Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

US-Soldat erlegt Tiger im Bagdader Zoo

Fetzy

Geheimer Meister
2. Juni 2002
204
"Im Zoo von Bagdad haben US-Soldaten eine Party gefeiert. Nach Angaben des Zoodirektors versuchte ein GI einen der seltenen bengalischen Tiger zu füttern. Als das Tier ihm einen Finger abbiss, tötete ein zweiter Soldat den Tiger."

Bagdad - Direktor Adil Salman Musa teilte Journalisten am Samstag in Bagdad mit, der amerikanische Soldat, Teilnehmer einer Party von Besatzungssoldaten im Zoo, habe das Tier erschossen, nachdem einer seiner Kameraden versucht habe, das Tier zu füttern und von dem Tiger dabei verletzt worden sei.

"Einer hat versucht die Tiger zu füttern", sagte der Zoodirektor. "Der Tiger hat ihm einen Finger abgebissen und seinen Arm mit der Pranke verletzt. Da hat der Kollege seine Waffe genommen und hat den Tiger tot geschossen." Eine Stellungnahme der US-Armee gab es zu dem Vorfall zunächst nicht.

Im Käfig des Tigers war am Samstag noch eine Blutlache zu sehen. Offensichtlich hatte sich der Soldat durch einen Vorkäfig zu dem Tiger geschlichen, der nur für Wärter zur Fütterung gedacht ist.
Quelle: Spiegel.de
 

Seifenigel

Geheimer Meister
14. Januar 2003
172
Ich finde das Thema schon ganz wichtig. Es zeig auf das sich die Amerikaner mit einer Besatzermentalität im Irak breitgemacht haben, und keineswegs als Befreier auftreten...
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Seifenigel schrieb:
Es zeig auf das sich die Amerikaner mit einer Besatzermentalität im Irak breitgemacht haben, und keineswegs als Befreier auftreten...
Dafür braucht es einen toten Tiger? 8O

Wenn einem das nicht schobn längst vor dem Irak-Krieg klar war, hätte man da spätestens bei den erschossenen irakischen Demonstranten drauf kommen können.

Ach ja, gegen Tierversuche protestieren, aber die Menschen auf der Welt hungern lassen...
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
1.wieso sollte ein soldat das tier füttern
2.selbst verantwotlich wenn der finger oder die hand fehlt

der bengalische tiger(auch indische Königstiger) genannt , ist von den 5? noch bestehenden arten die noch am häufigsten vorkommende.dennoch ist auch sein lebensraum bedroht und die populationen werden durch wilderei ebenfalls stark dezimiert.seit dem 19 jahrhundert sindüber 90% aller tigerbestände durch den menschen vernichtet worden , drei der acht bekannten arten gelten als schon ausgestorben.weitere arten wie der sibirische , chinesische und der sumatra tiger sind kurz vor dem aussterben.

dieser soldat hat etwas getötet , das heilig und unantastbar für menschen sein sollte.er sollte dafür bitter bezahlen...der mensch dagegen ist noch nicht vom aussterben bedroht , aber dafür wird er schon selbst sorgen.

http://wald.heim.at/urwald/541623/bedrohte_tierwelt.htm
 

Onkel_Hotte

Geheimer Meister
29. April 2003
151
Ich kann Zerch eigentlich nur 100% zustimmen, da kann ich echt nix mehr hinzufügen. *unterschreib*

@Niks te maken
Eins vorweg, damit wir uns nicht falsch verstehen:
Ich achte grundsätzlich jedes Leben und spende auch brav zu Weihnachten einen dreistelligen Betrag meines kleinen Studentenbudgets ans Unicef-Kinderhilfswerk (das ist nicht viel und ich will damit nicht angeben, aber sonst heisst es gleich wieder ich wäre Menschen gegenüber gleichgültig, was nicht stimmt!).Vom bengalischen Tiger leben aber nur noch 3000-5000 in freier Wildbahn(tendenz stark sinkend) und 16000-20000 in Zoos, macht insgesamt also 19000-25000 Stück. Im Vergleich dazu leben zur Zeit ca. 6000000000 Menschen (tendenz stark steigend) auf der Erde. Auf einen Tiger kommen also knapp 300000 Menschen! Da stellt sich mir natürlich die Frage, wieviel ein Tigerleben wert ist. Sicher keine 300000 Menschenleben aber meiner Meinung nach doch soviel, das mich diese Nachricht stärker bestürzt als die vom Tod eines Menschen, obwohl man bei den Menschen natürlich zwischen Gut und Böse differenzieren muss und daher ein Menschenleben nicht gleich ein Menschenleben ist.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
@ Onkel Hotte
zu deinem vergleich der werte ebenfalls 100% zustimmung meinerseits.
auch wenn wertevergleiche zwischen mensch und tier meiner meinung nach verachtungswürdig sind hast du deinen vergleich gut zum ausdruck gebracht.

ein menschenleben erscheint für uns menschen nur wertvoller weil wir eben selbst menschen sind.
ich halte ein so majetätisches tier wie der tiger angesichts unserer weltpopulation für wertvoller als mich selbst. genaugenommen gibt es keine werte in diesem zusammenhang , sie sind alles produkte des menschen selbst und sprechen für seine arroganz und selbstverliebtheit.
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Was denn? Sollen die etwa zuschaun wie jemand, wenn auch aus eigener Dummheit, draufgeht?
Nur ein dummer Unfall. Von der Topicüberschrift dachte ich erst, die hätten da ne Privatsafari abgehalten.
 

Kobalt

Großmeister
11. August 2003
61
Zerch schrieb:
ein menschenleben erscheint für uns menschen nur wertvoller weil wir eben selbst menschen sind.
ich halte ein so majetätisches tier wie der tiger angesichts unserer weltpopulation für wertvoller als mich selbst. genaugenommen gibt es keine werte in diesem zusammenhang , sie sind alles produkte des menschen selbst und sprechen für seine arroganz und selbstverliebtheit.
Auch ein Tigerleben erscheint dem Tiger wertvoller, weil er eben selbst ein Tiger ist. Das hat nichts mit Arroganz und Selbstverliebtheit zu tun, sondern mit Instinkt.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
Kobalt schrieb:
Zerch schrieb:
ein menschenleben erscheint für uns menschen nur wertvoller weil wir eben selbst menschen sind.
ich halte ein so majetätisches tier wie der tiger angesichts unserer weltpopulation für wertvoller als mich selbst. genaugenommen gibt es keine werte in diesem zusammenhang , sie sind alles produkte des menschen selbst und sprechen für seine arroganz und selbstverliebtheit.
Auch ein Tigerleben erscheint dem Tiger wertvoller, weil er eben selbst ein Tiger ist. Das hat nichts mit Arroganz und Selbstverliebtheit zu tun, sondern mit Instinkt.
stimmt genau es hat beim tiger nichts mit arroganz und selbstverliebtheit zu tun...beim menschen allerdings schon.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
Gurke schrieb:
Was denn? Sollen die etwa zuschaun wie jemand, wenn auch aus eigener Dummheit, draufgeht?
Nur ein dummer Unfall. Von der Topicüberschrift dachte ich erst, die hätten da ne Privatsafari abgehalten.
ja der tiger ist draufgegangen und dem soldat fehlt "nur" ein finger (hoffentlich sein triggerfinger)
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
ok , um jetz nichts durcheinanderzubringen , da wir von zwei verschiedenen dingen zu reden scheinen , hier klartext:

gut , als der soldat dem anderen half , indem er ihn ,von seiner eigenen dummheit schicksal vor dem angreifenden tiger schützte , war sicherlich eine reaktionsschnelle verteidigungsmassnahme die du von miraus als instinkt bezeichnen kannst (die aber nicht nötig gewesen wäre wenn es der andere nicht herausgefordert hätte).
völlig instinktlos dagegen hat der jetzt invalide soldat gehandelt , denn er hätte wissen müssen dass man so ein tier nicht mit der hand füttert.

das was ich mit menschlicher arroganz gemeint habe ist die werteinschätzung der menschen sich selbst gegenüber und seine unfaire art und weise sein handeln rechtzufertigen.

...musste aufgrund logikfehler in der satzstellung bearbeitet werden :D
 

goLd

Geheimer Meister
22. Juli 2003
192
guuahahahahahahaa dat geht wohl zu viel ins glas geschaut *hicks* hihihi glück im unglück ?? muahhahhahahahahaha :twisted: :twisted: :D
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
naja , eher unglück im unglück im noch riesigeren unglück mit dem namen "Irak-Krieg"
 

goLd

Geheimer Meister
22. Juli 2003
192
AN American soldier shot and killed a tiger in Baghdad's zoo after it attacked a colleague who had put his arms through the bars to feed it. "They turned up after the zoo was closed and were both drunk", an Iraqi keeper said.
 

Er4z3r

Vollkommener Meister
23. Mai 2003
551
Was erwartet ihr denn von den Soldaten?
Ihr Präsident ist schließlich Alkoholiker, da kann ein einfacher Soldat auch nicht besser sein...
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
Er4z3r schrieb:
Was erwartet ihr denn von den Soldaten?
Ihr Präsident ist schließlich Alkoholiker, da kann ein einfacher Soldat auch nicht besser sein...
dass sie den tiger in frieden lassen und ihre "arbeit" tun....besser noch: "heim gehen zu frau und kind"

...aber lol , hast recht mit dem deren präsi :wink:
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
goLd schrieb:
AN American soldier shot and killed a tiger in Baghdad's zoo after it attacked a colleague who had put his arms through the bars to feed it. "They turned up after the zoo was closed and were both drunk", an Iraqi keeper said.
ich glaube dem iraker wenn er sagt , dass die beiden betrunken waren.
 
Oben Unten