Ultraorthodoxe!

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Bona-Dea, 28. Juni 2012.

  1. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.628
    Registriert seit:
    3. August 2010
    Sie sind fanatisch, traditionell und es gibt sie in allen Religionen. Schlimm genug aber wie wirkt sich das auf Politik und Alltag aus?

    Kein Handschlag, weil sie eine Frau ist - dieStandard.at

    Prinzipell wehren sich Orthodoxe gegen die Gleichstellung von Frauen, finsteres Mittelalter, trotz belegter Quellen das die Bibel nicht historisch ist.
    Es scheint wie das letzte aufbäumen eines sterbenden Patriachates, welches keine Groteske ausläßt.

    Israel ist keine Demokratie, dass ist reine Heuchellei.

    Der demokratische Charakter Israels | Tatsachen und Argumente




    Es zeigt sich für mich wie immer, dass es nichts schlimmeres als fanatischen Glauben gibt, der jedes Unrecht mit der Bibel/Koran legitimiert.


    Ultraorthodoxe Juden in Israel: Hinten sitzen? Nein danke! - taz.de

    Kann eine Demokratie überhaupt Religionsfreiheit dulden oder wird das immer so ausarten wie hier und in Israel, das Gesetze damit nicht eingehalten werden können?
     
  2. beast

    beast Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.889
    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    AW: Ultraorthodoxe!

    Da hast du aber einen Rundum-Schlag gestartet.

    Sicherlich gibt es diese unliebsamen Gruppierungen, aber wenn ich deine Dickschrift-Zitate von Uri Dromi

    im wirklichen Zusammenhang lese, und das kennt man ja von mir...

    Fällt das als Argumentations-Argument für dich wohl aus.

    Aus deinem Verweiss mal etwas runtergescrollt findet sich dann...

    Aber nun zu deiner Eingangs-Frage...

    Wenn ich dazu etwas tiefer in die Materie eingehe, relativiert sich diese oberflächliche Anschauung doch in Richtung Fortschritt, denn die jungen Leute wehren sich zunehmend gegen diese alten Anschauungen...

    Es verbleiben nur Minderheiten, welche den heutigen Kenntnis-Stand verweigern und diese werden über kurz oder lang auch immer weniger werden.
     
  3. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.628
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Ultraorthodoxe!

    Hallo beast;
    Die Ultraorthodoxen waren eine Minderheit, da sie sich in doppelter Geschwindigkeit wie die anderen vermehren und ganze Stadteile terrorisieren, sind sie zu einer echten Bedrohung von Israel geworden, die Regierung ist aber zu feige gegen extrem Gläubige vorzugehen. Sie arbeiten nicht, sondern leben von Stütze was zu einer verarmung Israels geführt hat denn sie machen immerhin 20% der Bevölkerung aus.



    Diese angebliche Minderheit hat das alltägliche Leben mittlerweile so im Griff das es zu Übergriffen auf Kindern und immer wieder zu Übergriffen auf Frauen in letzter Zeit kommt, es gibt schon 50 Busse in denen Frauen nur noch hinten sitzen dürfen.


    Ultraorthodoxe Juden in Israel - Wo Frauen ihr Gesicht verlieren - Politik - sueddeutsche.de

    Schlimmer ist kein arabischen Land, im Gegenteil befinden die sich auf den Weg in die Moderne dagegen.
     
  4. Simple Man

    Simple Man Kanonenbootdiplomat Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.997
    Registriert seit:
    4. November 2004
    AW: Ultraorthodoxe!

    Aber natüüüüürlich beschränkst du dich mal wieder auf Israel ... man hat den Eindruck, das ist bei dir die aktuelle pathologische Fixierung. Keinen Bock mehr auf Männer-Bashing? FM-Bashing?

    Nein, natürlich nicht. Weil in Israel ja Vergewaltigungsopfer öffentlich gesteinigt werden. Und Frauen ausgepeitscht, weil sie mit dem Auto gefahren sind. Und Homosexuelle zum Tode verurteilt werden ...

    Man sieht, nicht nur Ultraorthodoxe sind fanatisch und verblendet. Oder bist du ultraorthodox, Bona-Dea?
     
  5. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.628
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Ultraorthodoxe!

    Hallo Simple Man;
    Die Entwicklung in Israel ist ziemlich neu, es sollte dir aufgefallen sein, dass ich eine Emanze bin, daher versuche ich das Bashing der Religionen gegen Frauen schon jahrelang zu bekämpfen.

    Plakaten wird nicht der Kopf abgerissen, Frauen dürfen tanzen, in arabischen Ländern. Israel näherd sich da gerade extrem an, Homosexualität ist im Judentum außerdem ebenfalls verpönt.

    Zwei Homosexuelle in Israel getötet - Tagesschau - Schweizer Fernsehen: SF Videoportal

    Da damit so viel wie Gottesfürchtiger gemeint ist, nein ich habe keine Furcht vor Gott.
     
  6. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.628
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Ultraorthodoxe!

    Die Gründe für diese Ausschreitungen sind sicher schwer zu verstehen, sie spitzen sich zur Zeit extrem zu. Einer dieser Gründe ist:


    religion.ORF.at - News

    Übergriffe religiöser Fanatiker: Ultraorthodoxe Juden attackieren junge Frau - Ausland - FOCUS Online - Nachrichten
     
  7. Marabu

    Marabu Geheimer Meister

    Beiträge:
    130
    Registriert seit:
    31. Januar 2011
    AW: Ultraorthodoxe!

    Nachdem ich ein Video von LiveLeak.com mit dem Titel:
    Indonesian woman beheaded in Saudi Arabia.

    gesehen habe und noch andere Scheußlichkeiten gegen Menschen, wie Frauen in ihren Gewändern an Kränen hängen, würde ich einschränkend erwähnen, daß die Ultraorthodoxen im Allgemeinen versuchen, das Alte wieder hochleben zu lassen. Überall. Auf diesem Weg werden noch mehr Leichen am Wegesrand liegen bleiben, unbezählt wie in all den Jahrtausenden
    der Geschichte, unbeachtet und namenlos. Doch das Neue drängt auf Umbrüche, und das macht den Konservativen Angst. Daß die vielen Regeln und Gebote, wenn sie dem Alltag nicht gut tun, und bis ins Kleinste vorschreiben, wie man zu leben hat, die Menschen behindern, sich für Fortschritt aller Art einzusetzen, wenn gefragt wird, ob man sich zu Ungläubigen oder Frauen in Hosen in öffentlichen Bereichen bzw.Verkerhrsmitteln setzen darf, wenn Gebote so ziemlich alles bestimmen, dann wäre ein großer Schnitt wirklich notwendig.

    Ultraorthodoxe in den Religionen beschränken die Rechte der Frauen in zunehmendem Maße und darauf will Bona hinweisen. Über diese Art der Frauenunterdrückung in der letzten Zeit hat bereits Frau Schwarzer hingewiesen.
     
  8. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.628
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Ultraorthodoxe!

    Hallo Marabu,

    Letztendlich nerven mich die veralteten Formen der Religion und es scheint gerade heute so, als würde sich das alles wieder zuspitzen und extremer werden.

    israel heute | Neue Testamente in der Knesset - israel heute

    :party: Ich stell mir gerade vor das würde sich ein deutscher Politiker wagen, aber egal.......
     
  9. subgrounder

    subgrounder Geheimer Meister

    Beiträge:
    180
    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    AW: Ultraorthodoxe!

    Es würde eine Diskussion entfacht, Kritik hageln und Zustimmung geben, die meisten würden den Kopf schütteln und zur Tagesordnung übergehen. Wie in Israel. Keine Ahnung was für Träume du hast.

    3 Punkte die vielleicht zum Verständnis beitragen:
    1. In Israel gibt es ein Anti Missionierungsgesetz, das die Missionarstätigkeit mittels materieller Zuwendungen verbietet.
    2. Die Bibelgesellschaft, die die Bibel versandt hat, ist eine Gesellschaft messianischer Juden. Messianische Juden werden aufgrund ihrer (vermuteten) Missionarstätigkeit oftmals kritisch beäugt.
    3. Religiöse Menschen, die ihren Glauben ernst nehmen, reagieren mitunter recht harsch auf Missionierungsversuche.

    Es ging um Missionierung. Tatsächliche oder nur Vermutete. Ultraorthodoxe wurden wohlweislich gar nicht mit der Bibel bedacht.
    Ben-Ari (aus deinem Link) ist weniger Ultraorthodox, denn Ultra-Rechts.
    Und das Jemand aus einem radikalen politischen Lager so einen Vorfall nutzt, um zu provozieren, ist auch in Deutschland vorstellbar, oder?
     
  10. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.739
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Ultraorthodoxe!

    Ultraorthodoxe!

    Dazu gibt es ein sehr gutes Buch von Deborah Feldmann: "Unorthodox".
     

Diese Seite empfehlen