Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

2 moralische fragen

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
Zwei moralische Fragen...

Frage 1:
Eine Frau ist schwanger. Sie hat bereits acht Kinder.

Drei sind taub, zwei sind blind, eines ist geistig behindert, und Sie ist akut an Syphillis erkrankt. Würden Sie unter diesen Umständen eine Abtreibung empfehlen?

Bitte lesen Sie zuerst die nächste Frage, bevor Sie zur Antwort auf Frage 1 weitergehen!



Frage 2:
Es ist Zeit, den Leiter einer "Welt-Regierung" zu wählen, und Sie müssen Ihre Stimme abgeben.

Hier einige Fakten über drei Kandidaten.

Kandidat A:
Pflegt Verbindungen mit korrupten Politikern und läßt sich astrologisch beraten. Er hatte zwei Geliebte, ist Kettenraucher und trinkt 8 bis 10 Martini täglich.

Kandidat B:
Er wurde zweimal aus seinen Ämtern enthoben, schläft bis Mittag, hat als Student Opium geraucht und trinkt allabendlich 1/4 Liter Whisky.

Kandidat C:
Er ist als Kriegsheld ausgezeichnet. Er ist Vegetarier, Nichtraucher, trinkt gelegentlich ein Glas Bier, und hatte nie außereheliche Affären.



Welchen dieser drei Kandidaten würden Sie wählen?

STOP: Bitte entscheiden Sie sich zuerst - nicht "unten" spickeln ...

Dann scrollen Sie nach unten, um die Antworten zu sehen...





































So, zuerst zu Frage 2:
Kandidat A ist Franklin D. Roosevelt;
Kandidat B ist Sir Winston Churchill;
Kandidat C ist Adolf Hitler...


Und nebenbei zu Frage 1:
Wenn Sie die Abtreibung positiv beschieden hätten, hätten Sie Beethoven umgebracht...

so ganz ehrlich wieviel von euch hätten hitler gwählt und bethoven getötet???
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
also, beethoven hätte ich gekillt, aber dafür churchill oder roosevelt gewählt... so ein ganz sauberer typ ist doch auch unsympathisch (und treibt bestimmt wieder die tabaksteuer hoch)
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Also die 2 Frage ist echt genial, Bravo.

Die 1. Frage hingegen ist zwar hm... informativ, aber
reißt mich net so vom Hocker
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Also Frage 1: Hätte ich nicht,ganz ehrlich!
und Frage 2: Die Angaben hätten mich nicht grad dazu veranlasst überhaupt wählen zu gehen! Nein ernsthaft,
ich gehöre zu den Menschen, die doch lieber erstmal die Partei.exe,also das Parteiprogramm lesen und dann versuche zwischen den Zeilen zu lesen.
Durch diese Angaben lasse ich mich nicht beeinflussen, jedenfalls nicht total
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Kandidat A:
Pflegt Verbindungen mit korrupten Politikern und läßt sich astrologisch beraten. Er hatte zwei Geliebte, ist Kettenraucher und trinkt 8 bis 10 Martini täglich.

Kandidat B:
Er wurde zweimal aus seinen Ämtern enthoben, schläft bis Mittag, hat als Student Opium geraucht und trinkt allabendlich 1/4 Liter Whisky.

Kandidat C:
Er ist als Kriegsheld ausgezeichnet. Er ist Vegetarier, Nichtraucher, trinkt gelegentlich ein Glas Bier, und hatte nie außereheliche Affären.
Kandidat A ist Franklin D. Roosevelt;
Kandidat B ist Sir Winston Churchill;
Kandidat C ist Adolf Hitler...
was hat das bitte schön mit den lebensumständen zu tun?
wenn ich andere politiker nehme (bestimmt passt bei c auch gandhi), kann ich andere antworten präsentieren...
 

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
darum geht es ja! salomo der reichste könig vor christi ist das resultat eines ehebruchs davids, er ist die weisheit pur, david hat die juden auch gut regiert abe rbekanntlich ein problem mit frauen gehabt!
washington war freimaurer hat aber trotzdem die usa aus der kolonialherrschaft rausgeführt. usw
kein mensch ist vollkommen, aber ihre wege sind erfolgreich wenn sie sich auf ihre aufgaben konzentrieren!
aber wie sehen das unsere medien??? also nach dem was ich täglich lese müsste hitler mit 99% protzent gewählt worden sein, denn die medien hätten an ihm nichts gefunden! und keiner wusste vorher wie hitler regieren wird!
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
hmm, hätte beethoven getötet und chruchill gewählt, weil er mal geschmökt hat.. ;)

ne, aber das gibt einem doch schon zu denken, wenn man sich mal diese ganzen zeitschriften anguckt, die lieber über die lebensweise einiger kandidaten als über deren politisches programm berichten.
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
was die erste frage betrifft:

und was wäre wenn beethoven abgetrieben worden wäre?

NIX!

wir würden ihn nicht kennen, er wäre nicht berühmt geworden, und keiner hätte ihn für eine solche fragen missbrauchen können....
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
und keiner wusste vorher wie hitler regieren wird!
Er hat nie einen Hehl daraus gemacht und sogar vorher ein Buch darüber geschrieben. Zu sagen, das keiner das vorher wissen konnte ... ist einfach falsch.

Namaste
Lilly
 

StephiKrycek

Geheimer Meister
26. Januar 2003
359
ich hätte roosevelt gewählt,allein schon deswegen,weil der mich so an den kettenraucher von akte X erinnert...der krebskanditat...

ok,Beethoven hätte ich vielleicht auch umgebracht...aber ich bin ja kein arzt...
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
nicht schlecht....ich hätte zwar Beethoven umgebracht , dafür aber Kandidat "B" gewählt.
 

JJJK

Geheimer Meister
31. August 2002
195
Frage 1: je länger ich darüber nachdenke desto besser weiß ich dass ich darauf keine Antwort habe

Frage 2:
A: Korruption ist gefährlich, Astrologie nicht unbedingt, in der Politik aber nicht unbedingt angebracht. Er scheint nicht allzu ehrlich zu sein und alkoholabhängig, so dass seine politischen Entscheidungen zweifelhaft sein dürften.

B: Unter welchen Umständen wurde er aus den Ämtern enthoben? Muss nicht generell was Schlechtes sein. Frühaufsteher sind auch nicht unbedingt die "besseren Menschen", ich weiß nicht warum das negativ sein soll. Er hat als STUDENT Opium geraucht? Wenn er es nicht mehr tut, ist es doch nicht schlimm...
Alkoholiker ist nicht gut. Auch wenn er den nur abends trinkt und demnach am nächsten MITTAG wieder nüchtern sein sollte.

C: "Kriegsheld"? Hat er besonders viele Menschen umgebracht oder besonders viele gerettet? Vegetarier... vielleicht mag er nur kein Fleisch? Unter Umständen ein Pluspunkt. Nichtraucher bin ich auch, allerdings anscheinend aus Anlage (mein Vater hatte es auch nie nötig zu rauchen). Sagt wenig über ihn aus. Gelegentlich ein Glas Bier? Das soll also der Vergleich zu den anderen beiden sein... unwichtig. Keine außerehelichen Affären? Auf den ersten Blick ein Pluspunkt, schließt aber aus verschiedenen Gründen nicht auf einen guten Charakter (vielleicht war er nie verheiratet *g*). Zumindest kein Minus. Sind allerdings alles keine Dinge die über einen etwas aussagen, es könnte auch ein Fundamentalist sein. Hitler wurde im Krieg auch ausgezeichnet.

Mir sind alle 3 ziemlich suspekt... ich enthalte mich :roll:

Aha... tolle Lösung.
Da sieht man mal wieder wie gut man Eigenschaften und Charakter voneinander trennen kann ohne dass es auffällt.
Das Ganze war aber schon ziemlich verdächtig und voraussehbar :D
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
Silly Lilly schrieb:
Er hat nie einen Hehl daraus gemacht und sogar vorher ein Buch darüber geschrieben. Zu sagen, das keiner das vorher wissen konnte ... ist einfach falsch.
Stimmt! Trotzdem sei die Anmerkung gestattet, dass Hitler "Mein Kampf" nicht selbst geschrieben hat. Nachdem Hitler verhaftet worden war, hat sich Rudolf Hess nach Absprache mit von Sebottendorf, Rauschning und anderen dazu entschlossen, sich freiwillig zu stellen, um mit Hitler zusammen ins Gefängnis gehen zu können. Dort hat Hitler Hess "Mein Kampf" "diktiert", wobei in Hess` Tagebüchern steht, dass er Hitler "die lästige Schreibarbeit abgenommen hatte".

Buchtip: E.R. Carmin - "Das Schwaze Reich"

Rayel schrieb:
Hitler als Kriegsheld ausgezeichnet???
War der nicht nur Obergefreiter?
Den genauen Rang weiß ich leider gerade nicht mehr, aber was ich weiß ist, dass Hitler 1914 das Eiserne Kreuz II. Klasse bekommen hat. Danach wurde er 1916 relativ schwer am Bein verletzt, kehrte aber dennoch 1917 zu seiner Einheit zurück, wofür er das Eiserne Kreuz I. Klasse verliehen bekommen hat.

:D

dimbo.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Und was lernen wir daraus? Richtig, nichts! Man könnte z.B. ca. §%$("&@! Beispiele Aufführen, bei denen das achte Kind ebenfalls behindert geworden ist, dagegen ist dieses eine Beispiel nicht viel. Und nur weil jemand lieber einen nach außen hin "anständigen" Politiker wählt als einen Alkoholiker oder Junkie, heißt das nicht, dass er Hitler verehrt.

Außerdem war Schickelgruber kein Kriegsheld sondern ein kleiner, popeliger, österreichischer Funkmelder mit nur einem Hoden.
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Ich hätte den Adolf gewählt und den Beethoven abgetrieben, dann währe ich mit seiner Politk unzufrieden und währe entgültig zum Alkoholiker geworden.
 

HamsterofDeath

Geheimer Meister
18. März 2003
335
du stehst vor einem schalter, wenn du ihn drückst stirbt deine oma. wenn nicht, kannst du ihren schlaganfall verhindern. was machst du ?

.....(tut jetzt so, als wären hier ganz ganz viele leere zeilen)

du hast den schalter bestimmt nicht gedrückt... ok dann hast du den countdown nicht abgebrochen bei dem 189073487 atombomben losgingen. somit ist die erde zerstört.
deine oma wäre übrigens so oder so gestorben, weil sie gerade einen anfall hatte.
 

Flashbiter

Geheimer Meister
26. September 2002
167
Außerdem war Schickelgruber kein Kriegsheld sondern ein kleiner, popeliger, österreichischer Funkmelder mit nur einem Hoden.
Er hat immerhin das eiserne Kreuz erster Klasse erhalten...also kann man durchaus sagen, dass man ihn als Kriegsheld ausgezeichnet hat. Es ging gar nicht darum ob er einer ist oder nicht, sondern nur darum, dass er als Kriegsheld ausgezeichnet wurde.
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
HamsterofDeath schrieb:
du stehst vor einem schalter, wenn du ihn drückst stirbt deine oma. wenn nicht, kannst du ihren schlaganfall verhindern. was machst du ?

.....(tut jetzt so, als wären hier ganz ganz viele leere zeilen)

du hast den schalter bestimmt nicht gedrückt... ok dann hast du den countdown nicht abgebrochen bei dem 189073487 atombomben losgingen. somit ist die erde zerstört.
deine oma wäre übrigens so oder so gestorben, weil sie gerade einen anfall hatte.
Na herzlichen Glückwunsch! Das war mit Abstand das dämlichste, was ich heute über mich ergehen lassen musste.
 
Oben Unten