Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Mal ganz ehrlich: Welt nun sicherer?

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Vor dem 11.Sep sprach man von der Freizeit- oder Spaßgesellschaft, die wir repräsentierten.

Dieses war einigen wohl ein Dorn im Auge.
Dann folgte der 11.Sep, wer auch immer dahinter steckt und dann zwei Kriege, die die Welt besser und sicherer machen sollten.

Mal ganz ehrlich:
Ist die Welt nun sicherer und besser geworden, als vorher?

Ich denke nicht!
Vielmehr scheint es weiter bergab zu gehen, so meine Diagnose!

:arrow: Gilgamesh
 

Hilda

Vollkommener Meister
21. November 2003
506
Das sehe ich genauso Gilgamesh!

Früher war es der kalte krieg , jetzt ist es der 'Krieg MIT dem Terror' plus die aufdringliche berichterstattung der medien die nicht mehr nur informieren sondern ängste schüren !

Man fühlt sich unwohl auf der welt , viele menschen resignieren auf die eine art und weise und sehen keine zukunft mehr!

Ob das wohl beabsichtigt ist! :wink:


lieben gruss

hilda
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
also man kann hier sicher nicht davon sprechen, dass die welt im allgemeinen sicherer geworden ist.
man kann nur annehmen, dass die geopolitische und ökonomische situation der usa (und ihrer verbündeten) gesichert sind, zumindest für die nächsten jahre.
auch stellen saddam hussein, bzw. die taliban sicherlich einig lokale sicherheitsrisiken nicht mehr dar, weshalb man doch von einer lokalen befriedung sprechen kann.
dass nun aber gegen die besatzer ein guerillakrieg geführt wird, ist jedoch nicht gerade zur sicherheitslage im irak zuträglich.
und wenn man sich die konsequenzen des irkakrieges anschaut, siehe auch madrid, dann kann man doch von einem erhöhtem gefährdungsrisiko sprechen.
wie kommst du überhaupt auf die annahme, dass die welt sicherer geworden ist?
meines wissens nach hatten die amis oder wer auch immer, zumindest sicher nicht die attentäter das ziel, die welt sicherer zu machen.
und diese aufgabe war sicher auch nicht gerade das prmärziel der amis, und zwar in beiden kriegen.
 

Fry

Geheimer Meister
10. August 2003
123
Wenn man erlich sein will dann muss man auch sagen, dass der Krieg gegen den Terror nicht zu dem geworden ist was man haben wollte.

Der Kalte Krieg war ja perfekt...keine Bomben sind gefallen aber er wurde aufgerüstet, es gab Arbeit etc.

Neuauflage Westen gegen Osten wäre viel erfolgreicher gewesen ;)
 

blaXXer

Vollkommener Meister
8. Dezember 2003
581
IMO ein weiterer schritt zum WW3...der schon seit einiger zeit auf höchster ebene vorbereitet wird...so einfach...
man braucht unsicherheit und angst um den menschen gefügig zu machen, und was wäre da wohl einfacher als ein terroranschlag, der die ganze welt schockiert?! ...eben!
alles geht den bach runter...machen wir das beste draus :twisted:
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
die von uns von bush, blair und konsorten vorgebetete "sichere welt" gerät jeden tag ein stück mehr aus den fugen.
nicht mehr lange, dann fliegt sie uns um die ohren.

tanz auf dem vulkan ist wohl angesagt...
 

Godot

Geheimer Meister
30. Juli 2003
232
tja... was unsere Generation noch so alles mitbekommen soll...
ich mag gar nich dran denken.
aber im Prinzip ändert sich nie was...
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
Ist die Welt nun sicherer und besser geworden, als vorher?
meine persönliche sicherheitslage hat sich nicht verändert.
der planet selbst wird wohl auch nicht mehr oder weniger bedroht sein.
auf die ganze menschheit bezogen sind die schwankungen der sicherheitslage wohl eher unbedeutend.
einen großen quantensprung hatten wir hier zuletzt durch die entwicklung verscheidener massenvernichtungswaffen.
in welcher hand sie mehr oder weniger risikoreich sind möchte ich nicht ermessen.
ihre existenz macht einen großteil der bedrohung aus, die besitzverhältnisse sind hierzu sekundär.


Ich denke nicht!
Vielmehr scheint es weiter bergab zu gehen, so meine Diagnose!
ich glaube nicht das du zu einer diagnose auf solch umstpannenden gebiet fähig bist. daher ist deine prognose auch so vage.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
die spassgesellschaft ist unbekümmert vom kriege....würden keine nachrichten im fernsehen oder in zeitungen erscheinen , so könnte man meinen dass niemals derartiges stattgefunden hätte.
die leute konsumieren fröhlich weiter und feiern sich bis zum umfallen.
da macht die aktuelle innenpolitik den leuten wohl mehr zu schaffen.-da die,die nicht stinkreich sind bald auf ihren spass in der gesellschaft verzichten müssen.
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
Was wird hier eigentlich beweihräuchert? Der Untergang der geliebten Spaßgesellschaft?
Was war denn so anders in Eurem Leben vor dem 11.9.? Und wenn ja: Warum hat es denn so einen bitteren Beigeschmack, wenn hier halb abfällig von Spaßgesellschaft geredet wird? Hey, es ist Eure Vergangenheit, und wenn Eure Tage vor dem 11.9. eine geile Partymeile waren, dann steht auch dazu!
Ansonsten war doch vorher wohl kaum was anderes als heute!

Die lustigen, unbeschwerten Achtziger:
Ein auf dem Gipfel der Ost-West-Agressionen zu Scherzen aufgelegter US-Präsident, der während eine Mikrofon-Probe im Weißen Haus ins Mikro rülpst " One, two ... Soeben habe ich ein Gesetz unterzeichnet, das die Sowjetunion für vogelfrei erklärt. In 5 Minuten beginnt die Bombardierung."
Das ewige Gelaber um Waldsterben, Ozonloch, Treibhauseffekt, Klimawandel ... (nu hamwa den Salat!)
Die Öffnung der Mauer und die absehbare Wiedervereinigung, die Deutschland in den Ruin treibt. (Da isser)

Wer sich nicht schon vor dem 11.9. aus Weltschmerz nicht mehr aus den Kissen herausgeguckt hat, der hatte schon ein ordentlich dickes Fell. Warum dann ausgerechnet jetzt Angst?

Wer der Meinung ist, dass morgen die Welt untergeht: Los da! Feiern! Das letzte Geld zum Fenster rausschmeißen! Los Los! Macht auch keiner. Sogar Aldi verzeichnet schon Rückgänge. Sitzt die Spaßgesellschaft schon auf dem Sofa und heult? Oder hängt trübsinnig vorm PC und schreibt sich ihre düsteren Visionen vom Leibe?

Sag mir wo die Blumen sind ...
Qui peut dire où vont les fleurs ...
Where Have All The Flowers Gone ...


Tja, Marlene, kann ich Dir jetzt auch nicht auf die Schnelle sagen ... anscheinend hatten genügend Menschen auf der Welt schon damals genügend Schiss so wie heute, dass sie Dein Lied so gut fanden. Nur bewegt hat es nüscht.

Die Welt war auch vor dem 11.9. kein schöner Ort. Das wissen auch die Fortschrittarier, die darauf warten, dass sie der große Anführer mit seinem Raumschiff auf einen schöneren Planeten bringt.

Ich war kurze Zeit vor dem 11.9. noch im WTC. Aber der Allmächtige in seiner Güte hatte beschlossen, einem der Piloten in diesen Tagen eine mordsmäßige Diarrhoe zu schicken und weil er nicht mehr vom Board-Toilette runterkam, wurde die ganze Sache abgeblasen und verschoben auf den 11.9.

Und allen anderen hier ging es genauso. Also, warum lasst ihr Euch verrückt machen? Euch einreden, die Spaßgesellschaft ist vorbei? Es gab sie gar nicht! (... und das hat jeder 4. von 10 Briten auch behauptet!)

Fliegt, reist, tanzt, lest, lacht, beischlaft und haltet euren eigenen Frieden mit dem Nachbarn ... solange ihr könnt. Die Welt ist nämlich überhaupt nicht sicherer geworden, weil die meisten Unfälle nach wie vor im Haushalt passieren!

Und wer Angst hat, dass es immer weiter bergab geht, der sollte sich schon mal ein Apfelbäumchen bereitstellen.
Und wer Mut hat auch ...

Schöne (angstfreie) Grüße,
Euer Gejammer und Unheilverkünde ... na ja ... viel Spaß noch dabei.

R
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
ich hab keine angst...ich kann auch ohne gesellschaft spass haben;)

nene , ich meinte nicht einfach nur fröhliche menschen die eine gute zeit miteinander haben , sondern ich meinte überdrehte konsummenschen des alltags um den alltag zu verdrängen und dabei rücksichtslose eigenschaften aufweisen....die sind wir alle hin und wieder einmal....und manche ausschliesslich.
 
Oben Unten