Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Schärfere Kontrollen an Schweizer Grenze

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Schärfere Kontrollen an Schweizer Grenze

Spekulationen über die Gründe

Die seit Tagen verschärften Grenzkontrollen zwischen Deutschland und der Schweiz dauern nach Angaben des Bundesgrenzschutzes (BGS) an. Ein Sprecher sagte am Donnerstag in Weil am Rhein, die Kontrollen würden fortgesetzt, man habe aber "logistisch und personell" aufgestockt. Rückstaus gebe es nicht mehr, sagte der BGS-Sprecher. Auch die Schweizer Grenzbehörden verzeichneten eine leichte Entspannung. Nach Angaben aus deutschen Sicherheitskreisen sind unter anderem laxe Kontrollen am Münchner Flughafen Hintergrund der Maßnahmen.

Bei der schweizerischen Grenzwache in Basel hieß es am Morgen, deutscher Zoll und Bundesgrenzschutz seien mit besserem System präsent und kontrollierten auch auf der Autobahn intensiv. Auch beim Grenzwachtkommando Schaffhausen registrierte man eine leichte Entspannung im Vergleich zu den Vortagen. Auf der 403 Kilometer langen Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz gibt es insgesamt 90 Übergänge.

Bundesinnenministerium: "lageabhängige Einschätzung"

Das Grenzschutzamt Weil am Rhein erklärte in einer offiziellen Mitteilung, das Personal sei nach einer Qualitätsüberprüfung aufgestockt worden. Man sei zu der Auffassung gelangt, dass eine "lageabhängige Anpassung" notwendig sei. Das Amt betonte, dass der BGS seine gesetzlichen Aufgaben im Rahmen der Schengen-Regularien wahrnehme. Defizite habe es zu keiner Zeit gegeben. Schweizer Staatsbürger unterlägen lediglich einer Mindestkontrolle.

Das Bundesinnenministerium hat als Grund für die Maßnahmen an der Schweizer Grenze lediglich eine "lageabhängige Einschätzung" angegeben. Ein Hintergrund der Aktion ist aber nach Angaben deutscher Sicherheitskreise die Affäre um zu lasche Kontrollen des BGS am Flughafen München. Dort hatte der BGS in der Vergangenheit Einreiskontrollen zeitweise ausfallen lassen. Außerdem sei ein weiterer Hintergrund der verschärften Kontrollen offenbar der Streit über das Zinsbesteuerungsabkommen zwischen der EU und der Schweiz, hieß es in den Kreisen.
link: http://www.n24.de/politik/inland/index.php?a2004031115251811663
`tschuldigung, aber was hat eine schwache Kontrolle am Münchner Flughafen, ohne jeden Zweifel in Deutschland, mit der Grenze zur Schweiz zu tun. Ich würd ja nix, sagen, wenn die Schweizer in Zürich zu lasch kontrollieren, aber so .... Zudem widerspricht sich das ja hier: Erst heißt es, aufgrund der schwachen Kontrollen am MU Flughafen, dann wird von ner "lageabhängigen Maßnahme" gesprochen ...
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
Also ich fand, dass die Österreicher am Wo.ende in Bregenz bei der Einreise aus der Schweiz wie immer Stichproben machten...

Wir waren zu dritt und hatten einen Ausweis vergessen, aber das haben sie nicht gemerkt....

Die Schweizer waren über dieses Problem anscheinend informiert, dass es an der CH/D-Grenze zu längeren Wartezeit kommt.

Daher waren wir froh, dass wir über Bregenz ausreisten und nicht über Schaffhausen.

Heute Abend frage ich einen Freund, der zur Arbeit täglich nach Schaffhausen pendelt, ob er auch was davon mitbekam und eingeschränkt ist. Normalerweise lassen sie aber Biker immer an den Autos vorbei und schneller über die Grenze.
 

Inuyasha

Geheimer Meister
3. Dezember 2003
207
Wenn ich dem Link folge und den restlichen Text des Artikels so lese, geht das Ganze mal wieder unter dem Vorwand "allgemeine Sicherheitslage" vor sich. Im Hinblick auf die Anschläge in Spanien wird wohl nun erst recht in diese Kerbe geschlagen.

Weiterhin wurde im Artikel angedeutet, das weitere Gründe in Frage kommen: Transfer von Schwarzgeld und die Sache mit den Leutchen die zum Arbeiten in die Schweiz fahren.

Als Steuerparadies ist die Schweiz natürlich dem Eichel ein Dorn im Auge. Besonders im Hinblick auf die deutsche Finanzlage.

Wie dem auch sei, nur zum Spaß machen die so einen Aufwand nicht. Vielleicht gehe ich da nu etwas zuweit..... aber... irgendwie hat das Ganze einen Touch so ganz im Kontext DDR und "Reisefreiheit".
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
trashy schrieb:
`tschuldigung, aber was hat eine schwache Kontrolle am Münchner Flughafen, ohne jeden Zweifel in Deutschland, mit der Grenze zur Schweiz zu tun. Ich würd ja nix, sagen, wenn die Schweizer in Zürich zu lasch kontrollieren, aber so .... Zudem widerspricht sich das ja hier: Erst heißt es, aufgrund der schwachen Kontrollen am MU Flughafen, dann wird von ner "lageabhängigen Maßnahme" gesprochen ...
Am Münchener Flughafen kommen natürlich nur inlands Flüge an, woll?

Ich denke es soll bedeuten das die erhöhte Grenzkontrolle beim Nachbarn zu lasten der Kontrolle am Flughafen ging - wo immerhin aus aller Welt Leute anreisen....

Die Spekulation ist, das damit eine Art Druck auf die Schweiz ausgeübt werden soll in Sachen europäische Union....
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Lazarus schrieb:
trashy schrieb:
`tschuldigung, aber was hat eine schwache Kontrolle am Münchner Flughafen, ohne jeden Zweifel in Deutschland, mit der Grenze zur Schweiz zu tun. Ich würd ja nix, sagen, wenn die Schweizer in Zürich zu lasch kontrollieren, aber so .... Zudem widerspricht sich das ja hier: Erst heißt es, aufgrund der schwachen Kontrollen am MU Flughafen, dann wird von ner "lageabhängigen Maßnahme" gesprochen ...
Am Münchener Flughafen kommen natürlich nur inlands Flüge an, woll?
Hallo? Bin ich ein Depp oder was? [rhetorikische Frage!!! :lol: ]

Selbstverständlich ist der Strauß-Airport kein reiner Inlandsflughafen! Aber so wie ich das versteh, werden erst aufgrund der schwachen Kontrollen am MU Flughafen die Grenzen zur Schweiz näher kontrolliert. Erst die laschen Kontrollen am MU-Flughafen, daraufhin wurden die Grenzen zur Schweiz genauer kontrolliert, so die Argumentation.

Die Frage ist, warum sollten aufgrund der laschen Kontrollen "welche in der Vergangenheit am Münchner Flughafen auftraten" die schweizer Grenzen kontrolliert werden. Wollen die aufgrund dieser Aussage die Schweizer schützen oder wollen die uns Deutschen vor aus der Schweiz ausreisenden "Probleme" beschützen?
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
In meinem anderen Forum erhielt ich von einem kompetenten Schweizer folgende Antwort für die Maßnahmen:


"Das Problem war, dass rumänische Schmuggelbanden unechten Schmuck eingeführt haben in die CH. Dies hat erst seit ersten Januar zugenommen, weil für Rumänien nun leichter ein Visum beantragbar ist (oder so ähnlich). Darum haben die Kontrollen auch auf Deutscher Seite zugenommen. Ich selber habe aber keine Erfahrungen gemacht..."

Also nichts von EU-Schikane !
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
nö, also mit eu druck auf die schweiz, wird sich wohl nichts begründen lassen, weil die sowieso nie in die eu beitreten würden.
würden dann ja auch ihre eigene lebensggrundlage verlieren und sich selber über die geber/nehmerländer regelung ans messer der polen, spanier usw liefern.
 

bajor

Geselle
12. Januar 2004
23
Hey alle,eine Deutsche Politikerin hat gestern Abend die Schweiz aufgefordert entlich der EU beizutretten.Diese Grenzkontrollen sind nichts weiter als schikane und Erpressung um die CH dazu zu zwingen,was ich für eine ver.....te Frechheit finde.Die Schweiz ist genauso eine Demokratie wie Deutschland und hat das recht als Staat so zu existieren wie das Volk will,da sollen die Politiker mal aufhören sich einzumischen in Sachen die Sie einen feuchten Kericht angehen. :x :x :don:
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
hey bajor, es wäre nicht schlecht, deine aussage mit einem link oder gar einem namen der politikerin zu begründen ...
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
bajor schrieb:
Hey alle,eine Deutsche Politikerin hat gestern Abend die Schweiz aufgefordert entlich der EU beizutretten.Diese Grenzkontrollen sind nichts weiter als schikane und Erpressung um die CH dazu zu zwingen,was ich für eine ver.....te Frechheit finde.Die Schweiz ist genauso eine Demokratie wie Deutschland und hat das recht als Staat so zu existieren wie das Volk will,da sollen die Politiker mal aufhören sich einzumischen in Sachen die Sie einen feuchten Kericht angehen. :x :x :don:
Interessantes Weltbild...
 

Hegg

Geselle
21. Juli 2003
37
Lösung aller Probleme

Gerrit Knibbe!

Zollfreie Straße zwischen Lörrach und Weil!

Unterordnung der süddeutschen Zollbehörden zur höheren Dienststelle in München!

Anfrage der Opposition an die Regierung bezüglich Visum - Problem mit Ostblockstaaten - Hinweis der Regierung an die Opposition, dass es auch am Flughafen München zu "Schlampereien" gekommen sei - Verschärfung aller Kontrollen im Verantwortungsbereich des BGS / Zollverwaltung München, also auch an der schweizerischen Grenze, die München untersteht!

Logo!
 

bajor

Geselle
12. Januar 2004
23
trashy schrieb:
hey bajor, es wäre nicht schlecht, deine aussage mit einem link oder gar einem namen der politikerin zu begründen ...

Es war Angela Merkel ,die in Basel zu besuch war :oops: 8O :?

dkr:Viele vom Volk haben Ihre verantwortung den Politikern übergeben,deshalb haben die Demokratien (Du siehst,mehrzahl) solche Probleme . :!:
 
Oben Unten