Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Telekom Eignungstest

Elisabetha

Großmeister
2. Dezember 2003
66
Mittwoch muss ich zum Eignunstest bei der Telekom. Mitbringen soll ich nur einen Taschenrechner. Habt Ihr evt Erfahrungswerte mit Eignungstest gemacht und könnt Tipps geben ?
Ich hatte schon mal einen richtig fiesen bei Rossmann, dort wurden Fragen gestellt z.B welche Unterwäsche man trägt etc.
 

lenzerl

Großmeister
3. November 2003
88
welche unterwäsche man trägt???also bitte...ich hätte geschrieben wollene unterhosen mit nem vorhängeschloss daran und n wollenen bh mit stacheldraht.... :motz:
 

Elisabetha

Großmeister
2. Dezember 2003
66
Ich hab da aus prinzip gar nich erst geantwortet und ein paar tage später die Absage erhalten. Es waren Frage bögen mit ca 100 Fragen. Ganz klein gedruckt stand dort Young World Psc. Test. Konnte aber nichts darüber im Netz finden.
Ich hoffe nur, das am Mittwoch nicht solche behäömmerten Fragen drankommen.
 

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
nun, ich habe mal einen größeren bei der stadt gemacht....da kamen alle möglichen dinge dran. angefangen von allgemeinen fragen zum derzeitigen politischen uns wirtschaftlichen weltgeschehen, bishin zu immer gern gesehenen frage wie: wo hat die UN ihren hauptsitz, was ist die OPEC etc.

dann kam ein teil mi kopfrechenen, schriftliches addieren, multiplizieren, dividieren...am besten echt noch ma angucken, denn im ersten moment stutz man, wie man denn das nun vernünftig hinschreibt.
dasselbe dann in komplizierter mit taschenrechner.....textaufgaben, ala herr meier hat 16 töchter, drei davon sind blind unfd fünf haben blonde haare, wie alt ist herr meier. einfach ruhig bleiben, in ruhe durchlesen..dann klappts.

öhm...was war noch??achja....zahlenraupen....also ketten von zahlen, die man sinnvoll zu ergänzen hat. knobelspiele also, am anfang noch ganz nett, am ende schon recht schwierig.....das nächste kapitel waren die beliebten würfel, die sich drehte...also räumliches vorstellungsvermögen. wahrend am anfen, sie um zwei ecken weiterdrehten, oder immer die gegenüberliegende seite zu suchen war, dreht der sich nachher zwei mal um die achse und driemal um die....höhöhö...da hat man dann schon viele köpfe rauchen sehn.
dann war da rechtschreibtest....einmal nach neuer, einmal nach alter rechtschreibung...obs diese differenzierung heute noch gibt, weiß ich nicht.

zum ende hin wurden die aufgaben dann immer abstruser.....man bekam eine liste mit namen, jedem namen war ein begriff zugeaordnet.....von a-z war ein begriff dabei.....also...von apfel über bagger bis hin zu zimt. vollkommen unterschiedliche begriffe.....man hatte irgendwie 5 minuten, sich die kobination von vornamen und zugeordnetem begriff zu merken.....wohlmerklich war alles wirl durch einander aufgeschrieben, nicht etwa nach alphabet geordnet.
die nächste seite hatte dann ne tabelle mit vornamen, wieder in anderer reihenfolge...und man mußte die begriffe dazu schreiben. an die aufgabe erinnere ich mich so gut, da ich drei begriffe absolut nicht mehr zu ordnen kann und dann sah, dass das papier so dünn war, dass man mit etwas geschick die vorderseite spiegelverkeht durchlesen konnte
:wink:

eine aufgabe, war ein sortieren von karteikarten, es gab nummern von karteikästen zb nummer 1 A-D, nummer 2 D-Ge, Nummer 3 Gi-k etc.....
und eine liste von namen, denen man nen kateikasten zuordnen mußte.


und dann kam noch was gaaanz lustiges, und zwar kamen texte, recht lang, in denen man zB alle umlaute, alle vokale oder sowas umkringeln sollte, das ganze auf zeit....das wurd dann auch immer schwieriger und mündete in einer aufgabe, wo nr noch buchstaben kombinationen waren, komplett ohne leerzeichen..und man musste alle f, e k und m einkringeln. n text von zwei dina 4 seiten, sehr klein gedruckt und gerade mal 3 minuten zeit oder so....also pures schauen, wieviel fehler man denn unter extremen stress bedingungen macht. mit absicht wurde hier zb auch mit trillerpfeife abgepfiffen...heheh....das hat die leute echt aggresiv gemacht, wenn man so hektisch in konzentration ist....


nun, das ist das an was ich mich noch erinnere...ich hoffe für dich nur, dass sich nicht allzuviele auf die stellen bewerben, bei mir damals waren es über 250...und ich war auf platz 1----der ersatzliste, falls jmnd die stelle nicht annimmt...harhar!


allerdings war der test nicht ales, es sschlossen sich noch weitere gespräche und "tests" daran an.


ich denke, ein solcer test dürfte es bei der telekom auch sein, obwohl es abhängig ist, als was du dich bewirbst. ich hab nämlich auch schon andere einstellungstests gemacht, für meine beiden ausbildungen, einmal im kreativen bereich....und im technischen.naja. aber so rchtig kann man sich eh nicht drauf vorbereiten, entweder man kann es ( und entspricht den voraussetzungen) oder nicht. und dafür sind die tests ja da.

Laurin
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
hab sowas noch gar nicht gemacht, trotzem viel glück

wenn sie dich genommen haben, dann streichste bitte meine trafficaufzeichnungen

:lol: :lol:
 

Elisabetha

Großmeister
2. Dezember 2003
66
danke
Ich bewerbe mich für eine ganz "normale" kaufmännische Ausbildung. Vielleicht hab ich ja mal Glück, ist nähmlich ganz schön mager in Diesen Zeiten, was zu kriegen.....
 

Wodan

Geheimer Meister
22. Juni 2002
336
Elisabetha schrieb:
Mittwoch muss ich zum Eignunstest bei der Telekom. Mitbringen soll ich nur einen Taschenrechner. Habt Ihr evt Erfahrungswerte mit Eignungstest gemacht und könnt Tipps geben ?
Ich hatte schon mal einen richtig fiesen bei Rossmann, dort wurdn Fragen gestellt z.B welche Unterwäsche man trägt etc.
Kleiner Tipp:

Ganz und genau die Fragen durchlesen!
Wenn dort am anfang steht:
Zuerst alle Fragen durchlesen, dann anfangen, tu es!
Dort gibt es dann oft z.B. als vorletzte Frage:

Lassen sie alle vorherigen und die letzte Aufgabe aus und unterstreichen sie ihren Namen auf Blatt 1 oder so :lol:
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Eignungstest bei der Telekom ???

*mundzuhalt*
*fingerfesttacker*

§%$&"zensiert$%"&$Telekom§$%&"§!

Ich habe keine guten Erfahrungen mit der Telekom gemacht ..... :motz:
Ich will ja nichts schlechtes über deinem eventuell neuen Arbeitgeber sagen .... :gruebel: ABER ....

sage ich es mal so : Ich bin mir nicht sicher, ob die Leute mit denen ich bei der Telekom zu tun hatte, einen Eignungstest gemacht haben .... und wenn ja, 8O ... na dann weiß ich nicht was für einer das gewesen sein soll ...

Namaste
Lilly
P.S. ich glaube ich brauche nur den Namen Telekom zu hören und könnte vor Ärger in die Luft gehen :don:
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
sillyLilly schrieb:
sage ich es mal so : Ich bin mir nicht sicher, ob die Leute mit denen ich bei der Telekom zu tun hatte, einen Eignungstest gemacht haben .... und wenn ja, 8O ... na dann weiß ich nicht was für einer das gewesen sein soll ...
<g> ich glaub' ich kenne jemand, dem du jetzt ganz schön auf den Fuss getreten bist... :wink: :lol:

Hoffentlich ist derjenige nicht nachtragend... :wink:
 

Kobrin

Großmeister
15. Februar 2004
85
sillyLilly schrieb:
P.S. ich glaube ich brauche nur den Namen Telekom zu hören und könnte vor Ärger in die Luft gehen :don:
:lol: - woher kenn ich das bloss?!


@Elisabetha

Es gibt da einige hilfreiche Bücher, die einem bei solchen Eignungstests helfen sollen bzw. das Durchschauen der Bewertungstechnik veranschaulichen manchmal mit konkreten Testbeispielen zu gerne verwnadten Tests.
Diese arbeiten gerne mit solchen psychologischen tricks wie Wodan soeben ein Beispiel genannte hat.
Hatte mich vor einigen Jahren intensiver damit auseinandergesetzt, inzwischen wird sich zwar einiges verändert haben, aber vom Grundsatz her noch recht ähnlich sein. (moment ich seh mal nach ob ich da im Keller noch was einschlägiges finde ....)


aber so rchtig kann man sich eh nicht drauf vorbereiten, entweder man kann es ( und entspricht den voraussetzungen) oder nicht. und dafür sind die tests ja da.
@Laurin

Die Testorbereitung kann in gewissem Maße ja auch Teil der Wissensaneignung sein. ;)
Zudem wird im Rahmen einer Bewerbung gerne auch aufgrund anderer Faktoren bewertet und ausgewählt, da kann es nicht schaden zumindest auf der fachlichen Ebene vorbereitet sein.
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Wie ich damals eignunstest für meine Ausbildung bei verschieden Stellen machte.

Logisches denken --> Zahnräder werden so gedret in welche richtung dreht sich Zahnrat xy
Wenn man das Papier so und so faltet was für eine figur kommt dann raus usw.

Auch fragen zum Allgemeinwissen wurden mir gestellt, wenn man regelmäßig Zeitung ließt absolut kein Problem.

Auch Zahlenreien was haben all diese Zahlen gemeinsam.

Ach keine ahnung mehr was noch alles so drann kamm, schon lange her und wird denke ich mal von Beruf zu Beruf andere Schwerpunkte haben.

So persönliche fragen wurde mir aber nicht gestellt. Dürfen sie ja auch nicht. Wissen viele aber nicht wie sexuelle vorlieben usw.

Achja bei der Bahn (DB) musste ich Urinprobe abgeben und wurde nach gefragt wieviel Alkohol ich trinke, die sind ja immer noch halbstaatlich oder so da läuft das etwas anderst.

Edit:

Bei manchen Firmen wurde ich gefragt was die denn hier im Werk produziern, habe ich gesagt keine ahnung mir gehts um den Beruf usw. den find ich so klasse. Habe auch nen Ausbildunspaltz bekommen bei einer der Firmen wo ich nicht wusste was die herstelln. :lol: Jetzt weiss ich es ja.
Jedenfalls anderstwo musste ich son gruppengespräch mit anderen bewerben machen, was für ein Tier wärst du gerne bla bla halt so Phsycho zeug halt.
 

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
ja...aber es ist die frage, was lernt man?????wo fängt man an?? denn die können ja ALLES fragen....und glaub mir, so ein glück wie ich hatte, in der dreiviertelstunde wartezeit vor dem zweiten durchlauf der persönlichen gespräche genau DAS thema, dass sie einen in der runde fragen werden in einer broschüre zu lesen, die dort so herum liegt...das glück hat wohl kaum ein zweiter.



also, mehr als n paar minister auswendig lernen, ne tageszeitung studieren kann man da eher nicht. der teil mit de fragen war dazu schwindend gering.

Laurin
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Elisabetha schrieb:
Mittwoch muss ich zum Eignunstest bei der Telekom. Mitbringen soll ich nur einen Taschenrechner. Habt Ihr evt Erfahrungswerte mit Eignungstest gemacht und könnt Tipps geben ?
Ich hatte schon mal einen richtig fiesen bei Rossmann, dort wurden Fragen gestellt z.B welche Unterwäsche man trägt etc.
welche Unterwäsche man trägt?! Mh ... würd mal behaupten die Frage geht in die Privatsphäre ... das sollte man sich mal dagegen beschweren, nur um mal den Herrn Rossmann etwas zu stressen ... ich denk nämlich, die Frage ist unzulässig.

Tipps? Schwierig ... auf alle Fälle solltest du ausgeschlafen sein und dir alles gut durchlesen undnicht unnötig stressen lassen, nicht von dem "Respekt" vor dem Test und auch nicht während dem Test ... wünsch dir viel Glück dabei
 

Elisabetha

Großmeister
2. Dezember 2003
66
@trasher war sie auch.

Rossmann ist eh voll der Sklaventreiber, wie mir später viele Leute gesagt haben. Genau wie Schlecker. Die Mitarbeiter haben kein Telefon zur verfügug und stehen unter Totol Überwachung. Mittlerweile versteh ich auch weshalb, die Mitarbeiterinnern immer so verstört gucken, wenn ein Kunde den Laden betritt.
Ich versuch am Mittwoch mein Glück und dann bleibt nur abzuwarten.....
 

IMplo

Geheimer Meister
22. August 2003
352
Also viel Glück beim Eignungstest! :))

Leute, was habt ihr bloss gegen die Telekom?

Neuestes Beispiel, was das für ein Superladen ist:

Die "T"-Plattform hat nun eine eigene Mitarbeiteragentur für Arbeit!

Was macht die?

Altgediente T-komiker, so ab 55, für die es keine arbeit mehr gibt, die aber auch nicht gekündigt werden dürfen, bleiben bei vollem Gehalt jahrelang zuhause, kerngesund und fidel. Sie werden dann von dieser Agentur betreut und abgerechnet.
Die erhielten irgendwann eine mail, "sie brauchen morgen nicht mehr zu erscheinen" und sind ab dann Luxusfruehruheständler...

Tja, so ein kleines Faultier in mir schreit: "Ich auch haben will"

Aber dem gibt man ja nicht nach....warum allerdings die Arbeitsleistung dieser Menschen nicht mehr genutzt werden, aber voll bezahlt werden kann, bleibt mir ein Rätsel...wie soll es denn da NICHTS zu tun geben, in einem hochverschuldeten Unternehmen?

Deutschland, ein Wintermärchen...LOL

IMplo
 

Beholder

Geselle
6. Dezember 2003
15
eignungstest sind in erster linie dazu da, um ein psychologisches profil zu erstellen. teamfähigkeit, logik, krativität, uws.

selbst fehler, die man dabei macht, können positiv bewertet werden. es kommt immer darauf an, wie die aufgabe aussieht.

also: obacht!
 
Oben Unten