Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Weltverschwörungstheorie

Staatsstreicher

Lehrling
22. Januar 2003
1
Waren wier nicht alle furchtbar bestroffen am 11.September 2001?Ja, das waren wir (zumindest die meisten) und deshalb hatte auch niemand etwas gegen den Militärschlag der U.S.A. gegen Afghanistan.Doch WARUM?Wenn man das ganze mal nüchtern betrachtet gab es garkeinen trifftigen Grund.Wie wir ja nun wissen gibt es nahezu in allen Ländern Zellen von El Quaida und es gibt auch genug Länder die diese unterstützen oder dulden.Warum also Afghanistan und nicht Saudi Arabien?Die Antwort liegt auf der Hand:Dies war der erste Schritt zur kompletten Machtübernahme der U.S.A.!Afghanistan spielt hierbei lediglich die Rolle eines kleinen 'Militärstützpunktes' an dem man seine Truppen für einen Schlag gegen den Irak zusammenziehen kann.
Demnächst werden die Amis dann den Irak angreifen (völlig unbegründet:Warum nicht Nordkorea). Der Irak besitzt die hälfte aller Ölreserven in der arabischen Welt was bedeutet das die Amis dann den Ölpreis kontrollieren könnten.So kann man selbst die beste Wirtschaft ruinieren und ausländische Firmen übernehmen (Das der CIA jetzt schon in der Weltwirtschaft herumspioniert ist allgemein bekannt).Oder die machen es auf die weniger nette Art und knapsen uns das Öl ab um uns dann mit Krieg in die Kniehe zu zwingen.Denn ohne Benzin fahren keine Panzer und fliegen keine Flugzeuge und einen Grund für einen Krieg finden die bestimmt... .Sollte dies alles nicht eintreten so glaube ich, das der Krieg mit dem Irak dadurch zustande kommt das Frankreich gerade einen Öl-Rechte-Vertrag mit dem Irak abschliessen wollte.........fortsetzung folgt.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Staatsstreicher schrieb:
Waren wier nicht alle furchtbar bestroffen am 11.September 2001?Ja, das waren wir (zumindest die meisten) und deshalb hatte auch niemand etwas gegen den Militärschlag der U.S.A. gegen Afghanistan.Doch WARUM?Wenn man das ganze mal nüchtern betrachtet gab es garkeinen trifftigen Grund.Wie wir ja nun wissen gibt es nahezu in allen Ländern Zellen von El Quaida und es gibt auch genug Länder die diese unterstützen oder dulden.Warum also Afghanistan und nicht Saudi Arabien?Die Antwort liegt auf der Hand:Dies war der erste Schritt zur kompletten Machtübernahme der U.S.A.!Afghanistan spielt hierbei lediglich die Rolle eines kleinen 'Militärstützpunktes' an dem man seine Truppen für einen Schlag gegen den Irak zusammenziehen kann..
so könnte man das durchaus verstehen..

der angriff auf afghanistan begründet sich einzig und allein auf die zeitweilige präsenz von osama bin laden...

das netzwerk der al quaida ist jedoch bekanntermaßen verstreut über alle möglichen länder der erde... ein starkes logistisches zentrum soll auch ägypten sein ( ich unterstelle jetzt nicht der regierung ägyptens eine sympathie für al quaida, denn diese ist von der quaida ebenso potentiell bedroht... gleiches gilt im übrigen für den irak...)

es handelt sich um eine terroristische organisation, die ohne eigenes territorium operiert... wie kann man auch nur im entferntesten davon ausgehen so eine organisation zu besiegen indem man truppen einsetzt?

anders als vielleicht die farc in südamerika, die ja doch territorial begrenzt ist ist die quaida so definitiv nicht fassbar, was ja auch anschläge in indochina bewiesen...

ich sehe jedoch in der attacke auf afghanistan auch eine starke publicity aktion.. die amerikaner waren geschockt... jemand muss büßen.. irgendwer.. möglichst jemand der sich nicht all zu sehr wehrt... welcher feind ist schnell zerschlagbar... wo gibt es einen garantierten sieg zu holen?

afghanistan war perfekt... weder die russen noch sonstwer erhob anspruch darauf.. keine protektion...

ein freiwild....

natürlich die operationsbasis gegen den irak und möglicherweise den iran ist da gleich mit inbegriffen... wie praktisch...
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
Waren wier nicht alle furchtbar bestroffen am 11.September 2001?Ja, das waren wir (zumindest die meisten) und deshalb hatte auch niemand etwas gegen den Militärschlag der U.S.A. gegen Afghanistan.Doch WARUM?
Mich hatte das mit Afghanistan auch nicht gewundert wegen Bin Laden.
Diesbezüglich hatte ich an der Berichterstattung im TV lange nicht gezweifelt, erst als die Suche nach ihm immer länger erfolglos blieb.
Außerdem dachte ich, da muß was passieren, als über Greueltaten der Taliban berichtet wurde.
Die Nordallianz hatte aber behauptet, sie würden das auch allein schaffen. das wurde in den Nachrichten bezweifelt - Desinformation ?

Ansonsten berechtigter Einwand. Weltpolitisch isolierte Nicht-Bündnispartner mit Leichen im Keller sind gefundenes Fressen für Bushs Innen-/Außen-"Politik".

Tippe auf Nordkorea für Platz 3 der amerikanischen War-Charts.
Das muss ja noch mit Ereignissen und Erkenntnissen weiter vorbereitet werden.
(arbeite an meinem Zynismusmus :oops: )
 
Oben Unten