Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Sklavenhandel lag in jüdischen Händen!

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
Hi Leutz,


hab bei PILT! http://www.pilt.de/article/Geschichte/1053067429.html folgendes gelesen:

"Der Sklavenhandel: Eine Spezialität der Juden ?

Juden waren die größten Schiffsausrüster für Sklavenschiffe in der karibischen Region. Dort lag das Sklaven-Schiff-Gewerbe hauptsächlich in jüdischen Händen. Die Schiffe gehörten nicht nur Juden, sondern wurden auch von Juden bemannt und segelten unter dem Kommando von jüdischen Kapitänen."

was haltet ihr davon?
darf man mit so einem wissen nun etwas vorverurteilen? :wink:


mfg pibaX
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
"Das Vergasen von Juden: Eine Spezialität der Deutschen?

Deutsche waren diejenigen, die das Töten in Richtung Perfektion trieben. Diese ganze Maschinerie lag hauptsächlich in deutschen Händen. Die KZs gehörten nicht nur Deutschen, sondern wurden auch von Deutschen geleitet."


Was hältst du davon (jetzt mal abgesehn von der Frage ob das alles wirklich so war wie wir es in der Schule "gelernt bekommen")?

Darfst du jetzt alle Deutschen vorverurteilen? Nein.


mfg duft

visit torte.duftbaum.com
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
@chef_koch

Auszug aus der Einleitung:
"Seltsam?, aber so steht es geschrieben: Im Magazin ?DER SPIEGEL? Nr. 8./1998 steht auf Seite 7"

aber sonst geht es dir gut??
habe ich dich irgendwie angegriffen, wenn ja tut es mir leid, wenn nicht maul!


@Duftbaum

danke das du meine ironie aufgedeckt hast und zwar genau mit dem beispiel welches ich im kopf hatte!!!!

danke pibaX
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Noch viel interessanter: Beinahe alle Käufer von Sklaven in den amerikanischen Kolonien waren Christen. Beinahe alle Sklavenjäger auf dem afrikanischen Kontinent waren Moslems.
Ganz abgesehen davon: Welche Rolle die Juden in der Karibik als Reeder und Ausrüster spielten kann ich nicht beurteilen, aber daß sie die Mannschaften gestellt haben sollen halte ich für ein Gerücht. Im GEO war vor ca einem Jahr jedenfalls ein Bericht, indem die Portugiesen als wichtigste Spediteure von Menschenmaterial genannt wurden.
 

Vondenburg

Vollkommener Meister
11. Februar 2003
519
@pibaX: Ein kleiner Tipp von mir. Besorg Dir die SPIEGEL-Ausgabe Nr.8/1998, schlag die Seite 7 auf und lese Dir den Artikel durch. (Überschrift "Sklaverei: Verbrechen des Jahrtausend", steht auch im Archiv von SPIEGEL-ONLINE, kostet aber 40 Cent)

Da steht nämlich NICHTS von jüdischen Kapitänen oder einem von Juden durchgeführten Sklavenhandel. (Originalzitat, der von PILT "zitierten" Stelle: Nach der Entdeckung Amerikas verschleppten Europäer Millionen Afrikaner in die Neue Welt. Der "schwarze Holocaust" beschäftigt zunehmend die historische Forschung - aber auch Hollywood.)

Die einzige Erwähnung der Juden in diesem Bericht geht auf den Vergleich Holocaust - Sklavenhandel zurück. Der Artikel beschreibt eher die Rolle der Europäer als Ganzes und deren Adelshäuser beim Sklavenhandel. (ähnlich wie es agentp bereits erklärte)

Zitat aus dem Artikel: "Europas Herrscherhäuser vergaben Lizenzen für den Sklavenhandel und erhoben Umsatzsteuern. Den Päpsten erzählten die Fürsten, daß sie mit den Erlösen aus dem Geschäft mit den Afrikanern Kriege gegen Muslime finanzieren könnten. So deckten Politik und Geistlichkeit die Sklaverei, die Ethik der katholischen Kirche ließ sie noch bis ins 19. Jahrhundert zu, und auch der Reformator Martin Luther fand daran nichts Anstößiges."
EDIT: Ich bringe dieses Zitat nur um zu zeigen, dass der Artikel neben den Vergleich Holocaust - Sklavenhandel überhaupt keinen Zusammenhang zwischen Juden und Sklaverei sieht.
 

RobbieX

Geselle
7. November 2002
33
Nicht nur die Deutschen waren perfekt darin, sondern die Russen waren auch nicht schlecht! Sollte man nicht aus dem Auge verlieren *fg*!
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Hehe ich habe grade in Lillys Signatur statt "Auch der Norden hat jetzt eine Loge!Klick" gelesen: "Auch der Norden hat jetzt eine Logik".
Hat mich sehr verwirrt und zum nachdenken angeregt. ;)
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
@Vondenburg
Vondenburg schrieb:
@pibaX: Ein kleiner Tipp von mir. Besorg Dir die SPIEGEL-Ausgabe Nr.8/1998, schlag die Seite 7 auf und lese Dir den Artikel durch. (Überschrift "Sklaverei: Verbrechen des Jahrtausend", steht auch im Archiv von SPIEGEL-ONLINE, kostet aber 40 Cent)

Da steht nämlich NICHTS von jüdischen Kapitänen oder einem von Juden durchgeführten Sklavenhandel. (Originalzitat, der von PILT "zitierten" Stelle: Nach der Entdeckung Amerikas verschleppten Europäer Millionen Afrikaner in die Neue Welt. Der "schwarze Holocaust" beschäftigt zunehmend die historische Forschung - aber auch Hollywood.)

Die einzige Erwähnung der Juden in diesem Bericht geht auf den Vergleich Holocaust - Sklavenhandel zurück. Der Artikel beschreibt eher die Rolle der Europäer als Ganzes und deren Adelshäuser beim Sklavenhandel. (ähnlich wie es agentp bereits erklärte)

Zitat aus dem Artikel: "Europas Herrscherhäuser vergaben Lizenzen für den Sklavenhandel und erhoben Umsatzsteuern. Den Päpsten erzählten die Fürsten, daß sie mit den Erlösen aus dem Geschäft mit den Afrikanern Kriege gegen Muslime finanzieren könnten. So deckten Politik und Geistlichkeit die Sklaverei, die Ethik der katholischen Kirche ließ sie noch bis ins 19. Jahrhundert zu, und auch der Reformator Martin Luther fand daran nichts Anstößiges."
EDIT: Ich bringe dieses Zitat nur um zu zeigen, dass der Artikel neben den Vergleich Holocaust - Sklavenhandel überhaupt keinen Zusammenhang zwischen Juden und Sklaverei sieht.


danke Vondenburg
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
äh pibax, kannst du jetzt nochmal deine überschrift erklären? ich habe immernoch nicht verstanden, wie du auf sie gekommen bist.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Fantom
Das war die Überschrift des Pilt-Artikels der sich auf einen angeblichen Spiegelbericht beruft.

Namaste
Lilly
 
Oben Unten