Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

USA gibt Sharon grünes Licht für Angriff auf Reaktor im Iran

osiris1806

Geheimer Meister
20. August 2002
273
ein hab ich noch....
ich glaub das wird noch ein ziemlich heißer herbst dieses Jahr....

***************
Israel kontra Iran

Bomben als letztes Mittel

Israels Pläne für ein militärisches Vorgehen gegen den iranischen Reaktor sind angeblich bereits von den USA abgesegnet.
Von Thorsten Schmitz


Iran
Spiel mit verdeckten Kartenweiter


Mittlerweile vergeht kaum eine Woche, in der israelische Politiker dem Regime in Iran nicht unverhohlen drohen. Nach dem Zusammenbruch der Diktatur im Irak betrachtet Israel das nahe gelegene Ayatollah-Regime als die größte Gefahr für den Staat der Juden.

Israelische Geheimdienste verfügen eigenen Angaben zufolge über Informationen, wonach der Iran in weniger als drei Jahren in der Lage sein werde, mit Atomwaffen bestückte Raketen in das 1300 Kilometer entfernte Israel abzufeuern.

Iran dagegen behauptet, es betreibe keine geheime Nuklearforschung mit dem Ziel der Herstellung von Atomwaffen. Der Bau des Reaktors in der südlichen Hafenstadt Buscher solle lediglich die steigende Nachfrage nach Strom decken. Doch die Regierung in Jerusalem ist davon überzeugt, dass Iran einen atomaren Schlag gegen Israel erwägt.

Der frühere Chef des Auslandsgeheimdienstes Mossad, Danny Jatom, erklärte kürzlich, Israel habe „sehr, sehr viele Möglichkeiten“, auf Bedrohungen arabischer Staaten zu reagieren. Bereits in der Vergangenheit habe Israel bewiesen, dass es sich zu verteidigen wisse.

Jatom spielte dabei auf die Zerstörung des damals im Bau befindlichen irakischen Atomreaktors Osirak an, der von Raketen israelischer Kampfflugzeuge 1981 dem Erdboden gleich gemacht worden war. „Man braucht nicht viel Fantasie“, erklärte Jatom, „um sich vorzustellen, dass wir unsere Fähigkeiten zu Präventivschlägen seit 1981 um einiges verbessert haben.“

Grünes Licht für einen Angriff

In israelischen Medien wird ein Angriff zur Zerstörung des iranischen Atomreaktors sogar bis zu den US-Wahlen Anfang November nicht mehr ausgeschlossen.

US-Präsident George W. Bush hätte Regierungschef Ariel Scharon grünes Licht für einen Angriff auf den Iran bis November gegeben. Gekoppelt sei diese Zusage an die im April gegebene Zusicherung Bushs, Israel müsse nicht das gesamte Westjordanland für einen künftigen Palästinenserstaat an die Palästinenser zurückgeben. Im Gegenzug solle Scharon den Gaza-Rückzugsplan vorantreiben, über den in den kommenden Wochen Kabinett und Parlament abstimmen werden.

Beides würde, so israelische Medien, Bushs Chancen auf eine Wiederwahl erhöhen. Denn einerseits würde mit dem Gaza-Rückzugsplan Fortschritt im Nahost-Konflikt signalisiert, andererseits könnte Bush eine Zerstörung des im Bau befindlichen iranischen Atomreaktors als Entschlossenheit im Kampf gegen internationalen Terrorismus verkaufen.

Israel weist bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf die Gefahr des iranischen Regimes hin. Die Informationen, über die Israel verfügt, basieren auf Auswertungen von Bildern von Spionagesatelliten sowie offenbar auch auf Quellen aus dem Pentagon. Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, ermittelt der US-Geheimdienst FBI gegen einen hochrangigen jüdischen Mitarbeiter im US-Verteidigungsministerium, der brisante Informationen zur Iran-Politik der US-Regierung über die pro-israelische amerikanische Lobby-Gruppe AIPAC an Israel weitergeleitet haben soll.

Israel dementiert das, umso mehr, als es sich nach einem Skandal in den achtziger Jahren verpflichtet hat, keine Spionage mehr in den USA zu betreiben. Amerikanischen Medien zufolge hat der Pentagon-Mitarbeiter Larry Franklin nicht für Geld, sondern aus ideologischen Gründen das Material weitergereicht.

Wie ernst Israel es meinen könnte mit einem Angriff auf den iranischen Atomreaktor und einem dadurch ausgelösten Vergeltungsschlag durch iranische Schihab-Raketen, lässt sich an einer Vorsorgemaßnahme erkennen: Vor drei Wochen verteilte das für Kriegsfälle zuständige „Heimatfront Kommando“ an die Bevölkerung um den israelischen Atomreaktor in Dimona in der Negev-Wüste Tabletten gegen radioaktive Strahlung.

(SZ vom 8.9.2004)
8)
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
Der Angriff auf Iran wird wohl noch vor den Wahlen stattfinden.

http://www.newamericancentury.org/iran-20040902.htm

Und für unsere zionistischen Freunde ist das eh unvermeidlich:
July 20, 2004

MEMORANDUM TO: OPINION LEADERS

FROM: WILLIAM KRISTOL

SUBJECT: CFR Report on Iran

One has to hand it to the Council on Foreign Relations. Just as Iran has spent the last several months reconfirming why it was a charter member of the "axis of evil," a CFR taskforce, led by former National Security Advisor Zbigniew Brzezinski and former DCI Robert Gates, has concluded that the time is now ripe for a policy of "engagement" with Iran. This, in spite of the fact that:

Iran continues to tell the International Atomic Energy Agency - along with the British, Germans and French - to stuff it when it comes to Tehran's nuclear weapons program.
Iranian officials, caught red-handed in New York photographing likely terrorist-targets, were expelled from the United States.
Iranian intelligence agents were caught in Iraq building car bombs and are now assisting Iraqi radical cleric Moqtada al-Sadr's efforts to rebuild his militia.
Iran's hard-line clerics and revolutionary guards have eliminated virtually all remaining reformist elements from the government over the past year.
Iran apparently has had and continues to have a working relationship with bin Laden's al Qaeda. Indeed, if the 9-11 commission report is accurate, Tehran might well have been involved in both the 1996 Khobar Towers attack and in 9-11.
Furthermore, Iran today harbors senior al-Qaeda leaders.
And, today, the Israeli newspaper Ha'aretz reports that the head of Israeli military intelligence research has warned the Knesset defense committee that Iran might well give non-conventional weapons, such as chemical weapons, to Hizballah, the Iranian-backed terrorist organization.
We do need a coherent, serious policy toward Iran; one of containment, pressure, accountability and, ultimately, regime change. If the CFR report helps force a real debate on Iran policy and encourages the Bush Administration not simply to kick the can down the road until after election day, it will have (inadvertently) performed a service.
http://www.newamericancentury.org/iran-20040720.htm

USrael hat schon für weniger einen Krieg begonnen.
 

MrPalmer

Geheimer Meister
15. Februar 2004
399
Nun ich glaube nicht das die USA den Israelis Grünes Licht zur
Bombardierung geben und anderseits die Sache vor den
Sicherheitsrat vorbringen wollen ?

Würde ein schlechtes Bild abgeben oder?

Die USA haben einen neuen Versuch angekündigt, das Problem des iranischen Atomprogramms dem Uno-Sicherheitsrat zu überweisen. Nächste Woche, wenn sich der Gouverneursrat der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA) zu einer neuen Sitzung versammelt, will Washington auf einen entsprechenden Beschluss dringen. In der Macht des Sicherheitsrats läge es dann theoretisch, die mangelhafte Kooperation Irans mit der IAEA mit Sanktionen zu bestrafen.

Die USA haben wiederholt erklärt, sie würden eine atomare Bewaffnung Irans nicht zulassen. Sie setzen vorläufig aber auf rein diplomatische Mittel.


Obwohl sicher die USA gern sehen würden wenn sie sich nicht die Hände
schmützig machen müssen und Freunde dies erledigen.


Zwischen Israel und dem Iran wachsen die Spannungen. Er habe keinen Zweifel mehr daran, dass die Islamische Republik Iran den Bau von Nuklearwaffen anstrebe, erklärte Israels Ministerpräsident Ariel Scharon kürzlich in einem Interview mit der Jerusalem Post.

Der Iran stelle eine ernste Bedrohung für Israel dar, denn das Land verfüge inzwischen über Langstreckenraketen, die Israel erreichen könnten. Deshalb sei Israel dabei, zu seiner Verteidigung "eigene Maßnahmen" zu treffen.

Schon seit Monaten wird über einen möglichen Blitzangriff Israels auf iranische Atomanlagen spekuliert. Laut Presseberichten sollen israelische Geheimdienste der Regierung längst entsprechende Pläne vorgelegt haben. Manche Beobachter gehen davon aus, dass ein solcher Angriff in Absprache mit der Bush-Regierung schon vor den amerikanischen Präsidentschaftswahlen im November stattfinden könnte. Im letzten Monat waren daraufhin im Iran Drohungen laut geworden, der Iran werde den israelischen Reaktor Dimona zerstören, falls Israel die iranischen Atomanlage angreifen sollte.


Dadurch könnte die Lage eskalieren, obwohl konnen der Iran den Reaktor
Dimona wirklich zerstören ? Oder ist das nur eine Drohung..

Auch nur beim geringsten Angriff Israels auf den iranischen Atomreaktor Buschehr könne Israel "sein Atomzentrum Dimona vergessen, in dem es Atomwaffen herstellt und lagert". Die Warnung fiel zusammen mit der Bekanntgabe in Teheran, man habe erfolgreiche Tests mit Mittelstreckenraketen vom Typ "Schihab 3" unternommen. Deren Reichweite beträgt 1300 km und schließt damit Israel ein.

Das Iran die Bombe will ist wohl klar

Erst kürzlich teilte der Iran die Absicht mit, 37 Tonnen "Yellow Cake"-Uran in Uran-Hexafluorid konvertieren zu wollen, Stoff für den Einsatz in den Anreicherungszentrifugen. Experten zufolge reicht die Menge für eine Atombombe.

Kommt es zu einen Krieg ?

Ein Interview mit dem Nahost-Experten Volker Perthes



Quellen:
http://www.nzz.ch/2004/09/10/al/page-article9UK47.html
http://www.taz.de/pt/2004/09/10/a0228.nf/text.ges,1
http://news.tirol.com/politik/international/artikel_20040909_299063.html
http://www.dw-world.de/german/0,3367,1454_A_1302572_1_A,00.html[/url]
 

MrPalmer

Geheimer Meister
15. Februar 2004
399
Der Iran geht mit der Verabschiedung eines Gesetzes zur Wiederaufnahme der Uran-Anreicherung auf Konfrontationskurs mit Scharon und noch/wieder Bush ?

Nachdem einstimming für Wiederaufnahme der Aktivitäten votiert würde.
Die iranischen Abgeordneten hatten am Sonntag unter Rufen wie "Tod den USA" und "Gott ist groß" ein Gesetz verabschiedet, das die Regierung zur Fortsetzung des Atomenergieprogramms verpflichtet.

Also doch ein Spiel auf Zeit von den Herren in Iran.
Warten was für ein neuer President es wird und schon mal stärke zeigen
und wenn es doch wieder Busch wird einfach den Vorschlag der EU
annehmen als Haus und Hoflieferant :twisted:

Die iranische Regierung verlangte unterdessen vor dem nächsten Gespräch mit europäischen Vertretern über das Thema genaue und konkrete Zusagen für eine künftige Zusammenarbeit.
Die EU hat dem Land Unterstützung zur Beschaffung atomarer Technologie zur friedlichen Nutzung angeboten, wenn der Iran im Gegenzug seine Uran-Anreicherung einstellt.

Und Israel ?

Israels Premier Ariel Scharon hat Iran mit einem militärischen Angriff gedroht. "Iran unternimmt jede Anstrengung, um sich mit Atomwaffen und Trägerraketen auszurüsten", sagte er vergangene Woche vor dem israelischen Parlament. Das Land bereite ein "enormes terroristisches Netzwerk" mit Syrien und dem Libanon vor, fügte er hinzu und warnte Iran: "Wir sind stark genug, unser Land zu verteidigen und unseren Feind schwer zu treffen."

mal sehen wie es weiter geht...
 

kaka

Vollkommener Meister
25. Oktober 2004
515
tja, das wird wohl nichts mehr mit "vor der wahl" ^^

ehrlich gesagt überrascht mich das gar nicht. israel würde, wenn es gehen würde, die palästinenser komplett entwaffnen, bis auf wasserpistolen, da glaubt ihr doch nicht ernsthaft, dass sie einen mullah-staat, dazu ein anreiner, die bombe entwickeln lassen.
interessant wird es nur, wenn die schon die bombe haben und mit gruß nach israel schicken, falls die israelis angreifen sollten. dann gute nacht marie.

klüger und sinnvoller wäre ein verdeckter sabotage-akt, bei dem zufälliger weise die dummen iraner sich selbst hoch jagen ^^ aber strahlungen lassen sich eben nicht so eifnach durch landesgrenzen aufhalten...
 

MrPalmer

Geheimer Meister
15. Februar 2004
399
Es tut sich etwas, die Situation auf beiden Seiten scheint angespannt
zu sein, wenn man die News so liesst;

Iran zeigt Muskeln

Die iranische Armeeführung hat am Montag die bisher größten Manöver seit Gründung der Islamischen Republik 1979 angekündigt.
Laut der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur IRNA, die Manöver dienten zur Abschreckung und zur Vorbereitung auf mögliche feindliche Aktionen gegen den Iran.

Nach Angaben von General Armanfar wird bei dem Manöver in West- und Südwestiran auch der Einsatz von nicht-regulären Truppen und der Guerillakrieg geübt.


und dann die offene Drohung gegenüber Israel und den USA

"Wir sind in der Lage, die "Schahab-3"-Raketen in großer Stückzahl zu fertigen", sagte Schamchani heute zu Journalisten in Teheran. "Wir haben erhebliche Anstrengungen unternommen, um unseren militärischen Nachschub zu sichern", fügte er hinzu. Die Rakete befindet sich in den Händen der paramilitärischen Revolutionären Garden und wurden den Angaben zufolge im Oktober erstmals erfolgreich getestet. Sechs dieser Raketen sind seit 2003 auf Militärparaden gesehen worden. Dabei waren sie mit Mottos beschriftet wie: "Fegt Israel von der Erde!".



Die ballistischen Raketen können Militärexperten zufolge mit einer Reichweite von bis zu 2000 Kilometer Israel und US-Stützpunkte in der Golfregion erreichen.

Und dann die "Drohnen Sache"

Israel bezichtigt Iran die Hisbollah mit Drohnen zu beliefern und zu unterrichten. Und diesmal aus Libanon wo die Militärexperten der Revolutionsgarde direkt mit den Hisbollah in eine Drittland agieren
unter den Augen von Syrien.






Quellen
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,327129,00.html
http://derstandard.at/standard.asp?id=1851453
http://www.sarbaz.org/WMD/shahab-3.htm
http://www.haaretz.com/hasen/spages/499107.html
 

Ismael

Erhabener auserwählter Ritter
1. Januar 2004
1.118
bitte folgenden satz nicht vergessen aus dem artikel :

" In iranischen Regierungskreisen war mehrfach angedeutet worden, der Iran könnte einen israelischen Angriff auf seine Atomanlagen mit diesen Raketen beantworten."

wäre das nicht legitim ? oder sollte/darf der iran sich nicht verteidigen ?
und warum hätte nur israel das recht in der region dort ?
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
Tja, die Mullahs.... :roll:

Erst sagen sie, sie brauchen die Atomkraft, um die energieversorgung sicherzustellen. (Ich denk, die haben Öl und Erdgas?!)

Dann wollen sie das Uran für ein atombombe nutzen...



Traurig ist nur, daß Israel nicht mal die Rückdeckung durch die USA oder Europa braucht. Wenn der IRAN atombomben baut, wäre ein ein Schlag gegen die Anlagen ein Präventiefschlag und somit durch das Völkerrecht gedeckt....

WS
 

osiris1806

Geheimer Meister
20. August 2002
273
so ein blödsinn, aber das ist das typische Denken,

alles was Moslemisch ist und die A-Waffe haben will, ist unzurechnungsfähig ?? hallo? sind alle jetzt so blind geworden??

Pakistan wird ebenfalls so angesehen und Israel hat mehrere Manöver hinter sich, wo die Entwendung der Atomwaffen Pakistans geübt worden sind.

Warum soll sich Iran nicht wehren, ist doch scheiß egal wer dort regiert, wenn es denen so schlecht gehen sollte, dann hätte sich die Bevölerkung schon längst aufgelehnt, aber das ist das was man uns hier weiß machen will, ein Clash of Zivilisation.....

Oder findest du es o.k wenn dein Nachbar dir die Tür von deiner Bude eintritt, alles kurz und klein schlägt, deine Familie verprügelt und misshandelt, anschließend alle massakriet und niederbrennt, nur weil du
in deiner Wohnung zu laute Punk-Pogo-Heay Musik hörst und ihm das nicht gefällt? findest du das o.k?? im nachhinein zwingt er dich Kuschelrock zu hören und verkündet allen, das er dich von dem Punk Scheiß befreit hätte..., echt tolle wurst....!

Israel ist tausendmal schlimmer für den Nahen Osten, denen müssten man alle Waffen wegnehmen. Sharon der Schlächter ist unberechenbar, genauso wie sein Busenkumpel Bush.

Letztendlich werden es diese sein,die die Welt in den Abgrund stürzen werden....

Aber lass uns diesen Leuten zujubeln und uns von den "Mullahs" befreien....

ich geh gleich ne runde kotzen....

8O
 

kaka

Vollkommener Meister
25. Oktober 2004
515
rofl, was für ein grandioser vergleich. der bau von a-bomben mit zu lauter punkmusik zu vegleichen.

wenn du das schon bildlich vergleichen willst, dann übertrag doch bitte korrekt:
dein nachbar hat angekündigt, sich eine bombe zu basteln und dich und deine familie hochzujagen, weil ihr seiner meinung nach da nicht hingehört.

so, und jetzt frag noch mal: wäre es gerechtfertigt, in seine wohnung einzudringen, um zu versuchen, seine bombe und die materialien zu zerstören, auch wenn er dabei zu schaden kommen würde?!
 

Ismael

Erhabener auserwählter Ritter
1. Januar 2004
1.118
"Wenn der IRAN atombomben baut, wäre ein ein Schlag gegen die Anlagen ein Präventiefschlag und somit durch das Völkerrecht gedeckt...."

@ winston warum wäre das gedeckt ?

der angriffs"präventiv"krieg gegen den irak war auch nicht gedeckt warum also ein angriff auf den iran ? warum darf sich der iran nicht die gleichen waffen bauen wie israel ?
 

kaka

Vollkommener Meister
25. Oktober 2004
515
irak hat nie offen gesagt, dass es a-bomben entwickelt und damit seine nachbarn bedroht. beim iran ist das der fall. ganz einfach.
 

Ismael

Erhabener auserwählter Ritter
1. Januar 2004
1.118
"wäre es gerechtfertigt, in seine wohnung einzudringen, um zu versuchen, seine bombe und die materialien zu zerstören, auch wenn er dabei zu schaden kommen würde?!"

machen wir das dann in israel auch ?
es geht hie rmal wieder um zweierlei mass mit dem gemessen wird

israel darf alles und macht alles und es ist natürlich richtig , macht wer anders das gleiche ist es falsch...warum ?

oder ist die drohung israels ein souveränes land anzugreifen keine drohung gegenüber deren nachbarn ?

wenn hier permanent mit zweierlei mass gemessen wird darf sich keiner wundern warum usa/israel in der region nicht wirklich beliebt sind....
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
@Ismael

Der Krieg gegen den IRAK war PRÄEMTIV und PRÄVENTIV.


@osiris1806

wenn es denen so schlecht gehen sollte, dann hätte sich die Bevölerkung schon längst aufgelehnt
Stimmt auch wieder. Warum orgnanisieren sich nicht einfach die Menschen, die im IRAN leiden. Warum gründen sie nicht einfach eine Partei und stellen sich der Wahl durch das Volk. Oder sie gründen eine freie Zeitung. Oder ein freies Fernsehprogramm?

Deine Argumentation ist schwach. Das würde ja heißen, wenn sich ein Volk nicht auflehnt, geht es ihm gut.

In Nordkorea verhungern die Menschen. Aber eigentlich geht e sihnen doch gut, sonst würden sie ja schon was machen. Und ganz ehrlich, wenn sie hunger haben, sollen sie doch gras fressen....

Und den Menschen im IRAK ging es doch auch prima. Es hat sich ja nicht aufgelehnt. Das bißchen folter und verfolgung....



WS
 

Kasimir

Auserwählter Meister der Neun
11. September 2004
913
Was viele Menschen heute Denken.

Islamische Regierung+Gottesstaat+Forschung an Atombomben= Nuklearer Krieg
Darum macht sicher jeder sorgen weil die Regierung Unberechenbar ist.

Israel hat ein Sonderstatus in der Welt, aus Geschichtlichen und Religiösen gründen muss es ein Israelischen Staat geben. Warum? Frag die Lobby! Eine Zionisten Verschwörung könnte man annehmen. Es dauert nicht Lange und die gesamte Islamische Welt bricht zum Krieg auf gegen Israel den 53. Bundesstaat der USA.
 

MrPalmer

Geheimer Meister
15. Februar 2004
399
@ Ismael

in einen früheren Posting stand, das falls Israel den iranischen Reaktor
zerstört würde die die Iraner den israelischen Reaktor Dimona zerstören werden.

Legitim ? keine Ahnung auf jeden Fall würde es zu einer Eskaltion
kommen die keine Seite will.
1981 gegen Irak ging es noch gut aus aber heute ?

Angriffsszenario: Ein israelischer Angriff auf die iranischen Atomanlagen



@Winston

stimmt, eigentlich bräuchten Sie kein Reaktor und einen Uranreaktor
erst recht nicht.. es geht nur um die Bombe
und um ein gegen Pol zur Israel zu schaffen.

was für ein Schwachsinn :!:
 

Ismael

Erhabener auserwählter Ritter
1. Januar 2004
1.118
tja das ist das porblem diese geheuchelte gerechtigkeit die zweierlei mass bedeutet

israel muss sich an keine un resolution halten bzw die wird vorab durch die usa weggevoted , machen was sie wollen ... keinen interessierts....aber wehe ein moslem zündelt....ohohohoh

also warum darf nur israel dort die bombe haben ?
 
Oben Unten