Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Von geburt an manipuliert

grauenhafterzwerg

Großmeister
12. März 2003
54
Ich glaube alle haben es auf mich abgesehen!
Von meiner Geburt an versuchen mir irgenwelche mir Fremden nahe zu kommen beginnend mit ALETE HIPP und co. veruchen Sie bis zu meinem Tode das beste von mir zu haben Profit.
Und ab und an wenn keine Sau die ganze Scheiße mehr aushält und was von Meinungsmanipulation sagt wird auf das Recht verwiesen nicht tun zu müssen was einem suggeriert wird .Dabei werden die beschissenen gleich nochmal beschissen weil Sie glauben das mann sich wirklich entziehen kann.
Was fürn scheiß iss das?
Ham wir jetzt schon alle ne Fernsteuerung?
Kann mann sich der ständigen Berieselung nicht entziehen?
Wer terrorisiert eigentlich die die uns terrorisieren?
Und warum schmeckt der Kram von ALETE nicht?
Haben alle Hobbits Haare an den Füßen?
 

deLaval

Auserwählter Meister der Neun
13. März 2003
914
Bist du früher geschlagen worden, als du den Alete kram wieder ausgespuckt hast?

Hobbits haben gar keine Haare an den Füßen, weil sie gar keine Füße haben. Jedenfalls nicht die von Brandt :wink:
 
24. April 2003
21
grauenhafterzwerg schrieb:
Und ab und an wenn keine Sau die ganze Scheiße mehr aushält und was von Meinungsmanipulation sagt wird auf das Recht verwiesen nicht tun zu müssen was einem suggeriert wird .Dabei werden die beschissenen gleich nochmal beschissen weil Sie glauben das mann sich wirklich entziehen kann.

Warum kannst du das nicht? Weil du wahrscheinlich auch kein Bock hast auf Luxus zu verzichten! Schalte mal zur Abwechslung dein Gehirn ein!
Fernsehn abschaffen, trink Wasser, backe dein Brot selber und sei froh, dass du als Blag überhaupt was zu fressen hattest! Andere haben dieses Glueck nicht! So etwas wie bei dir nennt man glaube ich einen Luxusgueterkoller! Bei so viel im Ueberfluss muss man ja unzufrieden sein!

Wenn du meinst das du der "Sklaverei" unserer Konsumgesellschaft nicht entkommen kannst, dann halte dich an ein altes Sprichwort aus der Ecke hier:

Lewwer duad üs Slaav !
 

Iadom

Geheimer Meister
20. Oktober 2002
108
vermute ja mal "lieber tot als sklave"...

aber ganz richtig kopf an, zufallsfaktoren produzieren, chaos in die ordnung bringen bis denen der schädel platzt uns sie keinen bock mehr drauf haben, weil sie eh nur verlieren und letztendlich aufgeben müssen, weil... wir sind mehr, sehen mehr, bewegen uns mehr, wenn wir es tun.
der widerstand muss flexibel, allgegenwärtig, multiversal werden.
im namen der aufklärung, im namen der freiheit allen seins, es lebe discordia und ihre schwestern.
 

LocoLupo

Vollkommener Meister
24. März 2003
522
Lieber grauenhafterzwerg.

Es scheint mir als hättest du soeben einen wahrhaftigen Moment der Erkenntnis.

Du glaubst vielleicht du bist alleine mit dieser Erkenntnis und hast Angst.
Sei aber versichert das dem nicht so ist.

Jetzt liegt es an Dir alleine -entweder- dein Leben weiterzuleben diese "Sache" (und von derer gibt es mehrere) zu vergessen oder du stellst dich der Problematik und hoffts das es dein Hirn dabei nicht zerquetscht.
Wohlbemerkt... ein starker und gesunder Geist ist von Nöten wenn man sich auf die Geheimnisse unserer Welt vorbereiten will.
Manipulation ist nicht nur wissenschaftlich oder rein medienwirksam.
Es ist Religion.
Es ist Politik.
Es ist in uns und um und sobald wir versuchen unser Gegenüber zu beeiflussen. Das geschieht in der Erziehung sowie in der Ehe oder auch in den Machtspielchen mit unseren mit unseren Schulkameraden ... oder Freunden.

Ich weiss das das Internet geradezu dazu einlädt auch mal zu tippen wie sich die Gedanken gerade biegen.
Die Anonymität hat schon manchmal ihre Vorteile. gell?

PS: vielleicht solltest weniger kiffen? Das erinnert mich nämlich irgendwie an meine ersten paranoia-flashes ... :wink: :?: :lol:
 

HamsterofDeath

Geheimer Meister
18. März 2003
335
@zwerg :

du hast recht. ich wäre auch schon lange ausgetreten, wenn es eine alternative geben würde. aber jedes gebiet auf diesem planeten ist schon vom kapitalismus verseucht, durch und durch. auf die eine (ausnutzer) oder andere (ausgenutzte) weise.


@mr. bei-soviel-überfluss-muss-man-doch-nur-unzufrieden-sein :
kennst du den sog. "goldenen käfig"?

ich kann nur arbeiten und mit dem rest meiner (imho viel zu wenigen) zeit dinge konsumieren, da ich ansonsten umsonst gearbeitet habe. eine alternative habe ich nicht, jedenfalls keine mit einer akzeptablen lebensqualität.
sag mir doch mal eine arbeit, bei der ich mir eine wohnung, essen, und 100€ zum spaß leisten kann, für max. 20std arbeit pro woche, bei der ich keine total stupide arbeit verrichte, die leicht zu finden ist, ohne dass mir geld für krankenversicherungen abgezwackt wird, obwohl ich nie krank werde, für arbeitslosenversicherungen, die es garnicht geben bräuchte, weil bei nur-20std-jobs genug arbeit für alle da wäre, und für keine rentenversicherung, weil ich das geld eh nie wieder sehe.

der durchschnittsmensch arbeitet 38std die woche, ihm werden 1/3 oder mehr des geldes abgezogen, er ärgert sich darüber dass er arbeiten muss, fällt abends gestresst auf die couch, und morgen geht das ganze von vorne los. das wochenende dient nur dazu, das in der woche geschehene zu verdrängen. er bekommt viel mehr geld, als er eigentlich braucht, um sich einen plasmafernseher zu kaufen, den er nicht braucht, einen bmw, den er nicht braucht, eine geforceFX mit stickstoffkühlung die er nicht braucht, ein neues haus, das er nicht braucht, teuren urlaub, den er nur braucht, weil er soviel arbeitet,die neusten zigaretten die zu 50% aus steuern und zu 50% aus "ich mache dich süchtig"-stoffen bestehen, die er nicht braucht, den alkoholrausch am abend und am wochenende, um sich zu erholen, nur um wieder bereit für neue arbeit zu sein, deren lohn dinge sind, die nur pseudozufriedenheit geben, und zwar so lange, bis sie veraltet oder nicht mehr hip sind.

die alternative ist ein leben auf der straße. ich habe also keine freie wahl.
 

Agentos

Geheimer Meister
2. Juni 2003
104
HamsterofDeath schrieb:
@zwerg :

du hast recht. ich wäre auch schon lange ausgetreten, wenn es eine alternative geben würde. aber jedes gebiet auf diesem planeten ist schon vom kapitalismus verseucht, durch und durch. auf die eine (ausnutzer) oder andere (ausgenutzte) weise.


@mr. bei-soviel-überfluss-muss-man-doch-nur-unzufrieden-sein :
kennst du den sog. "goldenen käfig"?

ich kann nur arbeiten und mit dem rest meiner (imho viel zu wenigen) zeit dinge konsumieren, da ich ansonsten umsonst gearbeitet habe. eine alternative habe ich nicht, jedenfalls keine mit einer akzeptablen lebensqualität.
sag mir doch mal eine arbeit, bei der ich mir eine wohnung, essen, und 100€ zum spaß leisten kann, für max. 20std arbeit pro woche, bei der ich keine total stupide arbeit verrichte, die leicht zu finden ist, ohne dass mir geld für krankenversicherungen abgezwackt wird, obwohl ich nie krank werde, für arbeitslosenversicherungen, die es garnicht geben bräuchte, weil bei nur-20std-jobs genug arbeit für alle da wäre, und für keine rentenversicherung, weil ich das geld eh nie wieder sehe.

der durchschnittsmensch arbeitet 38std die woche, ihm werden 1/3 oder mehr des geldes abgezogen, er ärgert sich darüber dass er arbeiten muss, fällt abends gestresst auf die couch, und morgen geht das ganze von vorne los. das wochenende dient nur dazu, das in der woche geschehene zu verdrängen. er bekommt viel mehr geld, als er eigentlich braucht, um sich einen plasmafernseher zu kaufen, den er nicht braucht, einen bmw, den er nicht braucht, eine geforceFX mit stickstoffkühlung die er nicht braucht, ein neues haus, das er nicht braucht, teuren urlaub, den er nur braucht, weil er soviel arbeitet,die neusten zigaretten die zu 50% aus steuern und zu 50% aus "ich mache dich süchtig"-stoffen bestehen, die er nicht braucht, den alkoholrausch am abend und am wochenende, um sich zu erholen, nur um wieder bereit für neue arbeit zu sein, deren lohn dinge sind, die nur pseudozufriedenheit geben, und zwar so lange, bis sie veraltet oder nicht mehr hip sind.

Ja, das ist auch der Teufelskreis in den wir uns "freiwillig" rein begeben haben. Teils aus eigenem verschulden (Egoismus), teils aber auch durch Eltern, Lehrer, Behörden.... Und den suspekten Wertvorstellungen: hast du keine Ausbildung, bist du ein Niemand. Hast du keinen Job, bist du ein Niemand. Hast du das oder dieses nicht, bist du einfach und schlichtweg wertlos.


HamsterofDeath schrieb:
die alternative ist ein leben auf der straße. ich habe also keine freie wahl.

Heute wurde in den Nachrichten über den Streik bei BMW berichtet. Und permanent hiess es, Investoren würden sich zurück ziehen, wenn in D. weiterhin gestreikt wird.
Also, sind die Arbeiter/Arbeitslosen selber schuld, wenn sie keinen Job haben. Schliesslich streiken sie. Denn nur ein Versager hat keine Lust sich ausbeuten zu lassen. Letzendlich musst du ja mit dem verdienten Geld deinen Kindern ALETE kaufen ;-)

Vor 100 Jahren gabs auch kein ALETE und die Lebenserwartung war damals trotzdem viel höher, als heute. Auch wenn die Pharmaindustrie uns das Gegenteil erzählen will.

Ob wir dem entrinnen können, ohne Verluste? Das weiss ich nicht, aber einiges ist im Wandel und ob wir wollen oder nicht, spielen wir mit. Denn es betrifft uns ja fast alle.

Schon als Jugendlich hatte ich mir den Kopf zerbrochen, was ich beruflich machen könnte ohne meine Hände in Blut zu waschen. Schriftstellerin, war mein Ziel. Aber heute weiss ich: du hast gar keine Wahl was deinen Beruf betrifft.
Oder ist jemand das geworden, was er sich als Kind gewünscht hat?
 

Agentos

Geheimer Meister
2. Juni 2003
104
HamsterofDeath schrieb:
ich bin programmierer geworden, nah dran am traumberuf spieleprogrammierer ^^

Spieletester wäre mein Traumberuf. Zwar nicht aus der Kindheit, aber aus der Zeit, als alle ihre Shareware auf den Markt warfen um für ihre Produkte zu werben. Und immer wenns spannend wurde, war die shareware schon zu ende.... :evil:
 

grauenhafterzwerg

Großmeister
12. März 2003
54
Das stimmt die saftärsche von Bossen sind mal wieder über die streikenden hergefallen wie ne Horde wilder Affen (was die ja auch sind speziell der Clement,Milbrandt,Merz die Sau,und Glos das Vieh).Irgendwann ham die uns wieder in der Sklaverei die Miststücke oder unsere Kinder müssen schuften weil die schön Billig sind.das da Leute für 5.50 Euro brutto die stunde schu´ften ist dennen doch egal hauptsache die können sich aus den zwangssteuern noch bedienen.
Mir wurscht ich glaube nicht das das lange gut geht ohne das die vor die fresse kriegen!Die wissen das nur noch nicht.
Ich sags ihnen hehe
 

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
ich frage mich gerade, auf was für rosa wolken ihr eigentlich schwebt???



du hast keine wahl???@hamster??? doch...und du hast sie sogar genannt...du hast sie sogar längst getroffen!!!!!! dir ist leben auf der straße zuwieder, du willst keine stupide arbeit machen...ergo tust du das, was du im moment tust . das war deine wahl, denn die anderen optionen hast du verneint. du KÖNNTEST sie haben...aber du WILLST sie nicht. du hast dich also ENTSCHIEDEN.


er wartet ihr denn wirklich, dass eine goldene kutsche vorbeikommt, in dem jmd sitzt und sagt Hey! auf dich hab ich gewartet!!hier ist dein traumjob...nur 5 std arbeit im monat 5000euro und du brauchst nicht einmal steuern zu zahlen...is das nicht wundervoll????


auch wenn euch eure arbeitszeit ja SOOOOOOooooo viel erscheint: überlegt einfach mal, was leute früher dafür geschuftetr haben, ohne in dem nett klimatisiertem büro zu sitzen. uns geht es verdammt gut. alle unschuldig arbeitslosen nun mal aussen vor gelassen, denn das is ja ne komplett andere thematik.


natürlich hätte jeder gerne mehr freizeit, ich würde da auch nicht nein sagen, aber ganz ehrlich....man kann sich doch wohl nicht beklagen!


Laurin
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Ja, das ist auch der Teufelskreis in den wir uns "freiwillig" rein begeben haben.
Ja ... jeden Tag von neuem, kann man sich entscheiden, wie man sein Leben leben möchte und seine Prioritäten setzen.

Wenn man sich sein Prioritäten so setzt, dass man ein Auto, einen Fernseher, einen viedeorecorder, ein handy, einen computer ....und all die netten annehmlichkeiten .... haben möchte ....

Es gibt aber viele verschiedene Lebensmodelle ... die auch außerhalb dieser Norm liegen. Du hast die Wahl deinen Weg zu finden.
Jede Entscheidung hat ihre Konsequenzen. Verlangst du die Freiheit, Entscheidungen ohne die dazugehörigen Konsequenzen treffen zu können?

Namaste
Lilly
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Hmm, wollte mal Rentner werden, bis ich rausgefunden hab, alt werden ist nicht so prall.
Alternativ gabs noch Lottomillionär, aber schlechte Gewinnquote)
Jetzt plant man halt für die Erringung der Beinaheweltherrschafft.

Ach in der Armee hat ich ne gute Arbeit, wegen Spätschicht immer erst um 11 antanzen, gab deswegen noch Dienstausgleich. Man saß sich den halben Tag den Arsch platt und trieb ein wenig Schabernack. Ok Entlohnung ist nicht die beste (und die Zusatzdienste nervten etwas), aber freie Kost und Logis .
 

Damage

Geheimer Meister
9. Mai 2002
152
ich lese es so oft...

hört doch auf:

Das System ist der Kapitalismus, und eventuell muss man mal zurückstecken: man kann nicht alles haben ohne auch nur einen anderen Teil zurück zu stecken.

Meckern hilft nicht, hat es nie getan!

Ihr solltet es mal realistisch sehen und euch über die Hintergründe informieren, und damit meine ich nicht unsere Zensierten und süß verschmierten Medien.

Alles Gelaber von wegen "alles scheiße" und die anderen sind schuld kann man sich glaub ich stecken lassen - eher versuchen mit der Lage klar zu kommen und mal zu schauen wie man klarkommen kann: und nicht den einfachen Weg:
mir gehts scheiße
ich will nix tun
ich will alles behalten
ich kann ja gar nicht schuld sein
...> also sind die anderen Schuld, und das muss ich rausschreien...
 

dosenpfand

Großmeister
18. Juni 2003
54
@ grauenhafterzwerg

Stell dir vor du wirst geboren, und zwar nicht in nem modernen Krankenhaus, sondern in einer kleinen Hütte.

Stell dir vor du landest nach der Geburt auf der Erde, keiner der dich sofort verarztet und dich in ein warmes Bett legt.

Stell dir vor du und deine 10 Geschwister bekommt kein "Scheiß Alete", sondern teilt euch an einem guten Tag ne Scheibe Brot oder ne Schale Reis.

Stell dir vor du trinkst Wasser aus einem Bach, in dem Tiere verwesen und in dem Viren existieren, die noch nichtmal den besten Wissenschaftlern bekannt sind.

Stell dir vor dein Tag besteht darin, Eßbares im Dreck zu finden und zu hoffen dass es nach 8 Monaten endlich mal wieder regnet.

Stell dir vor du bist in Afrika wo jeden Tag tausende Kinder sterben.

Und jetzt stell dir vor dass sich dort keiner beschwert über irgendein Problem.

Und jetzt stell dir vor du hast einen Verstand und denk mal drüber nach.
 

Magna

Vollkommener Meister
10. April 2002
525
Und jetzt stell dir vor du sitzt in fucking Afrika und weißt: Da draussen irgendwo soll es Menschen geben, denen gehts besser als dir und die diktieren global die Politik und haben die Wirtschaft auf ihrer Seite.
Und im Gegensatz zu denen spürst du, was sie nicht spüren: Die leben doppelt, die leben nämlich dein verdammtes Leben direkt mal mit. Die essen das Brot, das dir fehlt, wenn sie es nicht grade wegwerfen.
Und die beschweren sich über Alete.
Lächerlich. Albern. Und ausserdem: 'ne Zumutung.
Liebe Grüße,
Magna
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Magna schrieb:
Und jetzt stell dir vor du sitzt in fucking Afrika und weißt: Da draussen irgendwo soll es Menschen geben, denen gehts besser als dir und die diktieren global die Politik und haben die Wirtschaft auf ihrer Seite.
Und im Gegensatz zu denen spürst du, was sie nicht spüren: Die leben doppelt, die leben nämlich dein verdammtes Leben direkt mal mit. Die essen das Brot, das dir fehlt, wenn sie es nicht grade wegwerfen.
Und die beschweren sich über Alete.
Lächerlich. Albern. Und ausserdem: 'ne Zumutung.
Liebe Grüße,
Magna
Das Problem ist noch viel schlimmer, sie sehen es als gottgegeben an oder wissen es nicht mal. :(
Wenn einem Alete nicht schmeckt, soll er es jemanden geben, der es braucht. :evil:

Aber ich kann euch beruhigen: Nach meinen Berechnungen klappt der Kapitalismus bald in sich zusammen. Das mit dem Wirtschaftswachstum geht einfach nicht ewig. Die Frage ist nur, was wir nach dem Crash anstellen. :wink:
 

Terrapansen

Geheimer Meister
20. April 2002
362
Ich schenke mal allen verstrahlten hier ne Axt zum Holzhacken, ne Angel und ne Sichel! Damit könnt ihr in den Wald gehen, euch ne Holzhütte bauen und euer Leben so leben wie ihr es ja anscheinend wollt!

Mal im Ernst, haut doch ab! Macht einen auf Aussteiger und wandert aus, am besten dahin wo armut herrscht! Vielleicht fühlt ihr euch da wohler! Aber seid so nett und schickt zum ausstausch einen Menschen von dort zu uns! Er wird sich freuen! Ganz sicher!
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten