Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Den heiligen Sonntag abschaffen???

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Hallöchen und guten Morgen erst mal.
Da habe ich mich doch heute an einem Samstag mal wieder an die Arbeit geschleppt und es geht mir wirklich nicht so gut, da meine Freunde Freitag abends einfach keine Rücksicht darauf nehmen ob ich am Wochenende arbeiten muß oder nicht.
:roll:
An diesem gestrigen Abend hat sich unter uns ein Debatte aufgetan, nachdem sich einige mal wieder darüber lustig gemacht hatten, daß z.B. ich und noch ein anderer Bekannter an diesem Wochenende arbeiten müßen. Ich dagegen habe versucht gegen zu argumentieren, daß ich ja einen technischen Support mache und meine Kunden doch sehr verärgert seien, wenn man mich/uns am Wochenende im Notfall nicht erreichen könnte. Gegenargument: „Samstag könnte man ja noch verstehen, aber wozu den am Sonntag, das würde doch jeder normale Mensch verstehen, daß man da frei macht!“. Und so ging das hin und her, schließlich endete das ganze dann auch noch mit einer Diskussion über die Ladenöffnungszeiten.

Ich frage mich nun, ob es denn wirklich noch immer zeitgemäß ist den Sonntag als „heilig“ zu betrachten?
Und ob man es sich angesichts der derzeitigen Arbeitslosigkeit überhaupt noch leisten kann speziell nach Jobs zu suchen an denen das Wochenende generell frei ist?
Ich persönlich habe vor langer Zeit einmal mit einer Ausbildung in der Gastronomie mein Berufsleben begonnen, daher kenne ich es gar nicht anders und es stört mich nicht im geringsten an Wochenenden zu arbeiten, eher im Gegenteil, denn an solchen Tagen wie heute bleibt man doch meistens von den Blicken der Chef´s verschont, ist doch auch schön oder!?
So und nun seid Ihr dran!

Mit freundlichen Grüßen

Euer Ring
 

DarkEmperor

Geheimer Meister
4. Juli 2003
126
Ich bin der Meinung, der Sonntag MUSS frei bleiben! Andernfalls müsste auf jeden Fall über einen Lohn- bzw. Freizeitausgleich an anderen Tagen nachgedacht werden. Nein. Nicht nur nachgedacht. Ein solcher Ausgleich wäre dann sozusagen unbedingte Pflicht.

Nur wage ich zu bezweifeln, das damit auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Ich denke, dadurch werden allenfalls die Überstundenzahlen der bisherigen regulär beschäftigten Mitarbeiter ansteigen.

Bei meinem Betrieb ist das nicht anders. Es werden Stellen gekürzt, und wenn demnächst unsere Beamten wieder 41 Stunden arbeiten müssen, werden NOCH MEHR Stellen gekürzt, weil der Rest ja dann länger arbeitet und das daher mitmachen kann.

Die Grundidee, das deswegen neue Leute eingestellt werden sollen, wird auf diesem Wege unterwandert. Eine solche Idee ist allenfalls ein weiterer willkommener Anreiz für die Unternehmer, noch mehr Einsparungen vorzunehmen.

Die Theorie ist eine Sache. Die Praxis allerorten schaut da leider etwas anders aus.
 

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
@DarkEmperor
Andernfalls müsste auf jeden Fall über einen Lohn- bzw. Freizeitausgleich an anderen Tagen nachgedacht werden. Nein. Nicht nur nachgedacht. Ein solcher Ausgleich wäre dann sozusagen unbedingte Pflicht.
Da bin ich auf jeden Fall Deiner Meinung. Ich rede auch nicht davon die freien Tage zu reduzieren, sondern den Sonntag evtl. als ganz normalen Arbeitstag zu sehen. Natürlich müßte man dann entsprechend an einem anderen Tag der Woche frei bekommen und natürlich sollten für Wochenendarbeit zuschläge gezahlt werden, ganz klar!! Obwohl ich Dir sagen muß, das mit den Wochenendzuschlägen interessiert z.B. in der Gastronomie keine Sau (Chef), wahrscheinlich ist das auch in anderen Berufszweigen die WE arbeiten müßen so, aber bei der Gastro weiß ich´s definitiv.

MfG

Ring
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Ist ja traurig, wenn Traditionen gekippt werden sollen. Sonntag sollte frei bleiben. Nasonsten könnet man auch Ostern, Weihnachten usw. abschaffen. Für Familien wäre das ganz unpassend.
 

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Für Familien wäre das ganz unpassend.
Nach meiner Meinung das einzige Argument was wirklich bestechend ist, aber auch dafür könnte man eine Ausnahmeregelung treffen und in den Tarifverträgen verankern.

MfG

Ring
 

Tetsuo

Geheimer Sekretär
9. Juli 2003
649
Na klasse das unsere Kultur mal wieder von der "besseren" Amerikanischen Lebensweise platt gemacht wird!
Wenn ich Sonntags nen Bier brauche geh ich zur Tanke dafür muss ich nich in den Supermarkt.
 

J_ID

Großmeister
17. September 2002
74
Der freie Sonntag gehört meiner Meinung nach schon lange abgeschafft. Genauso wie das leidige Gebimmel der Kirchenglocken am Sonntagmorgen :twisted:

J_ID
 

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Versteht mich hier denn keiner?? Ich will doch niemandem was böses!!Es geht nicht darum Sonntags Bier im Supermarkt kaufen zu können. Sieht denn hier keiner die Vorteile? Musstet Ihr noch nie einen Urlaubstag opfern um wichtige Wege zum Amt zu machen? Und die zwei freien Tage behaltet Ihr doch trotzdem, könnt sie halt nur flexiebler einsetzen!
Und ob mein freier Tag nun den Name Sonntag oder Mittwoch trägt ist doch ziemlich egal!

MfG

Ring
 

Tetsuo

Geheimer Sekretär
9. Juli 2003
649
Was für ein Chaos soll das dengeben?
Z.B. Das WE Programm im TV! Ausserdem wird man es nie schaffen sich so frei zu nehmen wie man möchte! (aufgrund böser Chefs)
 

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Tetsuo schrieb:
Was für ein Chaos soll das dengeben?
Z.B. Das WE Programm im TV! Ausserdem wird man es nie schaffen sich so frei zu nehmen wie man möchte! (aufgrund böser Chefs)

OK,das ist natürlich eine erdrückende Argumentation :?
Keiner versteht mich :cry:

MfG

Ring
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Moin zusammen, ich habe auch schon diverse Schichtdiensterfahrungen hinter mir. Ich hatte oft keinen Sonntag / Feiertag oder gar ein Wochenende.

Es ist übeler als man denkt, denn alle deine Freunde machen Party´s am Wo-Ende, Geburtstage , Feste, Veranstaltungen, Konzerte und so weiter.... .

Wenn nun die Sperre am Sonntag fällt ist nichts mehr mit einem Konzertbesuch! Das kannst Du dann knicken. Familie vergisst Du besser gleich, denn wenn es auch zu Beginn heißt ..."Aber Schatz das ist doch ok, macht doch nichts..." hörst Du nach ca. 5 Monaten einen Trennungsgrund "...du hattest ja nie Zeit für mich ...."



Ich tendiere sogar eher dazu den Freitag noch zu halbieren! Damit meine ich Das Freitag maximal einen halben Tag gearbeitet werden darf; dafür die Stunden auf die Woche (flexibel) verlegt werden darf uund für den halben Freitag dann eine 320 € Kraft eingesetzt werden kann und soll.


mfg Don
 

danny77

Geheimer Meister
26. November 2002
417
ich brauche den sonntag als ruhigen pol in der woche, an dem alles viiiel langsamer abläuft, ja fast stillsteht. keiner arbeitet, keiner erwartet, daß jemand arbeitet(!), die strassen sind leerer, die geschäfte haben zu (ganz wichtig, man KANN garnicht einkaufen gehen müssen).
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
ich brauche den sonntag als ruhigen pol in der woche, an dem alles viiiel langsamer abläuft, ja fast stillsteht. keiner arbeitet, keiner erwartet, daß jemand arbeitet(!), die strassen sind leerer, die geschäfte haben zu (ganz wichtig, man KANN garnicht einkaufen gehen müssen).

Hier gebe ich Dir recht, wenn Du auch einen typischen Denkfehler in Dir trägst.

(ganz wichtig, man KANN garnicht einkaufen gehen müssen).

Denn hier setzt Du Dich selbst der Konsumgesellscahft aus und nimmst Konsum als was essentielles.

Das soll nicht als Kritik an Deiner Person betrachtet werden, denn es sind viele Hunderttausende die so denken.


Mfg Don
 

zeskwetsch

Geheimer Meister
27. Dezember 2002
238
Mein lieber Don,

ich habe kein Wasser mehr im Haus, das Leitungswasser schmeckt übelst und es ist Sonntag.

Ja du hast recht, die Zwänge der Konsumgesellschaft (etwa der Zwang, sonntags in den meisten Branchen nicht arbeiten zu dürfen) sind grausam.

Und wieso heiligt niemand den Freitag/Sabbat?

Shalom,
zeskwetsch
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Und wieso heiligt niemand den Freitag/Sabbat?

Weil wir in Deutschland leben und nicht in Israel :lol:

Und wenn Du es nicht auf die Reihe bekommst deine Vorräte rechtzeitig aufzufrischen bist Du selbst Schuld, sorry doch das ist nun mal so. :?

mfg Don
 

zeskwetsch

Geheimer Meister
27. Dezember 2002
238
Don schrieb:
Und wieso heiligt niemand den Freitag/Sabbat?

Weil wir in Deutschland leben und nicht in Israel :lol:
Ich denke, man sollte jedem das Recht auf einen Feiertag pro Woche geben. Wann er den nimmt ist dann Verhandlungssache zwischen ihm und dem Arbeitgeber.

Die Bevormundung durch den Staat (Sonntag ist unser Feiertag und basta) ist mE unerträglich.
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Der Vorteil ist doch der, dass alle Menschen den Feiertag am gleichen Tag haben.
Schulkinder genauso wie Fabrikarbeiter und Bankdirektoren.

Das Chaos will ich sehen, wenn jeden Tag irgendwer in einer Firma fehlt.
Manche Schüler sich Dienstags freinehmen, andere Donnerstags.
Im schlimmsten Fall fehlt jeden Tag 1/7 der Beschäftigten einer Firma
 
Oben Unten