Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Commibuster

Großmeister
22. Dezember 2012
60
Hallo Deutschland,
die Welt weiß, dass Deutschland dass Land der Verschwörungen ist - mit München der Welthauptstadt der Verschwörungen (von Hitler bis heute); ich sehe aber keine hier. Warum?
Darf über Verschwörungen in Deutschland nicht berichtet werden?
Besonders die Genossen des SSD haben sich die besten Verschwörungen (Zersetzungen) ausgedacht. Einige Opfer leben noch.
Wollt ihr sie einfach vergessen oder die sog. DDR_Vergangenheit aufarbeiten?
Gruß aus Florida
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Real exitierende Verschwörungen zu debatiere macht ja auch keinen Spass.
Die meisten der hier diskutierten Verschwörungen werden einfach aus den USA importiert, außerdem ist in Deutschland die staatsgläubigkeit zu groß, als das jemand eine großangelegte staatliche Verschwörung etablieren könnte. Davon abgesehen: Deutschland ist zu langweilig. Es passiert nix. Da sind 9/11 und Area51 doch viel spannender.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Wie wär es mit Gladio, dem Anschlag auf das Oktoberfest, dem Mord an Karry,
dem Tod von Uwe Barschel, der Flick-Affäre....
Ich könnte noch ein paar Minuten weitermachen.
Und einige der hier beliebten Themen sind ja auch deutschen Ursprungs.
Neuschwabenland, Vril-Antrieb, die bayrischen Illuminaten.....

Wir stehen den Amerikanern nicht wirklich nach mit unserer Verschwörungsssucht.
Im Gegensatz zu Amerika ist der durchschnittliche Deutsche intelligent genug, um zu wissen,
daß es nicht wirklich einen Unterschied für sein Leben macht, wenn die Wahrheit über irgendwas herauskommt.
 

Commibuster

Großmeister
22. Dezember 2012
60
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Wie wär es mit Gladio, dem Anschlag auf das Oktoberfest, dem Mord an Karry,
dem Tod von Uwe Barschel, der Flick-Affäre....
Ich könnte noch ein paar Minuten weitermachen.
Und einige der hier beliebten Themen sind ja auch deutschen Ursprungs.
Neuschwabenland, Vril-Antrieb, die bayrischen Illuminaten.....

Wir stehen den Amerikanern nicht wirklich nach mit unserer Verschwörungsssucht.
Im Gegensatz zu Amerika ist der durchschnittliche Deutsche intelligent genug, um zu wissen,
daß es nicht wirklich einen Unterschied für sein Leben macht, wenn die Wahrheit über irgendwas herauskommt.

„Der intelligente Deutsche und der dumme Ami.“
So seht ihr also die Welt und euch selber – gut – dann kann ich mittels eurer Intelligenz hier schnell einige Verschwörungen aufdecken
Sie zitieren Wikipedia als Quelle für das Bombenattentat beim Oktoberfest 1980, das ist selbst eine Bombe, denn dort wird nur „abgedeckelt“ , um im Jargon der Attentäter zu bleiben. Wikipedia ist fest in der Hand des SSD/Stasi. Man führt den unbewaffneten Leser nach Italien – ja sogar in die USA um die Täter zu jagen. In Wahrheit waren die Täter – und sind immer noch am Tatort in München. Es waren die besten Fachleute, die nicht nur einen Bombenleger anheuerten, sondern mit der Tat sofort einen Täter lieferten – case closed - einen Toten natürlich, denn Tote reden nicht. Diese Fachleute des Tötens waren zwei Stasioffiziere beim BLKA, deren Namen ich hier nicht nennen darf. Es hatte perfekter nicht sein können. Die ganze Welt wurde getäuscht, außer dem vorgesehenen Opfer natürlich.
Wie und warum es geschah kann man hier lesen:
Anarchie.de - Hintergründe des Bombenattentats auf dem Oktoberfest 1980
Neue Erkenntnisse zum Bombenanschlag auf dem Oktoberfest 1980
So wie ich den Bombenanschlag erlebte:
Ich traf 22°° am Haupteingang ein (Bombe 22:19), weil sich H.
M. mit mir verabredet bzw. „hin bestellt“ hatte. Ich
wartete 10 min, weil sie öfter einige Minuten zu spät kam.
(Meine „Schaltzeit“ liegt bei 10 min, vielleicht weil die Schulpausen
immer so lang waren.) Nach 10 min (22:10) ging ich zu einem kleinen
Imbissstand, gleich geradeaus vom Hauptausgang gelegen, wo ich einen
Krapfen aß, hielt aber noch nach ihr Ausschau.
Plötzlich gesellte sich ein junger Mann zu mir (Zeit der weißen
Leuchtkugel), den ich nicht sofort erkannte. Es war ein Mithäftling
aus dem Zuchthaus Cottbus, der für den SSD arbeitete. Er hatte scheinbar keine
Schwierigkeiten mich wiederzuerkennen. Nach einigen Minuten wurde mir
mulmig, dann er trank nichts, er aß nichts, schien sich für überhaupt
nichts zu interessieren. Er redete nicht mit mir. Warum war er überhaupt hier?
Es schien für ihn nichts besseres auf der Welt zu geben, als mir schweigend
beim Essen zuzusehen. H. kam nicht. Eigentlich wollte ich dann alleine über die Theresienwiese
schlendern, aber ich wusste noch genau was passierte, als mich einer
vom SSD in Westberlin bei einem Volksfest ansprach...
Deshalb entschied ich mich – wieder nach etwa 10 min – den Ort zu
verlassen und ging auf den Hauptausgang drauf zu (Zeit der roten
Leuchtkugel).
Was sollte das, fragte ich mich, die wissen doch ganz genau, wenn sie
sich offen mir gegenüber zeigen, dass ich dann sofort den Ort
verlassen werde... Dann ist es vielleicht genau das, was sie wollen,
blitzte es in mir auf. Ich machte eine 180° Kehrtwendung und ging
wieder ins Oktoberfest hinein und wollte durch einen Hinterausgang
raus, als ich einen dumpfen Knall hinter mir hörte..
Und haben sie schon mal was von der Stelzermotor Verschwörung gehört?
Und das ist nicht einmal die größte Erfinderverschwörung...

Gruß aus Florida



Die Wahrheit ist wie ein Elementarteilchen: schwer zu erkennen aber unteilbar.
 

testtesttest

Gesperrter Benutzer
8. November 2012
356
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Kannst du mir mal bitte Belege für deine kruden Theorien liefern, insbesondere woher du weisst, dass die Stasi?!? sich bei Wikipedia austobt.

Willkommen im 21. Jahrhundert, es gibt keine Bedrohung mehr durch den Kommunismus und die Stasi existiert auch schon 20 Jahre nichtmehr. Klingt für mich nach Paranoia eines Greises, wie schon sooooooo oft von mir wahrgenommen. Insbesondere wenn Begriffe wie Stasi oder dergleichen in wirre Zusammenhänge gebracht werden will.

Und "Commibuster" sagt dann in diesem Kontext auch alles aus. Zum Glück exportieren wir unsere Trottel in die USA.
 

Commibuster

Großmeister
22. Dezember 2012
60
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Kannst du mir mal bitte Belege für deine kruden Theorien liefern, insbesondere woher du weisst, dass die Stasi?!? sich bei Wikipedia austobt.

Willkommen im 21. Jahrhundert, es gibt keine Bedrohung mehr durch den Kommunismus und die Stasi existiert auch schon 20 Jahre nichtmehr. Klingt für mich nach Paranoia eines Greises, wie schon sooooooo oft von mir wahrgenommen. Insbesondere wenn Begriffe wie Stasi oder dergleichen in wirre Zusammenhänge gebracht werden will.

Und "Commibuster" sagt dann in diesem Kontext auch alles aus. Zum Glück exportieren wir unsere Trottel in die USA.

Ich könnte die Namen der in Wikipedia kämpfenden Genossen nennen; das darf ich aber hier nicht. Sie verraten sich aber oft selber durch Sätze wie: „Klingt für mich nach Paranoia eines Greises“, den man auch in Wikipedia überall findet... So findet ihr auch die Namen...
(Beleidigungen sind hier nicht erlaubt.)
Das ist auch das Einzige, was sie zu ihrer Verteidigung sagen würden, wenn man sie vor Gericht bringen könnte.


Niemand fragt die Admins bei Wikipedia auf ihre Stasivergangenheit, also ist es für die Kommunisten ein Leichtes Wikipedia als Propagandaplattform zu benutzen. Der o. g. Artikel zeigt für jeden intelligenten Menschen, dass man von der Wahrheit dort so weit weg geführt wird wie nur möglich. Keine der dortigen Theorien kann die Fakten klären; z. B. den Zweck der Leuchtkugeln. Die Lösung muss mit allen Zeugenaussagen übereinstimmen.
Solange die Täter (BLKA/SSD) selbst die Untersuchungen führen wird auch dieses Verbrechen nie offiziell aufgeklärt werden.
Der SSD ist nur in der ehemaligen „DDR“ aufgelöst worden. Jeder weiß, dass Tausende SSD’ler heute in höchsten Stellen sitzen. Sie sind – wie der user selbst sagt „born to destroy“.
Kommunisten sind wie Aidsviren, sie dringen überall ein, wo sie nur können. Wikipedia war ihre leichteste Übung.
Ihr werdet alle von Kommunisten geführt und merkt es nicht einmal!
Sobald ich eines ihrer Verbrechen nur erwähne kommt einer mit beleidigenden Äußerungen um andere vom Diskutieren abzuhalten, was dieser User hier wieder einmal bewiesen hat.

Der größte Trick des Teufels ist die Menschen zu überzeugen, dass es ihn gar nicht mehr gibt.

Zu seinem letzten Satz: Früher habt ihr die „Trottel“ – sprich Staatsfeinde in den Westen „exportiert“ – jetzt treibt ihr sie aus dem Lande.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.814
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Kommunisten sind wie Aidsviren, sie dringen überall ein, wo sie nur können.

Kommunisten sind vor allem Menschen und keine Viren.
Auch wenn Menschen eine andere Meinung haben als Du bleiben es Menschen.

Jemanden zu entmenschlichen so wie Du es hier gerade tust empfinde ich als gefährlich und abstoßend.
 

testtesttest

Gesperrter Benutzer
8. November 2012
356
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Ja und wo sind nun deine Quellen?

Aber du amüsierst mich sehr, ich finde die Bezahlung der Kommunisten auch ziemlich scheisse, ich weiss doch selbst am Besten, dass ich gleicher bin als die Anderen.

Aber hey apropos Kommunisten, die BBC hat ne Quelle für deine Kommunisteneditierer gefunden.

Ist übrigens noch so ein Exportschlager und natürlich schon von UNS™ infiltriert.

An online tool that claims to reveal the identity of organisations that edit Wikipedia pages has revealed that the CIA was involved in editing entries.

BBC NEWS | Technology | Wikipedia 'shows CIA page edits'

Naja die BBC sind wahrscheinlich auch nur Kryptokommunisten :)
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.814
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Ich habe echte Probleme ganz zu verstehen wie Wikipedia unterwandert werden kann. Also ich habe da einen Account und kann editieren. So wie eigentlich jeder der das möchte und sich benehmen kann.

Den ganzen Laden dann Meinungsmäßig zu übernehmen ist schwierig und ich kann mir das höchstens Artikelbezogen vorstellen ... und da sieht man das dann an der Diskussionsseite.
 

testtesttest

Gesperrter Benutzer
8. November 2012
356
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Soweit ich das verstanden habe, geht es ja auch vor allem um die Glaubwürdigkeit von Quellen zu den verbreiteten Thesen.

Aber ich seh das genauso wie Malakim, es wurden ja schon so manche Artikel bewusst etwas verfälscht, um die Copy+Paste Riege der Journalisten blosszustellen.
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Kommunisten sind wie Aidsviren?
Warum gerade Aids?
Warum nicht Retroviren?
Warum nicht Mumps oder Masern?
Warum nicht Papillomaviren?

Commibuster, auch wenn ich vorher kein Herz für Kommunisten hatte,
spätestens nach deinen Beiträgen hier hab ich eines.
Save the commies! :love:
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.641
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Ich bitte beide Seiten dringend, die Beleidigungen ("Trottel", "Aids-Viren") einzustellen. Diese Ausdrucksweise ist hier unerwünscht.

Jäger, Mod
 

Commibuster

Großmeister
22. Dezember 2012
60
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Na dann zur Auflockerung nur ein Gedicht.

Die moderne Walpurgisnacht

An alle Diebe, Mörder, Lügner und Betrüger,
nicht zu vergessen alle Henkersknechte -
für Belzebub grad' das Rechte.

Kurz: an alle Faschisten und Kommunisten;
nehmt auf gleichen Schritt und Tritt -
kommt her - macht alle mit.
[.......][Quelle]


Wer noch nie seinen Nachbarn oder Freund ans Messer geliefert – oder noch nicht selbst gemordet hat, ist immernoch kein Kommunist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: Wo bleiben die deutschen Verschwörungen?

Wer sich in einem Forum registriert und einen Thread mit einer Fragenüberschrift versehen startet,
bei dem gehe ich fairerweise von einem gewissen Wissensdurst aus.
Den kann ich bei Ihnen nicht feststellen, TE.
Was also ist ihr Begehr?
 
Oben Unten