Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wer schreibt von wem ab ?

Polarforscher

Geselle
5. November 2002
5
Hy @ all!

Ich denke mal ein großes Problem bei den Verschwörungstheorien ist, dass sich viele Autoren ein enormes "Fachwissen" von Verschwörungstheorien anderer angelesen haben und darauf hin ein weiteres Buch schreiben.
Wenn man sich das Verzeichnis der verwendeten Literatur von div Büchern ansieht..

Ich will die Bücher dabei gar nicht schlecht machen. Wenn man sich zB VanHelsing "Geheimg & Macht I" [1994]ansieht, der gibt so ca 150 Bücher an & soll auch eigene Nachforschungen angestellt haben. "Illuminatus" [1975] gibt er aber nicht an.

Mich würde interessieren, ob sich jmd von euch die Mühe gemacht hat div. Bücher chronologisch zu ordnen um vielleicht herauszufinden wer mit welcher Theorie begonnen hat. Bücher die geschrieben wurden bevor das Thema & das Internet modern wurden sind vielleicht interssanter.

Hat Willson (Illuminatus) damit begonnen, dass die bayrischen Illuminaten hinter div Verschwörungen stecken..?
Weiß jmd. woher er seine Vermutungen bezog.?

Grüße, Polarforscher
 

Highwaydog

Geheimer Meister
16. Oktober 2002
241
Polarforscher schrieb:
Hat Willson (Illuminatus) damit begonnen, dass die bayrischen Illuminaten hinter div Verschwörungen stecken..?
Weiß jmd. woher er seine Vermutungen bezog.?
1975???
Da waren doch die Illuminaten in Bayern schon längst verboten ODER?
 

MM666

Lehrling
6. November 2002
2
Mazzini,!

Also ich dachte das war so das die illuminaten alle sekten sowohl pos. und neg. selber geschaffen haben um die Menschheit gegeneinander aufzuhetzen.
also Beispiel satanismus - christentum
Luzifer - Gott
 

Polarforscher

Geselle
5. November 2002
5
Danke für eure Antworten!

@ Highwaydog
Deine Antwort verstehe ich nicht. "Illuminatus" ist ein Buch von Willson.
In dem stellt er die Theorie auf, dass die bayrischen Illuminaten mit div Machenschaften zu tun hatten.. (AdamWeish --> G.Washington, etc.)
Diese Theorie wird bis heute von div Autoren vertreten.

--> Meine Frage also: Gab es, bevor das Buch herausgekommen ist, diese Theorie schon in einem anderen Buch ?

Mich würde auch interessieren wie Willson gerade auf die bayrischen Illuminaten gekommen ist.
Weiß jmd woher Willson seine Infos bezogen hat?
Da es ein Roman & keine wissenschaftl Arbeit ist gibt er auch, wie es für eine wissensch Abhandlung üblich/erforderlich wäre, keine Quellen an. Gibt er in einem seiner anderen Bücher darüber aufschluß?

Grüße, Polarforscher
 

WzP

Vorsteher und Richter
2. Juni 2002
735
"Weltfreimaurerei, Weltrevolution, Weltrepublik"
von Dr.Friedrich Wichtl und RA Robert Schneider

1936 J.F. Lehmanns Verlag München

Ist eines der ältesten wirklich realistischen Bücher über Freimaurerei, Verschwörungen usw., die ich kenne.

Zur Enttäuschung einiger hier sind nur zwei Abschnitte darin mit dem Judentum in Verbindung zu bringen.

Das Buch wird schwer erhältlich sein, da es ja aus der bösesten Epoche der Weltgeschichte kommt, obwohl es sich nicht gerade um einen NSDAP-Verlag handelt.
Aber ein guter Flohmarkt ist viel wert.
 

Polarforscher

Geselle
5. November 2002
5
Danke!

Die Freimaurer geben auf einer ihrer Seiten selbst FM-feindliche Bücher an. Tw zieml alt.

(von: http://www.internetloge.de/arst/litera.htm)

Friedrich Wichtl, "Weltfreimaurerei, Weltrevolution, Weltrepublik - Eine Untersuchung über Ursprung und Endziele des Weltkrieges", J. F. Lehmanns Verlag, München 1919

Erich Ludendorff, "Vernichtung der Freimaurerei durch Enthüllung ihrer Geheimnisse, Im Selbstverlag des Verfassers, München 1928

Gerhard Gieren, "Der freimaurerische Kriegverrat 1806", Reprint Archiv-Edition, Viöl/Nordfriesland 1938/1997

Friedrich Hasselbacher, "Entlarvte Freimaurei", Band 1: "Das enthüllte Geheimnis der Freimaurerei in Deutschland", Band 2: "Vom Freimaurer-Mord in Sarajewo - über den Freimaurer-Verrat im Weltkriege - zum Freimaurerfrieden von Versailles", Band 3: "Auf den Pfaden der Internationalen Freimaurerei - der Bolschewismus als konsequentester Vertreter freimaurerischer Ideale - das geschichtliche Wirken der überstaatlichen Mächte.", Verlag Paul Hochmuth 1941, Reprint Archiv-Edition, Viöl/Nordfriesland 1992
Grüße
 

Lalu

Geheimer Meister
12. April 2002
195
:) Folgender Vorschlag:

Du schreibst ne Doktorarbeit drüber. Auf diesem Felde sind einige Meriten zu verdienen.


Lassen wir den Murks, den Wilson geschrieben hat, einmal beiseite:

Schaut man sich antifreimaurerische Literatur einmal an, so wird man schnell feststellen, daß es garnicht leicht ist, herauszufinden, wer solchen Mist erfunden hat.
Kreativ war sicherlich Ludendorff, der in seiner kleinkarierten, überempfindlichen kabbalistischen Interpretationsweise der Maurerei wirklich schöperisch tätig wurde.
So erfand er Jahwejahre, künstliche Beschneidungen etc. Vieles der NS_Antimaurerei wurde von ihm (gerade auch von dem törichten Wichtl - Nomen es omen...) übernommen... Was nicht für die Kreativität der Nazis spricht...

Wenn man sich heutige Antimasonika anschaut (Rothkranz etc), wird man die Ähnlichkeit dieser Pamphlete zu denen der Nazis feststellen... Wahrlich kein Ruhmesblatt :)

Aber für die anderen Verschwörungstheorien steht eine fundierte Ideologiekritik noch aus...


Also: ran ans Werk :)
 
Oben Unten