch irgendwo weiter exsistieren muss.

Andere Dinge wie z.B. die Exsistenz von ausgestorbenen Lebewesen die dort noch Leben halt ich für möglich.

Auch die These das es zum inneren hin wärmer wird halt ich nicht für ausgeschlossen. Aufgrund der Magnetischen Strahlung scheint es ja auch sehr schwierig zu sein die gegend mit dem Flugzeug zu erkunden. Hab auch mal Satellitenfotos gesehen auf denen die Region kaum zu erkennen war. Angeblich auch wegen der magnetischen Strahlen.

Google spuckt ne ganze Menge aus zu dem Thema!
 

Cyberstar

Geselle
1. Mai 2002
27
@fallora

such mal nach dem Thread mit dem Titel Reichsdeutsche Flugscheiben und Kolonien. Das Teil ist mittlerweile bei 23 Pages angekommen. Eines der hartnäckigsten Themen überhaupt!

Da findet man so ziemlich alles!
 
G

Guest

Gast
So dele
meine kleine Welt

mein Haus


die insel liegt in der wechselfeuchten Zone
hat geringe Arbeitslosigkeit 0,7 %
und lebt in einem blühenden Kommunsimus
 

Fallora-K3

Geselle
22. Mai 2003
18
Nochmal

@ Paradewohlstandskind:
Es geht nicht darum ob die Erde hohl ist oder nicht, sondern ob ganz normales Leben dort möglich ist, ohne die Probleme von Nahrungsmitteln und Trinkwasser zum Beispiel. Bei Minusgraden kann man schlecht Äcker pflügen.

@ Cyberstar: Ja, den hab ich gelesen, aber mir gehts ja net um die Nazis sondern lediglich darum ob es dort möglich ist.
Denn wenn es dort keine Nazis gibt und es trotzdem möglich wäre dort Dinge zu erschaffen, dann frage ich mich wie lange es dauert bis die ersten Hobbynazis dort so etwas gerne versuchen würden....
 

Shadowwatch

Großmeister
29. April 2003
68
Ich denke mal mit dem richtigen technischen Knowhow, einer großen menge Geld und einigen Begeisterten wäre das realisierbar.
Als erstes müsste man sich eine Umgebung, ein sogenanntes Habitat anlegen, das von äußerlichen Umwelteinflüssen geschützt ist. Also am besten unters Eis, denn dort ist man vor Stürmen (und bösen Amis :D ) gut geschützt. Ganz nebenbei ist Eis und Schnee ein guter Wärmeisolator.

Als nächstes füllt man das Habitat mit allem was man halt so braucht, eine Wasseraufbereitunganlage für Abwasser nicht für Frischwasser, das ist in der Antarktis wie in der Arktis nämich das Reinste und sauberste auf unserem Planeten und Frischwasser in Form von Eis ist massig vorhanden.
Natürlich braucht man auch einen Generator, der Energie für Strom und Wärme erzeugt, sinnvoll wäre da einer auf Wasserstoff basierend, oder das super einfache Ding, das Mr. Dingel in sein Wasserauto installiert hat (Wenn er es wircklich getan hat). Jede menge Muttererde also Humus, Pflanzen davon überwiegend Nutz- und Nahrungspflanzen, sowie Nutztiere.
Luxusgüter wären auch nicht verkehrt, denn so ein Mensch will ja unnütz beschäftigt werden, auch chillen genannt.

Schwierigwäre es meiner Meinung nach dafürzu sorgen, dass diese Leute kein Gruppenkolla befällt, was bei kleinen Gruppen sehr schnell geschieht.
Also umkehrschluss, es mussen sehr viele Begeisterte sein und jeder braucht Raum und Zeit für sich. Und um das zu gewärleisten braucht man noch mal sehr sehr viel Geld.

Ich hoffe ich bin nicht zu sehr in meine Phantasie abgetriftet.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten