Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ayers Rock

Locutus_was_here

Lehrling
25. September 2002
1
Hab von einem Freund die Theorie gehört, was es mit Ayers Rock überhaupt so auf sich hat:

Erstens mal ist unter Ayers Rock ein enormer (und vor allen Dingen wertvoller) Bodenschatz verborgen. Als England damals die Sträflinge nach Australien verschifft hat, wurde dieser Bodenschatz nach mehr oder weniger kurzer Zeit gefunden.

England hat danach alles versucht um diese Tatsache und den Abbau zu vertuschen.

Wer denkt jetzt ist Ende, hat das krasseste noch gar nicht gelesen: Die Aboriginies (oder so ähnlich) sind alles nur Schauspieler, die (erfolgreich) unbemerkt große Gebiete überwachen können, ohne dass sie auffallen, denn wer kommt schon auf die Idee dass irgendein Buschmann dich aus dem Verkehr zieht?

Australien selber ist zum Stillschweigen verpflichtet, kriegen einen Anteil von der Ausbeute, müssen dafür allerdings den Flugverkehr ignorieren. (Möglichkeit einer Militärbasis bei Ayers Rock???)
 

Eleonor

Großmeister
6. August 2002
52
ganz genau...und damit es vertuscht werden kann, ist der Ayers Rock auch eines der Haupt-Touri-Ziele Australiens....?

und warum soll England damals versucht haben, alles zu vertuschen?
Etwa damit Greenpeace nicht auf sie aufmerksam wird? :?
 

H2

Geselle
17. Juni 2002
13
bei allem respekt, locutus, aber das ist die mit abstand lächerlichste verschwörungstheorie aller zeiten...und ich habe schon viele solcher theorien gehört!

die aboriginals sind schauspieler? falls ja, wär's ne oscar-reife leistung...
ihre lebensqualität entspricht der eines 3-welt-landes, ihre lebenserwartung ist 20 (!!!) jahre tiefer als die der weissen australier.

militärbasis bei Uluru? mit sicherheit nicht. das gelände um den rock ist frei zugänglich.

der ayers rock gehört übrigens weder den briten noch den aussis. er ist eigentum der aboriginals, und diese haben ihn für die nächsten 99 jahre an die australische regierung verpachtet...
 

Eireannach

Geheimer Meister
10. April 2002
333
Die Aborigines gibt es nicht?
Nicht sehr glaubwürdig, wir sind doch nicht in der Truman Show ;-)

Alles Liebe, Eire
 

PirAz

Geheimer Meister
5. August 2002
176
Hey! SIE wollen doch genau dass ihr das für Schwachsinn haltet. Damit reagiert ihr genauso darauf wie SIE es wollen :wink:
 

Zissel

Geheimer Meister
14. Juli 2002
232
Genau !

In Wirklichkeit ist der Ayers Rock auch nur ein Schauspieler in einem sehr grossen Kostüm, der nur dazu dient, die Mine zu verstecken. :lol:
 

katharsis5

Großmeister
3. September 2002
99
Zu Ayers Rock hab ich nicht viel zu sagen, ich habe mich damit noch nicht beschäftigt. Den Spöttern möcht ich folgendes erzählen:
Als die Ex-DDR am 13. August 1961 ihre Grenzen schloß, wurden noch in der selben Nacht aus den Grenzgebieten alle Menschen, die vom Staat als unzuverlässig eingestuft wurden, zwangsweise ausgesiedelt. Die Verfügungsgewalt über Haus und Grundbesitz wurde ihnen genommen.
Ein Sperrgebiet von in der Regel mindestens 5 km Breite wurde entlang der gesamten Grenze quer durch Deutschland errichtet. Um die Bewohner der Dörfer und Städte bei Stange zu halten, wurden ihnen bestimmte Privilegien eingeräumt:
Höherer Lohn, ausreichender Wohnraum und bessere Versorgung. Einzigster Nachteil war, die Anwohner konnten Besucher von außerhalb, nur noch mit Sondergenehmigungen, die äußerst selten und nur an Systemanhänger vergeben wurden, empfangen.
Solange wie die Mauer stand, hat es viele Fluchtversuche gegeben. Nicht wenige, die dem "Arbeiter- und Bauernparadies" entrinnen wollten, wurden durch die Anzeigen der Sperrgebietsbewohner, schon vor dem Erreichen der eigentlichen "Staatsgrenze" aufgegriffen. Das dafür Prämien verteilt wurden (sprich: Kopfprämien) ist anzunehmen.

Zurück zum Ayers Rock. Der Durchschnitts-Tourist wird mit Bussen dorthin gekarrt.
Kurzer Foto-Aufenthalt; und weiter geht die Reise. Die gesamte Gegend bekommt er dabei nicht zu sehen, denn Autos sind an Straßen gebunden.
Von den Aboriginies erzählt man, dass ihnen der gesamte Monolith heilig ist. Aber man erzählt auch, dass sie in dem Felsen noch besondere Heiligtümer haben. Ein Besuch dieser magischen Orte liegt ganz gewiß nicht in ihrem Interesse. Wenn die australische Regierung dort unten tatsächlich etwas zu verbergen hätte, würde sie mit den Aboriginies die geeigneten Partner finden. Man braucht ihnen nur eine höhere "Sozialunterstützung" zu zahlen und schon hält man sie bei guter Laune.

Die ganze bisherige Diskussion ist ein Lehrbeispiel dafür, wie man eine Auseinandersetzung mit bestimmten Themen erfolgreich verhindern kann.
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Sag mal, müsst ihr aus jeder Sehenswürdigkeit eine Verschwörung machen? Wie bekloppt muss man eigentlich sein, um zu glauben, dass die Aboriginies verkleidete und schwarz angemalte Agenten im Dienste ihrer Majestät sind.

gruss semball
 

Hans Dunkelberg

Geheimer Meister
4. September 2002
366
Wie bekloppt muss man eigentlich sein, um zu glauben, dass jemand glaubt, dass die Aboriginies verkleidete und schwarz angemalte Agenten im Dienste ihrer Majestät sind.
 

Hans Dunkelberg

Geheimer Meister
4. September 2002
366
Wie bekloppt muss man eigentlich sein, um zu glauben, dass jemand glaubt, dass jemand glaubt, dass die Aboriginies verkleidete und schwarz angemalte Agenten im Dienste ihrer Majestät sind.
 

PirAz

Geheimer Meister
5. August 2002
176
Un die Rohstoffe werden dann mit den Reichsflugscheiben nach Neugroßbritannien auf dem Mars gebracht
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Ganz genau, Alles Verschwörung.
Australien: Alles falsch
USA: Nur Freimaurer
Bielefeld: Existiert nicht, da ist nur ein Tunnel, und am Ende dieses
Tunnels kommt man in der AREA 51 raus.
Dort halten die Amerikaner nämlich den Mann im Mond gefangen,
den sie bei ihrer Mondlandung gekidnappt haben.

Elvis: Er wollte mit seinem UFO nach hause fliegen, ist aber in Illinois
notgelandet,da sein UFO mit Bigfoot überladen war.Er hatte Gedächtnisschwund und ist jetzt Erdnussfarmer.
Adolf hitler lebt auf dem Mars und züchtet Pinguine um die
Weltherrschaft zu übernehmen.

Der Weihnachtsmann wurde von Reichsdeutschen aus dem Erdinneren vom norpol vertrieben und lebt jetzt am Südpol.

Noch Fragen?? Ich erzähle hier die reine Wahrheit!
 

Glaurung

Geheimer Meister
4. September 2002
155
also wie der zufall so will lebe ich seit 5 monaten in australien und war im oktober am ayers rock, diese verschwoerungstheory ist der komplette schwachsinn, die aborigines und schauspieler, diese leute wurden von den weissen australiern zu tausenden gejagt und getoetet. ayers rock ist zwar ein bestimmter punkt der irgendwie etwas an sich hat, aber ich bezweifle stark dass das irgendetwas mit irgendwelchen bodenschaetzen zu tun hat.
Allerdings, etwa 4-5 stunden von ayers rock entfernt in der naehe der outback stadt Alice Springs existiert eine riesige amerikanische abhoerbasis. ich versuche mehr ueber sie herauszufinden.
 

Glaurung

Geheimer Meister
4. September 2002
155
nun ja, also die basis wird genutzt fuer spionage und ist teil des echelon systems, ich habe eine seite gefunden die photos hat aber was fuer ein zufall, die seite ist lahmgelegt worden. andere quellen besagen dass sie basis genutzt wird um ufo phaenomene zu erforschen und um einen angriff von aliens zurueckzuschlagen. das sind aber alles nur geruechte da niemand wirklich weiss was dort vor sich geht. die basis wurde vom cia 1967 gebaut und ist heute cia und nsa unterstellt und wird offiziell "Joint Defence Space Research Facility" genannt. es ist eine der groessten basen dieser art auf der ganzen welt.
die einzigen interessanten fotos die ich finden konnte sind die hier:





die basis hat einen extra territorialen status, die leute die hier arbeiten oder sich aufhalten betreten australien ohne irgendwelche zoll oder einwanderungs prozesse zu durchlaufen, die australische regierung hat keinen wirklich einfluss auf diese basis. mehr konnte ich bisher nicht rausfinden, aber wenn ich mehr zeit habe werde ich nochmal schauen.

halt ich habe noch was gefunden, hier sind ein paar geruechte:

1. Pine Gap ist Australiens Area 51
2. Pine Gap ist durch einen 1400 meilen langen tunnel mit einer u-boot basis North West Cape verbunden
3. Die anlage hat bis zu 9 untergrund levels
4. Die anlage hat einen fluchttunnel fuer die angestellten im falle einer nuklearen attacke
5. Die basis ist konstruiert um 3 gleichzeitigen atomschlaegen standzuhalten
6. die basis waere das nummer eins ziel im falle einer nuclearen attacke in australien
7. die basis experimentiert mit ausserirdischen fluggeraeten
8. die anlage hat ein eigenes kernkraftwerk
9. jeder angestellte ist ein cia agent
10. pine gap ist ein cia ausbildungszentrum
11. nuclear waffen werden hier konstruiert
12. nuclear waffen werden von hier im krisenfalle abgeschossen

auf der seite sind noch ein paar mehr geruechte habe aber keine zeite zu ueberseten
http://www.briz.net/uforq/casefile/pinegap.html
 

Mitchell

Geheimer Meister
1. Oktober 2002
339
Ja, crass, da sieht man mal, daß man nichmal im Aussie-Land vor sowas sicher ist. Und ich hab mir immer gedacht, da hätte man dann von allem seine Ruhe...
Muß Dich persönlich fragen da ich auch schon des längeren mit dem Gedanken spiele, nach Australien zu gehen:
Wie ist es? Taugts Dir? Und wie ist es mit dem, was du auf Deinem Bild laufen hast?! Würd mich echt interessieren!
 

Glaurung

Geheimer Meister
4. September 2002
155
sorry dass das so lange gedauert hat,
also australien ist ein hammer land. ich habe noch nie so viele freundliche menschen getroffen, hilfsbereit und nett und ausserdem jder kifft!@
wirklich jeder bestimmt 15-20% der bevoelkerung, zumindest in sued australien, adelaide ist die hauptstadt des gras konsums, super qualitaet und billig, 4,0 gramm feinstes gras kosten um die 15 euro also wenn du irgendwann in den naechsten 12 monaten nach adelaide kommst schreib mir ne mail :)
 
Oben Unten