Neutronensterne

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt" wurde erstellt von ^SpAWn^, 25. Juli 2002.

  1. ^SpAWn^

    ^SpAWn^ Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Ich hab letztens gelesen , dass es Neutronensterne gibt , die einen Radius von 30 Km haben , und die vielfache Masse unserer Sonne besitzen , auf Grund des dichten Materials , aus dem die Neutronensterne bestehen.

    Deren Material ist so dicht , dass ein Stecknadelkopf grosses Stück eines Neutronensterns 1 Millionen Tonnen wiegt. Also , während ein Stecknadelkopf grosses Stück Blei , ähm , eigentlich garnichts wiegt , wiegt der Neutronenstern halt diese 1 Millionen Tonnen.

    Ich werde mal ein paar Links posten ... vielleicht kennen welche von euch schon etwas mehr darüber , und posten ihr Wissen über diese Neutronensterne.
     
  2. Caitrionagh

    Caitrionagh Geheimer Meister

    Beiträge:
    120
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    Defintion eines Neutronensterns (http://www.astronomie.de/bibliothek/lexikon/lex-n.htm):

    "Neutronensterne sind die Überreste massereicher Sterne, welche am Ende ihres Lebens in einer Supernova kollabieren. Wenn der Fusionsprozess im Sterninnern mangels Masse zum Erliegen kommt, wird die Kontraktionsphase nochmals verstärkt und die höhere Temperatur eröffnet dem Stern neue Fusionsmöglichkeiten, bis hin zur Produktion von Eisen.

    Die Bildung von Eisen bringt dem Stern aber keine weitere Energie, im Gegenteil, sie benötigt noch weitere Energie. Das feine Gleichgewicht zwischen Strahlungsdruck und Schwerkraft ist gestört, der Stern muss sich, um zu überleben, etwas anderes einfallen lassen.

    Der Stern schleudert nun die größte Menge seiner Materie (die äußere Hülle) in den Weltraum ab. Wir können diese feinen Blasen aus sich ständig immer weiter ausdehnender Gasfäden am Firmament bewundern, bis sie so weit auseinanderdriften, dass sie nicht mehr erkennbar sind.

    Das dichte, kompakte Sterninnere kollabiert zu einem unglaublich dichten Kern. Atome können nicht mehr existieren, die Elektronen werden in den Atomkern hineingepresst werden. Elektronen und im Atomkern vorhandene Protonen wandeln sich zu Neutronen, ein Neutronenstern ist entstanden.

    Die rasend schnelle Rotation von Neutronensternen erklärt man sich durch den Zusammenbruch des Kerns in Sekundenschnelle und die dadurch entstehende Zentrifugalkraft. Man kennt Neutronensterne, welche sich in weniger als 0,1 Sekunde drehen."

    :)
    Bye, Cait
     
  3. Trasher

    Trasher Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.104
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wow. Da sind so unglaubliche Energien am Werke, da ist ein gigantischer Asteroideneinschlag auf der Erde ein Witz...
     
  4. ^SpAWn^

    ^SpAWn^ Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Wenn so ein Neutronenstern auch nur in die Nähe der Erde kommt , faltet die sich zusammen wie Pappe ;)
     
  5. Caitrionagh

    Caitrionagh Geheimer Meister

    Beiträge:
    120
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    Nich nur die Erde ...
     
  6. Baharroth

    Baharroth Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Neutronenstern kracht auf die Erde/Erde kracht auf Neutronenstern?
    Da warte ich lieber auf den guten alten Killerkometen, ist wahrscheinlicher und das Überleben unserer tollen Zivilisation genauso unwahrscheinlich...
     

Diese Seite empfehlen