Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Terroranschlagsversuch oder Anschlagsversuch auf ICE ??

G

Guest

Gast
Warum wird hier nicht darüber diskutiert ?? Oder habe ich es übersehen das es shon einen Thread zum Thema gibt ?


Düsseldorf (Reuters) - Bei den Ermittlungen nach einem Anschlag auf einen mit rund 200 Passagieren besetzten ICE-Zug in Nordrhein-Westfalen haben sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft bislang keine Hinweise auf einen politischen oder terroristischen Hintergrund ergeben.

"Anhaltspunkte für einen politischen oder terroristischen Hintergrund gibt es nach derzeitigem Stand nicht", sagte ein Sprecher der Dortmunder Staatsanwaltschaft am Montag. Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums erklärte, man keinen Anlaß, Zusammenhänge mit Atom-Transporten herzustellen. Im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen der Staatsanwaltschaft zufolge die Metallplatten, die Unbekannte auf der Strecke von Düsseldorf nach Berlin in unmittelbarer Nähe des Autobahnkreuzes Kamen fest auf den Schienen montiert hatten. Im Zusammenhang mit den Platten seien mehrere Hinweise eingegangen, doch seien diese noch nicht so konkret, dass man von einer Spur sprechen könnte, betonte der Sprecher. Von der Deutschen Bahn war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Die Täter hatten nach Angaben des Bundesgrenzschutzes am Samstagmorgen sechs schwere Metallplatten mit Eisenschrauben auf einem Gleisstück in direkter Nähe zu dem stark befahrenen Autobahnkreuz angebracht. Das Hindernis sei etwa 50 Meter vor einer Autobahnbrücke angebracht und mit einem blauen Müllsack verdeckt gewesen. Die je aus zwei verschraubten Metallplatten bestehenden drei Hindernisse wogen nach Angaben des BGS jeweils rund 17,5 Kilogramm. Der ICE 541 habe die Metallteile um 5.57 Uhr mit etwa 90 km/h überfahren, sei aber nicht entgleist. Verletzte hatte es nicht gegeben.

http://www.reuters.de/newsPackageArticle.jhtml?type=panoramaNews&storyID=488913&section=news

Was glaubt Ihr waren es Terroristen ???
Finde es auch komisch das diesem Ereignis wenig Beachtung geschenkt wird. Schliesslich wollten diese Typen das der ICE aufs Kamener Autobahnkreuz fällt.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
ja, ich hab das auch irgendwie nur so am rande mitbekommen.
ich glaube allerdings nicht, dass es terroristen waren, das wäre nicht deren art, und vielleicht auch nicht durchführbar, aufgrund der doch ziemlich starken überwachung dieser leute in deutschland (hoffentlich :?: :?: :!: )

ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht ein paar irre jugendliche waren, was aber auch nicht gerade die wahrscheinlichste erklärung ist.
aber wenn sich dann doch noch herausstellt, dass es al-quaida oder sowas war, dann weiß ich nicht was ich machen soll.
denn dann ist der terror vor unserer haustüre, unausweichlich.
ich glaube dann würde sogar ich dem großen lauschangriff und der überwachung zustimmen.
 

Lunatic

Vollkommener Meister
4. Januar 2004
582
Eigentlich könnte es jeder gewesen sein. Keine Ahnung. Vielleicht auch ein Trittbrettfahrer, der Aufsehen erregen wollte. Ich glaube allerdings nicht, das es ein Terroranschlag war, denn die bisherigen Anschläge trugen eine andere Handschrift. Es kann aber auch sein, dass sie uns zeigen wollen: <<Seht her, wir kriegen euch auch mit "konventionellen" Mitteln. Es müssen nicht immer Bomben sein.>>

Lunatic
 
G

Guest

Gast
Das es mehrere waren spricht dafür , weil sie es innerhalb von 18 Minuten angebracht haben müssen, da vorher ein anderer Zug diese Strecke passierte. Jedes von diesen Dingern wog insegsamt 17,5 kg und wurden mit spezialwerkzeug verschraubt.
Ein jungenstreih war es meiner meinung nach nicht, da dieses geplant abgelaufen sein muss. Diese Platten mussten hergestellt werden und es musste schon ein gewisser Aufwand an den Tag gelegt werden.

Glück war ja da der Zugführer das Hinderniss erkannte und vorher eine Notbremmsung eingeleitet hat. Auch das der Zug dort wegen Bauarbeiten nur 90 km/h anstatt der 160 km/h gefahren ist.

Was ich absolut ncht verstehe warum die Medien berichten das essich wahrscheinlich NICHT um einen Terroranschlag gehandelt hat.
Was genau ist eigentlich ein Terroranschlag ??? Nur mit Bomben oder muss es Politisch sein ?
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
@psst
ja also nachdem ich das bild von www.welt.de gesehen habe scheidet wohl der jungenstreich aus, das ist wohl klar

schade, das wäre die wünschenswerteste version gewesen.
so wie dinger ausschauen, muss da echt ein profi am werk gewesen sein, das war echt top vorbereitet.

ich hätte noch ne version:
wie wärs mit bahn erpressern, die schweigt ja bislang zu dem thema???
so nach dem motto 10 mio oder der ice entgleist.
das würde aber natürlich nicht die strategische stelle vor der brücke erklären.
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
soweit ich weiß, gabs doch schonmal n paar anschläge auf den ICE ... ich glaub die waren auch alle in nordrhein-westfalen ... muß mal googlen ...
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
Das Hindernis sei etwa 50 Meter vor einer Autobahnbrücke angebracht und mit einem blauen Müllsack verdeckt gewesen.

Mir scheint als wollte dort jemand das ICE-Unglück bei Eschede wiederholen.... KRANK!

Wegsperren und nie wieder rauslassen wenn man sie erwischen sollte - das ist kein dummer Streich mehr das ist versuchter Mord in XXX Fällen! :evil:
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
ICE-UNFALL BEI KARLSRUHE
Vermutlich Anschlag
Der ICE-Unfall bei Karlsruhe vom 22. Oktober geht vermutlich auf einen Anschlag zurück. Das Blechteil, das den ICE gestoppt hatte, sei inzwischen rekonstruiert worden, so die Ermittler gestern. Sie gehen davon aus, dass die 2,5 mal 1,25 Meter große und zwei Millimeter dicke Werbetafel vorsätzlich auf die Schienen gelegt wurde. (dpa)

taz Nr. 7196 vom 31.10.2003, Seite 2, 12 Zeilen (Agentur)
link: http://www.taz.de/pt/2003/10/31/a0040.nf/text

Spiegel vom 24.09.01: Anschlag auf ICE München-Berlin

Ein ICE ist auf der Strecke München-Berlin offenbar knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt. Bei einem Anschlag wurde der Hochgeschwindigkeitszug durch ein 250-Kilogramm schweres Schienenstück schwer beschädigt.
link: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,159088,00.html

Erneut Anschlag auf die Deutsche Bahn


Einen Tag nach dem Bekanntwerden des Erpressungsfalls bei der Deutschen Bahn ist erneut ein Anschlag veruebt worden. Unbekante Taeter haben am Morgen an der Bahnstrecke Soltau-Hannover Baumstaemme ueber die Gleise gelegt. Ein Nahverkehrszug fuhr bei Fallingbostel in Niedersachsen in das Hindernis, es gab jedoch keine Verletzten. Es ist noch unklar, ob der Anschlag im Zusammenhang mit den Erpressungen der Deutschen Bahn steht. Der Bundesgrenzschutz hat jedenfalls die Ermittlungen aufgenommen und die Bahnstrecke mit einem Hubschrauber abgesucht. Zum Tathergang weiss man bisher folgendes: Die Taeter hatten sechs Baumstaemme gefaellt und quer ueber die Gleise gelegt. Das groesste Hindernis, ein 15 Meter langer Stamm brachte die Regionalbahn zum Stehen. An der Lokomotive entstand Sachschaden, unter anderem wurde die Kraftstoffleitung beschaedigt. Die Strecke musste zwei Stunden lang gesperrt werden. Auch gestern Abend war es zu einem Zwischenfall gekommen. Diesmal in Brandenburg an der Strecke zwischen Neustadt an der Dosse und Friesack. Dort waren auf dem Gleis mehrere Personen entdeckt worden und die Zuege konnten nur Schritt fahren. Hierbei handelt es sich aber offenbar nicht um einen versuchten Anschlag. Ein Bahnsprecher erklaerte, nach einer Untersuchung haetten sich keine Hinweise auf eine Manipulation der Schienenstrecke ergeben. Die Deutsche Bahn wird bereits seit mehreren Wochen erpresst. Unbekannte hatten damit gedroht, Gleise zu beschaedigen. Die Erpresser fordern 10 Millionen DM.
link: http://www.germnews.de/archive/gn/1998/12/19.html#1
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
hey, ich glaube da bin ich oben nicht mal so falschgelegen, mit den 10 mio euro.
aber ich glaube dass wenn das wirklich so ein weiterer erpressungsakt war, dann sollte man die täter möglichst schnelle am nächsten baum aufknüpfen, oder ihnen halt doch nur lebenslänglich verpassen, um doch noch etwas humanität zu wahren.
wer so ein unglück riskiert, bei dem wie lazarus es so schön formuliert hat, nämlich mit womöglich xxx toten, un ich denke nicht xx toten, nur um geld zu bekommen, der ist schon wirkllich ganz tief.
ich meine, wenn man nicht mal irgendwo nachvollziehbare gründe wie die selbstmordattentäter hat, sondern nur aus habgier handelt, der ist echt der letzte dreck.
 

olaf

Geheimer Meister
15. September 2002
102
Nunja, vor ein paar Jahren waren doch noch die Attacken mit Hakenkrallen auf Oberleitungen ganz groß in Mode...Die hatten aber den Unterschied, dass man damit keine Leute töten konnte und wollte!
Von welchen Organisationen ging das damals eigentlich aus?


Die Frage ist, was sind es diesmal für Leute und was wollen sie ereichen und sind sie sich im klaren, was sie mit solchen Aktionen erreichen?
Das ist irgendwie sehr Rätselhaft, da es ja anscheinend auch noch kein Bekennerschreiben gab.

Wird vielleicht die DB oder der Staat erpresst? In Frankreich haben sie's ja auch auf die Hochgeschwindigkeitszüge abgesehen, nur halt mit Sprengstoff.

Islamistischer Terror light? Materalkosten wohl nichtmal 10€, bekommt man alles vom Schrottplatz.

Nachtrag: Ich sehe gerade, die DB wird anscheinend erpresst.
 

Godot

Geheimer Meister
30. Juli 2003
232
Dark_in_Doubt schrieb:
aber wenn sich dann doch noch herausstellt, dass es al-quaida oder sowas war, dann weiß ich nicht was ich machen soll.
denn dann ist der terror vor unserer haustüre, unausweichlich.
ich glaube dann würde sogar ich dem großen lauschangriff und der überwachung zustimmen.
Wie wärs denn, den Forderungen der Terroristen zuzustimmen?
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
Keine Terror-Gefahr in Deutschland !

Keine Terror-Gefahr in Deutschland !

Für Deutschland sehe ich auch nicht die unmittelbare Gefahr eines Anschlags, bei dem viele unschuldige Menschen getötet werden. Vielmehr bedeutet der laufende Neptun auf dem Pluto im Horoskop der BRD den Verlust an Macht, den Niedergang eines Ideals, allgemeine Schwäche. Dieser Aspekt ist mehr oder weniger stark wirksam bis Ende 2005.

Das von Ende Mai bis Mitte Juni wirksame Saturn-Neptun-Quadrat bedeutet geheime Anfeindungen, steht für Verlust und Verzicht und passt sehr gut in die augenblickliche politische Reformdiskussion, lässt aber keine Rückschlüsse zu auf gewaltsame Ausschreitungen, Attentate oder Terror ganz gleich welcher Art.

Speziell zu Johannes Rau:

Aus astrologischer Sicht war Rau niemals ernsthaft bedroht !
Schwere Saturn-Aspekte zu Uranus-Jupiter, Saturn, Jupiter und Venus folgen erst im Mai und bedeuten berufliche Schwierigkeiten, Entfremdung, Minderwertigkeitsgefühle, Machtverlust und andere Probleme und fallen zusammen mit dem Ende seiner Amtszeit, was ihm schwerer fallen dürfte, als er es sich nach außen anmerken lassen wird. Die Gefahr, Opfer eines Anschlags zu werden bestand und besteht zu keiner Zeit.
 

Quakle

Geheimer Meister
17. März 2004
124
Jo klar , ich muss jedes WE 300 Km mit dem ICE fahren, ich habe keine Lust mich auf deine Weissagungen zu verlassen...
 

olaf

Geheimer Meister
15. September 2002
102
Godot schrieb:
Dark_in_Doubt schrieb:
aber wenn sich dann doch noch herausstellt, dass es al-quaida oder sowas war, dann weiß ich nicht was ich machen soll.
denn dann ist der terror vor unserer haustüre, unausweichlich.
ich glaube dann würde sogar ich dem großen lauschangriff und der überwachung zustimmen.
Wie wärs denn, den Forderungen der Terroristen zuzustimmen?
Das meinst du doch nicht Ernst, oder? Stimmt man nur einmal den Forderungen der Terroristen zu, wird immer wieder zur Zielscheibe weil die wissen, dass der Staat erpressbar ist. Mal davon abgesehen, dass Deutschland noch nie auf der Forderungen von Terroristen (RAF...) eingegangen ist.
 

Sensoe

Geheimer Meister
8. Februar 2003
379
olaf schrieb:
Godot schrieb:
Dark_in_Doubt schrieb:
aber wenn sich dann doch noch herausstellt, dass es al-quaida oder sowas war, dann weiß ich nicht was ich machen soll.
denn dann ist der terror vor unserer haustüre, unausweichlich.
ich glaube dann würde sogar ich dem großen lauschangriff und der überwachung zustimmen.
Wie wärs denn, den Forderungen der Terroristen zuzustimmen?
Das meinst du doch nicht Ernst, oder? Stimmt man nur einmal den Forderungen der Terroristen zu, wird immer wieder zur Zielscheibe weil die wissen, dass der Staat erpressbar ist. Mal davon abgesehen, dass Deutschland noch nie auf der Forderungen von Terroristen (RAF...) eingegangen ist.

Yep, und stimmt man erst einmal dem grossen Lauschangriff/stärkerer Überwachung zu, ist der Schritt zur totalen Überwachung und damit zu 1984 auch nicht mehr sehr gross...wiedermal die Wahl zwischen Pest und Cholera...
 

Godot

Geheimer Meister
30. Juli 2003
232
das is ja das Problem. AQ hat ja nicht klare, konkrete Forderungen(z.B. "alle Ungläubigen müssen sterben" -is doch völlig irrelevant.)
wenn ich diese abstrakte Forderung mal interpretieren darf, dann verstehe ich darunter: mehr soziale Gerechtigkeit auf der Welt!
wenns denen wirtschaftlich genausogut ginge, wie der westl. Welt (was heißen kann, das es ihnen besser geht als heute, oder das es uns schlechter geht als heute), dann hätten die doch keine Gründe mehr, bei uns rumzustressen... Kriege sind doch nie reine Glaubenskriege, sowas gibts net, Kriege sind immer multikausal, es spielen immer noch andere Faktoren (meist wirtschaftliche) mit.
Das Zustimmen zum Überwachungsstaat bedeutet, seinen Kopf dagegen halten, und die soziale Ungerechtigkeit der Welt aufrecht erhalten zu wollen. Bravo! anstatt den Menschen, der hinter diesen vermummten Gestalten steckt zu betrachten, lieber en Kopfschuß, bevor er sein Gesicht zeigen kann.
Aber ich schätze mal, daß das der allgemeine Trend sein wird...
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten