Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ophiocordyceps unilateralis, der Pilz der Ameisen in Zombies verwandelt

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.369
https://gizmodo.com/the-fungus-that-turns-ants-into-zombies-is-more-diaboli-1820301538

Man hat jetzt herausgefunden das diese Pilz Sporen scheinbar biologisch miteinander verbunden sind.

"What’s more, these fungal cells were all interconnected, creating a kind of Borg-like, collective biological network that controlled the ants’ behavior."

Ziemlich unheimlich das Ganze, eine Pflanze die eine Art von Intelligenz besitzt. Wirft ein anderes Licht auf diverse Horrorfilme die einem bisher immer völlig abwegig erschienen.
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.352
Hallo Aragon70,

diese Info gab´s schon einmal hier, neu ist jetzt das der Pilz
eine scheinbare Intelligenz besitzt - mit einander kommuniziert.
https://www.weltverschwoerung.de/threads/tierische-zombies.27041/
Zielgerichtete und auch Gruppendynamische Aktionen sind Forschern
schon bei Tieren/Herden aufgefallen.
Affengruppen die in Cap Stadt offene Lebensmitteltransporte überfallen,
Hunde, Katzen, Tauben die in u. mit der U-Bahn von Großstädten leben
und Vögel die an Bahnhöfen die ICE´s abpassen um die Insekten von den
Schnellzügen zu picken (anscheinend kennen die iwi die Ankunftzeiten)
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.796
Vögel die an Bahnhöfen die ICE´s abpassen um die Insekten von den
Schnellzügen zu picken (anscheinend kennen die iwi die Ankunftzeiten)
Warum müssen die Vögel dazu die Ankunftszeiten kennen? Da fährt eine hundert Meter lange große weiße Wurst durch die Gegend, das fällt nun mal auf.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Die Aufregung darum datiert von 2014, und ist auch unsinnig. Was Ameisen passieren kann, einfach auf Menschen zu übertragen zeugt von Ahnungslosigkeit. Irgendein Fall von Menschen bekannt? Nein? WTF?
 

Nachbar

Ritter der Sonne
20. Februar 2011
4.780
Das ist doch ungeheuer faszinierend. Ein Pilz (!!) steuert ein Tier, über Tage hinweg, und greift dabei nicht das Gehirn an. Ich habe beim Lesen eines solchen Artikels das Gefühl, in einen tiefen Ozean noch unbekannten Wissens zu blicken. Und das macht mich durchaus ehrfürchtig.
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.352
@Vivimal
weil der Vogelschwarm nicht den ganzen Tag von Gleis zu Gleis fliegt,
sondern erst in den Bahnhof kommen wenn Thalys, ICE einfahren.
Und dann auch nur zu den Gleisen fliegen wo diese Züge stehen.
Diese Züge haben aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit und der
langen Fahrtstrecke eine "Kruste" von Insekten an der Zugspitze.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
greift dabei nicht das Gehirn an.
Natürlich nicht, es gibt ja keines. Statt eines in einem geschlossenen Schädel eingeschlossenen, komplexen Hirns gibt es ein Ganglion, wie genau dieses beeinflusst wird, dazu ist nichts zu finden, wird wohl noch untersucht. Das ist auch nicht das einzige Lebenwesen, das so vorgeht
Ja, haben sie. Und man kann das Ameisengehirn sogar ganz gezielt manipulieren: es gibt einen Parasiten (den kleinen Leberegel), dessen eine Entwicklungsform lebt in Ameisen (in der Körperflüssigkeit). Und um da wieder raus zu kommen, bohrt sich eine dieser Cercarien (so heißen die) soooo gezielt in das Gehirn der Ameise, daß die einen Grashalm hochklettert und sich oben in der Spitze des Grases verbeißt.
https://www.gutefrage.net/frage/haben-ameisen-auch-gehirne
aber auch da findet sich nichts darüber, wie genau das funktioniert.
 

Nachbar

Ritter der Sonne
20. Februar 2011
4.780
Der Teil meines Beitrags war mir nicht wichtig. Den können wir gern auch streichen, ohne daß es an meiner Faszination etwas ändert.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Aber mir. Ich wüßte zu gern, wie man ein Insekt manipuliert. Dann bestünde eine Hoffnung, den lästigen Boothämmeln (Hochdeutsch: Rheinschnaken) beizubringen, daß sie Menschen meiden sollen..:wink:
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.369
pilze sind keine pflanzen *klugscheiss*
Sie sind angeblich irgendwo zwischen Tieren und Pflanzen anzuordnen. Für mich sind es trotzdem mehr Pflanzen als Tiere. Einfach weil sie keine Füße und Augen haben und sich nicht (zumindest nicht ohne Ameise) fortbewegen können.

naegleria fowleri ist ein Parasit der durch die Nase ins menschliche Gehirn wandern kann.

https://www.stern.de/gesundheit/nae...aehrlichen-amoeben-in-das-gehirn-7090266.html

Toxoplasma gondii kann ebenfalls das Gehirn befallen und gerüchteweise das Risiko an Schizophrenie zu erkranken erhöhen.

http://www.focus.de/gesundheit/vide...aendert-seine-persoenlichkeit_id_6274558.html

Es dürfte schwer sein herauszufinden ob ein Pilz, eine Amöbe, ein Parasit das Gehirn eines Menschen befallen hat. Um das zu untersuchen wäre vermutlich ein riskanter Eingriff nötig, und die Person müßte selbst wissen das sie krank ist.

Menschen die von Parasiten befallen sind könnten Dinge tun die Menschen normalerweise nicht tun, aber wer kann das schon herausfinden oder wissen?

Ist Donald Trump von einem Parasit befallen? Es wäre zumindest eine Erklärung für sein Verhalten.
 
Oben Unten