Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

bodenlose dummheit...........

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
hab länger überlegt, on ins fernsehforum, oder hier unter zeitgeschehn....aber hier ist es besser aufgehoben...denn es ist nicht das fernsehn, sondern der zeitgeist, den ich meine.


ich sitze gerade einfach nur kopfschüttelnd auf der couch ... der grund:


bin gerade heimgekommen und zappe so durch...und bleibe bei bildern eines über die autobahn rennenenden bullens hängen...so heißt der beitrag auch BULLENJAGD. allerdings ist hier ein echter bulle gemeint, der heute morgen über die autobahn bei gelsenkirchen geisterte....was als recht amüsanter beitrag anfängt, sollte mich aber ganz schnell zum grübeln bringen...

..wie also dieser bulle (ein recht schönes tier) so vor den leuten wegrennt, hinter ihnen herrennt und über die leitplanken in der mitte hüpft....stetig so die fahrbahn wechselt und entkommt...das macht ihn doch fast sympatisch, man schmunzelt über die blechlawine , die im bildhintergrund stillsteht und der dinge harrt. der kommentar, dass der bulle nicht erschossen werden konnte, da zuviele menschen anwesend sind,lässt einen aufatmen, der direkt angehangene satz dass eine betäubung ihm gar nichts ausmachte, da sie anscheinend zu schwach dosiert war, läßt ihn nur noch mehr ins herz schließen.....man ist regelrecht gespannt, wie die sache endet, wie die polizei ihren unfreiwilligen namensgeber nun doch noch von der autobahn bekommen und dden verkehr damit wieder zum rollen gebracht hat.....da kommt des rätsels lösung:der bulle ist eine böschung emporgestiegen, steht nun als schattenriß auf der horizontlinie, während ein mann (wohl tierarzt) mit dem pfeilblasrohr einen weiteren versuch der betäubung unternimmt.
doch der gebannte zuschauer wird gar nicht gewahr, ob dieser versuch stattfand, erfolg hatte oder vielleicht vorbeizielte, denn just in diesem moment heißt es "dass nun keine menschen mehr in schussweite währen, sodass ein polizist zum finalen schuss ansetzen kann"
wie auf der pirsch kniet sich besagter polizist hin, legt an, zielt und schießt und während ich noch überlege, "die werden doch wohl jetzt nicht..:" schwenkt die kamera schon auf die horizontlinie.....der schattenriß sinkt in die knie, um 2 endlose sekunden später die böschung herunterzustürzen, sich dabei selbst überschlagend.

er sei aus einem gelsenkirchener schlachhof entlaufen , ist die einzige information, die noch vermittelt wird.































wie vor den kopf gestoßen sitze ich auf der couch und denke an jedes arme kind, das diesen erst sehr niedlichen und herzlichen beitrag gesehn hat....
jedes kind , das beim abendbrot mit seinem gerade von der arbeit heimgekehrten papa darüber gelacht hat, wie denn der bulle über eine autobahn planke springen kann, im vollen galopp.
ich denke an jedes kind, das nun mit weit aufgerissenen augen da steht und überhaupt nicht mehr weiß, wieso denn der lustige stier, der gerade noch so lebensfroh,wie ein kleines tollendes kalb über die mattscheibe flimmerte so plötzlich und mit weit aufgerissenen augen diese böschung herab poltert................



und nicht genug der dreistheit, diese szene zu zeigen, so kommt nun auch noch dummheit ins spiel:
als der beitrag ausblendet, steht die 0815 moderatorin "fassungslos" vor dem monitor, gesenkter blick, wie er kinderschändern gebührt, jene betrübtheit, die schon beim wetter wie weggeblasen scheint.........und sie sagt, (weil ihr nichts besseres einfällt) :


wirklich grausam, da kann man verstehn, warum einige menschen kein fleisch mehr essen.





IN WAS FÜR EINER VERDUMMTEN UND ABGESTUMPFTEN WELT LEBEN WIR EIGENTLICH; WO ANSCHEINED SELBST DIE MACHER SICH SELBST SO SEHR BERIESELN; DASS SIE NICHT MEHR ALS EINEN SO BESCHEIDENEN SATZ ZUSSTANDE BEKOMMEN? WO SIE ANSCHEINEND SELBER GLAUBEN; WAS SIE ANDEREN VORLÜGEN....




Ich bin mir nicht sicher, ob es richtig rübergekommen ist,aber ich vermag diese absurdität und perverssion nicht besser in worte zu fassen---DENN ICH BIN SPRACHLOS.

es sind die kleinen dinge, die das leben unlebenswert machen.


L.
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
nich aufregen, laurin - mehr 3sat kucken...

:wink:


bittebittebitte: betrachtet privatfernsehen endlich als das, was es ist - durch beiträge unterbrochene werbung, die nur dazu dienen, den zuschauer bei der stange (sprich bei den werbeblöcken) zu halten.

kann aber deine empörung verstehen. ich wär`s wahrscheinlich auch gewesen...
 

PMSmonster

Geheimer Meister
10. Juni 2002
109
oh Laurin...

ich habe den Beitrag leider nicht gesehen aber kann schon nachvollziehen wieso du so aufgebracht bist...
ich habe es für nie möglich gehalten aber ich sehe garkein Fern mehr...

erstaunlicher weise ist mir aufgefallen das grade die Leute die ich für sooo super schlau und intiligent halte....garkein Fern mehr schauen...

obs da nen zusammenhang gibt? :wink:


Grüße Monster
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Ja, es sind wirklich die kleinen Dinge, und ich wünsche mir natürlich auch, es gäbe solche Aktionen nicht. Was die Erschießung des Bullen angeht, bestand trotz aller Ungerechtigkeit und Grausamkeit natürlich auch eine gewisse Notwendigkeit; was mich an der ganzen Geschichte am meisten stört, ist also die Berichterstattung, die an sich überhaupt nicht hätte sein müssen, vom dummen Kommentar ganz abgesehen. Doch da sind wir wohl einer Meinung.
 

monojoe

Großmeister
1. November 2002
67
wale zappen nicht

halloooouuuuuh liiiiiIIIeeeebe lauuuuuriiiiieeeeen :OOOOOO)

schmaiiiiiiiiss daaainön feeeeäääÄÄÄäärnseeeeher bittttttääääääöööööäääähhh aaaaaaaoooooooouuuuuss deeeeehm feeeeäääääähnsteäähhhr.
iiiiIIIIIIiiiiiiist aaaaaooooouuuf daaahAaauuUUUUUUUuuuuUUUUuua eeeeEEEEEEEeeehhhh viiiiiiIIIIIIIiiiieeeehhhl geeesüüüÜÜüüündeeeeäääääeeeerrr....

der joooouuuuhhhhh
 

pilatus

Geheimer Meister
4. Januar 2004
109
tv sucks.
in jeder hinsicht.

ich selbst verweigere mich dem tv seit april 2000.

ich besitze nichtmal mehr ein fernsehgerät, habe aber, seit ich ende letzten sommers zu nem kumpel gezogen bin, der selbst notorischer "inneröhrestarrer" ist (aber nicht aus "ich MUSS das sehen"-aspekten, sondern um sich "berieseln", ablenken zu lassen. er "glotzt" passiv und zappt auch keineswegs. im gegenteil: meistenteils läuft hier pro7) doch schon sporadischen "kontakt" zur glotze.

und ich mache mir gelegentlich einen "spass" daraus, mich einfach nochmal KONKRET aufzuregen, wenn ich mal hin und wieder "hineinsehe".

gehinverschrottung.
massenverdummung.
herdentier-junk-injection.
fast-food.

tv ist krank und tv macht krank.
 
G

Guest

Gast
wirklich gut geschriebenud erkannt, laurin.
Vor nicht altzulanger Zeit hätte man sich diese Situation auch mit einem Afrikaner anstatt mit einem Bullen vorstellen können.

Tiere leben in der Hölle.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
ja , es wird gelacht anstatt geweint.....zum heulen.
.....und die meisten denken sie sind frei und glücklich , dabei werden unbewusst suggestionen aufgenommen und abgespielt , ganz ohne eigenes gefühlsdenken.
 

Deimos

Geheimer Meister
23. September 2002
341
Vor wenigen Tagen:

Auf Euronews sind brutale Szenen ausm Irak zu sehen: verstümmelte Leichen, Schwerverletzte auf der Suche nach weggesprengten Körperteilen. Zur besten Sendezeit, ca. 19.00 Uhr. Schnitt. Janet Jacksons Hängetitte ist fürn Sekundenbruchteil zu sehen.

2 Dinge regen mich fürchterlich auf: 1. Natürlich gab es auch früher Krieg und Zerstörung, aber vor noch nicht mal 10 Jahren hätte es zumindest kein deutschsprachiger Sender gewagt, solche Bilder zu zeigen. 2. Vor allem in den USA dürfen keine Titten gezeigt werden, wenigstens müssen die Nippel abgedeckt sein, um auch ja keine Kinderchen mit solch Schweinkram zu belästigen. Dafür dürfen den selben Kindern bedenkenlos zerfetzte Leichen, Folter und Mord vorgeführt werden.

Wir wolln mehr Titten und weniger Krieg!
 
G

Guest

Gast
Deimos schrieb:
Vor wenigen Tagen:

Auf Euronews sind brutale Szenen ausm Irak zu sehen: verstümmelte Leichen, Schwerverletzte auf der Suche nach weggesprengten Körperteilen. Zur besten Sendezeit, ca. 19.00 Uhr. Schnitt. Janet Jacksons Hängetitte ist fürn Sekundenbruchteil zu sehen.

2 Dinge regen mich fürchterlich auf: 1. Natürlich gab es auch früher Krieg und Zerstörung, aber vor noch nicht mal 10 Jahren hätte es zumindest kein deutschsprachiger Sender gewagt, solche Bilder zu zeigen. 2. Vor allem in den USA dürfen keine Titten gezeigt werden, wenigstens müssen die Nippel abgedeckt sein, um auch ja keine Kinderchen mit solch Schweinkram zu belästigen. Dafür dürfen den selben Kindern bedenkenlos zerfetzte Leichen, Folter und Mord vorgeführt werden.

Wir wolln mehr Titten und weniger Krieg!

Da fragt man sich ob das alles absicht ist und welchen zeck soetwas erfüllt. Natürliche Dinge zu verbieten und Brutale Sachen im Frühstücksfernsehn zu zeigen.
Die Welt kommt mir manchmal so vor als würde Sie vom Bösen regiert.
 

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
es geht mir gar nicht mal um das fernsehn an sich....auch dass der bulle getötet werden musste, war im grunde klar....(niemand der polizisten kommt abends nach hause und sagt SCHAATZ..sieh was mir heute auf der autobahn zugelaufn ist. die kollegen wollten ihn töten, da hab ich ihn mit nach hause gebracht)

aber mußten sie den tod in einer solche ausführlichkeit zeigen IHN DOPPELT ZEIGEN????erst den schuß???von dem jeder genau wußte--okay...es ist vorbei und dann nochmal aus der anderen perspektive den wirklichen tod des bullen...........


das war schlimm, aber das ist fernsehn.das sind nachrichten da hab ich auch schon schlimmeres gesehn..



aber dann in kombi mit der sprecherin..........man könne verstehn, warum manche menschen kein fleisch mehr essen


WELCHEN SINN HAT DIESE AUSSAGE???



es ist grausam, dass der stier entkommen ist und nicht auf dem teller gelandet war?

lassen alle schlachthäuser ihre tiere eine böschung herunterkullern????



dieser satz hat NICHTS mit dem beitrag zu tun, die tatsache, dass der stier auf der autobahn war hat nichts damit zu tun, dass man fleischesser ist, kein vegetarier hätte dies verhindert...was redet diese frau für einen bulshit???bloß um den OBLIGATORISCHEN traurigen satz am ende eines beitrages zu sagen



das ist es , was mich aufregt, dass alles nur noch gefasel ist, dass die leute die unsinnigsten inhalte schlucken.,...immer bin ich es in der familie, der durchdreht, wenn wieder in irgeneiner infotainment (dieses wort allein) sendung eine phrase geschoben wird.


phrasen-.....nichts als phrase....zu mehr sind die deutschen nicht in der lage, wir können nur anteil nehmen, wenn die bild uns dazu aufruft, mit miesen alliterationen und plumpen metaphern. ich hasse3 unser land dafür.


@PMS und alle anderen:

fernsehn grundsätzlich ist nicht schlecht...es gibt so unglaublich gute dokumentationen....damit meine ich nicht die um 22.15 auf rtlII gleich nach Frauenknast....ich meine jene, die auf den sendern laufen, die amn ganz hinten auf der fernbedienung hat..........sie sind unglaublich gut, unglaublich wissenswert....undglaublich ispirativ...aufrüttelnd......erregend...ergreifend...erst bei der letzten auf arte über den paragraphen 175 (themenabend der männer mit dem rosa winkel)habe ich eine halbe stunde geweint....bitterlich geweint, weil mir eine sache nahegebracht wurde, der ich ie zuvor begegnet war, über die ich somit niemals nachgedacht habe...................ich habe bitterlich geweint und ich glaube es war im sinne derer, die damals unter diesem paragraphen leiden mußten. fernsehn KANN etwas bewegen.


deshalb denke ich, dass intelligenz und KEIN fernsehn, rein gar nichts miteinander zu tun haben. is dies weil es sich so ergibt, dann mag es okay sein......aber hat man kein fernsehn aus ignoranz, weil man es nicht "braucht", so nenne ich es fast dummheit, sich vor einer quelle, einem medium zu verschließen........denn die ablehnung zeigt, dass sie ihn eh nur für schund gebrauchen würden. man kann die television allerdings auch sinnvoll nutzen....wenn man es WILL.



LAURIN


PS:
danke, lieber joe....du hast mich ein klein wenig wieder zum lächeln gebraht...no komm schon---olter schmollmund....einfach schwiiiimmmmennnn
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
Ich habe gedacht, wie es denn sein kann ein Leben zu beenden, nur weil es den Verkehr behindert hat.
Absolut lächerlich die Welt.

Allerdings wurde in dem Beitrag nicht das fallende/getroffene Tier gezeigt.

Nur der "Bulle" mit der MP.

Gruss

Edit: über Fernsehn reg ich mich eigendlich auch nur noch auf, wenn dann schaue ich nur noch die Filme um 20.15 am Wochenende.

Die Bild ist auch so ein Beispiel für wiedersprüchliche Gewaltszenen.

Sie prangern Tatort an, zu viel Gewalt zu zeigen, bringen aber einen afrikaner mit einem Abgetrennen Kopf in der Hand, oder eine zerrfetzte Russin aus dem Hallenbad.

Klar ist das eine scheiss Lektüre, eigendlich lese ich es aus den selben Gründen wie Politiker, ich will die Meinung der Mehrheit der Deutschen lesen.
Und die Meinung MACHT einfach Bild bei den einfachen Leuten.
 

MeisterEder

Geheimer Meister
16. Februar 2004
100
hmm
....ich kann euch ja voll und ganz verstehen. das privaz fernsehen ist zum kotzen aber ist doch auch klar. sie wollen geld verdienen und uns nicht eine bessere welt bringen. und womit verdienen sie ihre kohle???
ganz klar die noch dümmeren werbe spots. deshlab wird man auch niemals etwas kritisches über daimler benz (zb. das ihre riskostreuung darin besteht landmienen zu produzieren) bei den pro7 nachrichten erfahren.
betrachtet das fernsehen als das was es ist ...ein unterhaltunsmedium
..schaut euch eure filme an, zappt rüber auf die dokus von 3sat, arte und wdr aber um himmelswillen schaltet niemals zu den boulevard magazinen und den nachrichten (ganz besonders rtl2)!!!! das ist nichts weiter als die Bild Zeitung und zwar 25 mal in der sekunde.

..so ich hoffe ich war nicht zu ausschweifend und wünsch noch einen schönen abend

greetze
MeisterEder
 

starbug

Geheimer Meister
10. April 2002
242
guter gedanke zerch, damit ist echt das wesentliche übers tv gesagt.

ich würde vielleicht noch davor warnen, dass auch wenn man bewusst fern schaut, die bilder und die dabei empfundenen emotionen prägnanter in erinnerung bleiben, als das, was die logik (wenn überhaupt) dabei gedacht hat.
mehrere bilder/szenen hintereinander bilden eine kausalkette an ereignissen/emotionen und werden für immer im unterbewusstsein gespeichert sein und bei jedem zukünftigen gedanken eine rolle spielen, genau wie echt erlebte ereignisse halt. je mehr die erinnerung ins unbewusst rückt, umso weniger wird damit asoziiert, dass es ÜBERHAUPT im fernsehen erlebt wurde.
fernsehen entfremdet einen von der realität... für die paar lohnenswerten sender/sendungen muss man doch echt nicht in kauf nehmen, sich irgendwo aus langeweile festzuzappen, wo man gar nicht hinwill, nur weil das fernsehen alternative freizeitbeschäftigungen schon verdrängt hat.

8O
 

HaZZe

Geselle
17. November 2003
40
@Laurin:

habe gerade diese threads gelesen und habe mich sofort an einen aehnlichen vorfall erinnert. saß heute morgen im wartezimmer von meinem arzt und greif mir dien neuen stern. welze mich ein bisschen durch... und dann die grauenvolle entdeckung. Ein 2 Seiten grosses bild von einer in china stattfindenden Hühnerverbrennung auf Gund vor der hühnergrippe. auf der rechten seite des bilds war ganz gross ein hun abgebildet das zur hälfte total verkokelt war und noch weggerannt ist. auf der linken seite lagen 6 große haufen mit brennenden hühnern. alle bewegten sich noch mehr oder weniger.



wenn ich DAS meiner 6 jährigen schwester zeigen würde, müsste sie erstmahl n halbes jahr zum psychologen!!! :!:

ein beweis dafür das wir in jeden medien damit konfrontiert werden.
ein kind könnte auch zu einem brutalen buch greifen nd es lesen. nicht etwar genauso schlimm?

kennt einer noch diese United Colors Of Beneton Plakate mit deisen zum teil menschenverachtenden aufdrucken von zb sterbenden aids kranken in Afrika die in einer halle von 200 leuten lagen und in der 2 drittel der menschen tod waren. Wenn die DUmmheit der Menschen unendlich wäre , wäre die Erde eine Kugel.
 

InsularMind

Geheimer Sekretär
9. Dezember 2003
644
Hm, ich sehe zwar etwas mehr Fernsehn als früher, seit wir 3 - Sat bzw. Phoenix, Arte und Bayern 3 Alpha auch reinkriegen, aber die Absurdität in manchen Sendern führe ich mal auf eine gesellschaftliche Entwicklung zur Gedankenlosigkeit zurück -- es scheint egal zu sein, was sich Zuschauer draus machen, oder wie sich diese Berichterstattung vermittelt, oder es wird vorausgesetzt dass hohe Prozente der Zuschauerschaft ohnehin nicht unterscheiden können, was sendefähig ist und was nicht zusammenpasst.

Ich hab immer gern die Natur -Dokus in der ARD geschaut, eigentlich seit langer Zeit.
Immer deutlicher fällt mir jedoch bei den Kommentaren auf, dass auf die Richtigkeit kein großer Wert gelegt wird -- da erscheinen dann Wasseramseln und werden als Tauchenten bezeichnet, oder Tierklassen werden wild durcheinander gemogelt -- es wäre so ähnlich, als würde man in den Nachrichten Präsident Bush mit dem Dhalai Lama verwechseln --- aber das scheint unwichtig -- ne Naturdoku ist ja keine High - Priority - Sendung und daher scheints keinen zu interessieren.
Nun hab ich mal gehört dass die Kommentare oft von Leuten erstellt werden, die entweder keine Ahnung vom Thema haben oder generell mit dem Beitrag selbst nichts zu tun.

So ähnlich wird es wohl sein, wenn die Sprecherin irgendwelche Nachrichten vortragen muss, mit deren Inhalten sie sich davor gar nicht auseinandergesetzt hat, und so entstehen wohl die dünnbreimäßigen Sprüche.
Den hätte sie sich auch ins Hüftgelenk mauern können...

Was den Bullen angeht, oder generell die 'Ausweglosigkeit' bei solchen Unterfangen -- es wird einerseits viel zu schnell zum Abschuß gedrängt -- so, als wäre das Tier einen umfangreichen Aufwand, es zu beruhigen, nicht wert -- ein Aspekt der typisch menschlich ist aber -- na ja, die sehen das wahrscheinlich mehr vom Sichtpunkt der Sorge um den Verkehrsfluss eben -- das muss weitergehen, da kann man nicht lange fackeln.
Die Rechte oder den Aufwand und die Lebenswertigkeit, die sich der Mensch für selbstverständlich erklärt, gönnt man dem Bullen freilich nicht.
Und da er ohnehin vom Schlachthof ausgerückt sein soll war sein Ende mehr oder weniger schon abgeregelt.

Ob man Bilder der Wirklichkeit vor Kindern zurückhalten sollte?
Na ja, zumindest sollte man den Kindern erklären, warum die Wirklichkeit in so nem Fall nicht so endet wie bei Pippi Langstrumpf oder Captain Blaubär.
 

Moppelkotze

Geselle
11. April 2003
38
Hallo

Man gut das es nur Schlachtvieh war.

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2046/artid/2507918

Ich finde 2 Kugeln in die Füsse,hätten den Verbrecher auch gestoppt !
In den USA wäre diese Verfolgungsjagd,in einem Ballungsgebiet,Live
gesendet worden.
Wenn es Deutschand wirtschaftlich besser geht,
ist es nur eine frage der Zeit.
Bis sich ein Wirtschaftsunternehmen dieser Nachfrage annimmt.
Dann kreisen einige Helis über deutschen Städten und bei N24 gibts
die Live Bilder von der A 2 Fahrtrichtung Berlin.

Ich habe Angst

MFG Moppelkotze
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
InsularMind schrieb:
H

Ich hab immer gern die Natur -Dokus in der ARD geschaut, eigentlich seit langer Zeit.
Immer deutlicher fällt mir jedoch bei den Kommentaren auf, dass auf die Richtigkeit kein großer Wert gelegt wird -- da erscheinen dann Wasseramseln und werden als Tauchenten bezeichnet, oder Tierklassen werden wild durcheinander gemogelt -- es wäre so ähnlich, als würde man in den Nachrichten Präsident Bush mit dem Dhalai Lama verwechseln --- aber das scheint unwichtig -- ne Naturdoku ist ja keine High - Priority - Sendung und daher scheints keinen zu interessieren.
Nun hab ich mal gehört dass die Kommentare oft von Leuten erstellt werden, die entweder keine Ahnung vom Thema haben oder generell mit dem Beitrag selbst nichts zu tun.
.


Das wäre eigendlich ein neuer Thread wert.

Ich kenne das auch allerdings von NACHRICHTEN.

-Da landet der Präsident vorm Weissen Haus mit einem "Kampfhubschrauber".

-Es werden "Raketen" abgeschossen (Mörser Granaten)

- und 1000 andere beispiele die mir grad nicht einfallen.

....Und dass sind nur Dinge bei denen ich es merke, wie man sieht fallen anderen Leuten ebenfalls solche Dinge auf.

Wäre echt ein Sammelthread Wert.


Meistens Merkt man es, wenn man selbst Straftaten begangen hat welche in der Zeitung kamen. gott sei dank sind die Zeiten vorbei, dennoch wurden da fast Märchen erzählt.
Und der Täter muss es ja wissen *gg*

Gruss
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
"Man gut das es nur Schlachtvieh war. "

"Ich finde 2 Kugeln in die Füsse,hätten den Verbrecher auch gestoppt ! "



-es gibt eben situationen , da sind wir auch nur "schlachtvieh"...krieg und zwangsexekution sind zwei davon.
wenn tiere getötet werden , ist das töten von Menschen gar nichtmal so fern wie manch einer denken mag....

"es wird gesäht , gezogen , dann geerntet und nur die saat die verkommt und sich nicht ziehen lässt fügt dem gärtner schaden zu"
 
Oben Unten