Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Das 5-Liter-Auto - 5 Liter Wasser genügen!

Was haltet ihr davon?

  • Das kann nicht funktionieren!

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    161

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Wasserauto Daniel Dingel

Der umgerüstete Toyota Corolla 1.6i:
Mit 5 Litern Leitungswasser 500 km.
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h.
500 U/min Leerlaufdrehzahl.
Abgas: ein paar Wassertropfen

Im Frühjahr 2000 ist das Wasserauto mehrmals im Philippinischen Fernsehen gekommen. Am 12.8.99 erschien ein Artikel im Philippine Daily Inquirer (ebenso ein weiterer Artikel mit Photo am 26.08.99). Laut einem philippinischen Fernsehbericht soll Anfang 2001 die Serienproduktion auf den Philippinien beginnen. Großkonzerne wie VW haben ebenfalls schon bei Dingel vorgesprochen (um evtl. Patente aufzukaufen und auf Eis zu legen? ;-)

Stefan Hartmann (www.overunity.com) hat Mitte 2000 ein sehr interessantes telefonisches Interview mit Daniel Dingel geführt, in dem dieser seinen Werdegang und seine Zukunftspläne beschreibt. Wolfgang Czapp, der einen eigenen 5 Minuten Video über Dingels Wasserauto drehte, berichtet, daß Dingel speziell beschichtete Elektroden benutzt, um einen hohen Stromfluß und ein Korrodieren der Elektroden zu verhindern.

Quelle: http://www.wasserauto.de/html/daniel_dingel.html
Und jetzt behauptet bitte nicht, "Das ist auf den Philippinen, das sind Wilde!"

gruß

trashy
 

Ventus

Vollkommener Meister
15. März 2003
517
fakt ist , das solche Wasserstoffzellenbetriebene (Wasn Wort :) ) Autos
durchaus schon erfunden / gebaut worden sind .
Doch sind gewisse Konzerne / Gesellschaften an der "Abschaffung" dieser vermeidlichen Fahrzeuge intressiert.... die Gründe brauch ich wohl nicht zu nennen.
Aber diese 200 km/h klingen unrealistisch muss ich auch sagen!
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
Man möchte mal
Wissen wie das Funktioniert, wenn so was gäbe, das wäre cool, es gibt ja erstmal Wasserstoff und Erdgas, da dauert das noch ein bisschen mit Wasser...leider
 

Ventus

Vollkommener Meister
15. März 2003
517
@Tominaitor

Ich würde mal sagen das man diese Wasserstofftellen Karren doch irgendwie modifizieren kann , das man sie mit H²o betanken kann und sie das automatisch in Wasserstoff umwandeln. Das müsste doch theoretisch gehen oder?
 

gravedigger

Geheimer Meister
21. März 2003
110
es ist schon merkwürdig...

anscheinend hat der typ im physikunterricht nicht aufgepasst... es gibt keine "äther"- energie... so ein schwachsinn :lol: :lol: :lol:
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
Theroetisch geht´s bestimmt, aber ob man das in die Praxis umsetzen kann ist Fraglich, H² ist ja fast(!!!!) H²O, das muss mal in den nächsten Jahren als Prototyp rauskommen, und dann Serienreif sein, mit max 250 km/h, das wäre Genial!
 

Ventus

Vollkommener Meister
15. März 2003
517
Ich hoffe mal das sich nicht wieder irgendwelche Ölscheiche dazu entschlliessen "rein zufällig" die patente aufzukaufen und dann "rein zufällig diese Gleichen dann der öffentlichkeit vorzuenthalten...
So wirds nämlich 100%ig passieren.
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Die Kennlinie von Brennstoffzellen ist auch nicht so berauschend.
Zudem aus dem Wasser muß erst mal Wasserstoff gewonnen werden, also erstmal Energie reinstecken, Verlust gibts immer und am Ende bekommt man weniger raus als man investiert hat.
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
Ich will dieses Jahr noch ein Auto was mit Wasser fährt... ICH WILL :wink:

Ich glaube aber nicht das sich das erste Wasserauto gleich die Ölscheiche unterm Nagel reißen, hoffe ich zumindest nicht!

@gravedigger

Das war bestimmt der Daniel Dingel den du meinst, wenn der so heißt... :wink:
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Ventus schrieb:
fakt ist , das solche Wasserstoffzellenbetriebene (Wasn Wort :) ) Autos
durchaus schon erfunden / gebaut worden sind .
Doch sind gewisse Konzerne / Gesellschaften an der "Abschaffung" dieser vermeidlichen Fahrzeuge intressiert.... die Gründe brauch ich wohl nicht zu nennen.
Aber diese 200 km/h klingen unrealistisch muss ich auch sagen!
diese dinger nennt man brennstoffzellen und werden ab ca. 2004 sogar als energiequelle für notebooks zur verfügung stehen. brennstoffzellen sind batterien sehr viel ähnlicher als motoren und daher für den antrieb herkömmlicher fahrzeuge anscheinend einfach nicht leistungsfähig genug, soviel zu den gründen.

brennstoffzellen werden übrigens seit den 60er jahren in der raumfahrt eingesetzt.
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Ventus schrieb:
@Tominaitor

Ich würde mal sagen das man diese Wasserstofftellen Karren doch irgendwie modifizieren kann , das man sie mit H²o betanken kann und sie das automatisch in Wasserstoff umwandeln. Das müsste doch theoretisch gehen oder?
theoretisch ja, nur ist die spaltung von h2o energieaufwendiger, als die reaktion von h2 später liefern kann.
 

Ventus

Vollkommener Meister
15. März 2003
517
@captainfuture

ja das stimmt auch wieder...
Aber irgendwie muss das doch mittels Chemischer reaktion 2er Stoffe möglich sein , sodass man dann halt eben Wasser + Irgendwas tankt , oder geht das auch nich?
Ammoniak kann ma ja auch aus Wasserstoff und *Stoffvergessen* ohne Energieauffwand herstellen!
 

gravedigger

Geheimer Meister
21. März 2003
110
Tominaitor schrieb:
Ich will dieses Jahr noch ein Auto was mit Wasser fährt... ICH WILL :wink:




http://gaeste6.parsimony.net/gaeste43077/


das ist übrigens der typ der vor ein paar jahren den wasserbetriebenen rasenmäher online vorgestellt hat. also im prinzip das gleiche wie der dingeldangel.... alle haben es geglaubt, es waren natürlich auch sooo viele schöne bilder, videos und erklärungen, beweise usw vorhanden, da musste man es glauben...

:lol: :lol: :lol:

das beste beispiel wie man leute reinlegen kann... es war nur ein hoax, von ihm selber später aufgeklärt...

es ist der gleiche unfug wie das neue christentum, es gibt jede menge pages im netz, aber alle sind fakes, und trotzdem glauben einige leute daran...
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
Sie sollten Ihre Experimente mal mit einem alten kaputten
12 Volt Blei-Akku machen. Zuerst die Säure entsorgen. Dann
Deckel absägen. Mit normalem Leitungswasser füllen. 30 Volt
anlegen, wie wenn man ihn laden wollte. Und dann staunen
über die entstehenden Mengen an Gasen.
Peng!
geht das, wer hat mal einen Blei-Akku da?
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Ventus schrieb:
@captainfuture

ja das stimmt auch wieder...
Aber irgendwie muss das doch mittels Chemischer reaktion 2er Stoffe möglich sein , sodass man dann halt eben Wasser + Irgendwas tankt , oder geht das auch nich?
Ammoniak kann ma ja auch aus Wasserstoff und *Stoffvergessen* ohne Energieauffwand herstellen!
Pures Wasser tankt man dann nicht. Mehr n anderen flüssigen Trägerstoff.
Methanolbrennstoffzellen gabs glaub auch noch (jedenfalls ne Kohlenstoffverbindung).
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
Es gibt hier nen älteren Thread "Wasserauto", ist mittlerweile nicht mehr an die aktuelle Wasserauto.de angepasst, hab damals mir die Mühe gemacht, Dingels Argumentation von A bis Z niederzumachen.

ParaM!nd
 
Oben Unten