Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Schuppenflechte

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Ich würde mich gerne hier in diesem Thread zu dem Thema Schuppenflechte unterhalten, denn ich sehe zu diesem Thema einen gewißen Klärungsbedarf.

Es gibt viele Meinungen über die
- Entstehung
- Behandlung
- Verläufe
- Auswirkungen

der Schuppenflechte. Ich gehe mal fest davon aus das wir hier im Board mehrere Betroffene haben und die sich durchaus hier auch austauschen können.


Euer Don
 

Eleonor

Großmeister
6. August 2002
52
Ich kann bei Trockenflechte und Neurodermitis helfen (und bitte besonders geholfen werden!),
aber zu Schuppenflechte kann ich leider nichts produktives beitragen.
Gruss
Eleonor
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
Hallo.
Mein Chef leidet unter Schuppenflechte.
Muss äusserst schwierig sein es wegzubekommen , er hat jedenfalls noch keine Lösung gefunden.
Ich selbst kenne mich damit gar nicht aus , wäre aber daran interessiert mehr zu erfahren.
 

HerrVorragend

Großmeister
21. November 2002
63
tach

ist das eigentlich ein naturgesetz, das alle leute mit schuppen immer schwarze pullis tragen um so jedem zu zeigen was für herrliche schuppen sie haben? :lol:

ansonsten kann ich glaub ich nix hilfreiches beitragen... :D
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Entstehung auf organischer Ebene:
Schuppenflechte oder auch Psoriasis ist eine Verhornungstörung der Haut.
Normalerweise dauert der Prozess der Hauterneuerung, der Wanderung der Zellen von innen nach außen ungefähr 2 Wochen. Diser Ablauf ist bei der Schuppenflechte gestört.

Hautkrankheiten - Psyche
Gerade bei Hauterkrankungen ist es bekannt das ein Krankheitsschub oft infolge von außergewöhnlicher Belastung eintritt. ...Streß...
Wenn man sagt das solche erkrankungen rein psychischer Natur sind, macht man es sich etwas zu leicht .... weil man damit noch nicht das Problem gebannt hat.

Aber wenn man sich anschaut was die Haut für eine Funktion für den Körper einnimmt kann es schon helfen.

Die Haut ist eine Abgrenzung nach außen ...das was mich schützt.
Es kann helfen sich damit auseinanderzusetzten ... Wie meine Abgrenzung in psychischer Sicht beschaffen ist.
Wie gut bin ich in der Lage mich abzugrenzen? Gegen streß oder gegen die Forderungen/Emotionen von anderen Menschen?

Therapie:

Da gibt es keine allgemeingültigen Aussagen, jedem können andere Sachen helfen. Es wir im Allgemeinen versucht eine Linderung herbeizuführen weil angenommen wird, das man es nicht heilen kann.
Allerdings gibt es auch Menschen bei denen sich die Krankheit so verändert hat das sie nicht mehr oder nur noch ganz selten zutage tritt.
In der Schulmedizin wird mit manchmal mit hornauflösenden Substanzen Teerpräperaten oder Kortisonsalben gearbeitet. Wobei gerade bei Kortison der Nutzen gegen den Schaden sehr genau abgewogen werden muß.
Es gibt auch verschiedene zahlreiche therapiemöglichkeiten im Heilpraktischen Bereich. Die aber zu zahlreich sind sie hier alle aufzuzählen.

-Was kann ich tun?

Als erstes ist es wichtig die betroffenen Hautstellen besonders zu pflegen. Dabei können Melkfett, Beinwellsalben, Olivenöl oder auch Aloe Vera helfen. Da Aloe Vera der Haut sehr viel Feuchtigkeit gibt muß man hinterher darauf achten das man ein Öl oder eine fettsalbe benutzt ... sonst verliert die Haut danach die Feuchtigkeit sehr schnell wieder.

Baden mit natürlichen Badezusätzen wie Salz aus dem Toten Meer, Heilerde, Essig, natürliche Öle können Linderung oder auch Besserung verschaffen.

Sonnenstudio Uv- Licht hilft den meisten sehr gut. Es gibt auch Ärzte die Bestrahlung verordnen ...dann kann man sich das Geld für das Sonnenstudio sparen. Am besten mit dem Arzt reden.

Gut wäre es auch darauf zu achten das Seife, Duschgel, Cremes ...alles was ich an meine Haut lasse möglichst wenig Reizstoffe enthält und und so natürlich wie möglich ist.
Für die Wäsche verschiedene Waschmittel ausprobieren. und keinen Weichspüler verwenden !!
(vielleicht auch überlegen ob meine Haut ........ich es mir wert bin .... Waschmittel, Cremes und Duschgel aus dem Bioladen zu holen.)

Entspannungstechniken und auch psychotherapien sind ein Weg auf längere Sicht mit der Krankheit umzugehen und um meinen eigenen Weg zu finden wie ich Streßabbau betreiben kann.
Für Männer können dabei Bewegungtherapien ...(können!! müssen aber nicht)...... und für Frauen Gesprächetherapien hilfreicher sein.

Alles was mir hilft mich in meiner Haut wohl zu fühlen ist gut und tut gut :)

Es gibt auch viele Möglichkeiten mit Ernährung etwas zu machen. Aber ich will ja keine Romane schreiben *g*
Gruß Lilly
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
ich denke aber das Beiträge von betroffenen ann dieser Stelle hilfreicher sein können als mancher gute Rat-schlag
8)
Gruß Lilly
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
hier ist übrigens noch eine sehr interessante Seite für Betroffene

http://www.panap.de/

Psoriasis-Allergien-Neurodermitis-Asthma-Pilze
S e l b s t h i l f e e.V.

Willkommen auf der Website: "Unser Weg"

Wir sind ein eingetragener Selbsthilfeverein, der in den zurückliegenden Jahren große Erfahrungen mit Psoriasis, Allergien, Neurodermitis, Asthma und Pilzen und deren Bekämpfung gesammelt hat. Presse, Funk und Fernsehen haben in dieser Zeit ausführlich über unseren Weg berichtet.
Immer mehr naturheilkundlich und ganzheitlich arbeitende Ärzte, Heilpraktiker und Ernährungsberater in ganz Deutschland arbeiten inzwischen eng mit uns zusammen.

ist wirklich sehr informativ
Gruß Lilly
 

Bodhgaya

Großmeister
4. Juni 2002
55
Hallo alle miteinander,

meine Nachbarin hatte auch Schuppenflechte.
Ich bentutze für meine Bonsais ein Mittel zur Bodenregeneration namens EM1. mehr dazu: www.emiko.de/

Dieses Mittel ist für so ziemlich alles gut. Jedenfalls haben wir ausprobiert, ob es auchg egen Schuppenflechte hilft. Meine Nachbarin hatte eine ca. 10cm große Schuppenflechte. Nach 1 monatiger "Behandlung" ist diese nur noch ca 1cm groß und auch nicht mehr "verkrustet". Der Juckreiz soll wohl auch strk abgemildert sein.
Ich weiße daruaf hin, daß EM1 kein Heilmittel ist!! Eigentlich findet es (hier in Deutschland) nur Anwendung im Landwirtschaftsbereich. Aber es ist erstaunlich welche Fähigkeiten dieses Mittel besitzt. Probieren sollte man es auf jeden Fall. Kleine Gebinde erhält man z.B. www.grasgruen.de im shop unter EM (effektive Mikroorganismen)

P.S. hierbei handelt es sich nicht um irgendein mysteriöses esoterisches Zeug. Im landwirtschafltichen Bereich ist es schon seit Jahren in Anwendung, und auch manche Kommunen denken darübr nach mit EM1 Ihre Seen zu Impfen um den Algenwuchs zu zügeln.

Probeiren geht über studieren

hoffe ich konnte mal damit helfen.

gruß

Marc
 

fallen_angel

Geselle
26. Dezember 2002
10
ich hatte mal schuppenflechte-dagegen hilft aloe vera- zum trinken und als salbe.bei mir ist es innerhalb weniger monate verschwunden.
 

Banshee

Großmeister
3. Februar 2003
53
@fallen angel

bist du sicher, dass das ne schuppenflechte war?!?
ich hatte das auch mal ne zeitlang, aber nicht sehr stark, nur ein teil am ellenbogen, etwa 5x3 cm groß und an der schulter, 1x2 cm.
gibt ja durchaus menschen, die das am ganzen körper haben, das stelle ich mir sehr schrecklich vor.
also ich hab von meinem hautarzt ne salbe verschrieben bekommen, damit isses weggegangen, aber nach einem jahr is es wieder aufgetaucht (im moment auch noch ein wenig)
du meinst also, aloe vera hilft?
zum trinken? hm, bekomm ich das im reform haus /bioladen?

gruß, banshee

edit: weiss jemand was zur ernährung?
was fördert schuppenflechte, was (hemmt vielleicht sogar) nicht?
 

Tenshin

Geheimer Meister
13. Juli 2002
460
Banshee schrieb:
@fallen angel
du meinst also, aloe vera hilft?
zum trinken? hm, bekomm ich das im reform haus /bioladen?quote]

Also im Naturkostladen/Bioladen gibt es das, wie es mit Reformhaus aussieht weiss ich nicht, da ich alter Öko nur im Naturkostladen einkaufe (und dort gibt es Aloe Vera-trinkkur, Salben usw.)

Hoffe gedient zu haben

<gassho>

sayonara

Tenshin
 

BigBang

Großmeister
15. Juli 2002
66
Hi,
hatte mal Schuppenflechte und kann zur Behandlung die "Minutentherapie" mit Dithranol empfehlen. Einfach mal beim Hautarzt erkundigen.
Das Zeug wird auf die Schuppenflächen aufgetragen und nach ein paar Minuten wieder abgewaschen. Bei mir hats gut geholfen.
Es ist nichts chemisches und hat fast keine Nebenwirkungen. Abgesehen von einer möglichen Braunfärbung.
Das soll heissen: 1. Nicht auf Haare auftragen, 2. Nach dem duschen die Duschkabine gut waschen, da die sich sonst nach ner Zeit braun verfärbt. 8O
 

Ophelia

Geselle
27. Mai 2002
11
im Stress

Ich leide auch unter Schuppenflechte. In der Regel ist das bei mir ganz gut beherrschbar. Häufig tritt es in den Arm- und kniebeugen auf - aber komischerweise nur, wenn ich sehr im Stress bin oder Sorgen habe...
 

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
pilztötendes schampo mit wirkstoff ketokonazol (ketoconazole) wirkt bei mir. sowas kann auch, in entsprechender form, im mund/magen/darm heilend wirken, wenn da candidapilze o.ä. sind. sieht man an auffällig weissem belag auf der zunge und an blähungen mit durchfall. für freie hautstellen gibt es cremes. dazu meditation, sprich besinnung auf ruhe u.ä. und vorrübergehend eine zuckerfreie ernährung wo es geht, ggf verzicht auf alkohol und zigaretten. vielleicht auch auf kaffe. dann kann man einzeln testen welche stoffe sich wie auswirken und ob.
 
Oben Unten