1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

widerstands-ge.danken-spiel

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Lara, 23. Juni 2002.

  1. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002
    wir sind piraten des wissens

    mavericks
    ronins
    freelancer
    komische käuze
    unruhestifter
    klugscheisser
    häretiker

    wenn die informationsgesellschaft der name für das ende der neuzeit ist, bezeichnet sie dann nicht auch das ende der neuzeitlichen demokratie bürgerlicher moderne ?
    wenn dem so ist ... dann ist es soweit ... die kultur ist ein kult, den es zu bekämpfen gilt !

    also : denkt selbst und stellt autorität in frage !

    - wir brauchen grenzgänger zwischen göttern und menschen
    - wir brauchen ständige grenzüberschreitungen, um die erkenntnis voranzutreiben

    wir leben nicht länger in einem raum des zentralisierten, sondern in einem raum des verteilten wissens, organisieren unsere netzwerke immer weniger nach einer logik der konzentration, sondern vielmehr nach dem prinzip einer variablen topologie

    die zirkulation des wissens ist durch copyrights nicht zu bändigen ... das technische potenzial provoziert immer auch seine uneingeschränkte nutzung - und sei es durch piraterie
    schließlich beschützt götterbote hermes nicht zuletzt auch die diebe !

    es kann niemals ein verbrechen sein wissen zu stehlen ... !!!

    die netze der zukunft werden weit differenzierter sein als heute, und eines ist sicher :
    die steuerung der zugänge und nutzung über das medium geld wird eine weit wichtigere rolle spielen als heute. gute und schnelle bilder und daten werden weitaus mehr kosten als heute. was es umsonst gibt, soll wertlos werden oder sein ...
    es ist demgegenüber notwendig, öffentliche, kostenlose oder billige räume mit hochwertigem inhalt zu sichern ... oder datenbanken zu schaffen, die dem zugriff der autoritäten entzogen sind !

    die durch geschäftige agenten, spider und filter zu-recht-ge-schneiderte neue wirklichkeit des individualisierten informationsraums kann es nicht sein !?
    die in.form.ation über die wirklichkeit wird durch zielgruppenspezifische information substituiert ... wirklichkeit wird das, was gefällt !

    eine neue netzpolitik muss erschaffen werden ...

    wir können kein interesse daran haben, geschlossene netzräume herzustellen,
    sondern wir müssen - der logik des netzes folgend - offene angebote bauen,
    sichtbare allianzen schließen, positionen :

    es geht also um den aufbau von fluid networks oder sog. temporären autonomen zonen ....







    und die autoritäten ... ? ... in ihrer gier haben sie künstliche einreise- und zollgrenzen errichtet, die freizügigkeit der völker verhindert ...

    - in ihrem begehren nach macht haben sie systeme der schulpflicht errichtet, um auf die gemüter der kinder zwang auszuüben und um die weisheit und unschuld der spielerischen jugend zu zerstören
    - in ihrem begehren nach macht haben sie alle mittel der kommunikation kontrolliert, um den freien fluß der ideen zu verhindern und liebevollen austausch unter den sanften zu blockieren
    - in ihrer angst haben sie große armeen geheimer polizei errichtet, um die privatsphäre der friedlichen auszuspionieren
    - in ihrer wut haben sie die friedvolle jugend gegen ihren willen gezwungen, ihren armeen beizutreten und mörderische kriege gegen die jugend und die sanften anderer länder zu führen
    - in ihrer gier haben sie die herstellung und den verkauf von waffen zur grundlage ihrer ökonomien gemacht
    für profit haben sie die luft, die flüsse, die meere verschmutzt.
    in ihrer impotenz haben sie mord, gewalt und unnatürlichen sex in ihren massenmedien verherrlicht
    - in ihrer alternden gier haben sie ein ökonomisches system errichtet, das alter gegenüber jugend bevorzugt
    sie haben auf jede weise versucht, eine roboter-uniformität aufzuzwingen und vielfalt, individualität und unabhängigkeit des denkens zu zerstören.
    - in ihrer gier haben sie politische systeme errichtet, welche die herrschaft der alternden erhalten und die jugend zwingen, zwischen plastik-konformität oder verzweifelnder entfremdung zu wählen

    - sie sind in die privatsphäre eingedrungen durch illegale durchsuchungen, unbefugte verhaftung und verachtungsvolle mißhandlung. sie haben eine armee von informanten angeworben

    - in ihrer gier fördern sie den konsum von tödlichen teeren und zuckern und wenden grausame und ungewöhnliche strafen für den besitz von lebenspendenden alkaloiden und säuren an

    sie geben niemals einen fehler zu. sie preisen unaufhörlich die tugend der gier und des krieges. in ihrer werbung und ihrer manipulation von information machen sie einen fetisch aus offensichtlicher irreführung und frommer selbsterhöhung. ihre offensichtlichen fehler stimulieren sie nur zu größeren fehlern und lauterem eigenlob

    sie sind langweiler
    sie hassen das schöne
    sie hassen sex
    sie hassen das leben

    aber wie sagte cosmo' im film ‚sneakers' :
    da draußen tobt ein krieg, alter freund, ein weltkrieg ... und es geht nicht darum, wer die meiste information hat, sondern darum, wer kontrolliert die informationen, was wir sehen und hören, wie wir arbeiten, was wir denken ... es geht alles nur um information ...

    wissen kann nicht räumlich an festgesetzen punkten aufgefunden und abgerufen werden, sondern muß als dynamische bewegung im raum verstanden werden




    das hacker-manifest des mentors :

    heute wurde schon wieder einer erwischt, es steht in allen zeitungen :
    ”jugendlicher wegen datendiebstahl verhaftet !”, ”hacker brach in bankrechner ein”...

    ”scheiss kids - ihr wollt doch alle das gleiche.”

    aber hast du dich mit deiner billigen alltagspsychologie und deinem technowissen von 1950
    jemals in einen hacker hineinversetzt ?
    hast du dich jemals gefragt, was ihn steuert, welche kräfte ihn geformt haben, was ihn zu dem gemacht hat, was er jetzt ist ?

    ich bin einer dieser hacker, schau dir meine welt an ... meine welt fängt mit der schule an... der ganze scheiss müll, den wir lernen sollen, langweilt mich ...

    ”scheiss, desinteressierte kids - ihr wollt doch alle das gleiche.”

    ich bin auf einer weiterführenden schule
    ich habe die lehrerin jetzt schon zum fünfzigsten mal erklären hören, wie man einen bruch kürzt ... "oh nein, frau lehrerin, ich hab die rechnung nicht ausführlich hingeschrieben, ich habe sie im kopf gerechnet !"

    ”scheiss kid. hat es wahrscheinlich abgeschrieben - ihr wollt doch alle das gleiche.”

    aber ich habe heute eine entdeckung gemacht. ich habe einen computer gefunden.
    hey, warte mal, das hier is cool. er macht was ich ihm sage ... wenn er einen fehler macht, dann weil ich mist gebaut habe, nicht weil er mich nicht leiden kann ... oder es sich von mir bedroht fühlt ... oder denkt ich sei einfach nur ein frecher teenager ... oder weil er keine lust hat hier zu sein und zu unterrichten ...

    ”oh, dieses scheiss kid. alles was er macht ist herumspielen - ihr wollt doch alle das gleiche.”

    und dann ist es passiert ... eine tür zu einer anderen welt öffnete sich... durch telefonleitungen schießen wie heroin durch die adern eines süchtigen ... elektronische impulse ... werden losgeschickt, auf der suche nach einer zuflucht vor der alltäglichen kraftlosigkeit ... ein ziel ist gefunden
    das ist es ... hier fühle ich mich zuhause ... ich kenne jeden hier... auch wenn ich nie einen getroffen, nie mit einem geredet habe ... ich werde es vielleicht auch nie tun ... und doch kenne ich euch alle ...

    ”wieder dieses scheiss kid. blockiert schon wieder die telefonleitung.
    ihr wollt doch alle das gleiche.” -

    ja, du kannst deinen arsch verwetten, daß wir alle das gleiche wollen ...
    ich habe keine lust mich mit dem zu beschäftigen was ihr mir vorsetzt ...
    wir wurden in der schule mit babynahrung gefüttert, als wir nach steaks lechzten ...
    die paar stückchen fleisch die wir dann irgendwann doch bekommen haben,
    waren entweder vorgekaut und ungenießbar
    wir wurden von sadisten regiert und von apathischen langweilern ignoriert
    die wenigen die uns etwas beibringen konnten, fanden in uns willige schüler,
    doch sie waren regentropfen in der wüste
    dies ist unsere welt ... die wunderbare welt des elektrons und der verbindungen
    wir nutzen ein system, das schon lange existiert, ohne dafür zu bezahlen
    dieses system könnte spottbillig sein, wenn die macht darüber nicht in den verklebten klauen gieriger geier liegen würde ...

    aber nicht sie, sondern uns bezeichnet ihr als kriminelle ...

    - wir erkunden und entdecken ... und ihr nennt uns verbrecher
    - wir sind auf der suche nach wissen ... und ihr nennt uns verbrecher.
    - wir existieren ohne hautfarbe, ohne nationalität und ohne religiöse vorurteile ...
    und ihr nennt uns verbrecher
    - ihr baut atombomben, zettelt kriege an,
    - ihr tötet, betrügt und lügt uns an
    und dann versucht uns dann einzureden, es sei nur in unserem interesse ...
    und uns nennt ihr verbrecher

    ja, ich bin ein verbrecher
    mein verbrechen ist neugier
    mein verbrechen ist, daß ich die menschen nicht nach ihrem aussehen beurteile,
    sondern nach dem was sie sagen
    mein verbrechen liegt darin, daß ich mich euch entziehe,
    etwas das ihr mir nie verzeihen werdet

    ich bin ein hacker und dies ist mein manifest
    ihr könnt mich als einzelne person bremsen,
    aber es wird euch nie gelingen uns alle aufzuhalten ...

    denn letztlich wollen wir tatsächlich alle das gleiche ...


    also ... nutzt eure chance ... nutzt die netze und nutzt die freiräume solange sie noch existieren ...

    misstraut autoritäten
    fördert dezentralisierung
    der zugang zu computern & netzen soll unbegrenzt sein

    tut was ihr wollt
    zeigt, was ihr könnt
    nutzt alle mittel
    setzt alle technologischen möglichkeiten eurer zeit zum erreichen eurer ziele ein ...
    sucht oder schafft euch eine struktur oder ein netzwerk, wo ihr & eure freunde sich selbst verwirklichen können ...

    die töne liegen auf der strasse & auf den dächern -
    auf den körpern & den klavieren -
    in den poren & den dioden -
    in den lungen & den synapsen -
    in den hirnen & in der zukunft ...












    arbeitet und lebt so, das sie nicht auf euch aufmerksam werden ...

    - ihr könnt sie nicht bekämpfen
    - ihr könnt aber ihre fundamente aushöhlen und euch nischen schaffen ...

    arbeitet mit der idee der "temporären autonomen zone"

    wie wilson bemerkt, ist das konzept der taz in der gegenkultur inzwischen recht verbreitet dieses konzept basiert auf der idee, daß revolutionen nur neue orthodoxien/machtapparate hervorbringen und die jeweiligen herrscher niemals echte freiheit zulassen würden konsequenz ist der abschied von der idee des revolutionären kampfes, welche ersetzt wird durch die idee des temporären aufstandes ...
    vorübergehende zonen der freiheit werden im verborgenen errichtet, die nur bestehen, solange der herrschaftsapparat sie noch nicht entdeckt hat ...

    nach der entdeckung, daß "...jemand irgendwo eine gute zeit hat" (robert a. wilson, everything is under control, harpercollins 1998, s.74 f.) wird die zone aufgegeben, bevor die repression zuschlagen kann ...

    neue zonen werden anderswo errichtet und vergehen u.u. genauso schnell ...


    die taz ist eine form bzw. mutation des cybertribe :

    - der cybertribe ist ferne utopie und gelebte praxis zugleich
    er ist ein fantasiegebilde und dennoch ist er konkrete realität
    spürbar als pulsierender rhythmus, erlebbar als verändernde kraft, die unzählige kleine, oftmals lose gemeinschaften, gruppen und projekte verbindet

    - der cybertribe kennt als moderner stamm keine grenzen
    seine heimat ist der gesamte erdball ... er ist überall und nirgendwo zu hause
    wer die augen öffnet wird die spuren finden, wird die zeichen erkennen, wird die sprachen verstehen

    - der cybertribe verbindet das wissen alter kulturen mit dem verständnis der entwicklung der gegenwart ... er verknüpft die erfahrungen und erkenntnisse von hexen und schamanen, von widerstandskämpferinnen und revolutionären, von hippies und kommunardinnen, von hackern und cybernauten, um sie in der gegenwart zu nutzen und für die zukunft weiterzuentwickeln ...

    - der cybertribe entsteht überall dort, wo der manipulation ein neues bewußtsein und der eingeschränktheit neue dimensionen gegenübergestellt werden ... überall dort, wo dem prinzip der konkurrenz das prinzip der solidarität, dem prozeß der zerstörung ein prozeß der heiling und der politik der unterdrückung eine politik des widerstandes entgegengesetzt wird manchmal ensteht er völlig unerwartet, um genauso schnell wieder zu verschwinden
    an einigen orten wächst er kontinuierlich schritt für schritt und an anderen besteht er schon seit einer kleinen ewigkeit.

    -der cybertribe kennt keine zugehörigkeit im herkömmlichem sinne
    es ist nicht möglich und auch gar nicht notwendig ihm in irgendeiner weise formal beizutreten es bedarf nicht einmal der kenntnis des begriffes oder der damit verbundenen ideen, um dem cybertribe anzugehören ... die zugehörigkeit ergibt sich von alleine, manifestiert in den energien und handlungen der entsprechenden person

    die sterne sind erreichbar, wenn wir es wirklich wollen ..................
     
  2. trümmergemüt

    trümmergemüt Geselle

    Beiträge:
    14
    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    kleiner anfall von schreibwahn?
    klingt eher nach pseudo-revolutionären aufrufen, als nach philosophischen anregungen - kann aber auch mein mangelndes verständnis sein... ???
    was soll der viele text???

    667.......
     
  3. Diskordias Legionär

    Diskordias Legionär Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    609
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Hmmm.....hab ehrlich gesagt nicht alles gelesen :oops: ....aber es klingt doch wirklich ganz interessant!!! Hmmmm....könntest Du evtl nochmal kurz rausschreiben, was Du damit bezwecken willst...ich glaube, dann hätte das ganze einen grösseren Effekt.... :wink:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    Kleiner Tip:

    Texte die dermassen schwer verdaulich sind mögen literarisch durchaus wertvoll sein.... :wink:

    ..allerdings grenzt Du damit den Kreis der erreichbaren Leute äusserst stark ein... (mich eingeschlossen).... 8O

    Was wollte Sie uns sagen??? :oops:

    Andreas (JV44)
     
  5. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ich denke nicht, dass Geld in der Zukunft eine grosse Rolle spielen darf. Es ist ein Werkzeug, dass kriminelle Machenschaften erleichtert. Der virtuelle Transfer hat viele Machenschaften zudem schwer nachvollziehbar gemacht. Das haben jedoch nicht wenige erkannt: es fehlt jedoch die grundlegende Thematisierung. Ist vielleicht ein weiteres Thema fürs Forum. :idea:
     
  6. ablit

    ablit Geheimer Meister

    Beiträge:
    133
    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Hier scheinen ja Einige ein problem damit zu haben mal mehr als 5 Sätze am Stück zu lesen. Traurig!
    Allerdings wird mir nicht ganz klar was diesem Manifest noch hinzu zu fügen wäre.
    Was mich noch mehr interessiert ist der lateinische Teil deines Beitrags.
    Ich bin dieser Sprache leider nicht mächtig und eine Übersetzung würde mich entzücken.

    In stiller Erwartung

    ablit
     
  7. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002

    aha
    es ist ja auch klar das es nicht für die vielen ist ...

    mundus vult decipi = die welt will betrogen sein (werden)

    hail eris

    lara
     
  8. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002
    also als ein legionär discordias solltest du ES aber ver.standen haben
    oder du solltest besser über-legen welchen "namen" du wählst

    hmmm !

    ich denke mal die er-klärungen werden im weiteren verlauf meines
    informations-krieges schon auf-tauchen ...

    hail eris

    lara
     
  9. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002

    ich wollte DIR sagen :

    NICHT MIT DEM KOPF LESEN
    LESE MIT DEINEM BAUCH
     
  10. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002

    klingt eher nach ober-flächigem lesen
    auch du solltest den text mal mit BAUCH lesen ...
    aber was ist heutzutage schon noch re.volutionär ????????????
     
  11. Eriâwen

    Eriâwen Großmeister

    Beiträge:
    80
    Registriert seit:
    10. April 2002
    So, ich habe den Text gelesen. Mit dem Bauch zu lesen ist aber so eine Sache, schließlich würde ich ja schnell etwas glauben würde ich es nur mit dem Bauch lesen, und ich bevorzuge hier kritisch zu bleiben.

    Der erste Teil des Textes ist ganz interessant, liest sich aber für meinen Geschmack mehr wie politische Propaganda. Das war überhaupt der erste Eindruck den ich gewonnen habe, und zwar bevor ich den Text ganz gelesen habe. Für den ersten Teil hat sich aber auch durch das Lesen nicht viel verändert. Ich stimme insofern zu, dass Wissen allen gehören sollte, und man Wissen nicht stehlen kann. Information steht allen zu. Mit Netzpolitik habe ich mich zu wenig auseinandergesetzt um darüber eine qualifizierte Meinung abzugeben.

    Der zweite Teil, der meiner Meinung nach eine Beschreibung des Momentanen Zustandes ist, ist äußerst interessant. Und diesem Teil kann ich wirklich nur zustimmen. Er zeigt die Missstände auf, und diese Missstände sind wirklich alle vorhanden. Soweit entspricht er also gänzlich der Realität.
    Dieser Teil bietet allerdings keine Lösungsmöglichkeiten. Aber das dürfte auch nicht der Sinn dieses Teiles sein.

    Das Hackermanifest ist auch sehr interessant. Es ist das zweite Mal, dass ich es lese. Der Zustand der beschrieben wird ist leider die Realität. Die Konsequenz die man daraus zieht muss aber nicht unbedingt die Wahl eines Lebens als Hacker sein. Es ist eine Möglichkeit, ein Konsequenz die man aus den Umständen ziehen kann, aber es ist nicht die alleinige Möglichkeit. Aber ich denke die beansprucht der Text ohnehin nicht.

    Und mit dem vierten Teil stellt sich mir jetzt eine Frage. Was ist eigentlich deine Motivation hinter diesem Thema. Die kommt nämlich nicht klar heraus, ich kann zwar spekulieren aber ich will nicht voreilig irgendwelche Schlüsse ziehen.
    Also was für mich von Interesse wäre: Was bezweckst du mit dem Thema.

    Ich habe hier zwei Stellen zitiert, da ich ihnen widersprechen will. Es ist ja schön und gut den Widerstand zu wählen, aber die Feststellung, dass man das bestehende nicht bekämpfen kann ist doch sehr traurig. Nach all dem was geschrieben wurde eigentlich eine wenig befriedigende Antwort.
    Denn es stellt sich die nächste Frage: Wie willst du das was du erreichen willst erreichen?
    Durch geheime Organisationen die der Öffentlichkeit weichen? Was bringt es wenn ich mich in Nischen bewege, immer nur für meine Gruppe gegen die große böse Welt kämpfe. Die Gruppe solidarisiert sich, und wer nicht der Gruppe angehört, der gehört offenbar den anderen an. Das gefällt mir nicht unbedingt.

    Der Cybertribe kennt zwar keine Nationalitäten etc. was ich als sehr positiv werte, aber natürlich kennt er auch mehrere Seiten. An gewissen Punkten wird mir das alles zu ideologisch.

    Das hat vielleicht den simplen Grund, dass alles was du gepostet hast den wunderbaren Propagandaunterton hat. Es wird nie gesagt, dass du glaubst, dass die Möglichkeit die du da wählst die richtige ist, du beanspruchst für sie die Richtigkeit.

    Warum ich das so sehe? Anstatt nach vielen Postern die bevorzugten es nicht ganz zu lesen deine Motivation darzulegen, sodass sie verstehen können wofür es eigentlich gut ist, sagst du man müsse es einfach mit dem Bauch lesen. Und warum? Weil es so ist. Also wieder ein System, dass besser nicht kritisiert werden sollte.

    Auch der Teil in dem der Cybertribe beschrieben wird bietet keine Lösungsmöglichkeiten. Es wird ein eher mystisches Bild einer Gemeinschaft dargebracht, die genaue Motivation und die Ziele des Cybertribes werden nicht erörtert.

    Also noch einmal meine Frage:
    Welche Motivation hattest du das alles zu posten?
    Was bezweckst du damit?
    Und wie willst du das was du bezweckst erreichen?
     
  12. ParaM!nd

    ParaM!nd Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Hi,

    zunächst mal klingt es wirklich emotionsgeladen nach Revolution, so wie von nem Hacker auf Höhenflug (Ne Hackertussi - ich glaub ich bin verliebt :D :D :D ).
    Zum Inhalt nur nen Millimeter:
    Du meinst wie Gnutella, wo auf Platz zwei ( den mp3`s folgend) "gefahrlos" (Kinder-) pornographisches Material angeboten werden kann ? Wir MÜSSEN uns als Gesellschaft selbst kontrollieren, Hacker sind ein guter und wichtiger Ausgleich für "Illuminaten", doch ohne Illuminaten wäre unsere Informationsgesellschaft anarchistischer Natur, und wann war die Anarchie schon mal gut für eine höhere Kultur ?

    So, jetzt geh ich aber schnell mein ZoneAlarm! installlieren :lol:

    ParaM!nd
     
  13. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002
    nix !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    muss denn immer was be.zweckt werden ????????????????????
    es ist ein text
    und
    er ist ein.fach nur da
    und maybe
    reizt
    er
    zum
    nach-denken, vor-denken, quer-denken

    oderauchnicht
    aber
    es ist nix propagandamässiges
    auch nix politisches
    und ich
    weiss nicht
    ob ich dem text "glauben" soll
    ich glaube ja noch nicht mal mir selbst
     
  14. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002

    zonealarm hilft dir auch nicht
    und anarchie ist wohl einer der begriffe die
    nicht "ver.standen" werden wollen
    bzw
    er ist so emotionsgeladen und auch von den illus
    negativ besetzt
    das es kaum möglich ist
    sich neutral anzunähern
    aber mal soviel :

    ich bin ne häxe
    und
    ich find den text ein.fach geil
    weil
    er
    von mir ist !
     
  15. Eriâwen

    Eriâwen Großmeister

    Beiträge:
    80
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ganz kauf ich dir aber nicht ab, dass der Text keine Bedeutung für dich hat. Wenn man einen Text postet dann steht man ja doch gewissermaßen mit seiner Meinung dahinter oder aber man stellt ihn in Frage.
    Ein Text den man einfach nur so ohne Motivation und ohne Antrieb postet ist genausogut wie ein leeres Post.
    Also ich frage dich noch mal: Was bezweckst du damit? Was willst du damit sagen? Was denkst du dir eigentlich?
    Kurz: Was spielt sich in deinem Kopf ab wenn du den Text liest? Was sagt er über dein Bild der Gesellschaft aus? Was sagt er über deine politische Einstellung?
    Wenn du wirklich einfach nur so diesen Text postest, dann solltest du ihn vielleicht besser nocheinmal lesen, und diesmal nicht nur mit den Bauch sondern mit deinem Kopf und darüber nachdenken.
    Aber ehrlich gesagt, ich glaube du hast ihn gelesen, du weißt was er sagt, und er sagt dir auch was. Also warum sträubst du dich zu dem von dir selbst geposteten Text wirklich Stellung zu nehmen.
    Ich will nur wissen was du denkst und was du glaubst, und zwar weil ich über den Text nachgedacht habe und mit deine Meinung interessiert.

    @Paramind + Anarchie:
    Anarchie ist kein Chaos. Anarchie ist eine Gesellschaftsform die auf Gleichberechtigung, klassenloser Gesellschaft und Solidarität basiert. Anarchie ist eine ernst zu nehmende Alternative zu all dem was wir unter politischen Systemen verstehen. Ich für meinen Teil bin überzeugter Anarchist. Denk mal über Anarchie nach, gibt auch gute Seiten darüber.
     
  16. trümmergemüt

    trümmergemüt Geselle

    Beiträge:
    14
    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Lara - "pseudo-revolutionär" war eine unkluge wortwahl meinerseits.
    nur - ich lese deinen text und finde lauter offensichtliche dinge.
    das gefängnis meiner gedanken mag meinen ausblick getrübt haben.
    wenn ja kann ich es nicht sagen...
    der bauch spielt bei der beurteilung sicherlich auch keine wichtige rolle.
    der viele text hat meine erwartungen auf hohe aussagequalität beflügelt.
    FEHLER
    meine erwartung - mein problem!

    667.......
     
  17. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002

    wenn "man" sowas postet ist es wahrscheinlich so ... das "er" sich was dabei denkt und entweder was "dagegen" hat oder "dahinter" steht ...
    aber bei frauen is das anders :
    ich habe den text gepostet weil er eine etwas andere sichtweise
    aufzeigt und was die motivation angeht ... das ist das alte problem nicht nur bei männern ... ich bin ein cyber-zen-häckse und motivation is nicht mein problem sondern einer jener begriffe, die an sich sehr hohl sind
    und ständig missbraucht werden ..... ;-)))))
    und meiner meinung nach auch eine bestimmte filosofische richtung
    aufzeigt
    ich denke das der text ein.fach geil is .........
     
  18. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002
    kein FEHLER !!!!!!!!!!!!!!!!!
    warum auch ...... ausagen und qualität sind zwei welten ...
    du weisst doch ... weniger ist oft mehr ...
    in disem fall konnte ich es sicher auch mit weniger text versuchen
    aber ich habe alles erwähnt .... was ich "wichtig" fand
    so oder so ...
    lesen, be.werten, fühlen .... abwarten !
     
  19. Lara

    Lara Geselle

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. April 2002
    btw .... schöner keltischer "namen" .... !
    be.deutet arwen nicht : frau ? oder königin ?
    ich will auch wissen was ich denke
    aber es ist gar nicht soooo ein.fach das heraus.zu.kriegen
    ich bin nämlich sehr sehr trotzig und denke nur wenig ...
    lasse mehr meinen bauch erzählen"
    der text ist unter dem einfluss von
    diversen-neuro-chemischen- substanzen
    gewachsen .....
    und ich denke (aus.nahms.weise) mal .... der text erzählt von einer möglichen form des gemeinsamen kampfes !

    be blessed

    lara
     
  20. insurgent_angel

    insurgent_angel Geheimer Meister

    Beiträge:
    194
    Registriert seit:
    10. April 2002
    mir gefällts...
    es ist ein spiel, ein gedankespiel.
    fordert zum freien denken auf... sowas braucht die menschheit heute mehr denn je...


    licht und liebe
    angel
     

Diese Seite empfehlen