Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Warum so viel Ablehnung gegenüber der Paläo-SETI?

Urmatrix

Geheimer Meister
10. April 2002
132
Hallo,

nun habe ich in diesem Forum eigentlich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Man hat mich persönlich angegriffen und mich sogar mit einer Sekte in Verbindung gebracht. Nun ich bin hart im Nehmen, aber interessieren würde es mich schon, warum ihr so ablehnend gegenüber der Paläo-SETI-These seit.

Gruß von der Urmatrix
 

Otto

Geheimer Meister
10. April 2002
286
dem kann ich mich nur anschließen:

du definierst die These zwar gerne, aber du lieferst nicht einen einzigen Beweis.
Eurer These nach läßt sich unsere Kultur auf Außerirdische zurückführen. Das Problem dabei ist nur, dass ich nicht weiß wie ihr darauf kommt.
Ich meine, wo sind denn die unerklärlichen Phönomene, für die die Außerirdischen verantwortlich sind?

Was sollen wir, die wir nur mit Menschen zu tun haben und Außerirdische weder gesehenhaben, noch sie auf Grund irgendwelcher "unerklärbarer Phänomene" (die bei mir eben komischerweise nicht auftreten...) vermuten würden, denn deiner Meinung nach machen, klatschen und zustimmen oder was?

der punkt ist einfach der, dass ich auch wunderbar ohne außerirdische klar komme und es kein einzoges anzeichen für ihre existenz gibt, die nicht auf der neuinterpretation religiöser texte beruht.
nachdem soviel schindluder mit der bibel getrieben worden ist und jeder alles in sie hineininterpretiert hat halte ich es schlicht nicht für sinnvoll auf dieser schiene weiter zu machen. also lasst mal religionen und mythen religionen und mythen sein und erklärt mir bitte, wo man hier auf erden als mensch die existenz außerirdischer wesen wahrnehmen kann.

Otto.
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Ja,bitte!
Bin noch beim lesen der Gegenmeinungen von Tanuay Joe, aber zum Vergleichen endlich mal klare Aussagen wären nicht übel.

licht und liebe

stupy
 
A

Anonymous

Gast
@ Urmatrix,
ja, es liegt vielleicht daran, daß man zu oft das Wort "Beweis" hört, ohne wirklich welche geliefert zu bekommen!
Mag die Geschichte recht interessant sein, bleibt sie doch aber erstmal eine These.

Man kann Menschen auf etwas hinweisen, aber nicht verlangen, daß sie die Dinge auf Anhieb genauso sehen...

Grüße...
 

Omnibrain

Geheimer Meister
10. April 2002
400
ich schliesse mich an! schau dir nochmal deine alten threads an, ich weiß gar nicht wie viele antworten du mir noch schuldig bist!
 
A

Anonymous

Gast
Zur Verteidigung von Urmatrix muß ich sagen das sehr viel von dem was wir glauben zu wissen nur auf Theorien basiert (z.B Evolutionstheorie, Relativitätstheorie, Urknalltheorie, Physik ist auf Axiomen aufgebaut!!! (das sind einfach Festlegungen!), oder: wie kann man überhaupt etwas mathematisch Beweisen wenn man nicht einmal weis was die Zahl 0 oder 1 ist -hohl oder?-
Deshalb solltet ihr Urmatrixs These hinnehmen und Eure Thesengalerie :lol: etwas erweitern... - denn so sicher wie alle glauben ist unser Wissen auch nicht.
Man sollte mit allen vorsichtig sein!!
 

TanduayJoe

Geheimer Meister
10. April 2002
322
Moinmoin

Niemand hat behauptet, daß die Evolutionstheorie, das Bohr'sche Atommodell, die Quantentheorie, die Urknalltheorie, die Relativitätstheorie usw. exaktes Wissen darstellt! Alles nur Theorien, keine davon bewiesen, aber alle gut belegt und in der Praxis bewährt , also nicht einfach Festlegungen! Sogar bei einem uns allen persönlich bekannten Phänomen spricht man von der Gravitationstheorie!
Genau daran hapert es jedoch bei den Thesen der Urmatrix. Es ist nicht ausreichend, irgendwelche Behauptungen aufzustellen, neue Ideen müssen sich mit den bekannten Fakten decken.

Für alle, die nicht wissen, was 1 und 0 bedeuten sei diese Seite empfohlen:
Die Macht der Zahlen

Man sollte mit allen vorsichtig sein!!
Da hast Du recht!

Gruß

TanduayJoe
 
A

Anonymous

Gast
@TanduayJoe:
Du hast natürlich recht bei allem was du sagst Tan ...
allerdings gibt es auch Theorien die sich nicht auf der Basis anderer aufbauen (z.B in der Astronomie) weil sie sich widersprechen.

Ihr habt schon länger mit Urmatrix diskutiert und kennt ihn besser. :lol:

Ich hör mir erstmal genauer an was er so meint (auch wenn es nur der Phantasie entspringen sollte, find ich es interessant -Moderne Märchen :wink: )

Nein, ich möcht mir halt meine Eigene Meinung bilden und dann entscheiden. :!:

Aber Danke
 

Urmatrix

Geheimer Meister
10. April 2002
132
These, Synthese, Antithese

Wenn irgen jemand eine These aufstellt, sollte man diese nicht von vorne herein ablehnen. Man sollte sie synthetisieren und auf ihren Wahrheitsgehalt hin prüfen und dann, sobald man darin Fehler entdeckt hat, eine Antithese aufstellen. Nur zu behaupten, dass kann nicht sein, ist kein Argument, sondern lediglich eine persönliche Meinung. Wenn aber Meinung gegen Meinung steht, wer sagt dann, welche Meinung die richtige ist?

Gruß von der Urmatrix
 

TanduayJoe

Geheimer Meister
10. April 2002
322
Moinmoin

Wie Du vielleicht schon gemerkt hast, bin ich einer von denen, die viel von Fakten und der Wissenschaft halten. Die Wissenschaft hat ihr Weltbild und kann es zumindest durch Theorien auch belegen. Wie ich weiter oben schon ausführte, haben sind diese Theorien auch in der Praxis bewährt.
Neue Theorien setzen sich erst dann durch, wenn sie besser sind als ihre Vorläufer!

Die Arbeitsweise der Paläo-SETI wird durch folgendes Zitat wunderbar dargestellt:
Die Grenzwissenschaft dagegen, stellt überwiegend Behauptungen und Spekulationen auf und fordert dann von der Wissenschaft, darauf einzugehen. Dabei erkennen die Grenzwissenschaftler nicht, daß sie es sind, die die Beweislast tragen.
Es reicht also nicht, daß ein Sonntagsforscher nur Fragen stellt. Wenn er das wissenschaftlich fundierte Weltbild angreift, muß er Erklärungen bieten, mit denen Wissenschaftler auch arbeiten können, er muß seine Behauptungen belegen, und zwar im Sinne eines empirischen Beweises!

Quelle: Klaus Richter
Es ist also nicht an mir, irgendwelche Antithesen aufzustellen, sonder Du solltest erst einmal deine Thesen belegen. Ein Hinweis auf deine Hompage und irgendein Patent, welches beantragt wurde ist einfach nicht ausreichend

Gruß

TanduayJoe
 

Urmatrix

Geheimer Meister
10. April 2002
132
TanduayJoe schrieb:
Moinmoin

Wie Du vielleicht schon gemerkt hast, bin ich einer von denen, die viel von Fakten und der Wissenschaft halten. Die Wissenschaft hat ihr Weltbild und kann es zumindest durch Theorien auch belegen. Wie ich weiter oben schon ausführte, haben sind diese Theorien auch in der Praxis bewährt.
Neue Theorien setzen sich erst dann durch, wenn sie besser sind als ihre Vorläufer!

Die Arbeitsweise der Paläo-SETI wird durch folgendes Zitat wunderbar dargestellt:
Die Grenzwissenschaft dagegen, stellt überwiegend Behauptungen und Spekulationen auf und fordert dann von der Wissenschaft, darauf einzugehen. Dabei erkennen die Grenzwissenschaftler nicht, daß sie es sind, die die Beweislast tragen.
Es reicht also nicht, daß ein Sonntagsforscher nur Fragen stellt. Wenn er das wissenschaftlich fundierte Weltbild angreift, muß er Erklärungen bieten, mit denen Wissenschaftler auch arbeiten können, er muß seine Behauptungen belegen, und zwar im Sinne eines empirischen Beweises!

Quelle: Klaus Richter
Es ist also nicht an mir, irgendwelche Antithesen aufzustellen, sonder Du solltest erst einmal deine Thesen belegen. Ein Hinweis auf deine Hompage und irgendein Patent, welches beantragt wurde ist einfach nicht ausreichend

Gruß

TanduayJoe
Lieber TanduayJoe,

doch - solche Hinweise sind ausreichend, denn sie beinnhalten Forschung und Erkenntnis. Wenn dann ein anderer mit dem Ergebnis der Forschung nicht einverstanden ist und Kritik übt, dann liegt es an ihm, die Fehler der durch Forschung gewonnenen Resultate aufzudecken. Also These, Synthese, Antithese. Wobei eine Kritik so abgefasst sein sollte, vor allem wenn der Kritiker sich nicht selbst der Kritik aussetzen will, dass er "jeden nur denkbaren Wahrheitsanspruch unter Einsatz der Vernunft auf seine Berechtigung hin zu prüfen und zu Hinterfragen mit dem Ziel, durch Aufdeckung vergangener Fehler Theorie und Praxis menschlichen Wissens und Handels zu verbessern." Zitat Lexikon der Philosophie

Du bringst nur immer Argumente wie "willst Du uns verarschen?". Wo sind Deine Argumente? Wo sind Deine Fakten? Hast Du Dich schon einmal mit unserem Wissen objektiv auseinandergesetzt? Ich wüsste nicht, dass Du Patent unterlagen oder auch nur unsere Pressemappe angefordert hättest. Wie kannst Du dann eine objektive Kritik üben? Glaubst Du ernsthaft, die Leser in diesem Forum merken nicht, dass dies alles nur leere und haltlose Provokationen sind? Wurde Dir ja auch schon gesagt. Denke nur Lichtpilger oder Daimon Black. Nicht ich, sondern Du solltest Dein Verhalten ändern - Du solltest Fakten auf den Tisch legen, dass meine These falsch ist. Wir alle hier im Forum wollen wirklich endlich einmal wissen, welche rationalen und empirischen Argumente Du dagenhalten kannst.

Gruß von der Urmatrix
 

TanduayJoe

Geheimer Meister
10. April 2002
322
Moinmoin

Beim jahrelangen Studium der Schriftrollen aus Qumran bin ich auf einen geheimen Code gestoßen und habe dadurch herausgefunden, daß die Sintflut durch ein riesiges Raumschiff verursacht wurde. Bei der Landung in der Antarktis sind durch den heißen Plasmastrahl ungeheure Wassermengen verdampft, innerhalb kürzester Zeit begann es überall auf der Welt fürchterlich zu regnen und der Meeresspiegel stieg um fast 300m!
Ich weiß, es klingt etwas verworren, aber so ist es nun mal! Die Entschlüsselung der Qumran-Rollen beruht auf den Buchstabem LMAA und ist unter Anderem auch für den Kampf gegen den Keuchhusten äußerst wichtig!

So, und nun beweis mir das Gegenteil!!!


Gruß

TanduayJoe
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Mensch Urmatrix,was soll das denn schon wieder??
Gerade hatte ich angefangen zu glauben wir könnten auch
vernünftig diskutieren.
Tanduay Joe hat wie einige andere(mich eingeschlossen) versucht
dich dazu zu bewegen mal etwas mehr Licht in das Dunkel der Theorie
zu bringen. Zum Patent habe ich auch schon anderswo nachgefragt.

Ihr glaubt doch nicht,dass ich es anfordere auf das ihr meine Addresse bekommt, oder??
Kurz und bündig dargelegt reicht vollkommen aus.
Oder ein link.

So, wie du jetzt hier versuchst T. Joe einen reinzuwürgen
von wegen: alle hier im Forum wissen dass du voreingenommen
bist beweise es gefälligst. das hatte ich doch auch schon
einmal von dir zu lesen bekommen.

Merkst du, auf die Tour drehen wir uns im Kreis.

Und bitte versuche mir nicht zu unterstellen ich hätte dich
jetzt damit beleidigt
Danke.

licht und liebe

stupy
 

Jordi

Geselle
10. April 2002
40
FRACASTORIO. Solchen mit mehr als einem guten Grund die Wahrheit zeigen zu
wollen ist so, als ob man mit mehr als einer Art von Seife und Lauge und mehr
als einmal einem Esel den Kopf waschen wollte; ihn hundertmal zu waschen nützt
da nicht mehr als einmal und auf tausend Arten nicht mehr als auf eine Art, und
es ist ganz gleich, ob man ihn nun gewaschen hat oder nicht.
PHILOTHEO. Im Gegenteil, ein solch edles Haupt wird am Ende der Wäsche immer
schmutziger aussehen als am Anfang und zuvor, denn durch das Zusetzen von immer
mehr Wasser und Düften kommen die Dünste darin immer mehr in Wallung, und man
beginnt den Gestank zu riechen, den man vorher nicht bemerkt hat; und das ist
dann desto lästiger, je aromatischer die Düfte sind, die ihn wecken. - Wir
haben heute vielerlei gesagt; ich habe große Freude an [Urmatrixs] Fähigkeit und
an Eurem reifen Urteil, [DaimonBlack].
Da wir nun vom Sein, der Zahl und der Beschaffenheit der [Chromosomen und
Buchstaben] gehandelt haben, tun wir gut daran, morgen zu sehen, ob es
Gegengründe gibt und welches diese sein können.
ELPINO. So sei es.
FRACASTORIO. Gott befohlen.

Giordano Bruno, Über das Unendliche, das Universum und die Welten, 1584
 

zerbarus

Geselle
10. April 2002
47
Ich möchte mich der Diskussion nicht annehmen, da ich zu voreingenommen gegenüber der Paläo-Seti Theorie bin.
Ich möchte nur eines wissen:
Kann mir jemand verraten, in wie fern die Bibel, etwas darüber sagt, und wo die Aläohim erwähnt sind?
Danke
 

TanduayJoe

Geheimer Meister
10. April 2002
322
Moinmoin

Alles wie gehabt, keinerlei Fakten, irgendwelche Zitate und dann und wann der Hinweis auf eines der zahlreichen "Fachbücher", am besten eines von einem eurer Mitglieder. Auch bei der Sache mit eurem Patent werde ich einfach das Gefühl nicht los, daß ihr damit nur die Leichtgläubigen beeindrucken wollt.

Es sind die Buchstaben - nicht mehr und nicht weniger. Wenn man den Schlüssel kennt, dann kann man den damit den Code, der die DNA repräsentiert, lesen. Alles baut auf den Konsonanten JHWH und dem Satz, "Lasset uns Menschen machen" auf. Ich weiß das kling alles sehr verworren, aber es ist die Wahrheit. es ist nun einmal so und wir haben das Ganze durch einen Zufall herausbekommen. Seither kämpfen wir für die Verbreitung dieses Wissens. Damit es nicht in irgend einer Schublade verschwindet haben wir die Formel zum Patent angemeldet und werden es, als Stiftung der Giordano Bruno Gesellschaft e.V., der Menschheit zur Verfügung stellen.

Quelle: urmatrix am 14.04.2002 (Es beginnt mit Viren und endet mit Menschen)
Nicht geschützt werden u. a. Entdeckungen, wissenschaftliche Theorien, mathematische Methoden, Pläne, Regeln und die Wiedergabe von Informationen.
Quelle: H. B. Cohausz, Patentanwalt, Düsseldorf
Für mich hört sich das so an, als ob eure "Entdeckung" nicht patentrechtlich geschützt werden kann, jedenfalls nicht hier in Deutschland. Was soll den die Erfindung sein, die da geschützt werden soll? Wer ist der Erfinder?

Die Anmeldung wird im Allgemeinen 18 Monate nach Einreichung veröffentlicht. Ab diesem Zeitpunkt können andere Einsicht in die Anmeldung und die Erteilungsakten nehmen. Nach Veröffentlichung der Anmeldung kann auch ein Anspruch auf angemessene Entschädigung von unberechtigten Nutzern der anmeldungsgemäßen Lehre verlangt werden. Das deutsche Patentamt führt auf Antrag eine Recherche durch und ermittelt die Druckschriften, die für die Beurteilung der Patentfähigkeit in Betracht kommen (DM 200). Ebenfalls auf Antrag prüft das Amt die Anmeldung auf Patentfähigkeit hinsichtlich Neuheit, erfinderischer Tätigkeit etc. (DM 400). Der Antrag muss vor Ablauf von 7 Jahren ab dem Anmeldetag gestellt werden, andernfalls gilt die Anmeldung als zurückgenommen.
Quelle: BIOTECH EUROPE
http://www.biotech-europe.de/rubric/patente/v3.html

Ihr habt also noch gut 5 Jahre Zeit um mit eurem Patentantrag Werbung zu machen!


Glückwunsch!

TanduayJoe
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Urmatrix schrieb:
nun habe ich in diesem Forum eigentlich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Man hat mich persönlich angegriffen und mich sogar mit einer Sekte in Verbindung gebracht. Nun ich bin hart im Nehmen, aber interessieren würde es mich schon, warum ihr so ablehnend gegenüber der Paläo-SETI-These seit.
Es liegt nicht an der These selbst, sondern an der Art, wie du sie präsentierst.

Ich persönlich stehe der Paläo-Seti-Hypothese ausgesprochen offen und freundlich gegenüber, aber du präsentierst sie als bewiesene Tatsache, als Dogma, das erweckt einfach den Eindruck einer Sekte und geht ausserdem allen tierisch auf die Nerven.
 
A

Anonymous

Gast
:mrgreen: :D :wink:
Irgendwie ahne ich, dass hier etwas nich stimmt :lol: ...
trotzdem schade eigentlich... :cry:
...ich bin jedenfalls raus.... :evil:
 
Oben Unten