Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Betrug in allen Bereichen!

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
Der Beruf des Anwaltes ist schon immer vom Ansehen her ein bisschen zweifelhaft gewesen, es geht ja dem Anwalt darum möglichst viel selbst zu verdienen und nicht dem Klienten so gut und schnell wie Möglich aus der Patsche zu helfen.

Hier ein Beispiel, vielleicht haben wir ja noch eigene wo es um Betrug geht.


Die vorgesehenen Kontrollinstanzen, etwa den Gläubigerausschuss der Firma, überging er. Aufforderungen des Gerichts, Rechnungen vorzulegen, ignorierte er jahrelang. Stattdessen griff er nicht nur selbst in die Firmenkasse, sondern zwackte auch Gelder ab, um sie anderen insolventen Firmen als Darlehen zur Verfügung zu stellen –

Insolvenzverwalter : Wie Anwälte Millionen an Firmenpleiten verdienen - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT
 

ElfterSeptember

Großer Auserwählter
9. August 2012
1.718
AW: Betrug in allen Bereichen!

Tja genau so siehts bei den " Göttern in Weiß" aus. Es gibt nur wenige ,die diesen Beruf ausüben, weil sie kranken Menschen helfen wollen. Es gibt da auch natürlich Ausnahmen, wie auch bei Anwälten, Klinikärzte z.B.
Der Grossteil der Ärzte ist aber schon recht wohlhabend und das auf kosten der Patienten.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.177
AW: Betrug in allen Bereichen!

Da hat dieser Insolvenzverwalter auch anderen insolventen Firmen geholfen!
Ist doch lobenswert, oder?
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Betrug in allen Bereichen!

Der Beruf des Anwaltes ist schon immer vom Ansehen her ein bisschen zweifelhaft gewesen,...

Ist dem so? Ich habe da etwas andere Erfahrungen machen dürfen...

Aber die 9000€ Strafgeld sind ja nichts gegen den vermeintlichen Gewinn des Anwaltes...

Möglicherweise muss er aber vom Gewinn dann noch ein wenig abgegeben haben, oder warum ist das Strafmass deiner Meinung nach so gering?
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Betrug in allen Bereichen!

Hallo beast;

Ist dem so? Ich habe da etwas andere Erfahrungen machen dürfen...
Was ich da selbst und andere so erlebt haben, ja ist so.
Aber die 9000€ Strafgeld sind ja nichts gegen den vermeintlichen Gewinn des Anwaltes...
Möglicherweise muss er aber vom Gewinn dann noch ein wenig abgegeben haben, oder warum ist das Strafmass deiner Meinung nach so gering?
Gegen seinen Anwalt klagen, funzt auch nur wenn man genug Geld hat.

. Welche Fehler machen Anwälte? Am häufigsten kommt es vor, dass Anwälte ihre Sorgfaltspflicht verletzen. Sie beraten ihren Mandanten nicht umfassend. Das heißt, sie klären ihn zum Beispiel nicht ausreichend über die Kosten auf, die mit einem Rechtstreit verbunden sind. Oder Anwälte prüfen die Rechtslage nicht richtig, empfehlen daher die falschen Maßnahmen, wählen den falschen Rechtsweg, befolgen nicht die Weisungen ihres Mandanten, versäumen Fristen oder ähnliches. Zuweilen fehlt ihnen auch einfach die Gesetzeskenntnis.

Wer seinen Rechtsanwalt auf Schadenersatz verklagen will, sollte sich gut vorbeiten: Falscher Rat | Archiv*- Berliner Zeitung
 

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: Betrug in allen Bereichen!

Mir erschließt sich der Sinn dieses Threads nicht so ganz. Natürlich gibt es Betrug in allen Bereichen.

Da ist die Mutter, die die Stifte, die der Sohn für die Schule braucht im Büro mitgehen lässt (und einen Locher und eine Schere gleich dazu).
Da ist der Rentner, der keine Lust hat den Weg zu Fuß zurückzulegen und die zwei Stationen mal eben schwarz mit dem Bus fährt.
Da ist der Berufstätige der immer den kürzesten Weg zur Arbeit nimmt, aber in der Steuererklärung für jeden Tag 7 km mehr abrechnet, weil das der schnellere Weg ist.
Da ist der Supermarkt der die Eier aus Bodenhaltung (Kennziffer 2), in den Kartons mit Freilandhaltung anbietet.
Da ist der Elektriker, der die Kabel diagonal durch die Decke zieht, aber selbstverständlich die Länge abrechnet, die bei sachgerechter winkelrechter Verlegung verbraucht worden wäre.
Da ist die Frau, die ihren Bilderrahmen hat fallen lassen, den gleichen nochmal bestellt und ihn dann als defekt angekommen reklamiert.
Da ist der Typ, der einen so dicken Bauch hat, dass er das Jackett in der einen Größe, die Hosen aber in der anderen Größe braucht und dann zwei Anzüge zu einem zusammenführt, die andere Kombi (mit dem zu kleinen Jackett und der zu langen Hose) wieder weghängt und nur den einen Anzug kauft.
Da ist der Kollege, der um aus seinem Arbeitszeit-Minus herauszukommen, einfach mal die Stempelkarte über die Mittagszeit laufen lässt, und, und, und...

Also ja, es gibt Betrug in allen Bereichen (ich habe hier bewusst nur Fälle genommen, zu denen ich sogar Namen nennen könnte, und nein, es ist kein Fall von mir dabei, könnte ich aber auch noch ein paar hinzufügen (bin ja auch kein Engel, gell?)).

Also was ist jetzt Sinn und Zweck dieses Threads? Bashing von bestimmten Berufsgruppen (der böse Versicherungsvertreter der mir mehr Versicherungen aufschwatzt als ich brauche, der Typ, der mir unter dem Deckmantel einer Meinungsumfrage ein Zeitungsabo verkaufen will) oder worum geht es?
 

elyias

Geheimer Meister
18. Januar 2013
364
AW: Betrug in allen Bereichen!

In diesem Fall um einen Typen, der von Gericht einugesetzt wird, um Arbeitsplätz, Betriebe was möglich ist und Kohle für Gläubiger zu retten...

Als Insolvenssverwalter erwartet man eine integere Persönlichkeit und nicht einen, der sich noch was nebenbei von Kuchen abschneidet.

Und es geht nicht, um die geklaute Banane im Supermarkt!
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.941
AW: Betrug in allen Bereichen!

Aber die 9000€ Strafgeld sind ja nichts gegen den vermeintlichen Gewinn des Anwaltes...

180 Tagessätze à € 50.- bedeuten, daß der Verurteilte ein monatliches Einkommen von rund € 1500.- hat, mit anderen Worten längst pleite ist.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Betrug in allen Bereichen!

Hallo MoritzNRW;

Mir erschließt sich der Sinn dieses Threads nicht so ganz. Natürlich gibt es Betrug in allen Bereichen.

Da ist die Mutter, die die Stifte, die der Sohn für die Schule braucht im Büro mitgehen lässt (und einen Locher und eine Schere gleich dazu).

OK, würde diese Mutter auch den größeren Batzen nehmen und jemanden übers Ohr hauen, wie im Kleinen so im Großen?

Also ja, es gibt Betrug in allen Bereichen (ich habe hier bewusst nur Fälle genommen, zu denen ich sogar Namen nennen könnte, und nein, es ist kein Fall von mir dabei, könnte ich aber auch noch ein paar hinzufügen (bin ja auch kein Engel, gell?)).

Also in einigen Bereichen ist es eben doch weniger schlimm und in anderen, richtet man eventuell andere damit zu Grunde.


Also was ist jetzt Sinn und Zweck dieses Threads? Bashing von bestimmten Berufsgruppen (der böse Versicherungsvertreter der mir mehr Versicherungen aufschwatzt als ich brauche, der Typ, der mir unter dem Deckmantel einer Meinungsumfrage ein Zeitungsabo verkaufen will) oder worum geht es?

Das funktioniert ja schon aufgrund des Titels nicht, denn es wird oder kann in allen Bereichen auch betrogen werden. Aber wo ist es besonders schlimm und sollte man das als selbstverständlich hinnehmen?
 

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: Betrug in allen Bereichen!

Hi Bona-Dea (jedesmal wenn ich deinen Nick lese überlege ich, wie die Kommilitonin damals im Studentenwohnheim hieß, die statt "ach du lieber Gott" immer "Gute Göttin" sagte... aber es will mir einfach nicht einfallen. (Obwohl ich sie vergleichsweise klar vor mir sehe)),

Aber wo ist es besonders schlimm und sollte man das als selbstverständlich hinnehmen?
Ich denke, es ist genau dieser Ansatz, der mich stört. (siehe elyias, warum geht es nicht um die geklauten Bananen?)

Ich will ja gerne zugeben, dass ähnliche Verhaltensweisen unterschiedliche Tragweiten haben. (Der Schreinermeister, der billigeres Holz nimmt und damit seinen Gewinn auf meine Kosten maximiert führt dazu, dass mein Kleiderschrank dann vielleicht nicht so lange halten oder irgendwann unter seiner Last nachgeben wird. Ärgerlich. Macht der Bauherr das Gleiche mit dem Beton sehen wir irgendwann die eingestürzte Fabrik im Fernsehen.)
Aber ist deswegen das Fehlverhalten des Schreiners hinnehmbar? Tolerabel? Sind es nicht diese ganzen kleinen "Eierdiebereien", die dafür sorgen, dass unser Unrechtsbewusstsein "abschmilzt" und den großen Betrügereien den Weg bereiten?

Ist es nicht einfach nur bigott, wenn wir den Investmentbanker für seine (vielleicht ja noch nicht einmal absichtlich begangene) Fehlinvestition verurteilen, weil er damit das Vermögen von mehreren tausend Menschen auf dem Gewissen hat, wir aber kein Problem damit haben beim Kiosk an der Ecke eine Stange Zigaretten zu klauen und damit dessen wirtschaftliches Wohlergehen genauso strapazieren?

Damit das bitte richtig rüber kommt: ich will in keinster Weise das Fehlverhalten von z.B. Ärzten die Implantate aus Bausilikon verwenden relativieren. Das ist und bleibt eine Sauerei. Ohne Wenn und Aber. Aber bevor wir jetzt anfangen und pauschal ganze Berufsgruppen an den Pranger stellen (und ich kenne bisher keine Berufsgruppe die das verdient hätte), sollten wir doch einmal kurz innehalten und uns klar machen: Schwarze Schafe gibt es immer und überall. Leider gibt es nur eben auch Fälle, die dann so plakativ sind, dass sich alle auf sie stürzen.

(Ist so ähnlich wie mit den Hartz IV Empfängern. Natürlich gibt es Sozialschmarotzer, ohne Frage. Die Regel sind sie eher nicht. Aber das Bild wird von den schwarzen Schafen geprägt...)

Deswegen weigere ich mich Fehlverhalten einzelner als pauschal besonders schlimm einer Berufsgruppe (welcher auch immer) anzulasten. Und als selbstverständlich ist für mich auch der "normale Ladendiebstahl" nicht hinzunehmen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.051
AW: Betrug in allen Bereichen!

schlimm finde ich z. B.:
- Lebensmitteldeklartion bzw. eine falsche Auskunft/Beschreibung der Zutaten/Herstellung, Herkunft, etc.
- "Sollbruchstellen" / vorbestimmter Zerfall von Konsumgütern
- zu schnelle Produktzyklen und daraus dem Kunden glaubhaft machen
das Vorjahres Produkte / Auslaufmodelle (Outlet) nur wertloser Müll sind
- Umstellung auf HD-TV ohne Alternative
- Bundesliga nur live auf Sky, etc.
 

Dirtsa

Meister vom Königlichen Gewölbe
15. Januar 2011
1.314
AW: Betrug in allen Bereichen!

Da haben wir also einen schönen virtuellen moralischen Pranger.
Und einen Stapel Schilder mit der Aufschrift: „ich bin ein Betrüger“, den sich Mitglieder bestimmter Berufsgruppen schon mal perse umzuhängen haben.
Woran, machen wir nun fest, wer dieses Schild umhängen muss?

Am entstandenen (finanziellen )Schaden? Der Schadenssumme? Daran wer geschädigt wurde?
An der Motivation, aus der heraus ein Regelverstoß erfolgte?

Oder wie es uns gerade in den Kram passt, welche Menschengruppe diesmal den Tunnelblick der Verachtung verdient :egal:
Und wozu eigentlich?, Zur Unterhaltung, wo sind die faulen Eier? Zur Selbstaufwertung?[OTOP]und wozu kommentiere ich das überhaupt, verdammtes Glashaus[/OTOP]
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.051
AW: Betrug in allen Bereichen!

@Leam
mmhh .. pst : die Liga im allgemeinen bzw. der internationale Fussball / Sport
Wettskandale, Doping, Bestechung, etc.
 

ElfterSeptember

Großer Auserwählter
9. August 2012
1.718
AW: Betrug in allen Bereichen!

@Leam
mmhh .. pst : die Liga im allgemeinen bzw. der internationale Fussball / Sport
Wettskandale, Doping, Bestechung, etc.

Menschenhandel darfst du nicht vergessen...
...Und das allerschlimmste und widerwärtigste was es überhaupt nur gibt...
...Sreuerhinterziehung!
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Betrug in allen Bereichen!

Dazu ein schönes Zitat von Ambrose Bierce:

Betrug ist die Triebkraft des Geschäfts, die Seele der Religion, der Köder der Liebeswerbung und die Grundlage politischer Macht.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.051
AW: Betrug in allen Bereichen!

Hi,

mmhh .. pst : die Liga im allgemeinen bzw. der internationale Fussball / Sport
Wettskandale, Doping, Bestechung, etc.

< Atika>
Es war schon immer teurer, einen besonderen Geschmack zu haben.
< /Atika>
Aber mit sky hat das nun wirklich nichts zu tun.

@Bona-Dea
So falsch liegst du mit deinem Zitat nicht. LEAM
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten