Der Heilige Geist

Dieses Thema im Forum "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO" wurde erstellt von Seventh Son, 4. Juni 2019.

  1. CHR1S

    CHR1S Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    836
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    Noch ein Manden..
     
  2. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.549
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Hast du eigene Worte oder zitierst du nur aus der Bibel?
    Die Religion der Wüste und der Halluzinationen. (Halluzinationen können Folge einer Psychose sein, sie können aber auch im Halbschlaf, unter Hypnose und Drogeneinwirkung oder bei Fieber auftreten).


    Er ist @manden der II.?

    Jetzt warte ich noch auf einen Hinweis aus dem Katechismus.

    Ja ja aber lt. Tetragramm soll über den Namen Gottes nicht zuviel gesprochen werden.
    Du hattest Selbstvertrauen oder hast du...großer Unterschied
     
  3. Osterhase

    Osterhase Geheimer Meister

    Beiträge:
    438
    Registriert seit:
    12. Mai 2013
    Manden war angehmer zu lesen.
     
  4. Seventh Son

    Seventh Son Geselle

    Beiträge:
    9
    Registriert seit:
    3. Juni 2019
    Offenbarung - Kapitel 2


    Sendschreiben an Europa


    Die Botschaft an die Städte in Europa: Dieses sage ich euch, ich kenne das Geheimnis der Sterne und bin mitten unter euch in den Städten: Ich weiß alles über euch, und daß ihr das Böse nicht ertragen könnt; und ich habe die geprüft, welche sich gläubige Kirchenleute nennen, und sind es nicht, und habe sie als Lügner überführt; doch ihr habt trotz ihrer Lügen weiter an mich geglaubt und habt euch nicht bekehren lassen. Doch ich mag es nicht, dass ihr euren ersten Glauben verlassen habt. Erinnert euch daran wovon ihr abgewichen seid und besinnt euch auf das Fundament eures Glaubens und handelt danach. Auf das ihr eure satanische Kultur beginnt zu hassen und zu verachten wie auch ich den Satanismus hasse. Hört genau zu was ich euch sage: - Dem, der Aufwacht, dem werde ich das Geheimnis des Weltenbaumes anvertrauen, welcher im Paradies steht.


    Sendschreiben an Asien


    Die Botschaft an die Städte in Asien: Dieses sage ich, der Erste und der Letzte, der starb und wieder lebendig wurde: Ich kenne eure Widersprüche und eure Fragen, doch habt ihr alle Antworten vor euch und in euch. Und ich kenne auch das dumme Geschwätz von denen die sagen sie seien wahre Gläubige, und sind es nicht, sondern eine Staatlich/Rechtliche Organisation. Man wird euch für euren Glaubenskampf ins Gefängnis sperren, doch bleibt weiterhin dem Glauben treu bis zum tot, es ist wie eine Prüfung, und ich werde euch mit der Zeit wieder alle aus den Gefängnissen befreien. Hört genau zu was ich euch sage: - Wer bereits von selbst Aufwacht, wird keinen körperlichen und seelischen Schaden erleiden durch das Aufwecken.


    Sendschreiben an Nordamerika


    Die Botschaft an die Städte in Nordamerika: Dieses sage ich, der die göttliche Gerechtigkeit verkündet. Ich weiß, wo ihr wohnt, dort wo Babylon ist; und auch ihr haltet fest an meinem Namen und habt meinen Glauben nicht verleugnet, auch in den Tagen, als treue Fundamentalisten des wahren Glaubens, die bei euch waren, dort wo Lüge und Sünde groß ist, und diese treuen Gotteskrieger ermordet wurden. Aber ich mag es nicht, dass ihr diese Gottlosen um euch länger duldet, welche den Satanismus praktizieren, dabei Tierleichen essen und für den Staat arbeiten um sich bezahlen zu lassen. Also habt auch ihr solche, welche in gleicher Weise an diesen satanischen Lehren festhalten. Hört sofort auf damit, oder ich werde die Volksverhetzung gegen euch betreiben. Hört genau zu was ich euch hier sage: Dem, der Aufwacht, dem werde ich von den verborgenen Geheimnissen geben; und ich werde ihm eine Nachricht schicken, und auf den Bildschirm eine neue E-Mail-Adresse geschrieben, welchen niemand kennt, als wer diese empfängt.


    Sendschreiben an Südamerika


    Die Botschaft an die Städte in Südamerika: Dieses sage ich, der Sohn Gottes, der ich wütend auf euch bin und euch vernichten möchte: Ich weiß alles über euch, und weiß, daß ihr gerne besser wärt als ihr bisher gewesen seid. Aber es gefällt mir nicht das ihr euch an eure Beamten haltet, die euch dazu animieren für den Staat zu arbeiten und euch mit Tierleichen ernähren. Und ihr hattet die Zeit, dass ihr euch ändert, doch ihr habt den Staat und die Politik weiter unterstützt und so sollt ihr auch die Vergeltung für die bösartigen Handlungen des Staates tragen. Und eure Kinder werde ich bewusst töten, und alle Städte werden erkennen, daß ich es bin, der wahrlich gut und gerecht ist: und ich werde euch einem jeden nach euren eigenen bösartigen Werken geben. Euch aber sage ich, den übrigen, die in Südamerika sind, so viele diese Lehre nicht haben, welche die Lüge dieser Welt, wie sie sagen, nicht erkannt haben: ich werfe keine andere Last auf euch; doch was ihr von mir habt haltet fest, bis ich komme. Und wer Aufwacht und meine Werke bewahrt bis ans Ende, dem werde ich politische Gewalt über die Nationen geben; und er wird die Befehle für die Vollstreckung der Vergeltung an den Gottlosen bekommen, wie auch ich diese von meinem Vater empfangen habe; und ich werde euch die Waffen geben. Hört genau zu was ich euch hier sage:

     
  5. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    4.265
    Registriert seit:
    10. April 2002
    :read:
     
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.732
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Leider verderben die modernen Wendungen den Tonfall komplett. Wie dem auch sei, bitte beenden Sie Ihre Morddrohungen, sonst wird man Ihnen den Zugang zum Forum verschließen und einen Engel mit einem flammenden Schwert davor lagern, daß er Sie wegtreibe.

    Jäger, Mod
     
  7. Seventh Son

    Seventh Son Geselle

    Beiträge:
    9
    Registriert seit:
    3. Juni 2019
    Predige ich denn jetzt Menschen oder Gott zu Dienst? Oder gedenke ich, Menschen gefällig zu sein? Wenn ich den Menschen noch gefällig wäre, so wäre ich Christi Knecht nicht. Denn ich bin vom Himmel gekommen, nicht daß ich meinen Willen tue, sondern den Willen des, der mich gesandt hat.

    So bin ich den einen, ein Geruch von Leben zu Leben, den anderen jedoch, ein Geruch von Tode zu Tode, und wer ist dazu tüchtig? Denn ich verfälsche nicht wie die vielen das Wort Gottes, sondern aus, aus Lauterkeit, sondern, ich sonder aus von Gott, und vor Gott, rede ich in Christo.

    Ihr seid von dem, was unten ist, ich bin von dem, was oben ist; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt. Daher sagte ich euch, daß ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glauben werdet, daß ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben. Ich bin durchaus das, was ich auch zu euch rede. Vieles habe ich über euch zu reden und zu richten, aber der mich gesandt hat, ist wahrhaftig; und ich, was ich von ihm gehört habe, das rede ich zu der Welt. Wenn ihr den Sohn des Menschen erhöht haben werdet, dann werdet ihr erkennen, daß ich es bin, und daß ich nichts von mir selbst tue, sondern wie der Vater mich gelehrt hat, das rede ich. Und der mich gesandt hat, ist mit mir; er hat mich nicht allein gelassen, weil ich allezeit das ihm Wohlgefällige tue.

    Ich selbst aber, ermahne euch durch die Sanftmut und Gelindigkeit des Christus, der ich unter euch gegenwärtig zwar demütig, abwesend aber kühn gegen euch bin. Ich flehe aber, daß ich anwesend nicht kühn sein müsse mit der Zuversicht, mit welcher ich gedenke, gegen etliche dreist zu sein, die mich als nach dem Fleische wandelnd erachten. Denn obwohl ich im Fleische wandel, kämpfe ich nicht nach dem Fleische; denn die Waffen meines Kampfes sind nicht fleischlich, sondern göttlich mächtig zur Zerstörung von Festungen; indem ich Vernunftschlüsse zerstöre und jede Höhe, die sich erhebt wider die Erkenntnis Gottes, und jeden Gedanken gefangen nehme unter den Gehorsam des Christus, und bereit stehe, allen Ungehorsam zu rächen, wenn euer Gehorsam erfüllt sein wird. Sehet ihr auf das, was vor Augen ist? Wenn jemand sich selbst zutraut, daß er Christi sei, so denke er dies wiederum bei sich selbst, daß, gleichwie er Christi ist, also auch ich. Denn falls ich mich auch etwas mehr über meine Gewalt rühmen wollte, die mir der Herr zur Auferbauung und nicht zu eurer Zerstörung gegeben hat, so werde ich nicht zu Schanden werden, auf daß ich nicht scheine, als wolle ich euch durch die Briefe schrecken.

    - Denn die Briefe, sagt man, sind gewichtig und kräftig, aber die Gegenwart des Leibes ist schwach und die Rede verächtlich.

    Ein solcher denke dieses, daß, wie ich abwesend im Worte durch Briefe bin, ich auch anwesend in der Tat sein werde.

    Denn ich wage nicht, mich selbst etlichen derer beizuzählen oder zu vergleichen, die sich selbst empfehlen; sie aber, indem sie sich an sich selbst messen und sich mit sich selbst vergleichen, sind unverständig. ich aber will mich nicht ins Maßlose rühmen, sondern nach dem Maße des Wirkungskreises, den der Gott des Maßes mir zugeteilt hat, um auch bis zu euch zu gelangen.

    Denn mein Rühmen ist dieses: das Zeugnis meines Gewissens, daß ich in Einfalt und Lauterkeit Gottes, nicht in fleischlicher Weisheit, sondern in der Gnade Gottes meinen Verkehr gehabt habe in der Welt, am meisten aber bei euch. - Denn ich schreibe euch nichts anderes, als was ihr kennet oder auch anerkennet; ich hoffe aber, daß ihr es bis ans Ende anerkennen werdet, gleichwie ihr auch mich zum Teil anerkannt habt, daß ich euer Ruhm bin, so wie auch ihr der meine seid an dem Tage des Herrn Jesus.
    Auf daß (wie geschrieben steht), "wer sich rühmt, der rühme sich des HERRN!"



     
  8. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.549
    Registriert seit:
    19. September 2017
    NOCHMALS

    Hast du eigene Worte?

    Du hattest Selbstvertrauen oder hast du?
     
  9. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.080
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Ich weiß schon, warum mir Far Cry 5 so viel Spaß macht.
     
    Seventh Son gefällt das.

Diese Seite empfehlen