Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

Hammerhead

Intendant der Gebäude
22. Juni 2008
803
Larry Silverstein, was ist das fuer ein Typ? Ein Glueckspilz, der 48 Tage nach seiner 99 Jahre Pachtung von WTC I und II alles verliert. Dank seiner "vorausschauenden Klugheit" den Komplex aber gegen Torroranschlag versichert, und dann alles sogar doppelt zurueckbekommt?

Schauen wir ihn uns naeher an:

Auf Druck von Hinterbliebenen-Organisationen und Feuerwehrgewerkschaften hat die Regierung im Sommer 2002 endlich eingelenkt und eine richtige Untersuchung der WTC-Katastrophe angeordnet. Sie soll vom National Institute of Standards and Technology durchgeführt werden, das dem Handelsministerium untersteht. Es gibt nur ein Problem dabei: Sämtliche Beweismittel sind mittlerweile längst zerstört worden.
Schutt wird zu Gold

Das stört Larry Silverstein nicht. Er ist nämlich damit beschäftigt, aus dreieinhalb Milliarden Dollar das Doppelte zu machen. Eigentlich müßte Larry Silverstein ein am Boden zerstörter Mann sein. Der 11. September 2001 ebnete nicht nur sein 47-stöckiges Gebäude WTC 7 ein, sondern machte auch noch die beiden 110 Stockwerke hohen Zwillingstürme des World Trade Centers dem Erdboden gleich. Diese hatte er am 26. Juli 2001 gerade für die nächsten 99 Jahre gepachtet.
48 Tage später sitzt Larry Silverstein auf einem Haufen Schutt - der ihm nun Milliardenprofite einbringen wird. Zusammen mit seinem australisch-israelischen Partner Frank Lowy konnte sich Silverstein die Pacht der Zwillingstürme zu einem äußerst vorteilhaften Preis sichern. Dabei half ihm seine langjährige Freundschaft zu Lewis Eisenberg, der den Deal ausgehandelt hatte. Eisenberg war nämlich Vorsitzender der Hafenbehörde von New York und New Jersey gewesen, jener staatlichen Institution, der das World Trade Center gehörte.
Silverstein und Eisenberg kennen sich von jener Zeit, als beide leitende Funktionen bei United Jewish Appeal hatten, einer jüdischen Wohltätigkeitsorganisation, die laut dem Journalisten Christopher Bollyn Milliarden umsetzt. Lewis Eisenberg war zudem Vizepräsident des stärksten Armes der Israellobby, dem American Israel Public Affairs Committee (siehe ZS 36, Seite 54). Heute ist Eisenberg der wichtigste Spendeneintreiber für die Republikanische Partei von Präsident Bush. Immobilientycoon Larry Silverstein wird nun bald im Geld schwimmen, weil das von ihm gepachtete Grundstück des World Trade Centers für 3.55 Milliarden Dollar versichert war. Das ist Silverstein jedoch nicht genug. Seine Anwälte argumentieren, daß der 11. September im Grunde genommen zwei Versicherungsfälle darstelle, weil ja auch zwei Flugzeuge in die Türme eingeschlagen hätten. Also müsse auch die doppelte Versicherungssumme ausbezahlt werden. Harold Rubenstein, der Sprecher von Silversteins Immobilienkonzern, ist zuversichtlich, daß man vor Gericht gewinnen werde.
Einen Wehrmuts-Tropfen gibt es allerdings: Am 14. Januar 2002 hatte eine Gläubigerfirma von Silverstein beim State Supreme Court in Manhattan eine Klage gegen ihn eingereicht. Der Grund: Er habe die für den 11. September bereits ausbezahlten Versicherungsgelder zum Teil illegal verwendet. Konkret wirft man Silverstein vor, er habe mit dem Geld Lobbyisten in Albany und Washington bezahlt und damit versucht, seine Haftung gegenüber den Opfern der Katastrophe zu begrenzen.
Quelle: World Trade Center: Die Wahrheit kommt ans Licht
 

Hammerhead

Intendant der Gebäude
22. Juni 2008
803
AW: WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

Larry's Nachfolgegebaeude fuer WTC 7 steht schon in vollem Glanz:

ED-AJ530A_dgste_G_20090521152053.jpg


Quelle: http://online.wsj.com/article/SB124294850558545269.html#mod=article-outset-box

Linke Seite der riesige silberne Kasten mit quadratischem Grundriss !
 

Hammerhead

Intendant der Gebäude
22. Juni 2008
803
AW: WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

Anscheinend hoert es Larry garnicht gern, wenn er als Geldgierig bezeichnet wird, aber man denkt sich halt so seinen Teil wenn man sowas liest:

Wegen der Terrorangriffe auf das World Trade Center in New York hat der US-Immobilienmagnat Larry Silverstein mehrere Fluggesellschaften auf 12,3 Milliarden Dollar Schadenersatz verklagt.

World Trade Center - Pächter klagt auf 12,3 Milliarden Dollar - Immobilien - sueddeutsche.de
 

Anarchistn1

Geselle
5. November 2009
24
AW: WTC - FAQ: Marvin Bush und seine Sicherheitsfirma

Sagt euch der name silverstein was .dieser hatte gute beziehungen zu bush
er hat 4 Wochen vor dem anschlag die versicherung für das WTC übernommen
gut 1 woche vor dem A. hat er dieses gegen Terror versichert.
Darum alles inszeniert.
 

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
4. November 2004
3.945
AW: WTC - FAQ: Marvin Bush und seine Sicherheitsfirma

In deinem Post steht soviel falsches so falsch geschrieben, dass ich nicht mehr als Mitleid empfinden kann und auch keinerlei Lust verspüre, all den Unsinn zu korrigieren ... :k_schuettel:

Zumal ich nicht weiß, was das mit Marvin Bush zu tun haben soll ... :roll:
 

Hammerhead

Intendant der Gebäude
22. Juni 2008
803
AW: WTC - FAQ: Marvin Bush und seine Sicherheitsfirma

Sagt euch der name silverstein was .dieser hatte gute beziehungen zu bush
er hat 4 Wochen vor dem anschlag die versicherung für das WTC übernommen
gut 1 woche vor dem A. hat er dieses gegen Terror versichert.
Darum alles inszeniert.

Schau mal was wir da haben, einen extra Thread, zum lieben Lucky Larry:

http://www.weltverschwoerung.de/11-...rstein-seine-rolle-bei-9-11-a.html#post482930
 

Hammerhead

Intendant der Gebäude
22. Juni 2008
803
AW: WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

Das ist Larry´s Firma:

Larry A. Silverstein | Executive Team | Silverstein Properties

Das weis Wikipedia ueber Larry:

Larry Silverstein ? Wikipedia

Das ist Larry´s Biographie (Company History):

Company History | Silverstein Properties

Das sagt Larry als man ihn mit seiner vormaligen Aussage "Pull it" und anderen Ungereimtheiten konfrontiert:

YouTube - WeAreCHANGE confronts Larry Silverstein

Schon 2002 sahen manche Larry´s Rolle zwiespaeltig:

World Trade Center: Die Wahrheit kommt ans Licht

Wie Larry selbst sagte, auch auf die Frage wo er den am 11.Sept. 2001 war, er habe eben unwahrscheinliches Glueck gehabt.
Normalerweise sitzt er seit Jahren jeden Morgen beim Fruehstueck, im Panoramarestaurant oben im WTC. Am 11.09.2001 schickte ihn seine Frau aber zum Dermatologen.

Lucky Larry !


Gruss Hammerhead
 

holo

Frechdachs
27. August 2005
2.712
AW: WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

Mal ne Frage aus anderer Sicht:

Wenn nun Silverstein nicht seinen Pflichten in Sachen Instandhaltung nachkam - die Hafenbehörde möglicherweise geschlampt oder Warnungen in den Wind schlug - was wäre dann?

Hitzeisolierungen waren en masse desolat.

Die Etagen, die nachgaben, hatten gar keinen ausreichenden Hitzeschild mehr.

Trümmerteile sollen noch auf einem Gelände gelagert werden, dass der Port Authority gehört.

Wieso hat oder hatte die Port Authority andere Sicherheitsbestimmungen, als die Stadt Ney York?

Wissen die Truther überhaupt, dass Ground Zero nicht durch NY, sondern Port Authority verwaltet wurde?

Hat schon mal einer der Truther daran gedacht, die richtigen Fragen zu stellen?​

Gruß
Holo
 

truthfool

Geheimer Meister
19. Januar 2010
113
Die Meldung wurde um 17.00 New York Zeit von BBC ausgestrahlt, aber WT7 stürtzte um 17.20 ein.

Wichtig ist zu wissen, dass der Halter von WT7 ein gewisser Larry Silverstein, glaub Besitzer des Gebäudes nach dem 9/11 verlauten liess, dass er entschieden habe, dass das WT7 zu sprengen sei. Also wurde es am selben Tag (!) um 17.20 gesprengt.

YouTube - Larry Silverstein admits to having demolished wtc building 7

Aber wieso diese Meldung um 17.00?

Wichtig ist auch, dass in dem Bericht von BBC von keiner Sprengung die Rede ist, sondern von einem Einsturz (collapse).

Also die BBC haben nach einem Zeitplan gesendet: Sie wussten zu welchem Zeitpunkt des Tages was passiert, aber der "Einsturz" des WT7 war zu unserem Glück falsch eingezeichnet... Nämlich 20 Minuten zu früh.

Wenn die BBC von Larry Silverstein erfahren hätte, dass er das Gebäude sprengen wird, wieso sprechen sie dann im Video von Einsturz und nicht von Sprengung?

BBC hat selbst nicht gewusst, was passiert und sind einfach mit dem Zeitplan fortgefahren und haben niemals eine Meldung von Silverstein erhalten. Sonst hätten sie von Sprengung und zu starken Schäden am Gebäude gesprochen (es hätte ja mit Silversteins Aussage abgestimmt werden müssen). Und nur leider war der Zeitplan falsch.

Was wir dann also zu sehen bekommen ist die BBC wie sie über ein Ereignis, das in der Zukunft liegt berichtet. Knallhart... Oh man, BBC ist Nostradamus (!)

Ausserdem du magst denken, die ganzen Medien eingeweiht in einen Zeitplan? Das braucht es nicht. Das Video zeigt es. Das ist auch deckungsgleich mit den Bilderberger Veranstaltungen, wo auch immer nur die wichtigsten Figuren der Massenmedien anwesend sind. Es braucht nur die Chef-Etage. Wenn die einen Zeitplan rausgeben, und den Mitarbeitern sagen: "Ist uns alles egal, macht das jetzt einfach genau so wie wir sagen...". Was muss dann ein kleiner Mitarbeiter schon gross erfahren. Die Stories kriegt er aus der Redaktion und liest sie ab...

Natürlich geschehen dadurch mehr Fehler: Ein Reporter hätte vielleicht gemerkt, dass es noch steht und hätte die Chefetage darauf hingewiesen. Aber die hat zuviel Druck ausgeübt und zudem wohl Einsprüche von Mitarbeitern kategorisch abgewiesen... Und so kam es zu diesem Fehler, der wahrscheinlich nicht passiert wäre, wäre das Unternehmen zu dem Zeitpunkt normal geführt worden. Und nicht von irgendwelchen Bilderbergern die die Zügel zu straff angezogen haben...

PS: Die Sendung wurd um 17.18 auf Grund einer Störung abgebrochen.

Bitte entschuldigt das Doppelpost aber habe etwas wichtiges vergessen.

Offtopic? Ich wollte nur Klärung schaffen wegen dem Video. Ausserdem gehts es hier in dem Thread um Desinformation, und dies ist nunmal die grösste Desinformation, dies in dem Forum gibt, und die wird von vielen Mitgliedern betreiben.

Das Post wurde verschoben, das Video um das es geht ist hier:
BBC reported WT7 collapsed BEFORE is collapsed!!!

(Anmerkung an Mods bitte oben an mein Post anfügen!!! Danke

Done)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kryldor

Geheimer Meister
6. Juni 2011
144
AW: WTC - FAQ : WTC 7 was brachte es zum Einsturz?

Hallo zusammen...

Ich bin seit einiger Zeit *stiller Leser* dieses Forums und habe mich nun dazu entschlossen auch mal aktiv teilzunehmen.

Grundsätzlich ist es erfrischend zu sehen das es Leute gibt die sich die Zeit nehmen über gewisse Ereignisse nachzudenken. Die Menschheit ist in den letzten 40 jahren genug verdummt.

Was mich aber enttäuscht ist der Fakt das viele Leute sich auf Informationen beziehen die auch nur von anderen Menschen aufgenommen wurden. Menschen sind nunmal Menschen. Sie können ehrlich oder trügerisch sein. Im eigenen Sinne handeln..oder im Sinne anderer. Ich habe vor vielen Jahren gelernt nicht alles für bare Münze zu nehmen und alles und jeden zu hinterfragen. Klar wird man innerlich etwas mehr verbittert wenn man nicht mit gottvertrauen auf jeden Menschen zugehen kann. Aber es schafft auch die nötige Distanz zu den Medien und meinungsmachern.

Ich geh davon aus das keiner der hier schreibenden a) Bauingenieur für Grossbauten, b) Sprengmeister oder c) Statiker ist.

Aussagen von oben genannten würden mich beinflussen können weil mein Verstand mir sagt das er/sie als Fachperson weiss was sie sagt. Das mag so sein oder halt auch nicht den ein altes Sprichwort sagt: *Papier ist geduldig* egal was du darauf schreibst..es wird es annehmen egal ob deren Inhalt wahr oder unwahr, richtig oder falsch ist...somit betrachte ich auch jeden Menschen als Papier. Ob er bewusst oder unbewusst so handelt sei dahingestellt.

Zu der *Pull it* Story...als englischsprachiger Mensch ist mir der ausdruck: "to pull out from something" was soviel heisst wie:*sich von einem Ort zurückziehen*...dementsprechend würd ich dem Begriff nicht allzuviel Gewicht beimessen.

Was mir mehr zu denken gibt ist die Tatsache das Silverstein den Pachtvertrag für die Twintowers 6 Wochen vor 9/11 unterzeichnet.

Hierzu ein Zitat aus Wikipedia:"Larry Silverstein, der im Jahr 2000 bereits zu den 400 reichsten Amerikanern zählte, war lange Zeit nur Brancheninsidern ein Begriff. Anders als sein Konkurrent Donald Trump war er weder ein Medienstar noch ein Selbstdarsteller und besaß auch kein Gebäude von geschichtlicher Bedeutung. Erst im Jahr 2001 sah er seine Chance für einen historischen Streich gekommen, nachdem der Staatsbetrieb „Port Authority“ die beiden Haupttürme des „World Trade Centers“ für 99 Jahre zur Verpachtung anbot. Der Pachtvertrag war Silverstein 3,2 Milliarden US-Dollar wert. Mit diesem Angebot setzte er sich gegen mehrere Bieter durch und wurde am 24. Juli 2001 Pächter des Gebäudekomplexes. Doch schon sechs Wochen später, am 11. September 2001, platzte der Traum. An diesem Tag lenkten mutmaßlich Terroristen zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme des Gebäudes, rund 3.000 Menschen kamen ums Leben."

Ein Schelm wer dem werten Herr Silverstein (Zionist maybe?) Versichrungsmauschelein unterstellt.

Ach und nochwas....leben und leben lassen...wir wollen hier alle dasselbe...die Wahrheit. Auch wenn dadurch halt der eine oder andere enttäuscht wird...aber wie man ja bekanntlich weiss...die Wahrheit kommt nicht immer mit Rosenduft.

lg Kryl
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: WTC - FAQ : WTC 7 was brachte es zum Einsturz?

Blöd nur das wie vorher oft beschrieben Silverstein für den Neubau draufzahlen muss und auch weiterhin die Pacht an die Hafenbehörde bezahlen muß. Wäre das gane von Silverstein geplant gewesen hätte er alle Gebäude viel höher versichern lassen können.
 

Kryldor

Geheimer Meister
6. Juni 2011
144
AW: WTC - FAQ : WTC 7 was brachte es zum Einsturz?

Blöd nur das wie vorher oft beschrieben Silverstein für den Neubau draufzahlen muss und auch weiterhin die Pacht an die Hafenbehörde bezahlen muß. Wäre das gane von Silverstein geplant gewesen hätte er alle Gebäude viel höher versichern lassen können.

hmm meinen quellen zufolge hat er bspw alleine mit WTC7 gute 500mio$ ich zitiere:"Don Paul also documented the money flows surrounding the loss of Building 7. In February of 2002 Silverstein Properties won $861 million from Industrial Risk Insurers to rebuild on the site of WTC 7. Silverstein Properties' estimated investment in WTC 7 was $386 million. So: This building's collapse resulted in a profit of about $500 million"

und zu den twintowers...gemäss Bloomberg konnte er die doppelte Versicherungssumme einstreichen. Ich zitiere:" After the attack, Silverstein Properties commenced litigation against its insurers, claiming it was entitled to twice the insurance policies' value because, according to a spokesman for Mr. Silverstein, "the two hijacked airliners that struck the 110-story twin towers Sept. 11 were separate 'occurrences' for insurance purposes, entitling him to collect twice on $3.6 billion of policies." This was reported in the Bloomberg News less than one month after the attack."

das kam dabei heraus:"In December 2004, a jury ruled in favor of the insurance holders' double claim." hat er gerichtlich recht bekommen.

Quelle: 9-11 Research: Controlling Interests

hier noch stand Heute:" In 2004, two federal juries said Silverstein was entitled to a maximum of $4.68 billion in insurance payments, said Andrew Mais, a state Insurance department spokesman. The settlement means Silverstein's insurers are obligated to pay 97.2 percent of that maximum, he said"

Dann hier noch eine Anmerkung der verschiedenen Versicherer:" In separate trials, federal juries found in 2004 that 10 of his insurers, including Swiss Re and a Lloyds of London syndicate, owed Silverstein only one payment, based on restrictive language in preliminary contracts they signed. Nine more insurers who had agreed to more vague policy language, including St. Paul Travelers, were found to owe double their policy limits."

Quelle: Silverstein, Insurers Reach $2 Billion WTC Settlement (Update5) - Bloomberg

Ergo: ein Grosser Teil der Versicherer mussten aufgrund von Schwammiger Vertragssprache den dopptelt versicherungsansatz bezahlen und das zu 97.2%. die Pacht betrug 3.2 mia% die zurückerhaltene prämiensumme zum maximum von 4.8 mia$ also wenn ich da den rechenschieber nehm macht der werte Herr Silverstein ordentlich gewinn damit. :)

Ich hab absichtlich noch ne offizielle Newsseite beigezogen die VT seite unterstützen weil man mir sonst Vorwirft das ich manipulierte Infos verlinke.

lg Kryl

Ich bin CH-Bürger und habe für Zürich Versicherungen und Swiss Re gearbeitet...beide waren Versicherer des WTC. Was nichts heissen muss :) denn Papier ist geduldig.
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: WTC - FAQ : WTC 7 was brachte es zum Einsturz?

Und was ist mit den kosten für die neuen Türme bzw. den Verlust der kompletten Mieteinnahmen für 12 Jahre?
 

Kryldor

Geheimer Meister
6. Juni 2011
144
AW: WTC - FAQ : WTC 7 was brachte es zum Einsturz?

Als Pächter kommt man nicht für den Wiederaufbau auf....mal so zur info

der wiederaufbau wird teils vom staat und teils von den Versicherern bezahlt: 10 Milliarden für WTC-Neubau - New York - Welt - krone.at

die mehr als 1.6 mia gewinn decken den Mietverlust....und auch dafür gibts versicherungen. die Mieteinnahmen beliefen sich auf 100 mio$ p/a. 16 jahre miete ist allein durch den versicherungs gewinn abgedeckt.

dazu kommt das Silverstein die 3.2 mia gar nicht komplett bezahlt hatte...lediglich ca 700mio$ den rest wollte er via ratenzahlungen von den Mieteinnahmen tätigen.

quelle: Larry Silverstein - Besitzer des World Trade Centers - Politik - sueddeutsche.de

your turn...

Edit: Die ganzen links müssen nicht zwinged der wahrheit entsprechen...auch jede website ist wie papier...und papier ist geduldig.
Edit2: Mal ganz abgesehen davon bin ich ein Verfechter des Zufalls. Und es muss schon gewaltiger Zufall sein das nach der Unterzeichnung des Pachtvertrages eine Versicherung in höhe des Gesamtwertes eingibt. Dann noch explizit gegen terroristische Angriffe versichert. 6 wochen später machts bumm und nochmal 4 wochen später Klagt der Pächter gegen die Versicherungen und versucht den doppelten Versicherungsbetrag einzuheimsen weil die Anschläge als separate Ereignisse zu werten hat...toller Zufall.
Edit3: Sorry für Offtopic :(
 
Zuletzt bearbeitet:

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: WTC - FAQ : WTC 7 was brachte es zum Einsturz?

Nun nur mal so ganz unbefangen die Frage in den luftleeren Raum geschleudert: " Was war den nun, Besitzer oder Eigentümer?"

Werde da nicht so recht schlau draus,aber bin ja für Nachhilfe empfänglich.

Oder wird in dem von mir bevorzugtem Sprachraum, da nur sehr deutlich unterschieden und die allzumal und überall lesbaren Medial-Layer gehen mit solchen Begrifflichkeiten eher lax um?
 

Kryldor

Geheimer Meister
6. Juni 2011
144
AW: WTC - FAQ : WTC 7 was brachte es zum Einsturz?

Relativ simpel...da Silverstein einen Pachtvertrag mit der Port Authority abgeschlossen (für 99 jahre) hat ist sie weiterhin Besitzer...Silverstein lediglich Betreiber.
Grundstück sowie Gebäudestruktur war/sind im Besitz der Port Authority. Kann man auch in einem der von mir verlinkten Sites nachlesen....wie immer ohne gewähr das der Inhalt sich mit der Wahrheit deckt.
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

Trotzdem ist ds ganze für Silverstein Properties momentan ein Verlustgeschäft. Ich glaube nicht das man sich gegen Leerstände versichern kann. Und neue Mieter müssen ja auch erstmal gefunden werden.

Und etwas fehlt in der Berechnung der Kosten für Silverstein Properties falls sie tatsächlich einen Versicherungsbetrug begangen haben:
Die Kosten für den Anschlag selbst.
Fest steht das die Sprengung der Gebäude recht aufwendig gewesen wären und nicht mal schnell durchzuführen sind.

Silverstein ist jetzt übrigens inwischen 80 Jahre alt. Die Chancen also das er selbst etwas vom Gewinn abbekommt sind wohl eher gering.
 

Kryldor

Geheimer Meister
6. Juni 2011
144
AW: WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

Wenn man das so anschaut mag es so sein wie du sagst. Wenn man aber davon ausgeht (reine hypothese) das Herr Silverstein wusste was passiert dann ergibt die Theorie Sinn. Das erklärt auch die Kurzfristige übernahme...mal ganz davon abgesehen das der Wert für eine 99 Jährige Pacht auf über 10 mia$ bewertet wurde und Silverstein nur einen 3tel davon bezahlt ist auch noch recht...zufällig.

Larry Silverstein hat 3 Kinder und ein Imperium was definitiv von dem Gewinn profitieren würde...Wie war das Geld+Macht = noch mehr Geld und Macht?

lg kryl
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.071
AW: WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

Offenbar fällt es schwer, die beiden Themen

- Was brachte WTC 7 zum Einsturz, die Anschläge oder eine Sprengung?

und

- Was war Silversteins Rolle?

Auseinanderzuhalten. Ich dachte, das wäre machbar, denn das eine ist eine technische Frage und das andere die nach Beteiligten an einem Verbrechen.

Ich bitte um Meinungen, ob ich die beiden Threads wieder thematisch sortieren oder ob ich sie zusammenlegen soll. Zeit dazu bis morgen, 11:00 Uhr.

Jäger, Mod
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.071
AW: WTC - FAQ: Larry Silverstein, was ist seine Rolle bei 9/11 ?

In diesem Thread geht es jetzt bitte nur noch um eine eventuelle Verwicklung Silversteins in eine Verschwörung, seine finanziellen Interessen usw., aber nicht um technische Fragen des Einsturzes von WZC 7 - Sprengung ja oder nein, Räumung wann, Einstellung der Löscharbeiten wann und durch wen, und auch nicht um die Interpretation von "to pull it".


Jäger, Mod
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben Unten