cannabis legalisierung

kND

Großer Auserwählter
ILEK....ich glaube mal nur weil DU EINEN SCHEISS TRIP hattest und labil dazu warst, müssen nun alle anderen dafür verantwortlich sein? Das alleine DEINE eigene Schuld und nicht unsere! Hast schon mal gesehen wie Bäume miteinander Kommunizieren? Wie Blumen sprechen!? Die Natur eins mit dir!? Ich denke nicht, weil DU hast ja wohl den POT in einer kleinen Bude genommen, ich mein, du kamst ja schon nicht auf Hasch klar! Freu dich doch das es kein MESKALIN oder LSD war. Ich glaube dann würdest du nie wieder hier schreiben!

Verstehe was ich sagte nicht als beleidigung, aber leider hat die Droge DICH gesteuert und nicht du SIE!!
 

kND

Großer Auserwählter
@AZRAEL

Wenn Deine kleine Freundin schon Psysisch abhängig ist, würde ich es als Freundschaftsleistung ansehen, ihr alles wegzunehmen....
 
A

Anonymous

Gast
ich denke man kann drogen steuern zumindest lsd ich spreche aus erfahrung und wer die droge nich kontrollieren kann der hat auch keinen willen also LSD kann man steuern wenn man den willen und die erfahrung hat das steht fest nur wer damit nich umgehen kann sollte es lassen
und wer sagt LSD kann man nich kontrolieren der hat es nie versucht und auch nie den willen gehabt also ich persönlich hatte nur ein einziges mal ein horrortrip
und zwar beim ersten mal
seitdem konnte ich es kontrolieren und hatte nie wieder einen :-)
und LSD hat mich in der zeit sehr viel weiter gebracht
ich habe es zwar nur ein jahr genommen aber ich möchte die zeit nie missen weil es mir im leben viel gebracht hat an erfahrung und auch an gedanken und meine ansicht der welt hat sich auch geändert und ich hab einiges besser verstanden was abgeht auf der welt
also ich mag die zet und will sie nich missen :lol: :lol: :lol:
 

kND

Großer Auserwählter
JA genau so sehe ich es auch! es hat mich jahrelang begleitet und ich werde es niemals missen! die meisten kommen halt nicht drauf klar!
 

Nausikaa

Großmeister
Das Thema wird hier meiner Meinung nach total verharmlost. Nach einer bestimmten Zeit der Abhängigkeit ist es dem Süchtigen mit Sicherheit nicht mehr möglich, seinen Drogenkonsum zu steuern, das haben Drogen aller Art nunmal so an sich. Versucht man z.B. von einer Stunde auf die nächste das Rauchen aufzuhören, scheitern die meisten an ihrem angeblich so starken Willen!
Ich behaupte von mir mal (sagen wirs mal nach Freud) ein starkes ICH zu besitzen, aber deshalb zu glauben, ich hätte eine Droge wie LSD im Griff, wäre absurd, weil genau diese Droge es zerstört.
Und bitte kommt jetzt nicht mit dem Argument "du hast es noch nie versucht, du kannst nicht mitreden", ich habe es nämlich auch nicht vor, auszuprobieren.

Grüße
Nausikaa
 

Omnibrain

Geheimer Meister
zu den ganzen themen der drogensteurung oder der sucht oder diesem ganzen geblahe gibts hier ja auch noch einige andere threads, hier würde ich schon gerne den focus auf cannabis behalten...

daher würde ich gerne von ilek und azrael wissen, ob sie selber denn alkohol trinken und das irgendwie als realitätsflucht ansehen??? außerdem würde ich gerne mal von azrael wissen, woher er denn bitte die information hat das cannabis die persönlichkeit verändert, denn das ist totaler blödsinn :!:

und zum thema realitätsflucht: ich kann mit der realität prima umgehen, auch wenn sie mir oft genug auf den s**k geht! was ist denn bitteschön dabei wenn ich gerne breit durch die gegend laufe? was stellt ihr euch dann bitte vor? das ich farben sehe? oder anders denke? das einzige was kiffen bewirkt ist eine verstärkung der sinneswahrnehmungen (geschmack, sehen, berührungen...) was ist daran bitte schlimm?

übrigens gibt es laut neuesten umfragen im "kifferland" holland weniger kiffer als hier 8)
 

ilek

Geheimer Meister
@ omnibrain
Es wird in der Jugend immer suggeriert , dass man mit Zigaretten und Alkohol "erwachsen" oder "cool" ist oder es einfach damit lustiger ist. Auch ich wurde in diesen Sog gezogen und habe geraucht und gesoffen ! Dann kam der Spruch: " Cannabis ist doch gesünder "
! Irgendwann kam ein Kollege und meinte: Kokain ist absolut das beste und davon wird man nicht sofort süchtig!!! 8O 8O Gott sei dank, habe ich es noch nie probiert aber fällt euch da was auf!!! Ich meine , wenn man bei Kollegen ist und man so 14-16 ist, ist man sehr neugierig und unerfahren!! Wenn man pech hat tappt man in die Falle! Seit ein Paar Jahren kann ich auch ohne Drogen, sei es legal oder illegal, sehr gut auf Partys gehen oder in gemütlicher Runde quatschen. Sobald mir ein Fest langweilig wird , gehe ich nach Hause und besaufe mich nicht stattdessen!!
@knd
Wie gesagt, hatte ich auch eine verdammt lustige Zeit gehabt, aber es war eine SINNLOSE Zeit!! Ausserdem habe ich nicht das Bedürfnis , mit Bäumen oder Tieren zu kommunizieren, das lasse ich lieber den Drogenkonsumenten :lol:
P.S. Schokolade, Kaffee und ähliche "Nahrungsmittel" sind bei übermäßigen Genuß auch schädlich, aber nicht zu vergleichen mit Drogen alla Alkohol etc.
 

ilek

Geheimer Meister
Deshalb ist die Politik gefragter denn je, hier Maßstäbe zu setzen!! Man muss die Kidz ereichen und denen vermitteln, das Drogen schädlich sind!!
Man muss die Quelle des Drogenverkaufs aufspüren und eliminieren!! Man muss eine einheitliche europäische Drogenpolitik forcieren! Den Niederlanden muss in ihrer Drogenpolitik noch mehr Auflagen zugesetzt werden und europäisch angeglichen werden. In den Schulen muss öfters über Drogen gesprochen werden!! Werbung für Alkohol und Nikotin konsequent verbieten! Und noch viel viel viel mehr Tabak- Alkoholsteuer!!
Die EU-Grenzen rigoros kontrollieren usw.! Ach ja, grössere und strengere Strafrahmen für Dealer und Konsumenten!!! --> Die Abschreckung muss effizienter sein!!
 

ilek

Geheimer Meister
Wer Drogen konsumieren will , muss ausziehen in ein Land , indem Drogen erlaubt sind. Aber er muss auch die dortigen Verhältnisse ertragen!! :p
 

monchen

Geselle
Ich bin kein Kiffer aber trotzdem für die Legalisierung. Ich rauch schon mal `n Joint,ja, aber nur so wie man eben mal auch `n Gläschen Alkohol trinkt. Ausschlaggebend ist der vernünftige Umgang mit den Zeug, genau wie beim Alk.Die Vorteile will ich nich wiederholen ,wurde alles schon erwähnt, außer die Arbeitsplätze. Durch den verstärkten Anbau von Cannabis könnten unzählige Arbeitsplätze geschaffen werden . Nicht nur durch den Anbau selbst, Maschinen müssen entwickelt ,verbessert werden und gebaut zur Ernte u. Verarbeitung ..... Cannabis ist ein jährlich nachwachsender Rohstoff. Bei der Papierherstellung; wie lange braucht ein Wald zum nachwachsen? `s wär `n Beitrag zur Wiederaufforstung.
Cannabis baut Schwermetalle aus dem Boden ab. Andere Pflanzen nehmen auch Schwermetalle auf ,die aber bei Kompostierung wieder in den Boden gelangen.
Ich denke das Cannabis auch verboten ist ,weil sich jeder seinen Bedarf im Garten anbauen könnte. Am Alkohol verdient sich der Staat dumm und dämlich. Auch wenn er die Entziehungen finanziert, die meisten saufen danach nochmal so viel. Kla giebt`s auch hier Ausnahmen. Fakt ist , die Vorteile überwiegen um ein vielfaches den Nachteilen. Selbst wenn einer süchtig wird von Cannabis ,ist er nicht so gesundheitlich geschädigt wie ein Alkoholiker.
 
A

Anonymous

Gast
KND schrieb:
Hast schon mal gesehen wie Bäume miteinander Kommunizieren? Wie Blumen sprechen!? Die Natur eins mit dir!?
LOL, schreibst du einen Müll...
Dann müßte es ja eigentlich nicht so sein, daß die ganzen Drogensüchtigen am Bahnhof rumlungern...
=> Wären doch alles top-bezahlte Biologen :wink:

Bin ich froh, daß ich so einen Sch... nicht nehme :!:

KND schrieb:
Wenn Deine kleine Freundin schon Psysisch abhängig ist, würde ich es als Freundschaftsleistung ansehen, ihr alles wegzunehmen....
Blöder Vorwurf!
Ich habe in den Phasen, in denen sie noch "normal" war immer wieder darüber mit ihr geredet...
Zweitens hatten wir nicht einen so engen Kontakt, waren "nur" Arbeitskollegen.


Omnibrain schrieb:
daher würde ich gerne von ilek und azrael wissen, ob sie selber denn alkohol trinken und das irgendwie als realitätsflucht ansehen???
Ja, ich trinke Alkohol. Mea maxima culpa :wink:
Aber: Ich trinke nicht häufig und wenn ich trinke, weiß ich 100% wo meine Grenzen liegen.
Als Realitätsflucht würde ich dies dann ansehen, wenn Alkohol getrunken wird, um reale Erlebnisse "wegzutrinken".


Omnibrain schrieb:
außerdem würde ich gerne mal von azrael wissen, woher er denn bitte die information hat das cannabis die persönlichkeit verändert, denn das ist totaler blödsinn
Eigene Erfahrung mit Kiffern.
Habe das Beispiel von meiner Kollegin gebracht, die sich doch sehr stark verändert hat. Und die hat auch "nur" gekifft.
Es mag sein, daß dies bei allen Personen unterschiedlich wirkt und psychisch-labile Menschen eher abdriften, aber genau wegen der Unberechenbarkeit ist eine Legalisierung unangebracht.

@ Ilek:

Volle Zustimmung zu deinen Postings !

Gruß

Azrael
 

kND

Großer Auserwählter
Azrael.... lese deine postings nocheinmal durch gehe in dich und denke!
Was sind Bäume, Vögel , - Du?!

Materielle Sachen wohl für Dich *rofLZ*

Wenn du nie verstehst, wie es geht, wirst du genau so dumm bleiben wie du nun bist! es bringt keine weitere diskussion und daher gehe lieber auf http://www.siezudasduwegkommst.de

So ein Schmarn was Du schreibst! Hast du gewusst, das bei LSD, deine Hände schon eher ein Wort schreiben, bevor du es denkst das du es schreiben willst!?
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
Hast du gewusst, das bei LSD, deine Hände schon eher ein Wort schreiben, bevor du es denkst das du es schreiben willst!?
Da siehst du mal, wie LSD den Signalfluß in deinem Hirn bremst. Und das soll toll sein? Das hat bei mir nix mit Bewusstseinserweiterung zu tun.
 
A

Anonymous

Gast
KND schrieb:
Hast du gewusst, das bei LSD, deine Hände schon eher ein Wort schreiben, bevor du es denkst das du es schreiben willst!?
Ach, deswegen sind deine Postings so schlecht... :wink:

Im Ernst:
Ich möchte solche Erfahrungen einfach nicht machen ! Und ich halte es für gefährlich! Gerade deine Vorliebe für LSD macht mir Sorgen...
Ich finde persönlich die Einnahme von Cannabis schon ziemlich besch..., aber ich erkenne, daß Cannabis bei Weitem nicht so gefährlich ist wie LSD ! Schau doch mal hier nach:

http://www.drug-infopool.de/rauschmittel/lsd.html

Gruß

Azrael
 
den leute, die hier so sprüche lassen wie "mehr abschreckung vor der gefährlichen droge cannabis" oder die, die alle möglichen vorurteile anbringen und alten frustrierten politikern nach dem mund reden, ohne selbst jemals etwas ausprobiert zu haben, kann ich nur raten soviel zu kiffen, wie sie können, denn bei ihnen kann sich die angebliche "persönlichkeitsveränderung" nur positiv auswirken :D
 

forcemagick

Ritter der Sonne
Im Ernst:
Ich möchte solche Erfahrungen einfach nicht machen ! Und ich halte es für gefährlich! Gerade deine Vorliebe für LSD macht mir Sorgen...
Ich finde persönlich die Einnahme von Cannabis schon ziemlich besch..., aber ich erkenne, daß Cannabis bei Weitem nicht so gefährlich ist wie LSD ! Schau doch mal hier nach:
tja ich bin ex-user und habs gelassen...ziemlich überzeugt hab ichs gelassen und meine bevorzugte droge war lsd....

ich habe es gelassen, weil es mir einfach nichts mehr gebracht hat... sicherlich es birgt gefahren in sich und manch einer kann mit der beeindruckenden erfahrung nicht umgehen....

aber generell verurteilen will ich die droge und vor allem die erfahrungen, die man machen kann auf keinen fall....

ich hatte erfahrungen, die mich mein leben lang prägen werden.... und ich freue mich diese erfahrungen gemacht zu haben....

natürlich ist es zu respektieren, wenn du diese erfahrungen nicht machen willst, aber man sollte anderen ihre erfahrungshorizonte lassen....

was die hässlichen aspekte der drogenszene angeht... so würde ich sagen ist das nicht zuletzt ein gesellschaftliches problem....

es gibt geselllschaften, die einen umgang mit drogen einfach ritualisiert pflegen und damit prima klar kommen...

unsere gesellschaft kann das nicht... leider finde ich ...
 
A

Anonymous

Gast
forcemagick schrieb:
natürlich ist es zu respektieren, wenn du diese erfahrungen nicht machen willst, aber man sollte anderen ihre erfahrungshorizonte lassen....
Ein ehrliches Danke !
Wenn Leute wie KND hier so argumentieren würden, wie du in deinem letzten Posting, kann ich damit besser umgehen...

Dann bin ich auch eher bereit, deine Meinung zu respektieren (ich kann den Konsum von illegalen Drogen trotzdem nicht gutheißen, sorry...).

Wenn die Leute ihre Erfahrungen machen WOLLEN=> OK!
Aber: Gerade Kinder und Jugendliche müssen unbedingt geschützt werden, da diese in ihrer Persönlichkeitentwicklung teilweise noch nicht so weit sind, eigene freie Entscheidungen treffen zu können ! Daher halte ich die Freigabe von Drogen für sehr bedenklich, da hierdurch zumindest die Hemmschweile ein weiteres Stück sinken würde...

Gruß

Azrael
 

kND

Großer Auserwählter
@azrael

Ich komme mit LSD so gut klar, wie du dein abend essen isst, aber 97 seitdem nehme ich nichts mehr .. ok.... erst informieren und wenn deine psyche dir immer dann noch nicht 100% sicher ist lass es... also gut nun!
 

black stone

Geheimer Meister
Ich war abhängig vom Kiff, und man sollte sich nach einem gewissen Dauerkonsum fragen, ob das Einem noch was bringt, wirklich so "cool" ist für einen selbst... ich Kiffe nicht mehr oder selten, aber wenn man sich was besorgt ist es auch ganz schnell weggeraucht und ich jedenfalls häng dann wieder an der Tüte..... und kann mir kaum das Ziel setzten, daß ich das g nicht mehr anfasse bis Wochenende ist.
 

kND

Großer Auserwählter
Wenn du die droge steuerst , dann kannst du es so wie ich, aber wenn die droge dich steuert, dann tust du mir leid !!
 
Oben Unten