Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Outsorcing unpatriotisch?

Seifenigel

Geheimer Meister
14. Januar 2003
172
Erst wenn alle Unternehmen ihre Arbeitsplätze ins Ausland verlegt haben, wenn das letzte Handy irgendwo in China für Sklavenlöhne hergestellt wird, erst dann wird die Industrie merken das es keinen mehr gibt der sich den Scheiß leisten kann..
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Wenn ich kein Geld mehr habe weil ich endlassen wurde kann das Produkt noch so billige sein ich habe kein Geld.
Ok nicht alles muss in Deutschland Produziert werden doch sollte man auch einmal weiterdenken. Wenn ich qualifiziert bin lasse ich mir das auch demensprechend Bezahlen.
Ausserdem Zahlen untenehmen ja so gut wie keine Gewerbesteuer und bekommen auch noch Kohle in die Hinterhand. Dann hauen se ab.
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
14. September 2003
4.926
Arbeitsplätze ins Ausland verlagern ist so unpatriotisch wie Südfrüchte essen und Tabak rauchen. Wozu gibt es deutschen Hanf?
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
seifenigel schrieb:
Erst wenn alle Unternehmen ihre Arbeitsplätze ins Ausland verlegt haben, wenn das letzte Handy irgendwo in China für Sklavenlöhne hergestellt wird, erst dann wird die Industrie merken das es keinen mehr gibt der sich den Scheiß leisten kann..
ja, nur scheiße, das die das auch nicht mehr interessiert, da in china oder indien mehr leute handys kaufen, als hier.
das ist übrigens bei allem so.
china ist in wenigen jahren ein markt mit einer nachfrage, die alles bisher dagewesen überbieten wird.
der deutsche markt ist dagegen zu vernachlässigen.
die unternehmen wollen raus aus deutschland, ganz einfach deshalb, weil sie dort wo sie verkaufen auch produzieren müssen, weil sich sonst die chinese verarscht vorkommen würden.
siehe auch dein post.
die produzieren nicht bei uns, aber wir sollens kaufen.
deutschlands binnenmarkt ist uninteressant, solange es so viel arbeitslose gibt. deshalb müssen die leute mehr einzahlen usw, haben weniger geld, und können weniger konsumieren und deshalb gehen die umsätze zurück.

was wir brauchen sind arbeitsplätze, und keinen kanzler, der meint, unternehmen würde in zeiten der globalisierung noch einen funken patriostismus haben.
das allein ist schwachsinn, und zeigt mal wieder die unfähigkeit unserer regierung.
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Der Asiatische markt wird in den nächsten Jahren so dermasen Bomen, da ist God old Germany nichts dagegen. China öffnet sich und die Leute gewinnen an Wohlstand. Siehe Vietnam.
Selbst meine Firma (wo ich arbeite, gehört mir ja nicht :lol: ) schätzt den Asiatischen markt als zukunftsweisen ein. Dort wurden im letzten jahr dermasen Plus gemacht, nur leicht getrübt durch den starken Euro.

Dort ist Potential vorhanden, China will ja bald auch für jeden ein Auto möglich machen, stellt euch das mal vor diese masse, die haben ja so gut wie keine autos ein riesieger markt unglaublich. Ja das wir bomen.
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
man kann auch gute seitem an outsourcing sehn
damit wird geld in ärmere länder gebracht
klar sind die löhne für uns hier in deutschland "sklavenlöhne" aber in den armen ländern sind das eventuell extrem gut bezahlte jobs

und die löhne werden dort auch steigen wie sie auch in den industrieländern extrem gestiegen sind, schliesslich wollen die firmen ja auch was verkaufen, was in den ungesättigten noch armen ländern sehr gut geht wenn man ihnen höhere löhne zahlt

irgendwann kommt es vielleicht zu einem weltweitem ausgleich (was für uns hier in den industrieländern schlecht ist, aber für die mehrheit der weltbevölkerung wohl gut)
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
MadCow schrieb:
damit wird geld in ärmere länder gebracht
na und, was bringt das mir??
ich weiß, das klingt extrem egoistisch, aber ich habe nichts davon wenn produktionen ins auslands verlegt werden, denn ich habe weder ein unternehmen, noch habe ich irgendwelche möglichkeiten, davon zu profitieren.
 
Oben Unten