Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Paolo Pinkel

Vril-Eulenspiegel

Geheimer Meister
14. Mai 2002
262
Gegen unseren unter Drogenverdacht geratenen Freund Michel Friedman gibt endlich neue Vorwürfe.Die Berliner Justiz hat inzwischen Hinweise darauf, dass der Vizepräsident des Zentralrats der Juden auch Prostituierte zum Drogenkonsum animiert haben soll (wieso braucht so ein gutaussehnder mann ,uah ha ha , wie micheal friedmann denn prostituierte, wo er doch mit der entzückenden ärbel schäfer liiert ist).
Der Spiegel berichtet unter Berufung auf Ermittler, Friedman sei verdächtigt, als Freier ukrainischer Prostituierter diesen von seinem eigenen Kokain etwas angeboten zu haben. Auf die Spur Friedmans seien die Ermittler gekommen, indem sie das Handy eines Zuhälters abhörten (soviel zum thema datenschutz) und dabei die Identität der Anrufer abklärten. Einer der Anrufer soll den Angaben zufolge Friedman gewesen sein, der sich bei dem Zuhälter unter dem Synonym "Paolo Pinkel" gemeldet haben soll.
Denke wenn jemand wie Friedmann sich en Synonym wie Paolo Pinkel zulegt, dann macht er das nicht zufällig, hab schon versucht ein anagram und ne 23 zu basteln, bin jedoch gescheitert, bin auch nicht wirklich gut in sowas.
Mir scheint es fast so als ob hier eine macht am werke wäre die sich nun für den tod möllemanns revanchiert.

tja mein lieber friedmann ,das schiff ist vieleicht noch nicht voll, das fass aber schon )
 

Wittmann

Geheimer Meister
9. Juli 2002
134
Paolo Pinkel? :lol: :lol: :lol:

Wir sprechen hier doch von Michel Friedmann, den angesehenen und schlagfertigen Moderator, oder?

Ein looooliges Lol für Mr. Pinkel!
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
es kommt nicht oft vor, dass ich mich über die sensationspresse freue....hier ist aber einer der seltenen fälle. ich hoffe mal, die schnüffeln da noch ein bischen rum...
 

Agentos

Geheimer Meister
2. Juni 2003
104
Paolo Pinkel? Das klingt nach einer Figur aus den Überraschungseiern ;-)

So narzistisch wie dieser Kollege war, so absurd klingt das für mich. Aber was solls. Er wird momentan mit seinen eigenen Waffen geschlagen. Dachte die Macht wäre mit ihm.... unendlich.... aber das war sie nur vorübergehend. Sie haben ihn benutzt und nun wird er wie Klopapier, einmal benutzt, weggeworfen. Vielleicht dürfen wir demnächst entweder mit seinem Selbstmord oder einer Autobiographie rechnen.

Auch wenn mein Herz teilweise mitleid hat, weil er einer Verschwörung zum Opfer fiel, so sagt meine Vernunft: dat hat der verdient!!!!! Basta aus und schluss!

Er hat Jürgen dazu getrieben, dass dieser Dinge tat, deren Auswirkungen er nicht voraussehen konnte. Weil er nie hier in diesem Forum gelesen hat. Dafür aber seine Feinde hier registrierte User sind. Man sollte seinen Feind nie unterschätzen und ihm das übelste unterstellen. Somit ist man doch immer gewappnet. Selbst wenn der Feind ein ganz harmloser Wicht ist und keiner Fliege was zu leide tu kann :roll:

Mal schauen was es demnächst an Schlagzeilen gibt.
 

Koryu

Geselle
9. Juni 2003
15
Vril-Eulenspiegel schrieb:
hab schon versucht ein anagram und ne 23 zu basteln


Paolo Pinkel = ILL AN POPE OK


ILL(u's) AN POPE (Papst) OK (!)

o_O

möglich wäre auch , als zeichen dass wir überwacht werden:

all IP ok peon (bauer)
oder
all ip open ok


oderrrrr^^:
POPE KLAN OIL (Pope klan is die kirche, die öl wollen)
POPE LOKAL IN


----> !!! IN ALL KO : POPE
 

moleman

Geheimer Meister
24. August 2002
125
presseschau

Ihn sprachlos zu erleben ist ein neues Friedman-Gefühl“


Das schreiben andere Zeitungen über den Fall Friedman:

Die „Financial Times Deutschland“ schreibt: „Anderen würde man nachsehen, wenn sie koksen. Aber nicht einem öffentlich-rechtlichen TV-Provokateur. ... Klammheimlich werden manche nun Freude empfinden, vor allem natürlich Antisemiten, von denen es viele gibt – wer wüsste es besser als Friedman, auf den sich die Ressentiments zahlreicher Judenhasser konzentrieren. Die ganze Geschichte passt bestens in ihr Feindbild vom schmierigen Salonlöwen...“

Die Berliner Zeitung „Tagesspiegel“ urteilt: „Ein Drogenverdacht inklusive Haarprobe gegen einen, der gerne und häufig scharfzüngig auf die Moral verweist – das allein könnte schon reichen, um ihn und seine Argumentation im Nachhinein und in der Zukunft in Frage zu stellen.“

Die „Kieler Nachrichten“ schreiben: „Dass er Jude ist, darf weder zu besonderer Rücksichtnahme noch zu besonderer Härte führen. War es Kokain, dann hat er sich strafbar gemacht, egal, was er glaubt und zu wem er betet.“

Die „Saarbrücker Zeitung“ meint schließlich: „Das Wort ist sein Schwert, und darin ist er ein großer Meister. Ihn jetzt sprachlos zu erleben ist somit ein völlig neues Friedman-Gefühl.“
 

Madurin

Geselle
9. Januar 2003
23
Friedmann

Hallo!

Eins Vorweg: ich bin kein Friedmann Fan.
Ich findes es schade, dass uns womöglich die charismatische Person Friedmann die wie kaum eine andere die Nation spaltet in Zukunft in der Bedeutungslosigkeit versinken wird.
Heutzutage findet man kaum noch Menschen die so offenkundig wie er ihre Meinung kund tun.
Zwangsläufig drängt sich auch mir der Gedanke über einen Zusammenhang zwischen den kürzlich verstorbenen Jürgen Möllemann und Friedmann auf.
Beide in ihrer Grundeinstellung zwar sehr verschiedene Menschen jedoch in Ihrer Aussagekraft sehr ähnliche Persönlichkeiten sind sehr zeitnah von der Bildfläche verschwunden. Es wird schwer sein in Zukunft Menschen zu finden die in dieser Art und Weise polarisieren.

Gruß

Madurin
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Aber was war denn immer seine Meinung? Hat ihm - sei es bei Christiansen, Illner, oder wo auch immer - jemand mal nicht zugestimmt, kam er gleich mit dem Holocaust-Totschlagargument, proklamierte, Juden werden doch so schlecht behandelt, und überhaupt: Jeder, der ein böses Wort über jemanden sagte, der einmal einem Juden die Hand geschüttelt hatte, war sowieso Antisemit.
 

Tubal

Geheimer Meister
28. Mai 2003
161
Vril-Eulenspiegel schrieb:
Einer der Anrufer soll den Angaben zufolge Friedman gewesen sein, der sich bei dem Zuhälter unter dem Synonym "Paolo Pinkel" gemeldet haben soll.
Denke wenn jemand wie Friedmann sich en Synonym wie Paolo Pinkel zulegt, dann macht er das nicht zufällig, hab schon versucht ein anagram und ne 23 zu basteln

Paolo PINKEL :lol: :lol: :lol:
vielleicht sucht ihr zuweit und der Michel stand nur auf Natursekt-Spielchen :lol: :lol:
 

happyhippo

Geselle
4. Oktober 2002
35
Re: presseschau

moleman schrieb:
Ihn sprachlos zu erleben ist ein neues Friedman-Gefühl“


Das schreiben andere Zeitungen über den Fall Friedman:

Die „Financial Times Deutschland“ schreibt: „Anderen würde man nachsehen, wenn sie koksen. Aber nicht einem öffentlich-rechtlichen TV-Provokateur. ... Klammheimlich werden manche nun Freude empfinden, vor allem natürlich Antisemiten, von denen es viele gibt – wer wüsste es besser als Friedman, auf den sich die Ressentiments zahlreicher Judenhasser konzentrieren. Die ganze Geschichte passt bestens in ihr Feindbild vom schmierigen Salonlöwen...“
.
.
.

Man, man, man, wenn ich das schon wieder höre "Klammheimlich werden manche nun Freude empfinden, vor allem natürlich Antisemiten" und "Friedman, auf den sich die Ressentiments zahlreicher Judenhasser konzentrieren"!
Die hauen ja schamlos mit der Anitsemitismus-Keule nur so um sich. Ich glaub' ich setz mir das nächste Mal, wenn ich ne „Financial Times Deutschland“ anschaue vorher ein Helm auf. :wink:
Müssen die Zeitungsheinis eigentlich immer verallgemeinern? Es ist doch nicht jeder, der bei diesem ganzen Fall ne gewisse Schadenfreude empfindet ein Antisemit! Denn ich denke die Schadenfreude hat den Ursprung in seinem Charakter und Auftretten, und da ist es ganz egal ob er so als Jude, Christ, Moslem oder Hindu auftritt.

In diesem Sinne, happyhippo
 

Fetzy

Geheimer Meister
2. Juni 2002
204
Jetzt heißt es angeblich hätten sich die Fahnder bei dem Namen "Paolo Pinkel" verhört.

Friedman soll des öfteren den Tarnnamen "Paolo PINKAS" verwendet haben.

Nachzulesen auf den üblichen News Seiten.
 

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.490
ist echt nicht in ordnung, dass du jetzt hier allen den spaß verdirbst

*fetzy schelle geb* :lol:
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Was heißt da charismatisch? Ich fand den Typen schon immer zum wegrennen!
Was soll jetzt wieder dieses "er ist aber Jude" Zeug? Das hat mit Drogenkonsum doch echt nichts zu tun!
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Was der ist Jude, ich dachte das ist ein aroganter depp?
 

Cybergreen

Großmeister
20. Dezember 2002
57
Ich finde es seltsam, dass der Friedmann, der ja schon fast bekannter als der Bundespräsident ist, Koksorgien mit ukrainischen Prostituierten feiert. Jemand der so viele feinde hat wie er, sollte doch ein bischen vorsichtiger sein. Also entweder will jemand dass er von der Bildfläche verschwinden oder er hat schon sein Gehirn weggeschnieft.
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
was mich wundert ist, daß die ost-prostitiuierten schon im APRIL unseren pisspaule belastet haben und erst jetzt ermittelt wird. (das wird doch wohl kein promibonus sein)
 

Vril-Eulenspiegel

Geheimer Meister
14. Mai 2002
262
ich denke er hat seinen "freunden" nun lange genug als werkzeug gedient und wird jetzt durch jemand frischeres erssetzt werden. oder die ganze "hexenjagd" ist nur ne vorereitung auf was ganz anderes. zudem lenkt es gut von dem tod möllemanns ab
 

Enominee11

Geselle
18. Juni 2003
6
na ja, friedmännchen polarisiert ohne zweifel. seine tiraden bezüglich des antisemitismus machen mich wütend, aber das ändert doch nix daran, daß Michel ein eloquenter (wenn auch manchmal unhöflicher), hochintelligenter Moderator ist. was er privat treibt, ist doch voll und ganz seine sache. und wenn er mit bärbel wahnsinnsorgien abhält, kann man das zwar persönlich verwerflich finden. es ist aber kein grund, ihm beinahe die "staatsbürgerlichen Rechte" abzuerkennen. schließlich moderiert er nicht die bibelstunde und ist kein pfarrer. spiegel-online berichtete heute in diesem zusammenhang von einer möglichen verschwörung, da es selbst dem blauäugigsten (politisch interessierten) menschen auffallen muß, wie schnell ein zweiter "engel" vom himmel fiel. typisch deutsch, sich hämisch darüber zu freuen, bloß weil friedman gelackt, gebräunt, gebildet und wohlhabend ist. findet es eigentlich niemand merkwürdig, daß der spitzzüngige anwalt bisher kein wort dazu gesagt hat??? vielleicht ist er einfach ein bauernopfer?
 
Ähnliche Beiträge
Verfasser Titel Forum Antworten Datum
T Brief von paolo coelho an george w. bush!!! Kriege, Krisen und Terrorakte 8

Ähnliche Beiträge

Oben Unten