Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Powell-Interview im US-Fernsehen!

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Ich bin vor einigen Tagen auf ein Interview eines US-Nachrichtensenders (FOX NEWS, so denke ich) aufmerksam geworden, wo sich Powell zum IRAK äußert.

Folgende Passage fand ich sehr interessant, finde ich aber auf den Internetseiten nicht wieder!?!?

Der Moderator fragt, was für eine Nation der Irak sein würde?
Powell antwortet:

Der Irak ist natürlich eine islamische Nation. Sowie die USA eine jüdische Nation sind und eine christliche, so wird der Irak eine islamische Nation werden.

Kurz darauf korrigiert sich Powell und bezeichnet die USA als eine Nation unterschiedlicher Religionen und Kulturen.

Hat jemad diese Rede auch verfolgt?
Kann ich diese irgendwo einsehen?

:arrow: Gilgamesh
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
in der reihenfolge der recherche(die angaben hätten ruhig etwas genauer sein können):

>>Colin Powell Slips, Calls U.S. Judeo-Christian Nation

(CBN News) ? Secretary of State Colin Powell started to call the United States a Judeo-Christian nation in an interview, but then quickly backtracked.

Reuters reports that in an interview on "The Charlie Rose Show," Powell said he expected Iraq to be "an Islamic nation by faith, just as we are a Judeo-Christian..." But then Powell stopped and said, "Well, it's hard to tell anymore, but we are a country of many faiths now."

Reuters added that some American Muslims use the term "Judeo-Christian-Islamic" to reflect their idea of what the U.S. should be.<<

http://www.cbn.com/CBNNews/News/030923c.asp

http://www.charlierose.com/shop/showTapesbyguest.asp?intProdID=13183

>>SECRETARY POWELL: Every country in that region would be better served by an Iraq that is firmly democratic, is not interested in invading its neighbors, not interested in weapons of mass destruction, has a representative form of government, is an Islamic country by faith, just as we are, you know, a Judeo-Christian and -- it's hard to tell any more, but we are a faith -- a country of many faiths now -- and that is living in peace with its neighbors.

Now, is that a dream? Why should it be a dream? Why isn't it possible? What did their alternative strategy for the last 30 years get them, except for going from one of the highest per capita incomes in the world, and certainly in that region, down to destitution in a period of 30 years under the rule of Saddam Hussein? They have the possibility, the opportunity, to go back up that curve again if they follow the path that I think we have laid out to them.<<

http://www.state.gov/secretary/rm/2003/24295.htm
 
G

Guest

Gast
...möglicherweise hätte ich diesen hier gerade vorher noch dazu schreiben sollen...

...wir reden hier über einen nach langläufiger meinung schwarzen mann...
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
aloha geck,

>>...wir reden hier über einen nach langläufiger meinung schwarzen mann...<<

ich verstehe nicht worauf du hinaus willst.

aloha

Hugo de la Smile
 
G

Guest

Gast
Moin.

...war vielleicht von der formulierung her nicht so fein gewählt...

Mit Mr. Powell haben wir einen US-amerikanischen Aussenminister vor uns (ich seh das unabhängig von seinem Präsidenten), der anders als seine Amtsvorgänger durchaus ein wenig vertrauenserweckend erscheint und bei dem Äusserungen über religiöse "Gruppierungen" keinen faden Beigeschmack haben.
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
@Hugo de la Smile

Danke Hugo, denn ich hatte nur bruchstückhafte Erinnerrungen, da ich nur 15sec Zeuge dieses Interviews war. Deswegen konnte ich mich im Detail nicht mehr an alles erinnern.

Worauf ich aber hinauswollte ist, das Powell sich einen Freundschen-Versprecher erlaubt und meint, das die USA mit Schwerpunkt ein jüdischer Staat wären, gefolgt von der christlichen Religion?!?!?!

Soviel ich weiss, leben doch nur ca 6 Mio Juden in den USA, bei einer Bevölkerung von ca 250 Mio!
Wie kann er da so einen Schwerpunkt, so eine Reihenfolge setzen?

Es wäre schon OK, wenn er betonen würde, dass die USA eine christlich geprägte Nation wären, aber eine jüdische?!?!?

Das zeigt einmal mehr, wie stark die jüdische Lobby die Regierung kontrolliert! - So meine Meinung!

:arrow: Gilgamesh
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
aloha gilgamesh,

Worauf ich aber hinauswollte ist, das Powell sich einen Freundschen-Versprecher erlaubt und meint, das die USA mit Schwerpunkt ein jüdischer Staat wären, gefolgt von der christlichen Religion?!?!?!

Soviel ich weiss, leben doch nur ca 6 Mio Juden in den USA, bei einer Bevölkerung von ca 250 Mio!
Wie kann er da so einen Schwerpunkt, so eine Reihenfolge setzen?

Es wäre schon OK, wenn er betonen würde, dass die USA eine christlich geprägte Nation wären, aber eine jüdische?!?!?

Das zeigt einmal mehr, wie stark die jüdische Lobby die Regierung kontrolliert! - So meine Meinung!
ich bin anderer meinung. möglicherweise kann es mit gelingen dich davon zu überzeugen:

>>Das Web wurde nach "judeo-Christian" durchsucht.
Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 73,600. Suchdauer: 0.13 Sekunden.<<

http://www.google.com/search?hl=de&ie=UTF-8&oe=utf-8&q="judeo-Christian"&btnG=Google+Suche

versprecher?

>>The term[Judeo-Christian tradition] was used in the United States of America in an attempt to create a non-denominational religious consensus or civil religion that by embracing Judaism avoids the appearance of anti-Semitism. The original uses of the term have faded and now usually refers to a general western religious background and the term is commonly used by historians and academics as a shorthand for the cultural foundation of western society.

For a systematic look at this subject see: Comparing and Contrasting Judaism and Christianity<<

http://www.wikipedia.org/wiki/Judeo-Christian_tradition

das rückt die theorie, powell hätte hier durch einen freud'schen versprecher irgendwelche machtverhältnisse aufgedeckt doch in die weiten fernen der unwahrscheinlichkeit.
es handelt sich vielmehr um einen feststehenden begriff "usually refers to a general western religious background and the term is commonly used by historians and academics as a shorthand for the cultural foundation of western society. "
ich interpretiere den nachsatz von powell als ausdruck des sich gewahr werdens einer, besonders in diesem kontext, unglücklichen wortwahl.

ich hoffe ich konnte dir helfen.

Hugo de la Smile

aloha geck,

mir ist zwar immer noch nicht klar welche zusammenhänge du da herstellst, aber man muss ja auch nicht alles wissen.

aloha

Hugo de la Smile
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Hmmmm...gute Recherche!
Dann kann ich diesem Punkt ja wieder zurück auf DEFCON 3 gehen! :D

Trotzdem bleibe ich weiterhin wachsam! 8)

Augen auf!

:arrow: Gilgamesh
 
Oben Unten