Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

propaganda

ElfterSeptember

Meister vom Königlichen Gewölbe
9. August 2012
1.325
Weil das eigenständiges Denken ersetzt und somit viel Mühe erspart. Man springt einfach in den Fluß und lässt sich treiben
 

Vercingetorix

Geheimer Sekretär
22. Juli 2018
653
Aber du glaubst dann das, was dir die "alternativen" vorsetzten?
Also bei vielen ach so kritischen "Denkern" stelle ich fest, dass alles was Mainstream ist kritisiert und hinterfragt wird, aber alles was von "alternativen" kommt wird ungefragt übernommen.

Was ich eigentlich sagen möchte: Man müsste erst mal definieren was eigentlich Propaganda ist.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.802
In der Regel läuft Propaganda verdeckt, die Beeinflussten merken meist nicht das sie manipuliert werden. Wir glauben wir leben in einer Demokratie, die Medien sind frei zu berichten was und wie sie wollen. Dabei wird stets darauf hingewiesen welche Quellen annehmbar sind und welche nicht. Frau Merkel weiß wie Propaganda funktioniert und hat langsam und schleichend die Medien einkassiert, zudem alle nicht linientreuen Politiker aus dem Amt befördert.


"Nun muss man wissen, dass Angela Merkel eine folgenreiche Erfahrung als 37-jährige Bundesministerin gemacht hat. Auf einem Jugendfest der CDU erzählte sie offenbar doch einmal von ihrer Funktion als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda – und irritierte damit die Westler stark. Fortan, so ihre Biografin Evelyn Roll 2001, sprach sie über ihre Rolle in der FDJ nicht mehr. 2004 meinte Merkel in einem Interview: "Agitation und Propaganda? Ich kann mich nicht erinnern, in irgendeiner Weise agitiert zu haben." https://www.zeit.de/2013/21/debatte-leben-angela-merkel/seite-2
 

ElfterSeptember

Meister vom Königlichen Gewölbe
9. August 2012
1.325
Dazu mal ein interessantes Interview


Ich denke, es ist eher eine Frage der Trägheit. Die gehört wohl irgendwie zur menschlichen Natur. Beim Denken träge und faul zu sein wird in der buddhistischen Lehre als Ursünde bezeichnet. Ich schätze, dass nur rund zehn Prozent der Menschen selber denken und ihr Leben in die eigene Hand nehmen. Und das ist die Chance der Demagogen..
. Pöppel: Mit Zahlen muss man da sehr vorsichtig sein. Der Anteil der denkenden Menschen lässt sich natürlich nicht exakt messen. Ich vermute jedoch, dass es hier schon immer so etwas wie eine 90/10-Regel gegeben hat. Neu ist jedoch der Einfluss der digitalen Medien. Diese übernehmen zunehmend eine Vordenkerfunktion – gerade auch bei Akademikern, von denen man eigentlich noch am ehesten annehmen sollte, dass sie selber denken wollen.
Hier im Forum haben wir ja auch den ein oder anderen augenscheinlich hochgebildeten Zeitgenossen, der jedoch hochempfänglich Propaganda ist, und unhinterfragt Blödsinn z. B. eines Professor Quatschning übernimmt, oder auf Halbwahrheiten eines Volksverpetzers verlinkt. Auf rechter Seite gibt es natürlich auch so einigen Müll, wie PI und Journalistenwatch etc., aber darauf wird hier ja Gott sei Dank zum größten Teil verzichtet.
 

Schnodizvladimi

Geselle
7. März 2020
8
nein auch die diversen alternativen medien würde ich nicht ungefragt übernehmen man macht sich doch meist selbst ein bild
hier etwas über edward bernays den vater der propaganda !
oder den hier find ich super Die Röhre
 

Lupo

Ritter der ehernen Schlange
3. Oktober 2009
4.143
Propaganda natürlich, was sonst?

Auch von mir ein herzlich willkommen hier!
 

Schnodizvladimi

Geselle
7. März 2020
8
Aber du glaubst dann das, was dir die "alternativen" vorsetzten?
Also bei vielen ach so kritischen "Denkern" stelle ich fest, dass alles was Mainstream ist kritisiert und hinterfragt wird, aber alles was von "alternativen" kommt wird ungefragt übernommen.

Was ich eigentlich sagen möchte: Man müsste erst mal definieren was eigentlich Propaganda ist.
Wie kommst Du darauf, dass mich "die Alternativen" manipulieren können bzw. dass mich überhaupt jemand manipulieren kann? du kennst mich nicht, hast noch nichts von mir gelesen und gehst automatisch davon aus, dass ich glaube, was alternativ verbreitet wird. Da muss ich widersprechen und mal ganz wild unterstellen, dass du denen unterliegst, die meinen, dass Menschen, die Dinge hinterfragen ausnahmslos alternativ denken - auch das ist Propaganda!
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
4. Mai 2015
2.344
Mal als Beispiel, habe mich letztens mit einer Frau unterhalten, die Impfen komplett ablehnt und auch ihr 7jähriges Kind nicht geimpft hat. Sie hat sich informiert. Ich bin dagegen der Meinung, impfen ist eine notwendige und sichere Methode. Die Krankheitszahlen sprechen da meiner Meinung eine deutlich Sprache. Sie hält mich für ein Opfer von Propaganda und ich halte sie für ein Opfer von Propaganda.

Wer liegt richtig??
 

Schnodizvladimi

Geselle
7. März 2020
8
Ich finde, dass ihr Beide "Opfer" der Propaganda seid, weil Eure Meinungen auf jeder Seite radikal sind. Eine Impfung ist eine Immuntherapie und ich bin der Meinung, dass es durchaus sinnvolle Impfungen gibt bzw. gab (Pocken, Masern, Diphterie...) - allerdings wurde nun erkannt, dass es bei vielen vor allem neuartigen Impfstoffen Zusatzstoffe gibt, die sich ev. schädlich auf den Körper auswirken. Leider habe ich die tatsächlichen Hintergrundinfos nicht, die ein Virologe oder eben ein Mediziner haben sollte oder hat. Meine Ärzte konnten mir bis heute nicht darlegen, was genau in einem Impfstoff enthalten ist. Ich finde, da sollte man abwägen, wie hoch das Risiko ist, zu erkranken bzw. wie schlimm diese Krankheit wirklich ist und ob es dafür steht, ich eventuell schädlichen Stoffen auszusetzen. Das ist meine Meinung.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.489
Die Frau hat recht. Eine riesige Propagandamaschinerie tritt für Impfungen ein. Die Impfgegner sind dagegen kleine Grüppchen und Trüppchen, die meist aus innerer Überzeugung oder zum eigenen Vorteil agieren. Man kann da ebensowenig von Propaganda reden wie bei einer Kaffeefahrt mit Heizdeckenpromotion.
 

Vercingetorix

Geheimer Sekretär
22. Juli 2018
653
Wie kommst Du darauf, dass mich "die Alternativen" manipulieren können bzw. dass mich überhaupt jemand manipulieren kann? du kennst mich nicht, hast noch nichts von mir gelesen und gehst automatisch davon aus, dass ich glaube, was alternativ verbreitet wird. Da muss ich widersprechen und mal ganz wild unterstellen, dass du denen unterliegst, die meinen, dass Menschen, die Dinge hinterfragen ausnahmslos alternativ denken - auch das ist Propaganda!
Auf Dich bezogen habe ich nur die Frage gestellt ob dem so sei. Aber entschuldige wenn ich dir da zu nahe getreten bin. Lassen wir das.


Meine Ärzte konnten mir bis heute nicht darlegen, was genau in einem Impfstoff enthalten ist.
Dazu braucht man doch heute keine Ärzte mehr... https://compendium.ch/product/92894-boostrix-inj-susp/mpro
Hier z.B. der in der Schweiz genutzte Impfstoff gegen Diphtherie. Da steht recht genau was und was noch viel wichtiger ist wie viel da drin ist.
Aber so genau wollen sich die meisten so genannten "Impfkritiker" gar nicht mit den einzelnen Präparaten befassen, lieber wird laut PHARMA-PROPAGANDA geschrieen...
 

Lupo

Ritter der ehernen Schlange
3. Oktober 2009
4.143
Wie kommst Du darauf, dass mich "die Alternativen" manipulieren können bzw. dass mich überhaupt jemand manipulieren kann? du kennst mich nicht, hast noch nichts von mir gelesen und gehst automatisch davon aus, dass ich glaube, was alternativ verbreitet wird. Da muss ich widersprechen und mal ganz wild unterstellen, dass du denen unterliegst, die meinen, dass Menschen, die Dinge hinterfragen ausnahmslos alternativ denken - auch das ist Propaganda!
Interaktion und Kommunikation ist grundsätzlich und immer auch Manipulation - völlig wertfrei. Du nimmst einen Einfluss von außen auf und hast hinterher irgend einen Inhalt im Kopf, den Du ansonsten nicht gehabt hättest. Also hat dieser äußere Einfluss irgend was in Dir verändert oder "manipuliert".

Insofern bist Du auch empfänglich für Manipulation, sofern Du nicht das Bewusstseinshorizont eines Laternenpfostens hast.

Wäre jetzt eine sinnvolle Frage: Ab wann beginnt für Dich eine abzulehnende, "schlechte" Manipulation, woran machst Du das fest? Was genau ist für Dich Propaganda (und ist das nicht nur ein Aspekt davon?)?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.537
Was genau ist für Dich Propaganda (und ist das nicht nur ein Aspekt davon?)?
Gute Frage denn das habe ich nach dem Lesen des Fadens auch nicht ganz durchschaut.
Schon bei der Eingangsfrage kommt das für mich auf:
"warum sind so viele dafür empfänglich ?"

Na weil Propaganda dafür gemacht ist und Leute sich damit befassen die verstehen wie Menschen ticken.
 
Oben Unten