Der Name Hitler

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von psst, 21. August 2002.

  1. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    @Agarthe...
    jeder Iraner, den du heute triffst, fast jeder... und so gut wie jeder Europäer sind "rein arisch"..oder zu einem grossen Teil arisch.

    Ich glaube, man benutzt Hitlers Sexuallebens-Thesen nur, um ihn weiter zu entmenschlichen...mal heisst es, er hatte nur einen Hoden, mal heisst es schwul, mal Sodomist...da hört man jeden Scheiss.
    Zu bedeuten hat das im Prinzip nichts, ausser dass man wiedermal bewiesen hat, dass er auf keinen Fall ein normaler Mensch war, es wär ja furchtbar Skandalös, wenn ein normaler Mensch wie du und ich sowas anrichten könnte!!! Unvorstellbar!!!

    Die Menschen neigen dazu, alles, wovor sie sich fürchten, als Monster zu betrachten.... Menschen sind ja ungefährlich!!
     
  2. Zerch

    Zerch Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.286
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Sicherlich darf nicht 100% davon ausgegangen werden , dass alles so war wie es heutzutage geschrieben steht.
    Er war und bleibt ein "normaler" Mensch wie jeder andere auch , doch hätte er meinesachtens lieber Architekt oder Maler werden sollen.
    Naja wir könnten die Schuld somit auch auf A.H.'s Vater übertragen , jedenfalls gehörige Teilschuld.
    Fakt ist jedenfalls dass alles für ihn/um ihn total dumm gelaufen ist.
    Tot ist er(ich nehme es einfach mal an) dazu ebenfalls schon lange.
    Eigentlich sollte man nicht-rückgängig-zu-machendes , geschehenes ruhen lassen....für alle Zeiten.
     
  3. Agarthe

    Agarthe Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    796
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @WzP:

    .

    Ist mir eigentlich auch nicht wichtig. Ich weiss nur, dass der arme Doc der Hitler auf arischen Reinheitsgrad hin überprüfen sollte, in einer ziemlichen Zwickmühle war. :lol:

    Er war ein Mensch, aber nicht wie ich. Und hoffentlich auch nicht wie Du. Für mich ist es unbestritten, dass an seinem Sexualleben einiges seltsam war, wie gesagt, gehen meine Vermutungen Richtung Schwarzmagie.

    Diese Mutmassungen müssen aber nicht immer dazu dienen, ihm Anormalität vorwerfen zu können, damit man sich besser fühlt.

    Ich traue ihm einiges zu, allerdings traue ich auch Leuten unserer Zeit einiges zu.

    Soviel dazu.
     
  4. Zerch

    Zerch Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.286
    Registriert seit:
    10. April 2002
    einige in der heutigen Zeit sind sogar noch unheimlicher.....bei A.H. wusste man wenigstens einigermassen woran man war.
     
  5. ^SpAWn^

    ^SpAWn^ Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Bei mir im Dorf , ohne Scheiss , heisst einer "Andreas Gerhold-Mengele"
     
  6. Zerch

    Zerch Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.286
    Registriert seit:
    10. April 2002
    bei mir im Geschäft heisst einer Sommer.Und in der Nähe gibts ne Tankstelle mit Autohandel, Auto-Göring , lol , Flugzeuge führt er trotzdem nicht unter dem Ladentisch.
     
  7. prof.dr.weiss nich

    prof.dr.weiss nich Geheimer Meister

    Beiträge:
    136
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    adolf nazi

    na ja das adolf nazi kein schöner name ist wegen der assoziationen ..hmmklar aber was wenn man rothschild oder goldmann oder thyssen heisst??
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    Jemand erwähnte daß sich Hitler seine Eva nur zur Show "hielt".
    Ich dachte, er hat sie auf seinem Berghof versteckt gehalten?

    Weiß jemand was mit seiner Familie geschah nachdem er die Macht ergriffen hatte? Oder waren da alle schon verstorben?

    Sonst könnte man ja denken er hätte ihnen schöne Landgüter beschafft oder ähnliches?
     
  9. Incubus

    Incubus Lehrling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    28. August 2002
    Hitler ein Schwarzmagier??? :lol:

    Der Mann war extrem abergläubisch und somit wohl auch nicht für schwarzmagische Rituale zu gebrauchen, wie folgende Anekdote eindrucksvoll unter Beweis stellt.

    1938 als Nazi Deutschland in Österreich einmarschiert war, fuhr Hitler im Triumphzug über die Innbrücke in seine Heimatstadt Braunau am Inn, wo er eine Rede zum <Anschluß> Österreichs halten sollte.
    Auf der österreichischen Seite der Brücke hatten sich bereits die Menschenmassen versammelt als Hitler dort ankam. In der vordersten Reihe stand eine in ein schwarzes Trauerkleid gehüllte Gestalt, die dem "Führer" :x einen solchen Schauer über den Rücken jagde das dieser kurzer Hand auf seine Ansprache verzichtete und Braunau schnellst möglich wieder verließ. Der abergläubische Hitler betrachtete diese Erscheinung als ein böses Omen das ihn dazu veranlasste seine Heimatstadt nie wieder zu besuchen. Tatsächlich war diese vermummte Gestalt niemand anderes als die Witwe des erst kürzlich verstorbenen NSDAP Obmannes von Braunau, die Hitler anstatt ihres verstorbenen Ehegattens begrüßen sollte.


    Aus seiner Familie machte sich Hitler auch nicht gerade viel, was diese aber nicht daran hinderte während dessen Gewaltherrschaft auch so mächtig Prestige zu ernten.
     

Diese Seite empfehlen