Der Corona Virus

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
Nachdem ich heute im Radio gehört habe was den Corona Virus von bisherigen ähnlichen Viren wie dem Sars Virus unterscheidet scheint mir hat dieser Virus das Potential Millionen zu töten. Der entscheidende Unterschied ist das man sich mit dem Corona Virus schon bei jemandem anstecken kann der noch keine Symptome zeigt, der evtl. nicht mal selbst weiß das er überhaupt krank ist. Dazu kommt die lange Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen.

Eine kranke Person die nicht weiß das sie krank ist kann also in 14 Tagen 100-1000 Leute anstecken. Und diese 100-1000 Personen können wieder soviele anstecken. Es könnten also schon jetzt sehr viele krank sein die es noch nicht wissen.

Jetzt verstehe ich auch die radikalen Maßnahmen der Chinesen. Die mögen im ersten Moment übertrieben wirken, aber sind es nicht.
 

a-roy

Mensch
Erinnert mich an die Pest, der 1348 ca. 1/3 der europäischen Bevölkerung zum Opfer fiel.
Auch an die 'spanische Grippe', die zwischen 1918-1920 ca. 50 Millionen Todesopfer forderte.
Und dann ist mir diese Legende ein gefallen: https://de.wikipedia.org/wiki/Sissa_ibn_Dahir
Was könnten die Länder und der Einzelne tun?
China hat sich ja schon (zu spät?) weitestgehend ab geschottet.
D erwägt, alle Deutschen aus China aus zu fliegen.
Keine Flüge mehr nach und von China?
Meldepflicht (+ entsprechende Untersuchungen) für alle, die in den letzten 14 Tagen in China waren?
Und wir?
Mundschutz oder zu Hause bleiben (wer sich das leisten kann)?
Häufig Hände waschen und lüften?
Bei solchen Pandemien denke ich manchmal, dass 'Mutter Erde' ihren Menschenkindern klar machen will, dass es so nicht weiter geht!
 

Barlei

Gesperrter Benutzer
Wenn man nicht gerade n Säugling, alt oder insgesamt Immungeschwächt ist, dann hat man wohl eher weniger zu befürchten.
Nach zwanzig Minuten Recherche im Netz, scheinen sich Experten noch nicht sicher aber die überwiegende Meinung schätzt die Sterblichkeit immer noch geringer ein, als bei der normalen Grippe. (Eindruck meiner Recherche)
Jetzt weiß man natürlich noch nicht was denn stimmen wird und ich möchte es auch nicht klein reden, ich wollte lediglich beitragen das ich die Einschätzung von Aragon70, "Potenzial Millionen zu töten", zur Zeit noch nicht teile.

 

Malakim

Insubordinate
Wenn man sich aber klar macht das die letzte große Grippewelle 2018 laut RKI etwa 25000 in unserem Land das Leben gekostet hat. Dazu ist die Mortalität der Influenza abhängig vom zirkulierenden Subtyp. Sie schwankte nach Schätzungen des RKI im Zeitraum von 1985-2006 zwischen 0,1 und 38 Todesfällen pro 100.000 Einwohner.

Derzeit sterben etwa 10% der Erkrankten. Wir können davon ausgehen, das sie vollumfänglich medizinisch versorgt wurden, die Kapazitäten der Krankenhäuser sind noch gegeben. Wir können auch davon ausgehen das sich nicht überwiegend die gefährdeten Gruppen (Kleinkinder und Alte) angesteckt haben. Die Sterblichkeitsrate ist also deutlich höher als bei Influenza.
Gleichzeitig ist die Corona Ansteckungsgefahr etwa vergleichbar mit der von Influenza.

Trifft diese Krankheit ungebremst auf Länder mit niedrigem medizinischen Versorgungsstand und ohne Pläne eine Pandemie einzudämmen so sind sehr hohe Todeszahlen zu erwarten und eine weitere Ausbreitung kaum noch zu verhindern.

Also meine Recherche hat was anderes ergeben. Man ist sich ziemlich einig das die Sterblichkeit zwar geringer als bei SARS aber deutlich höher als bei Influenza ist.
 

Barlei

Gesperrter Benutzer
Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Eindrücke/ Recherchen sein können. :-)

Aber ja, wir werden sehen was passieren wird.
 

Barlei

Gesperrter Benutzer
Derzeit sterben etwa 10% der Erkrankten.
Laut dem o.g. Link der Bundrsregierug, liegt eine Sterberate von 2,2% vor. (7711 Fälle - 170 Tote)
Das sind natürlich keine 10%. Woher hast Du die Zahl?
Du hast natürlich dennoch Recht mit der Aussage:

aber deutlich höher als bei Influenza ist.
(Grippewelle Deutschland 2018:
9Mio registrierte Fälle - 25Tsd Tote = 0,3%)

Also tatsächlich höher als bei Influenza.


Wir können davon ausgehen, das sie vollumfänglich medizinisch versorgt wurden,
Ich weiß nicht ob das "vollumfänglich" wirklich auch mit Deutschland zu vergleichen ist.
Ich bin mir also nicht sicher ob unsere Vorstellungen von Grundversorgung in China, vergleichbar ist mit unserer Grundversorgung ist, und wirklich auch für jeden Menschen gleich zutrifft, wie es ja in Deutschland der Fall ist. Bezogen auf Grundversorgung für jeden.
 
Zuletzt bearbeitet:

almende

Noachite
z. Zt. herrscht eine panische und völlig überzeichnete
Reaktion auf einen winzigen Grippeerreger.
Das ist nicht die Pest oder die Zombieapokalypse.

Es sind schon wieder die gleichen VT von den gleichen
VT-Seiten ins Netz gestellt.

Aber wahrscheinlich wird jetzt 95% der Menschheit sterben.
:don::vogel:
 

Sonsee

Großer Auserwählter
z. Zt. herrscht eine panische und völlig überzeichnete
Reaktion auf einen winzigen Grippeerreger.
Das ist nicht die Pest oder die Zombieapokalypse.

Es sind schon wieder die gleichen VT von den gleichen
VT-Seiten ins Netz gestellt.

Aber wahrscheinlich wird jetzt 95% der Menschheit sterben.
:don::vogel:
Die Chinesen managen eine völlig gute Vorbeugung, damit nicht erst tausende, an diesem Virus, dass extrem ansteckend ist, sterben müssen. Das ist weder panisch noch übertrieben sondern sehr fürsorglich.
 

almende

Noachite
Es ging mir um die Reaktion der Medien.
Das es in den Millionen-Städten die in
China üblich sind niemand eine Epidemie
haben möchte ist verständlich.
Und hier in Europa möchte man auch keinen
unbekannten Grippevirus haben.
 

Barlei

Gesperrter Benutzer
Meine Nachricht (Frage) war an Sonsee gerichtet ........ Ich kann aber verstehen das Du Dich eventuell angesprochen gefühlt hast. ......... Kann man so lesen ..... :-)
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
Das mit der geringen Sterblichkeit habe ich auch gelesen. Sicher ein Vorteil, falls er nicht mutiert. Aber je weiter der Virus sich verbreitet desto höher die Chance daß das passiert und ein neuer noch gefährlicherer Stamm daraus entsteht.

Es gibt Simulationen die berechnen für wieviele Tote ein Corona Virus verantwortlich sein könnte. Wenn man keine brauchbaren Gegenmaßnahmen einleitet wohl bis zu 65 Mio.


Da man aber im Moment Gegenmaßnahmen einleitet iist die Chance sicher geringer das es soviele werden..

Gibt auch schon eine Verschwörungstheorie das Bill Gates dahinter steckt weil er in einer Netflix Docu vor dem jetzt eingetretenen Szenario gewarnt hat.

https://www.ccn.com/bill-gates-predicted-coronavirus-like-outbreak-in-2019-netflix-documentary/

Ist aber natürlich Quatsch, macht aus Sicht von Bill Gtes auch keinen Sinn.
 

Popocatepetl

Prinz von Libanon
ist das die gleiche simulation, die für SARS so um die 30 mio tote vorher gesagt hat ?

nicht das ich das momentane geschehen runter spielen mag, sehe das durchaus ernst. evtl ist ein bißchen panikmache auch gar nicht verkehrt, damit (ich nenne es mal) schlichtere gemüter sich auch gedanken über die lage machen.

ich für meinen teil warte jetzt erst mal die nächsten zwei wochen ab, und das mit so wenig menschenkontakt wie möglich. dann mal weiter schauen :)
 

Schizogen

Gesperrter Benutzer
Ich wollte das Thema zum Coronavirus auch unbedingt kommentieren, da ich die mediale Darstellung in den DEUTSCHEN Nachrichten leider ABSOLUT UNVERANTWORTLICH finde und hier insbesondere das Verhalten des Gesundheitsministers, Jens Spahn. Leider fällt mir Jens Spahn nach seinem Vorstoß zur Organspende-Pflicht ein zweites Mal sehr negativ auf, indem er hier immer wieder die Messages auf Pressekonferenzen und in TV-Talkshows etc. verbreitet, der Coronavirus wäre nicht so gefährlich, insbesondere im Vergleich zum Grippe-Virus und dass die deutsche Politik die Panik vermeiden will. Mir fallen hier die deutschen Nachrichten sehr negativ auf: man soll auf Mundschutz verzichten, weil er nur vor Schmierinfektion schütze. Unverantwortlich, denn nebenbei verhindert Mundschutz doch die Übertragung des Erregers, wenn der Träger des Mundschutzes infiziert sei!

Heute verweigerte Russland einer deutschen Maschine die Zwischenlandung in Moskau! So weit ist es schon... Deutsche werden als Gefährder gesehen. Heute wurde bekannt, dass ein Deutscher den Virus nach Spanien gebracht hat... Peinlich!


Kapiert Spahn nicht, worum es geht? Der ganze Planet versucht verzweifelt, die globale Ausbreitung zu verhindern!!! Es geht nicht darum, wie tödlich er ist (und er ist sehr tödlich)! Und es geht auch nicht, dass man in den Medien ständig die Message verbreitet, es gäbe nur wenige Fälle im nicht-chinesischen Ausland. Es soll und darf es gar nicht geben! Hallo? Die Inkubationszeit sind 14 Tage...

Wohin soll das führen? Wir müssen als Bundesrepublik scharfe Maßnahmen treffen, gerade als zentralkontinentaler Mittelpunkt in Europa. Wenn der Virus in Frankfurt ist, beginnt eine Katastrophe. Genauso, wenn er in Berlin ist. Zum Glück lebe ich in der Provinz, Thüringen, aber ich habe auch Angst...

Im Merkur las ich, deutsche Ärzte sehen eine Quarantäne als überflüssig an. Man könne Coronavirus-Infizierte in einer normalen Inensivstation behandeln!? Da spinnen deutsche Gesundheitsexperten,... ja...! Leider..., leider, doch! Wie stehen wir da, wenn es doch zu einer Ausbreitung kommt? Ich finde das unverantwortlich, es ist eine globale, internationale Pflicht, die Ausbreitung zu verhindern... Anstatt das Tragen von Mundschutz zum Beispiel als unnötig zu sehen... Und zu sagen, eine Isolierung der Patienten wäre nicht nötig... In Russland wurden heute zwei Fälle bekannt und sie werden in SIBIRIEN isoliert. So geht das... Es geht um die globale Ausbreitung, denn wir wollen nicht, dass der Virus ständig in Wellen von ganz vielen "Trägern" in der Bevölkerung als "unterschwellige" Epidemie schlummert... Ich komme da nicht runter. Schlimm, schlimm, dieser Spahn!
 
Zuletzt bearbeitet:

Popocatepetl

Prinz von Libanon
Heute verweigerte Russland einer deutschen Maschine die Zwischenlandung in Moskau! So weit ist es schon... Deutsche werden als Gefährder gesehen.
das dürfte wohl die maschine mit den evakuierten aus china gewesen sein. ;)


nachtrag:
Wenn der Virus in Frankfurt ist, beginnt eine Katastrophe.
genau da ist besagte maschine gelandet. sehr wahrscheinlich ist es jedoch schon vorher da gewesen. gehe ich jedenfalls stark von aus...
 

Schizogen

Gesperrter Benutzer
das dürfte wohl die maschine mit den evakuierten aus china gewesen sein... ;)
Richtig! Russen sind doch nicht bescheuert...!

Übrigens: Ganz ernsthaft überlege ich, ob ich heute und in nächster Zeit in Kneipen und Diskos gehe... Ich sehe das eher "ernst"!

Nachtrag:

Ach, wir Deutschen lassen die Evakuierten auch noch in Frankfurt am Main LANDEN? Das wusste ich gar nicht.... Danke für die Info! Oh, also dass Deutsche da so locker sind, finde ich strange... Wenn alles gut geht, ist in Frankfurt nichts passiert. Aber stell dir vor, nur ein Passagier war infiziert...!

Dann sind es mittlerweile vielleicht die meisten Passagiere der Maschine und vielleicht sogar die Crew. Und darum geht es nicht mal. Wir sind als Deutsche doch sonst so vorsichtig. Da würde ich doch nicht die Evakuation in Frankfurt beginnen, wo unser zentraler Flughafen ist.

Inbesondere aus internationaler Sicht ist der Flughafen Frankfurt absolut zentral und von dort könnte der Virus sich international verbreiten (es wäre aus altruistischer Sicht schon verpflichtend, sichere Verfahren bei der Evakuierung zu wählen, aber doch auch für unser eigenes Volk und die Volkswirtschaft und und und); ferner ist Frankfurt am Main eine Metropole, in der man eine Ausbreitung nicht so leicht eindämmen kann. Wisst ihr wie teuer das wäre, Frankfurt in Isolation zu stecken, wie Wuhan? Noch viel teurer, vermute ich fast! Da sind Banken... es ist eine Großstadt und der Flughafen würde Monate lang still liegen... Unsere Politiker müssen spinnen... Das wäre mir Frankfurt aber wert... Ehrlich gesagt!

So weit ich weiß, werden die Evakuierten erst mal irgendwo in einem Dorf isoliert. Ich hoffe, meine Infos stimmen. In Frankreich geht man auch so vor und steckt alle (dort freiwilligen Rückkehrer) erstmal gemeinsam an EINEN Ort in Quarantäne; das ist auch richtig so, finde ich! Und es war auch richtig von Deutschen, Staatsangehörige erstmal zurückzuholen... Wenigstens das!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten