Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ausserirdische haben geantwortet ! (?)

slartybartfass

Geselle
10. Juli 2002
48
Hallo zusammen,

trotz Boardsuche habe ich noch nichts zu diesem Thema hier gefunden.
Sollte ich einen älteren Beitrag übersehen haben möge man mir verzeihen :roll:

Es ist so unglaublich, das ich nicht verstehe warum darüber weder hier noch in den Medien darüber berichtet wird !!!

Link zu der ganzen Geschichte .: http://www.team-tomahawk.com/Data/SETI/

Worum geht es -> eine Zusammenfassung .:


Die Arecibo-Nachricht

Diese verschlüsselte Nachricht wurde am 16. November 1974 von der 305-Meter-Schüssel des Arecibo Observatoriums direkt in das Zentrum von M13 im Sternbild Herkules geschickt. M13 besteht aus ca. 300.000 Sternen. Die Nachricht wird ca. 23.000 Jahre unterwegs sein und eine eventuelle Antwort würde uns erst in 46.000 Jahren erreichen.

Die Nachricht enthält 1679 Bits an Informationen. Sie wurde damals mit einer Frequenz von 2380 MHz, einer Bandbreite von 10 Hertz und einer Sendeleistung von 3.000.000.000.000 Watt gesendet. Der auftretende Doppler-Effekt wurde kontinuierlich berichtigt. Knapp 3 Minuten lang wurde dieses Signal von Frank Drake gesendet.

Deteils und aufbau des Signals sind unter dem oben genannten Link nachzulesen.

2001, Chilbolton-Code-Formation

Am 19. August, eine Woche nach der Gesicht-Formation, erschien diese Formation. Kornkreis-Fachleute sind der Ansicht, daß die beiden sehr komplexen Darstellungen nicht gefälscht sind.




Im Internet ging es unter den Kornkreisfans rund, denn rasch war klar geworden, daß der längliche Pixel-Teppich neben dem fremdartigen Gesicht ein raffiniert gestaltetes Retour-Fax auf die 30 Jahre alte irdische SETI-Botschaft von Arecibo ist, die seitdem 24.000 Jahre lang zum Sternbild Herkules unterwegs ist.(....)



Als Hinweis auf eine echte Antwort von Außerirdischen könnten folgende Veränderungen am Kornkreis-Piktogramm sein, die auffallen, wenn man es mit dem Original von Arecibo vergleicht: Perfekt in die binäre Sequenz kodiert erscheint als ein weiteres vorherrschendes Element auf Erden die Atomnummer 14 = Silicium. Auffällig ist weiterhin auf der linken Seite ein zusätzlich eingefügter DNS-Strang. Weniger ins Auge stechend ist die Änderung der Nukleotiden. Für seinen eigenen genetischen Bauplan gibt ET eine Dreifach-Helix mit 4.294.966.110 Nukleotid-Sequenzen an, mit dem zusätzlichen erstaunlichen Unterschied zum Erdenmenschen, daß die Phosphor-Positionen in der Alien-DNS-Leiter durch Silizium-Moleküle ersetzt wurden! Diese signifikanten Abwandlungen betreffen das Äußere des Menschen und würden ihn »Alien«-ähnlich aussehen lassen. Eine weitere Änderung betrifft die Erdpopulation und die kodierte Größe des Menschen. Letztere ist nun binär 1000 oder 8. Das mit dem Code der Wellenlänge multipliziert ergibt 8 x 12,6 = 100,8 cm, was die oft beschriebene Größe der »kleinen Grauen« genau trifft.

Die nächste Änderung ist die Tabelle des Sonnensystems. Original ist die Erde als einzig bewohnter Planet hervorgehoben. Jetzt ist es auch der vierte (Mars) und fünfte Planet (Jupiter). Der Fünfte wird sogar mit zusätzlichen Pixeln herausgestellt, was auf einen bewohnten Asteroidengürtel deuten könnte. In der Interpretation der Pixel könnte man auch die Jupitermonde vermuten, da das skizzierte Planetensystem unserem sehr ähnelt.

Als nächstes ist im Feld des Arecibo-Teleskops in vereinfachter Form die Chilbolton-Kreis-Formation vom Jahr zuvor abgebildet - die Größe des Radioteleskops wurde ebenfalls verändert.


2002, Chilbolton-Gesicht-Formation II
Im Sommer 2002 tauchte eine weitere spektakuläre Formation in einem Getreidefeld nicht weit vom oben erwähnten Radioteleskop auf, die wie alle hier erwähnten Formationen für absolut authentisch befunden wurde. Ein Kommentar dazu:

»In der Nacht zum Dienstag, dem 13. August 2002, entstand in der Nähe des Ortes Winchester bei Southampton eine 75 x 110 m große Zeichnung eines typischen Außerirdischen im Kornfeld. Der Grey bzw. Draco hält eine in ASCII spiralförmig bitcodierte Scheibe in der Hand, auf der zu lesen ist:

Beware the bearers of FALSE gifts & their BROKEN PROMISES. Much PAIN but still time. EELRIJUE. There is GOOD out there. We OPpose DECEPTION. Conduit CLOSING [BELL SOUND]

Hütet Euch vor den Überbringern der FALSCHEN Geschenke & ihren GEBROCHENEN VERSPRECHUNGEN. Viel MÜHE aber immer noch Zeit. EELRIJUE. Es gibt GUTES da draußen. Wir stellen uns der IRREFÜHRUNG entgegen. Kanal WIRD GESCHLOSSEN [KLINGELZEICHEN]




So, das sind die Daten und Fakten dazu .

Nun nehmen wir mal an es wäre eine Fälschung (was ich nicht glaube). Folgende Fragen gilt es zu beantworten .:


- Wie kann man solch ein gigantisches *Bild* in einer Nacht erstellen ?
- Warum gibt es keine "Macher - Spuren" in und um das Bild - die Bilder ?
- Wie macht man, das die Halme an Ihrem untersten "Knoten" geknickt
sind und auch weiterwachsen, also nicht plattgetrammpelt
- Diese Gruppe Menschen müsste in folgen Themengebieten meister Ihres
Faches sein : Mathematik, Geometrie, Phsik, Chemie, Astrophysik, DNA
und natürlich Computerwissen.

Bin gespannt auf eure Antworten :D
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
- Wie kann man solch ein gigantisches *Bild* in einer Nacht erstellen ?
- Warum gibt es keine "Macher - Spuren" in und um das Bild - die Bilder ?
- Wie macht man, das die Halme an Ihrem untersten "Knoten" geknickt
sind und auch weiterwachsen, also nicht plattgetrammpelt
- Diese Gruppe Menschen müsste in folgen Themengebieten meister Ihres
Faches sein : Mathematik, Geometrie, Phsik, Chemie, Astrophysik, DNA
und natürlich Computerwissen.
Dazu habe ich erst letztens einen Bericht im Fernsehen gesehen in dem gezeigt wurde wie einfach das ist... einfach ein Holzbrett mit 1 Schnur an jeder Seite, mit einem Fuß drauf und Schritt für Schritt die Kornkreise walzen... in weniger als 1std. war ein stattliches Teil entstanden das tagelang durch die Kornkreisszene ging, als echt eingestuft wurde und sogar von "Fachkundigen" vor Ort inspiziert wurde, mit dem Ergebnis das es ganz bestimmt von Aliens kam... so viel zu dem Thema :roll:

Zum Rest kann ich nichts sagen...

PS: Noch ein Lob, denn es ist wirklich alles 42! Ein Kenner des Klassikers 8O :roll: :wink: :D
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Kornkreise sind wohl generell Fäschungen.
Ich hab den besagten Fernsehbericht auch gesehen:
Das Fernsehteam hat innerhalb von ein paar nächtlichen Stunden ein Mords-Kornkreis in ein Feld gezaubert und am nächsten Tag kamen allerlei "UFO-Experten" und sagten allerlei Sachen wie "Ein Mensch kann das unmöglich gemacht haben" oder "Nur eine intelligente Lebensform kann so einen Code erstellt haben" und ähnliches.
Ich würde also sagen: Viel Luft um überhaupt nix...
 

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
Die Halme werden dabei nicht gebrochen und nicht geknickt. Irgendeine Energie sorgt dafür, daß sie sich an einem unteren, verdickten Wuchsknoten zur Seite neigen. Schon hier kann man nachgeahmte von echten Kornkreisen unterscheiden.
Wie kann man echte von falschen Kornkreisen unterscheiden? Bei Fälschungen ist die Ackerkrume zertreten, man findet Löcher für Stangen und Werkzeug zum Plattdrücken des Getreides, Fußabdrücke überall, die Kornkreise sind unexakt oder zu exakt. Richtige Kreise haben eine deutlich erkennbare Spiralform der Wirbel, verschiedene miteinander verwobene und verflochtene Kornlagen, die Halme sind gebogen – niemals gebrochen – und sie wachsen weiter, die Kreisränder sind sauber geschnitten, die Ähren haben deformierte Samen und Ähren, die Halmknoten sind vergrößert und »aufgepufft«, Sensitive können Wünschelruteneffekte spüren, die Radioaktivität im Kreis ist anormal, mit einem Audiorekorder kann man am Boden der Kreise elektromagnetische Geräusche aufzeichnen.
Mach du mir diese Formationen mit von mir aus beliebig vielen Freunden mit Brett + Seil in einer Nacht nach und ich glaub dir...
 

Tetsuo

Geheimer Sekretär
9. Juli 2003
649
Das erste kannte ich schon aber danke für die Zusammenfassung!
Das mit den Kornkreisen is ja alt und nicht besonders spektakulär.
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Mach du mir diese Formationen mit von mir aus beliebig vielen Freunden mit Brett + Seil in einer Nacht nach und ich glaub dir...
Das ist kein Problem, du brauchst nur 2 Leute, einer stellt sich mit einer Schnur in die Mitte des Kreises und der andere läuft drum herum, bei jeder "umdrehung" wird das Seil ein wenig länger gemacht und, tada, du hast einen wunderbaren Kornkreis. Abgeknickt ist da auch nix da du die Halme ja nur plattdrückst und die elektromagnetischen Schwankungen sind teilweise auf Strommasten zurückzuführen die oft in der nähe aufgestellt werden da auf den Feldern / drum herum mehr Platz ist... Aber wenn du einen Acker hast machen gosling und ich das gerne nach, von mir aus auch mit WV-Werbung und Aliencode der die Adresse verschlüsselt enthält!
 

Cavalorn

Geselle
18. April 2003
16
Das musste ja kommen @ Kornkreise nicht echt...

Ok, berechtigte Skepsis, aber trotzdem ist das für mich mittlerweile eine Begründung, die ziemlich abgedroschen ist. Sicher, es ist zwar nicht besonders schwer sowas zu machen, aber mit Sicherheit anstrengend :roll: Und wenn ICH sowas "nur so zum Spaß" machen würde.... nee, das lohnt sich ja gar nicht, so'n Aufwand...

Was mich vielmehr beschäftigt, wenn ich das so lese...

Das Arecibo (oder Aricebo?) Radioteleskop hat besagte Nachricht bereits 1974 ins All versendet. Was mich interessieren würde: Wievielen Menschen war der Inhalt dieser Botschaft bekannt bzw. ist es möglich, das jemand sie entschlüsselt und zugunsten einer "Fälschung" so aufwändig abgeändert hat?

Das Radioteleskop war übrigens einmal Drehplatz für 'nen BOND-Film (Golden Eye) und steht bei Puerto Rico... die vermeintliche "Antwort" wurde in einem Kornfeld bei Chibolton (England) entdeckt.... warum dieser riesige zeitliche wie physische Abstand? Um Verwirrung zu stiften?

Was mich allerdings am meisten an der "Antwort" stört ist die Art und Weise - wenn die Aliens unser Funkwellensignal tatsächlich empfangen haben, warum antworten sie uns nicht ebenso? Nein, sie malen lieber in unseren Feldern 'rum....

Naja, soweit mal meine Gedanken und Fragen dazu...
 

gosling

Großmeister
5. November 2003
50
Und wenn ICH sowas "nur so zum Spaß" machen würde.... nee, das lohnt sich ja gar nicht, so'n Aufwand...
"Nur so zum Spaß" macht man ziemlich viele Dinge... Metallringe durch alle möglichen Organe stechen, sich betrinken, durch IKEA latschen und Möbel angucken, Briefmarken sammeln... bei Lichte betrachtet sind das alles nur mäßig sinnvolle Tätigkeiten, um sich die Zeit zu vetreiben tun Menschen aber nunmal merkwürdige Dinge.

Abgesehen davon hat es durchaus einen gewissen Unterhaltungswert, wenn man abends mit ein paar Kumpels in ein Kornfeld steigt, dort ein paar Halme plattwalzt und am nächsten Tag ist man nicht nur in der örtlichen Presse, wenn man Glück hat, reisen sogar extra ein paar Leute an, um mit funktionsuntüchtigen Meßgeräten die Authentizität der Kreise nachzuweisen. Ich finde das lustig.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269

Asuka

Geheimer Meister
19. November 2003
156
Hm, vielleicht haben die Außerirdischen ja keine Kornfelder und wollen nur ihren Spaß haben :roll: :lol: Nein... ok der war schlecht...

Hm.... ich denke schon dass ein gewisser Teil davon wahr ist. Ich denke nicht dass sich irgendwelche Leute (egal wie krank sie sein mögen) mit sowas ihre schlaflosen Nächte um die Ohren schlagen. Oder vielleicht macht es ihnen ja Spaß die Welt so zu ,,verarschen" :wink:
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142

Kann mir jemand sagen, was daruaf was sein soll? Mänchen und Helix kapier ich ja noch. Aber wo steht der Phosphor, bzw. der 5. Planet etc?
Danke!
 

gosling

Großmeister
5. November 2003
50
Ach, mir fällt gerade ein... die Geschichte mit den Kornkreisen war ja schon damals in einem Walter Moers Comic gelöst worden... die aussagekräftigen Passagen:


 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
Mich interessiert zunächst: Sind die Fotos echt? Besonders die von den komplexen Kreisen... Sollten die echt sein, dann bin ich geneigt an "übernatürliche" Usachen zu glauben. Solche Muster bringt man nicht nachts mit Schnur, Brett und Taschenlampe zuwege. Selbst tagsüber bei langwieriger Vermessung und einm großen, wohlkoordinierten Team wäre es imho Arbeit von Tagen bzw. Wochen um sowas zu bewerkstelligen. :roll:
 

slartybartfass

Geselle
10. Juli 2002
48
Hm , Kornkreise kann man bzw. Mensch selber machen klar ...

* Vielleicht gibt es ja da ja auch bald n Ikea Bausatz Model ÖLF :lol: *

Aber nochmal für die *nurmal schnell überflogen gelesen* schreiber.:

Wie kann man echte von falschen Kornkreisen unterscheiden?

ZITAT.:

Bei Fälschungen ist die Ackerkrume zertreten, man findet Löcher für Stangen und Werkzeug zum Plattdrücken des Getreides, Fußabdrücke überall, die Kornkreise sind unexakt oder zu exakt. Richtige Kreise haben eine deutlich erkennbare Spiralform der Wirbel, verschiedene miteinander verwobene und verflochtene Kornlagen, die Halme sind gebogen – niemals gebrochen – und sie wachsen weiter, die Kreisränder sind sauber geschnitten, die Ähren haben deformierte Samen und Ähren, die Halmknoten sind vergrößert und »aufgepufft« (...)

Also erklär mir mal einer wie Du das machen willst ????


- es wurde mit dem Wissen über DNA gearbeitet ! ( Menschliche Phosphor DNA Sequenz wurde durch Silizium DNA Sequenz ersetzt )

ZITAT.:
Für seinen eigenen genetischen Bauplan gibt ET eine Dreifach-Helix mit 4.294.966.110 Nukleotid-Sequenzen an, mit dem zusätzlichen erstaunlichen Unterschied zum Erdenmenschen, daß die Phosphor-Positionen in der Alien-DNS-Leiter durch Silizium-Moleküle ersetzt wurden!

Bitte lest erstmal den, zugegeben langen Artikel, ganz durch :wink:

http://www.team-tomahawk.com/Data/SETI/
 
Oben Unten