Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

3 Englische Soldaten nach Hause geschickt

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Das Englische Invasionskommando hat drei seiner Soldaten wieder nach Hause geschickt.
Die hatten zuvor mehrfach laut geäußert, das Militär schieße wahllos auf unschuldige Zivilisten!

:arrow: Gilgamesch
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Mit der Militärhirarchie ist halt nicht zu scherzen. Wenn die Generäle im Central Command meinen der Einsatz sei sauber und zielgenau, dann haben gefälligst ein paar Säcke von der Front nichts andres zu sagen (auch wenns die Wahrheit ist).
Deshalb hab ich auch so meine Bedenken mit Militär. Aber das ist wieder eine andere Frage.

Für mich sind solche Kriegsdienstverweigerer jedenfalls die wahren Helden und verdienen meinerseits Respekt.

Fumarat
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Weiß nicht. Meisten lügen doch nur, weil sies einfach haben möchten. Kenn nicht mal ne handvoll, die wirklich aus Überzeugung verweigert haben.
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
na ja ich halte auch nicht zuviel von diesem krieg oder vom militär

aber ich tät mal sagen, daß es egal ist wo ich mich gegen meinen vorgesetzten auflehne, mit konsequenzen muß man immer rechnen

ich meine ein schrauber bei vw wird sichs ja wohl auch nocht wagen öffentlich zu sagen "wir bauen nur schrott mercedes ist besser" :p

aber die 3 können doch froh sein in england gibts bestimmt kein friendly fire
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
VW ist wie ne Sekte, einmal drin kommst nie wieder raus. Da gibt es keine Wiederworte, falls doch, Ums Werk fließt ein Kanal und was schweres ist auch recht fix gefunden.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Gurke schrieb:
Weiß nicht. Meisten lügen doch nur, weil sies einfach haben möchten. Kenn nicht mal ne handvoll, die wirklich aus Überzeugung verweigert haben.
Ich rede jetzt nicht von irgenwelchen Bundeswehrdrückebergern, sondern von überzeugten Soldaten, die aus moralischen Gründen nicht in einen BESTIMMTEN Krieg ziehen. Dazu gehört gewaltiger Mut.

Fumarat
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
>>Ich rede jetzt nicht von irgenwelchen Bundeswehrdrückebergern, sondern von überzeugten Soldaten, die aus moralischen Gründen nicht in einen BESTIMMTEN Krieg ziehen.<<

was hast du gegen drückeberger?

gäbs mehr davon, hätten die mächtigen nicht das kanonenfutter, das sie für ihre kriege brauchen und unsere welt sehe wahrscheinlich anders aus...
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
@samhain:
Ich hab nichts gegen Drückeberger. Ich würde sie nur nicht als sonderlich mutig bezeichnen.

Was den Krieg allgemein anbelangt, da kann man natürlich streiten. Ich finde Krieg prinzipiell o.k., werde wohl auch ins Bundesheer gehen (nicht Zivi). Allerdings bin ich sicher nicht für jeden Krieg zu haben. Wenns ein Einsatz ist, den ich nicht richtig finde, werde ich mich einfach weigern. Ich bin jetzt hier in Österreich, da erscheint sowas etwas lächerlich, aber in den ehemaligen Siegermächten, hat das Militär eine ganz andere Bedeutung als in bei uns. Dort wird man von der Gesellschaft schnell mal als Verräter und Feigling abgestempelt, wenn man nicht patriotisch und ohne Zweifel in den Krieg zieht. Und deshalb haben solche Soldaten meinen Respekt verdient. Denn sie stellen sich für ihre Überzeugung gegen die Gesellschaft. Drückeberger, die bei der Musterung im Hörtest schwindeln kann man mit solchen Leuten nicht vergleichen. :wink:

Fumarat
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Krieg würd ich auch nicht wollen, nicht für dieses Land. Bin da Lokalpatriot, BRD interessiert mich nicht die Bohne.
Zudem hab ja vorgesorgt als ich mal den Abenteuerurlaub auf Staatskosten hatte. Sollten die sich wieder melden, muß es schon ganz schön im Argen liegen, wenn sie auf mich zurückgreifen müssen.
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Gurke schrieb:
Weiß nicht. Meisten lügen doch nur, weil sies einfach haben möchten. Kenn nicht mal ne handvoll, die wirklich aus Überzeugung verweigert haben.

Und das ist auch gut so. Man wird sich bewusst, keinen Bock zu haben und gestaltet seine Situation dementsprechend. Das hat nix mit mangelndem Pflichtbewusstsein zu tun, sondern ist die Erkenntnis, dass nicht alles, was irgendwo auf dem Papier steht oder was irgendein Affe sagt, auch legitim ist. Emanzipation des Individuums von der Autoritätsgläubigkeit. Das müsste noch viel öfter passieren, dann hätte die Menschheit diverse Probleme weniger.
 

Absurd

Geselle
14. Dezember 2002
29
ich finde die 3 können froh sein dort weg zu sein. wenn ich die wäre würd ich ab heute nen 2en geburtstag einlegen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: 3 Englische Soldaten nach Hause geschickt

Die Heimat in der Heimat Verteidigen, da bin ich bis auf den Letzten Blutstropfen dabei, aber in einem anderen Lang Dienst an der Waffe oder als Backoffice, no and never!

Das hat nichts mit Drückeberger zu tun, eher was mit Moral, die Heimat in einem Fremden Land Verteidigen, wer will da wen Verarschen?
 
Oben Unten