Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Antisemitismus`

Woher kommt der Neoantisemitismus?

  • wegen der zionistischen Bewegung, internationale Finanzlobby

    Stimmen: 0 0,0%
  • wegen dem Verhalten Scharons, Friedmanns &Co, Holocaustindustrie, Auschwitzkeule

    Stimmen: 0 0,0%
  • keine Ahnung od. sind nur Ausnahmen

    Stimmen: 0 0,0%
  • schlechte Aufarbeitung der deutschen Geschichte

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nachwirkungen der Nazizeit, Minderwertigkeitskomplexe der Deutschen

    Stimmen: 0 0,0%
  • es liegt irgendwie in der Natur des Deutschen Antisemit zu sein

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    627
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Nicht schon wieder, werden sich einige wohl denken, aber eine brennende Frage hätte ich doch.

Vielleich lest ihr euch, bevor ihr antwortet noch kurz mein Kommentar dazu:
Ich habe übersichtlichkeitshalber "nur" 7 Antwortmöglichkeiten gegeben. Ich hoffe aber, daß sich doch jeder irgendwo grob einordnen kann. Zudem habe ich versucht ein Spektrum aufzustellen, daß vom einen Extrem ins andere wandert. Die Mehrheit sollte wohl irgendwo in der Mitte liegen, hoffe ich jedenfalls, so nach der Gauß'schen Verteilung. Ich will jetzt auch nicht wieder so eine Diskussion starten, was denn nun Zionismus mit Judentum, oder Israeli mit Jude zu tun hat... insofern sollte der Begriff Neoantisemitismus etwas umfassender, nicht rein rassistisch, gesehen werden. Vielleicht wirds ja was. :?

Grüße fumarat
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
"In der Natur der Deutschen"? Hallo, schau mal nach Amiland oder was weiß ich wo hin. Antisemiten gibt es überall, nicht nur in Deutschland und Palästina.
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Hee, ist doch nur ein Teil der gesamten Bandbreite des Meinungsspektrums. So, von einer Glockenkurve sind wir aber noch weit entfernt :twisted:
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Ach ja das hab ich noch vergessen zu sagen. Ich wollte das speziell auf Deutschland und Deutsche beziehen.
 

seymor

Geheimer Meister
28. April 2003
206
@Furamat
Unverschämt bist du nicht , oder?
Was sollen diese äußerst beschissenen Unterstellungen?
 

Predator

Geheimer Meister
11. April 2002
253
Also, ich kenne mich mit dem Thema so gut, wie überhaupt nicht aus und deswegen muss ich dumm nachfragen, weil es mich interessiert:

Warum diskutiert man überhaupt darüber, was Israeli mit Jude zu tun hat?

Das Judentum wird doch nur in Israel praktiziert, bzw. nur von den Israelis, die hauptsächlich in Israel leben, bzw. fast in der ganzen Welt zerstreut sind.

Oder wird das Judentum auch von anderen Völkern praktiziert?

Ich bin ahnungslos und wenn ich mit meinen Überlegungen falsch liege, dann berichtigt mich bitte!

Predator
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Ich habe zwischen der Zionismus und der Ausitzkeulen-Antwort geschwankt, mich dann aber wohlwollend für letzteres entschieden.
Aber wer hat bitte schön die "schlechte Aufarbeitung der deutschen Geschichte" gewählt? Huhu?
Dieses Land ist mit Holocaustdenkmälern vollgepflastert, die Gesellschaft hat den Drang ALLES mit dem 3. Reich zu vergleichen, es gibt zig verschiedene Gedenkttage pro Nichtdeutsches-2.WK-Opfer und ganz nebenbei kriegt man täglich eingebleut, wie viele Juden wie grausam durch die Schuld der abgrundtief bösen Deutschen gestorben sind....warum ist denn der Patriotismus hier total am Boden? Da sind wahrscheinlich die Bewohner von Tuvalu stolzer auf ihr Land...ne, ne, ne....
Oh, das deckt sich ja perfekt mit meiner Voting-Antwort.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
@seymor 8O :?: :
Was hab ich getan? Das sind Antwortmöglichkeiten, welche ich getippt habe, werde ich dir nicht verraten. Was unterstellst du mir nun?

@Perdator:
Es geht mir einfach darum diese Kopfwehdiskussionen zu vermeiden:
Ich bin Antizionist - Du bist Antisemit - Ich hab nur was gegen ein paar Juden - Ich hab nur was gegen Israelis - Das ist alles dasselbe...

Israeli...Bürger Israels
Jude...da gibt min 10 verschiedene Definitionen, auch unter Juden
...
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
@Niks Te Maken:
Auch das was du schilderst, könnte man als schlechte Aufarbeitung der deutschen Geschichte bezeichnen, oder?
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Ich bin davon ausgegangen, dass du mit "schlecht" ein fehlende Aufarbeitung und keine falsche meinst. Insofern hast du wohl recht, es stellt eine Form von schlechter Aufarbeitung dar.
 

Predator

Geheimer Meister
11. April 2002
253
@ Fumarat,

dies beantwortet meine Frage leider nicht!
Und sie war ernst gemeint!
Schade!

Gruss
Predator
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
@Predator
Warum sind heut alle so schlecht aufgelegt? :roll:
Ich hab die Frage nicht unmittelbar an mich gerichtet verstanden. Soll ich dir jetzt das Judentum mit all seinen Facetten erklären?

Ich versuchs mal so:
Warum diskutiert man überhaupt darüber, was Israeli mit Jude zu tun hat?
Es geht eben meistens darum, daß einer was "jüdisches" kritisiert. Dann schreien die einen: "Antisemit! Nazi!". Die Antwort: "Nein ich hab nur was gegen einzelne Juden / Zionisten / Israelis, aber ich bin kein Rassist." Das ist meist die Ausgangssituation deiner Frage. Und genau solche Definitionsspielereien will ich eigentlich vermeiden, dazu gibst in anderen Threads genügend zu lesen.

Das Judentum wird doch nur in Israel praktiziert, bzw. nur von den Israelis, die hauptsächlich in Israel leben, bzw. fast in der ganzen Welt zerstreut sind.
Das Judentum wird von einem Gläubigen praktiziert. Ob nur ein "genetischer" Jude auch "religiöser" Jude werden darf, kann ich nicht sagen. Dazu kenn ich mich in der jüdischen Theologie zu wenig aus. Ich glaubs zumindest nicht.

Oder wird das Judentum auch von anderen Völkern praktiziert?
Ich glaube es gibt auch jüdische Konvertiten. Aber gerade typisch ist es denk ich nicht.

Ich bin ahnungslos und wenn ich mit meinen Überlegungen falsch liege, dann berichtigt mich bitte!
Welche Überlegungen? Ich sehe nur Fragen.

So, wenn dir diese Antwort wieder nicht paßt, dann klär mich bitte auf, was ich falsch mach. :wink:
Ich will dich weder in dem noch wollte ich dich im vorigen Post ver******.

Grüße fumarat
 

Predator

Geheimer Meister
11. April 2002
253
@ fumarat,

fumarat schrieb:
@Predator
Warum sind heut alle so schlecht aufgelegt? :roll:
Ich hab die Frage nicht unmittelbar an mich gerichtet verstanden.
Erstens, bin ich nicht schlecht aufgelegt und zweitens habe ich meine Frage natürlich nicht direkt an Dich gerichtet aber Du hast ansatzweise versucht sie zu beantworten und deswegen meine Reaktion.

Welche Überlegungen? Ich sehe nur Fragen.
Es sind nicht nur Fragen (übrigens, es war nur eine Frage), sondern eine Frage mit anschliessenden Überlegungen, die die Frage rechtfertigen, bzw. erklären sollten.

Bitte alles lesen und nicht nur überfliegen! :wink:

Ich will dich weder in dem noch wollte ich dich im vorigen Post ver******.
Ich habe mich nicht verarscht gefühlt, sondern etwas vernachlässigt, verursacht durch diese halbherzige Antwort. :D

Hat vielleicht jemand anderer noch Lust meine Frage zu beantworten oder traut sich niemand an das heikle Thema? :wink:

Gruss vom
Predator
 

geschmackloss

Geheimer Meister
11. Dezember 2002
384
ein weiser mann sprach einmal :lol:

also ich habe nichts gegen juden, jedenfalls nichts wirksames(nene war blos spass musste jetz einfach sein)

ernst:
juden,christen,moslems ... sind mir völlig gleich mich interessiert es nicht im geringsten welcher religion oder welchem volk man angehört

wenn man den juden immer vorwirft sie wären geldgierig weil sie in den mächtigsten banken an der spitze arbeiten sollte man sich mal überlegen wo das herkommt
juden war es im mittelalter teilwese verboten ein handwerk auszuüben und ebenso waren sie die einzigen die zinsen verlangen durften
also was liegt da näher als bänker zu werden
also hat sich das über jahrhunderte so weiterentwickelt wies damals in jedem beruf so war nämlich das die kinder den beruf der eltern übernamen
sicherlich haben diese dabei auch nicht schlecht verdient und konnten wie bei jeder firma ihr geschäft vergrössern und neue filialen eröffnen
und dadurch in bänkerkreisen einfluss gewinnen
so kamen sie dann halt auch irgendwann an die spitz unserer jetzigen großbanken
denn warum sollten jetzt die kinder erfolgreicher bänker plötzlih den beruf wechseln?

also das alles kann man ja nun wirklich keinem vorwerfen


so weiter
jetzt zu den zionisten
gibt es nicht in jedem land ein gefühl der bevölkerung welches verlangt ein starkes und grosses land zu haben dasgibt es im augenblick in den usa in russland in deutschland .....
in jedem land gibt es menschen die dies auch sehr radikal durchsetzen wollen dafür kann man keinem volk oder land einen vorwurf machen
das is genauso wie wenn irgendwer sagt alle deutschen seien nazis


man sollte sich auch im klaren darüber sein das das christentum nur durch das judentum entstanden ist
denn hätten di juden nicht auf ihren messiahs gewartet dann hätte sich auch keine religion aus dem auftauchen des messiahs entwickeln können

weiterhin
sharon
wenn man zitate von sharon nimmt oder sonst wem und dann daraus die meinung eines volkes schlussfolgert ist das wi wenn ich merkels meinung über den irakkrieg mit allen meinungen in deutschland gleichsetze
oder wenn ich bushs einung mit der aller amerikaner gleichsetze


warum sind die juden nun immer die bösen?
das ganze kommt von dem aussenseiterprinzip sie durften als einzige zinsen nehmen sie haben früher sehr zurückgezogen gelebt und nur untereinander fungiert und damit waren sie den menschen früher immer fremd und angsteinflössend wie das auch mit den schwarzen und sonstwem gehandelt wird

jüdische verschwoerung
also ich glaub mehr das es eine christliche verschwoerung gibt di von bush ausgeht (ironie)
wei kann sich um himmlswillen ein ganzes volk (religion) verschwoeren
vielleicht gíbt es sogar wirklich einzelne verschwoerungsgruppen die versuchen macht zu bekommen aber sowas gibt es wiederum in jedem volk jeder religion z.b. skulls & bones .....
das kann man den juden also auch nicht vorwerfen

mist was bleibt jetzt noch übrig ähhhhhhhhhhhhh mir fällt im augenblick nichts mehr ein scheisse

achso doch das ausserwählte volk
naja von mir aus kann sich jedes volk als ausserwähltes volk bezeichnen
is mir völlig gleich
und sicherlich gibt es genau so viele deutsche die sich als ausserwähltes volk betrachten (hab ich wortwörtlich gelesen und gehört :nationale zeitung)
oder z.b. die usa`ler bei den stehts sogar in der verfassung das sie vom christlichen gott auserwählt wurden
mist also das kann man den juden auch nicht vorwerfen

und kritik an israel kann man genauso wie an jeder anderen regierung äussern da israel zwar von juden bewohnt wird aber trotzdem en ganz normaler staat ist
wenn die deutsche oder ami oder sonstirgendeine regierung scheisse baut tut man das ja auch nicht allen christen anhängen
mist wieder nichts gegen die juden

dann mal geschmacklosse grüsse aus dem wachkoma
 

tsion

Geselle
26. April 2003
33
Ich frage mich gerade , was der Unterschied zwischen

Neoantisemitismus und Antisemitismus ist ???

Vielliecht will mich jemand aufklären!!

Bei der Umfrage vermisse ich einige Antwortmöglichkeiten .


tsion
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Vielleicht sollte man erstmal klären, was Neoantisemitismus ist und ob es diesen überhaupt gibt.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Mir ist auch aufgefallen, daß die Umfrage zwei Gesichter hat. Einmal könnte man für sich selbst antworten, und einmal eine Vermutung über das Gesellschaftssystem anstellen.

Trotzdem find ich sie interessant.

@tsion:
Mit der Formulierung Neoantisemitismus, meinte ich einmal den in den letzten Jahren wieder stärker aufkommenden Antisemitismus einerseits, aber auch wollte ich damit unterstreichen, daß der neue Antisemitismus qualitativ doch ein wenig anders ist. (Antizionismus, Antiisraelismus)

Was für eine zusätzliche Antwortmöglichkeit hättest du dir gewünscht?

Fumarat
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
...er meint wohl mit

Das bisherige Ergebnis ist nach jüdischer Diktion ein Beweis für Antisemtismus.

Die Regierung, denn dem Glauben wird er dadurch nicht gerecht.


Don

PS: Genauere Aussagen vermeiden Streit!
 

tsion

Geselle
26. April 2003
33
Mit der Formulierung Neoantisemitismus, meinte ich einmal den in den letzten Jahren wieder stärker aufkommenden Antisemitismus einerseits, aber auch wollte ich damit unterstreichen, daß der neue Antisemitismus qualitativ doch ein wenig anders ist. (Antizionismus, Antiisraelismus)

Also bleibt alles beim alten ! Neoantisemitismus ist gleich Antisemitismus.... danke für die rasche aufklärung !!

ODer denkst du , das der sog "Neoantisemitismus" deshalb "besser" ist, weil er angeblich die Punkte " Antizionismus" und "Antiisraelismus" beeinhaltet. ?????

DIese Unterteilungen gefallen mir nicht !!

Was für eine zusätzliche Antwortmöglichkeit hättest du dir gewünscht?

ích finde die beiden ersten Punkte...
jüdische Gefahr, Weltverschwörung,..
sowie
wegen der zionistischen Bewegung, internationale Finanzlobby
..ist ein und dasselbe.

wegen dem Verhalten Scharons, Friedmanns &Co, Holocaustindustrie, Auschwitzkeule

Diesen Punkt empfinde ich als eine Zumutung . Anscheinend scheint es hier in Ordung zu sein "Neoantisemitische" Standpunkte zu vertreten , nur weil man mit einigen JUden " ´Scharon , Friedman und Co" nicht kann !! ICh finde , das ist einfach zu kurz gedacht.

keine Ahnung od. sind nur Ausnahmen

Dieser Punkt ist eine Nullaussage !!

schlechte Aufarbeitung der deutschen Geschichte

wirklich lieblos formuliert " schlechte Aufarbeitung der Geschichte " ???? Was soll das in diesem KOntext des "Neoantisemitismus" heissen ???
Erscheint mir oberflächlich .

es liegt irgendwie in der Natur des Deutschen Antisemit zu sein

auch dieser letzte Punkt, erscheint mir eher als ein Versuch der polemik.

ich hätte mir folgenen Punkt gewünscht :

Woher kommt der Neoantisemitismus?

- Dummheit , desinteresse, Grausamkeit , durch Wegschauen etc

aber diese Punkte würden in einem solchen Forum nicht angenommen werden !!

gruss

tsion
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten