Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

100%ige Antworten???

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
WV Alltag:
Jemand stellt hier eine Frage oder einen Gedanken in den Raum.
Ein anderer antwortet... seiner Meinung/Überzeugung entsprechend.

Ich wundere mich immer wieder, woher diese (teilweise) überzeugten, völlig sicheren, ja - endgültig erscheinenden Antworten kommen...

Wie kann jemand in einem phylosophischem Thema zu einem "Stimmt", "Genau" oder ähnlichem kommen?
Aus jeder hier aufgestellten "Lösung", ergibt sich eine neue Frage...
Wäre dem nicht so, wüssten wir ja längst die "umtimative Antwort"!

Wer zum Beispiel mit "Gott" argumentiert, wird niemals einem "Ungläugigen" Beweise liefern können.
Wer mit der "Wissenschaft" die Beweisführung angeht, muss damit rechnen, dass kurze Zeit später eine "neue Erkenntnis" alles vorher behauptete über den Haufen wirft...
Die ESOs schreiben oft über die "Wahrheit, die in Dir liegt". Das mag für sie ja gut und schön sein, aber vielleicht sind sie "gesegnete Geister" und haben eine "Ausnahmelösung" in ihrem Geist erfahren, welche vielen anderen verwehrt beiben wird?
Aber dennoch - viele haben eine "Antwort" parat!

Also: Woher kommen all diese Antworten, wenn doch niemand wirklich sicher sein kann (auch, wenn es für die betreffende Person funktioniert, muss ihre "Lösung" kein Allheilmittel sein - vielleicht ist sie sogar anmaßend?)???
Kurz gesagt: Ich vermisse hier den Konjunktiv !!!

Beste Grüsse.......
 

Eireannach

Geheimer Meister
10. April 2002
333
liegt für mich (!!!*g*) bei vielen daran, dass sie zwar selbst sich drüber im klaren sind, dass es nur ihre eigene subjektive meinung ist, aber sie schreiben rein aus bequemlichkeit ohne "meiner meinung nach" oder "viellleicht" oder konjunktiv.
 
A

Anonymous

Gast
Was willst du denn jetzt als Antwort haben?

Du hast 100% Recht? :lol:
Im großen und ganzen denke ich, es gibt einfach keine ultimativen Antworten. Meiner Meinung nach sollte man einfach jedes Mal, wenn die Umstände sich ändern, für sich selbst überlegen, welche Antwort (Möglichkeit) einem plausibler erscheint. Ob nun moralisch, logisch oder was auch immer.
Meine Meinung besteht nicht aus Überzeugungen, meine Meinung besteht aus Wahrscheinlichkeiten. :twisted:
 

Choronzon

Vorsteher und Richter
21. April 2002
704
:lol: Hallo.
Was ist "Subjektiv",und was ist "Objektiv".
Es sind nichts,als Worte,vom Menschen geschaffen...und nur zum Zweck...
:wink:
 
A

Anonymous

Gast
Wir sind hier alle nicht im Mathe-Unterricht.
Es gibt nicht immer eine 100% Lösung auf bestimmte Fragen, wir diskutieren lediglich darüber und wenn einer der Meinung ist, daß er recht hat, dann ist es gut. Wenn ein anderer der Meinung ist, daß er Unrecht hat, dann ist es auch gut.

Auch ein Wowbagger hat nicht die ultimative Antwort parat.
Einen Konjunktiv wirst Du hier eher selten finden. Schließlich bist Du ja hier bei WV und nicht im Bundestag.

Grüße
 

Konteradmiral

Geheimer Meister
10. April 2002
177
Wenn ich nicht getäuscht werde, würde ich es für meine Meinung halten, dass diese Aussage möglicherweise unter bestimmten Umständen richtig ist. 8)

Du hast recht, aber ich denke das Problem liegt tiefer als nur reine Schreibfaulheit. Meistens geht man wirklich, wenn auch unterbewusst, davon aus, dass die eigene Meinung die absolut richtige ist und jeder Mensch bei klarem Verstand das einsehen muss. Erst im Verlauf einer längeren Diskussion zeigt sich, dass auch verschiedene, sogar gegensätzliche Standpunkte korrekt sein können. Wenn es aber nie zu einer Diskussion kommt, hält man den anderen meist für einen bornierten Holzkopf. Daraus resultieren wohl die meisten Konflikte der Menschen.
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
hallo wowbagger,

viele die wissenschaftlich argumentieren, sind sich halt nicht im klaren,
dass auch dem eine glaubensentscheidung zugrunde liegt. ansonsten würde ich aber auch meinen, dass es größtenteils sprachliche inkorrektheiten sind.

Hugo de la Smile
 
L

Lemonstar

Gast
Ich sehe die Sache ähnlich, habe mir auch schonmal Gedanken über die Ursachen gemacht. Bequemlichkeit ist sicherlich einer der Hauptgründe. Man sollte aber vorerst zwischen geschriebener und gesprochener Sprache differenzieren (Foren zählen auch so gesprochener).
Bei der geschriebenen Sprache, denke ich liegt es daran, dass alle Aussagen, die als richtig gelten, die sind, die am wahrscheinlichsten sind. Was dann aus Bequemlichkeit und der Übersicht wegen weggelassen wird. Was die gesprochene Sprache betrifft, Leute pauschalisieren gerne, Leute benutzen einfache Sätze ohne viel zu differenzieren, keine indirekte Rede oder "Quellenangaben" der Aussagen. Ich meine, dass es daran liegt, dass viele Leute nicht über den genauen Inhalt ihrer Worte nachdenken, vieles wird Synonym verwendet und soll so interpretiert werden wie es gemeint ist. Im Zuge dessen habe ich auch einen gewissen Hang dazu entwickelt zu hören was sie sagen und nicht was sie meinen - immer wieder amüsant :roll:
Zudem ist es auch schwierig sich sehr genau auszudrücken.
Ein Aspekt der auf beides zutrifft ist, dass Konjunktivformen oder 'ich denke' als Unsicherheit oder Unwissen gesehen werden und nicht angemessen beachtet werden.
 

Choronzon

Vorsteher und Richter
21. April 2002
704
:lol: Hallo:
Ich bin ja nur ein Suchender,deshalb diese Frage,der Text ist kopiert....

"eine Gaubensentscheidung zugrunde liegt. ansonsten würde ich aber auch meinen, dass es größtenteils sprachliche inkorrektheiten sind. "

Was ist eine Glaubensentscheidung,und was ist eine sprachlichen Unkorrektheit?
Das ist absolut nicht irgendwie boese gemeint....
Ich :wink: will nur lernen.... :wink:
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Moin,

auch, wenn die Grundbedingungen gerade äusserst übel sind, möchte ich etwas klarstellen.
Es war nicht mein Antrieb, hier den Deutschpauker zu geben!
Mir geht es um die "ledigliche Möglichkeit" der jeweiligen Aussage!!!
Ich vermute, dass immerhin G.Threepwood das in den falschen Hals gekriegt hat...(?)

@ G.T.
Ich lebe nicht in einer Welt, voller Tatsachen; daher bin ich mir der "Nichtexistenz" ultimativer Antworten natürlich bewusst! Ich kann mich übrigens nicht erinnern, jemals behauptet zu haben, im Besitz einer solchen zu sein!!! Ich verstehe Dein Posting als "Angriff ohne Grund (bzw. aus Unverständnis)" oder "Angriff mangels besserer Argumente". Vielleicht reden wir auch nur aneinander vorbei... Ansonsten weiss ich nicht, warum Du betonst, dass auch ein Wowbagger nicht im Besitz einer ultimativen Antwort ist! Natürlich nicht!!!
Es geht mir lediglich um die "vielleicht mögliche" Richtigkeit, der jeweiligen Aussagen - und jene Un- / Möglichkeiten vermisse ich in den Behauptungen, eines Teils, der hochgeschätzten Board-Gemeinde!
Meine Frage ist frei von Ironie - ich melde einfach nur Zweifel an der "Absolutheit", so mancher These an!

Beste Grüsse.......
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
20.755
gäbe es 100% ige antworten, gäbe es DIE wahrheit.. dann wären foren wie dieses heri absout überflüssig..

neenee.. is schon gut so wie es ist... :-)

es grüsst
das zauberweib
 

SnuRf

Geheimer Meister
10. April 2002
168
Gesetz dem Fall es WÜRDE eine solche Wahrheit existieren, wäre sie verdammt gut versteckt :wink:

Nun ja,
Um eine 100% Wahrheit zu haben muss man die Wahrheit als einen Zustand ansehen. Und meiner Meinung nach gibt es diesen Zustand nicht, denn zum einen setzt sich die Wahrheit aus so vielen einzelnen Wahrheiten zusammen, dass alle zusammen unlogisch erscheinen und zum anderen sind Wahrheiten subjektiv für jeden ist immer etwas anderes 'wahr', nämlich das hier und jetzt mit dem was er weiss und mit dem was denkt, was er weiss. Wenn aber dann eine unvorhergesehene Sache kommt kann diese Wahrheit zusammenbrechen und somit kann es auch keine 100%ige Wahrheit geben, nur Überzeugungen.

SnuRfe Grüße

Da SnuRf
 

eris23

Geselle
10. Mai 2002
32
so halt

ich lese lieber einen Text, der behauptet, er habe recht, als ständig "möglicherweise", "vielleicht" und "eventuell" lesen zu müssen.

Würd mich voll langweilen..

Und nur, weil hier einer nen Text postet, ändert sich nicht sofort meine kpl. Weltanschauung.

Dieses Forum ist nur eine weitere Möglichkeit, Gedanken auszutauschen..

Wenn sich jemand sicher ist, was er schreibt, kann doch zeigen, dass es für seine Wirklichkeit real ist ;)

peace!
 
Oben Unten