Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

S.A.R.S

osiris1806

Geheimer Meister
20. August 2002
273
hi ihr lieben,

das ganze Szenario erninnert mich so an Filmen wie "Twelve Monkeys"
da hat auch ein Psycho zum Schluss ein Welt Flug Ticket gekauft und den Zollbeamten mal ganz lustig an einem "leeren" Reagenzglas riechen lassen...., eigentlich ist das ganze ja kein undenkbares Szenario

Fakt ist doch das die Krankheit plötzlich aufgetaucht ist, verwandt mit Milzbrandt, das Virus mutiert zu etwas bösartigerem..., also eine perfekte BIO Waffe..

entweder ist das Ding aus einem geheimen BIO Waffen Labor der Chinesen getürmt oder irgendjemand geht mit einem Reagenzglas oder ähnlichen spazieren....

ich kann mir überhaupt nicht vorstellen das das Virus von irgendeiner Dorfziege in den Bergen Chinas auf die Bauern etc übertragen worden ist...

wir wollen das hören was wir hören wollen....

und was die Zahl der Toten, Infizierten betrifft gehe ich um ein vielfaches höher aus wie uns in den Mainstream Nachrichten, Medien zu glauben gemacht wird..

was hält ihr davon??

gruss
ossi :?
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
osiris1806 schrieb:
ich kann mir überhaupt nicht vorstellen das das Virus von irgendeiner Dorfziege in den Bergen Chinas auf die Bauern etc übertragen worden ist...

wir wollen das hören was wir hören wollen....
Ja, das ist das Dilemma. Wir hängen vor der Glotze und ziehen uns jeden Mist rein und dann muss das wahre Leben ja auch so sein und von allem was in Mutter Natur sich seit Jahrtausenden so alles abspielt haben wir so gut wie keine Ahnung mehr. Und wenn uns die traurige Realität einholt, dass wir in einer sich globalisierenden Welt leben, die nicht mehr mit regionalen Seuchen wie bislang seit Jahrtausenden durch ihre regionale Eingeschränktheit fertig wird, dann ist das natürlich wieder alles Unfug mit dem man uns manipuliert.
Weil es uns näher liegt, eine hübsch aufgemachte (jedoch immer fiktionale und in der Regel auch recht weit her geholte) Story aus Hollywood zu verstehen, als sich sich mit der Welt und ihren Zusammenhängen zu beschäftigen. Dazu 'ne Tüte Chips bitte - und bloß nicht fragen was da drin ist, denn im Zweifelsfall ist es eine böse Verschwörung, falls Acrylamid sich bei uns bemerkbar machen sollte. Na ja, wir können dann ja mal drüber diskutieren, aus welchem Labor es geschmuggelt wurde oder wer die erste Acryamidampulle ganz nonchalant einem Kartoffelbauern unter die Nase hielt ...
 

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
mh...warum kannst du dir das nicht vorstellen?? das der virus ganz "natürlich" entstanden ist.


beim aids virus wird doch auch davon ausgegangen, dass dieser von chimpansen (zumindest einer affenart) auf den menschen übertragen wurde.

andere volker , andere sitte...und vor allem andere abwehrkräfte....der grippevirus hat bei der enteckung ganze stämme ausgerottet, einfach weil er da drüben nicht bekannt war, und der körper niemals eine abwehr dagegen aufbauen konnte.


des weiteren habe ich mal gehört, in einer zeit in der ich mich mit abholzung des regenwaldes beschäftigt habe, dass es sein kann, dass im dichtesten urwald in den supi alten bäumen noch viren und bakterienstämme überwintert haben, die beim absägen der bäume freigesetzt werden und so alt sind, dass der mensch keine abwehr kräfte (mehr) gegen ihn hat.


oder er ist schlichtweg mutiert.


an die theorie mit dem labor glaube ich, ehrlich gesagt nicht, denn ein luftübertragbarer(was er ja meines wissens nach ist) würde auch jedes geheim labor irgendwie melden, da es echt einfach zu unkontrollierbar ist.
und dann lieber ein wenig wissen preisgeben, als eine internationale katastrophe hervorzurufen...schliesllich macht der virus nicht an den ländergrenzen halt und lässt sich auch nicht vor ansteckung den ausweis zeigen...


behaupte ich jetzt einfach mal.

laurin
 

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
s.a.r.s verdachtsfälle in bayern:

SARS: Weiterer Verdachtsfall in Bayern
Verdachtsfall vom 21. April 2003 nicht erhärtet
In Bayern gibt es einen neuen SARS-Verdachtsfall. Es handelt sich um einen 51 Jahre alten Mann aus Schwaben, der am 17. April 2003 von einer Reise aus China zurückgekommen war. Der Mann hat einige Tage nach der Rückkehr Symptome (Fieber, Husten) entwickelt, bei denen eine SARS-Erkrankung derzeit nicht ausgeschlossen werden kann.
http://www.stmgev.bayern.de/presse03/index.html
 
G

Guest

Gast
Ich sehe es auch so das der Virus vollkommen natürlichen Ursprungs ist. So einen Käse mit der Laborzüchtung...die meisten sehen zu viel TV und Kino an und verlieren den Überblick für die Realität. Es ist nun mal nachgewiesen dass Millionen von unbekannten Viren in Urwäldern und am Süd- und Nordpol lauern, die bei der Menschheit noch sehr viel Schaden anrichten können.
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Um auf die Sache mit 12 Monkeys zu kommen, dann muss der Kerl in anderen Maßstäben denken und nicht in der Welt herumfliegen, sondern mit dem Bus in Asien rumtrampen. :wink:
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Es ist nunmal der Lauf der Natur, das Viren mutieren und dem Menschen durchaus gefährlich werden können. Eine Verschwörung sehe ich hier noch lange nicht.

Aber die Lage an sich wird immer brisanter. In Peking werden schon Strassensperren aufgestellt, das Auswärtige Amt hat seine Warnungen vor Reisen in betroffene Gebiete erneut verschärft.
Wiegesagt, es wird mittlerweile von einer Seuche gesprochen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Man sieht daran die Unausgeglichenheit der Welt: Täglich sterben mehr Menschen an Masern als an SARS.
 
G

Guest

Gast
@evo
ja momentan noch !

@all

für die USA ist der Virus doch nützlich. Die China Wirtschaftsmetopole Hong Kong versingt in witschaftichem chaos. Die US Wirtschaft wird langfristig davon provitieren.

DAS PROBLEM MIT SARS IST :

Viele reden immer hier von : Es gibt doch andere Krankheiten de genauso gefährlich oder gefährlicher sind. Wo ist das Problem ?

Das Problem liegt

1. In der Ansteckung :
Schmieinfektion und Tröpfcheninfektion
2. Keine Gegenmittel
3. Sterblichkeit bei 5%-10%

Witzig finde ich das im moment kaum Panik in deuschland herscht. Bei Anthrax (was viel viel harmloser war) gab s in detschland ne mega Panik.
Naja die meisten werden erst noch merken was für einen Schaden diese Krankheit machen wid, wenn Sie in Berlin ist.

Die Asiaten sind eigentlich von Ihrer Art noch ein ruiges Volk. Bei den Deutschen wird es anders aussehen.
WIRTSCHAFT ADE
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Wir werden sehen wie es weitergeht. Ich gehe davon aus, das es allein an der chinesischen Regierung liegt, ob sich die Krankheit weiter ausbreitet und zu einer Katastrophe werden kann oder nicht.
Desweiteren bin ich mir nicht sicher, ob man uns bisher alles gesagt hat, was SARS betrifft.
 

Absurd

Geselle
14. Dezember 2002
29
Laurin schrieb:
beim aids virus wird doch auch davon ausgegangen, dass dieser von chimpansen (zumindest einer affenart) auf den menschen übertragen wurde.
hm seh ich anders... die menschen dort leben nich erst seid 10 jahren mit den affen da zusammen oder essen sie ...... :roll:
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Letzte Woche habe ich über SARS was neues gehört, die Frage ist nur ob es stimmt :?


Sie sagen das SARS an sich nicht "gefährlich" ist, sondern das es nur in kurzer Zeit unser Imunsystem schwächen kann so das die andern Viren/Bakterien/usw sich ungehindert in unserem Körper verbreiten können und wir dann schwer krank werden oder daran sterben weil wir uns nicht dagagen wehren können.

Kurz: Nicht SARS killt uns, sondern eben die anderen...


Hat jemand von euch das auch mal gehört?
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Lord_Wind schrieb:
Nein, hab ich noch nie gehört. Hört sich aber an, wie eine Art abgeschwächte Form von AIDS.
Sie redeten von einem anderen Virus. Wenn ich mich nicht täusche war es ein Grippe-Virus, aber da bin ich mir nicht mehr so sicher. Aber AIDS war es nicht.
Sie beschrieben den Virus als "Stiefsohn" vom xxx-Virus der ganz anderst vorgeht als die anderen "Söhne" vom normalen xxx-Virus. Irgendwie so, kann mich an die genaue Wortwahl nicht erinnern.
 

Ventus

Vollkommener Meister
15. März 2003
517
Ich hab im Fernsehen grade gesehen , das die chinesen jetzt ein ganzes Krankenhaus angeriegelt haben. Ich glaube die klemmen sich wirklich dahinter , eine Ausbreitung zu verhindern! :!:
 

kahunaburger

Geselle
16. August 2002
25
bis jetzt dachte ich eigentlich auch das da zuviel panikmache betrieben wird. aber so langsam..... 8O


SARS-Erreger mutiert
(24.04.2003)
Virus greift jetzt auch Eingeweide an


Desinfektionsarbeiten in Hongkong
Quelle: AFP
Der Mikrobiologe Malik Peiris von der Universität Hongkong hat vorgestern gegenüber dem Radiosender RTHK in Hongkong bestätigt, dass das SARS-Virus nicht mehr nur noch das Atmungssystem sondern auch die Eingeweide angreift. Es besteht daher die Möglichkeit, dass das Virus mutiert sei, so der Wissenschaftler weiter.

Peiris Bedenken kommen inmitten der Befürchtung von Experten, dass das Virus noch ansteckender wird. Denn auch Ärzte haben bereits Veränderungen bei der Ausprägung der Krankheit festgestellt: Immer mehr SARS-Infizierte leiden an Durchfällen.

Laut Tom Buckley von der Intensivabteilung des Princess Margaret Hospitals in Hongkong erleiden immer mehr SARS-Patienten ein Organversagen. "Ursprünglich wurden Patienten nur mit Atemstörungen eingeliefert. Jetzt kämpfen wir mit dem Versagen der Nieren und anderer Organe", so der Mediziner.

Quelle: pressetext.austria
 

Alexandra

Lehrling
5. September 2002
4
sagt mal: hättet ihr angst, wenn ein kollege frisch aus einem chinaurlaub zurück, wieder arbeiten käme?
es wird doch in deutschland nichts bei der einreise kontrolliert oder?
 

stargate410

Lehrling
22. April 2003
1
Viren?

Ja , der Aids -Virus stammt vom Affen , der Mensch auch , also in welcher Evolutionsstufe mag der Affe wohl gewesen sein????
Die Geburtenkontrolle mag vieleicht nicht funktionieren ,wenigstens in Asien nicht! Sollte da vieleicht jemand nachhelfen wollen??
 

LocoLupo

Vollkommener Meister
24. März 2003
522
Ich denke Aids ist nur für einen Zweck produziert worden.

Nämlich um den schwarzen Kontinent zu dezimieren.

Der Schuss ging allerdings auch nach hinten los was natürlich somit alle Verdachtsmomente beseitigt.
 

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Nur zur Erninnerung, was die bösen Medien noch so berichten. So zum Beispiel daß S.A.R.S. in China einen beträchtlichen wirtschaftlichen Schaden verursacht.
Und ich habe beim betrachten von schlechten Nachrichten eigentlich immer eine Frage, welche ich mir stelle: "Wem nützt es?"

Stellt euch mal die Frage wem ein wirtschaftlicher Schaden in bislang zweistelliger Milliardenhöhe in China nützen könnte? Na, klingelts schon?
 
Oben Unten