Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Anti-Propaganda, Eine Nachrichtenanalyse!

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
2 Tage Krieg ohne richtige Bilder, jedoch mit vielen Worten!
Eine nüchterne Analyse bringt aber das Gegenteil zum Vorschein:

Man behauptet bereits 150 - 200km ins Land eingedrungen zu sein. Zu sehen sind nur grüne oder unschafe Bilder von Panzern in der Wüste. Da haben sie die Mondlandung wirklich realistischer dargestellt!
Dafür spricht noch der Umstand, das nur ausgewählte amerikanische Reporter mit den Invasionstruppen reisen dürfen. Alle anderen sind in Kuwait und bekommen drittkalssige Informationen.
Ich halte das tiefe Eindringen auch für unwahr, da alleine die Mienen-Spezialisten mehrer Tage bräuchten, um eine Trasse freizugeben.
Dann wäre da auch noch die Logistik. Es müßten alle 20-50 km Lager aufgebaut werden, und und und...

Das die Amis kurz vor Basra stehen halte ich ebenfalls für ein Gerücht. Das kann ich auch sehr gut beweisen, denn auf dem Weg zu Basra befinen sich Ölquellen, die zuerst eingenommen werden müssen. Nun vermutet das Pentagon, das diese in Flammen stehen. Sie vermuten es also, aufgrund von Satellitenaufnahmen. Aber wenn die Soldaten kurze vor Basra stehen, hätten diese doch die brennenden Ölquellen einnehmen bzw passieren müssen. Wiederspruch.

Die Alliereten haben es ja nicht mal geschaft, die Küstenregion vom Irak, eine wichtige Küstenstadt, wo Pipelines enden, einzunehmen. Von einer kleinen Insel ist lediglich die Rede, mehr nicht.

Dann sollen noch unzählige Soldaten übergelaufen sein, ebenfalls ohne Bilder. Oder doch? 2 -3 Kurden, die von Bagdat in den Nordirak geflohen sind, werden als abtrünnigen Soldaten bezeichnet, die ntürlich vor laufender Kamera den Regimewechsel propagandieren.

Und sonst nur ein paar weitere Missiles auf Bagdat. Haben die Amis Angst vor Störsendern? :lol:

Dann war da noch der Helikopter, der Abgeschossen wurde. Natürlich dementiert von den Allierten. Es sein kein Absturz, um die Moral der Soldaten nicht zu gefährden. Der Heli sei auf Kuwaitischen Gebiet abgestürzt. Nun frage ich mich, woher dann die Medien in Irak als erstes davon berichten konnten. Stunden später berichteten erst die westlichen Medien davon. Und einer sagte auch noch, das der Hubschrauber von den Überlebenden zerstört wurde, damit er den Irakies nicht in die Hände fällt. 8O Erneut ein Wiederspruch zu der Aussage, das Ding sei in Kuwait abgestürzt.

Ich denke, dass die Amis den Freitag noch abwarten werden. Nach den Gebeten am frühen Nachmittag wird es sich zeigen, ob amerikas Hoffnung aufgeht, dass sich die Bevölkerung gegen Saddam wendet. Deswegen verbreitet Rumsfeld auch die Propaganda, man stünde in engem Kontakt mit Teilen von Saddams Garde! Eine Täuschung, um die Demonstrationen nach den heutigen Gebeten pro-amerikanisches zu stimmen. Es werden aber eher US-Flaggen und Flaggen Israels brennen.
Dann werden ab heute Abend die massiven Attacken folgen und der richtige Krieg wird beginnen. Das wird dann wieder das wahre Gesicht Amerikas zeigen und von den engen Kontakten und den Überläufern keine Rede mehr!

:arrow: Gilgamesch
 

Ordnungszahl94

Geheimer Meister
9. Oktober 2002
141
Also es ist schon komisch, dass , sobald irgendwo dann doch amerikanische Soldaten sterben es zuerst immer ein Unfall sein soll...gab es sowas im Afghanistan Krieg nicht auch, dass da ein Hubschrauber abgestürzt ist und zuallererst gesagt wurde, dass er nicht von den Taliban abgeschossen wurde...

Ich mein, die werden die ganze Zeit für sowas ausgebildet, fliegen was weiss ich wie lang mit den Helikoptern ohne abzustürzen und sobald man im Krieg ist passiert ein "Unfall" oder "menschliches Versagen"
 

wipe_out_reality

Geheimer Meister
23. Februar 2003
101
@ Gilgamesch:
Wir werden wohl erst lange nach dem Krieg (wenn überhaupt) erfahren, was im Irak wirklich geschehen ist. Die ganzen Nachrichten, die wir im Moment erfahren, haben nur einen einzigen Zweck: Propaganda und psychologische Kriegsführung. Auch die Widersprüche, die du zu erkennen glaubst, fussen auf eben jenen Falschinformationen. So ist der moderne Krieg eben. Als erstes übernimmt man Kontrolle über die Information. Und dann über die Medien.

Bush und seine Clique hat die Welt gestern lautstark etwas wissen lassen, jeder der auch nur im entferntesten Zugang zu Radio, Zeitung oder Fernsehen hat, konnte diese Botschaft empfangfen:

"Wir sind die einzige Weltmacht, und wir machen was wir wollen!"



*schwerenttäuscht*

W-o-R
 

jadawin

Geheimer Meister
25. Januar 2003
207
....die Amerikaner melden das sie fast ohne auf Wiederstand zu stoßen vorrücken können....
Auf NtV lief eben eine Sendung wo berichtet wurde das ein reuters Reporter der bei einer amerikanischen Einheit ist von heftigen Gefechten berichtet hat... demnach mußte seine Einheit Verstärkung anfordern da sie nicht weiter vorrücken konnten.
Ganz so glatt wie es aussehen soll läuft es wohl doch nicht.
 
G

Guest

Gast
Gerade bei NTV eine Live übertragung mit AZIZ. Woran liegt es eigentlich, das die manchmal reden ohne ihre Lippen zu bewegen ?
Liegt sowas an der Übertragungsrate ? Das ist mir schon ein paar mal aufgefallen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
das darfst du dir ausdenken, woran das liegt..

technisch gesehen koennte das an der Datenübertragung liegen, aber es kann natürlich auch sein, dass das manipuliert ist.. Kannst du arabisch? Ich nicht! :)
 

GGman05

Geselle
20. März 2003
25
Die Theorien von Gigatelsch sind garnichtmal so schlecht.

aber wie der andere sagt: man kann zurzeit fast 80 % davon ausgehen, dass alle Meldungen eigetnlich garnicht stimmen.

An die wahrheit werden wir als "normale' bevoekerung wohl nie kommen....
das wird ja alles unter den amis usw. vertusscht.

argh
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
ich denke schon, das wir an die wahrheit kommen werden, allerdings wird diese wahrscheinlich wieder als verschwörung abgetan werden und die öffentlichen quellen werden sie dementieren.
ich meine es gibt genug infos über den 2. wk, aber nur 1% oder weniger haben lust sich die wahrheit durchzulesen, da dadurch ihre welt zusammenbrechen könnte, also glauben sie weiter den geschichtsbüchern.
so war es auch in vietnam und so wird es auch im irak sein....
alle macht der freien information!!!!


mfg pibaX
 

wipe_out_reality

Geheimer Meister
23. Februar 2003
101
pibaX schrieb:
ich denke schon, das wir an die wahrheit kommen werden, allerdings wird diese wahrscheinlich wieder als verschwörung abgetan werden und die öffentlichen quellen werden sie dementieren.

Wie glaubwürdig ist ein amerikanischer Soldat, der seine *Privatfotos* vom Golfkrieg im Internet veröffentlicht?

pibaX schrieb:
so war es auch in vietnam und so wird es auch im irak sein....

Es sind zwar nur Ausschnitte einer ganz subjektiven Sicht vom Krieg an sich, aber sie beinhalten eine fundamentale Wahrheit vom Schrecken des Kriegs.


DESERT STORM - The Ultimate Sacrifce

Und auch in Vietnam konnte man nicht alles geheimhalten oder abstreiten:

My Lai - Das Massaker


W-o-R
 

Sentinel

Großmeister-Architekt
31. Januar 2003
1.222
Eine der ersten irakischen Meldungen war, dass sie einen amerikanischen Hubschrauber abgeschossen haben, einen Tag später heißt es dann von amerikanischer Seite, dass ein Hubschrauber "abgestürzt" sei. So läuft eben das Geschäft im Krieg....
 

Lord-Omar

Geselle
21. März 2003
12
dazu fällt mir folgendes ein:
"2. Die Kontrolle der Presse

... »Wir werden mit der Presse in folgender Weise verfahren:

Sie dient zur Aufreizung und Entflammung der Volksleidenschaften... und die Offentlichkeit hat nicht die geringste Ahnung, wem die Presse in Wirklichkeit dient... Unter den Blättern werden aber auch solche sein, die uns angreifen, die wir aber selbst gegründet haben, und sie werden ausschließlich solche Punkte angreifen, die wir bereits zur Anordnung bestimmt hatten...

... Keine einzige Ankündigung wird ohne unsere Kontrolle an die öffentlichkeit gelangen. Das wird ja auch schon jetzt erreicht, insofern als die Nachrichten aus aller Welt in einigen wenigen Nachrichtenagenturen zusammenlaufen. Diese Agenturen werden von uns bereits kontrolliert und lassen nur das in die Offentlichkeit, was wir gutheißen....

... Unsere Zeitungen werden von allen Schattierungen sein, aristokratisch, sozialistisch, republikanisch, sogar anarchistisch, natürlich nur so lange, als die Verfassung besteht...

... Jene Toren, welche glauben, sie wiederholen die Zeilen einer Zeitung ihres eigenen Lagers, werden in Wirklichkeit unsere Meinung oder eine solche, die uns wünschenswert ist, nachsprechen ... « "
quelle: geheimgesellschaften teil 1, DIE PROTOKOLLE DER WEISEN VON ZION
 

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Und die, die sich schon als die vermeintlichen Sieger feiern, haben viel gelernt, von einem Mann der immer wieder versicherte er beherrsche es, "auf der Volkspsyche zu spielen wie auf einem Klavier".

Danke Herr Goebbels, für Ihre großartige Vorarbeit.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten