Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Kugelblitze

Plaayer

Geheimer Sekretär
4. März 2003
681
Tach, Verschwoerungsgenossen!

Sacht mal, kann mir einer ungefähr sagen was Kugelblitze sind? Mein Physik Lehrer sacht das das noch keiner rausbekommen hat... Auch spuckt google nicht das aus was ich suche...

 

illu23

Geselle
11. September 2003
31
6.1.4 Gibt es Kugelblitze?

Weil man noch nie einen Kugelblitz auf einen Film oder in ein Foto bannen konnte, werden von vielen Leuten Kugelblitze in dieselbe Kategorie gereiht wie Ufos und Yetis. Obwohl einige Voraussetzungen eines wissenschaftlichen Beweises, wie Eindeutigkeit des Phänomens oder Reproduzierbarkeit unter gleichen Umständen, nicht gegeben sind, ist unter Physikern und Meteorologen die Existenz von Kugelblitzen unbestritten (wie auch die teilweise Effizienz von Wünschelruten beim Suchen von Wasseradern). Der Grund liegt darin, daß eine sehr große Anzahl von Augenzeugen viele sehr ähnliche Beschreibungen liefern.

Die daraus abgeleitete Charakteristik eines durchschnittlichen Kugelblitzes ist die folgende: Ein Kugelblitz ist rund, hat einen Durchmesser von etwa 30 cm und "lebt" etwa 10 Sekunden lang. Er bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 4 Meter pro Sekunde und erscheint in der (jeweils konstant bleibenden) Farbe weiß, gelb, rot orange oder blau. Die meisten Kugelblitze werden während oder knapp vor einem Gewitter beobachtet; die Hälfte der Blitze lösen sich in einer Explosion auf, die andere Hälfte erlöscht langsam oder bricht in Teilen auseinander.

In den letzten Jahren haben sich zwei Erklärungen für den Kugelblitz gebildet:

Aus den Eigenschaften, insbesondere der Lebensdauer ergibt sich, daß dabei elektrische und chemische Prozesse eine Rolle spielen. Schwere, geladene Teilchen verbinden sich und bilden einen geladenen Komplex. Dies liefert eine Oberflächenspannung wie bei einem Wassertropfen und liefert die Stabilität des Kugelblitzes. Die Chemie (ein komplizierter Mehrstufenprozeß) bewirkt eine Speicherung der Energie über einen längeren Zeitraum (Sekunden).
Das Leuchten des Kugelblitzes ergibt sich durch Strahlung des Komplexes, da dieses eine Temperatur von etwa 2000 °C und mehr besitzt. Die Farbe des Kugelblitzes ist durch seine unterschiedliche chemische Zusammensetzung gegeben.


Im Jahre 1955 machte der russische Physiker P. L. Kapitza den Vorschlag, die Entstehung von Kugelblitzen auf hochfrequente Radiowellen zurückzuführen. Solche Wellen entstehen in Gewittern und durch Interferenz können sich stehende Wellen und örtlich begrenzte Regionen hoher Intensität ausbilden.
Diese Theorie hat experimentelle Unterstützung erfahren, als es im Jahre 1991 zwei Japanern gelungen ist, mit Mikrowellen Kugeln aus heißem Plasma zu erzeugen. Diese Kugeln haben bemerkenswerte Ähnlichkeit mit Kugelblitzen: Sie "leben" einige Sekunden bis Minuten lang und wandern als leuchtende Gebilde über gewisse Distanzen, wobei sie außerdem Hindernisse durchdringen können
 

the_midget

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juni 2004
1.437
Rätsel der Kugelblitze gelöst

Erstmal gelang es Forschern, einen Kugelblitz zu erzeugen, der mehrere Sekunden stabil bleibt.

Pavão räumte gegenüber SPIEGEL ONLINE zwar ein, dass die im Labor erzeugten Lichtkugeln deutlich kleiner seien als die mitunter fußballgroßen Kugelblitze aus den Beschreibungen von Augenzeugen. Dennoch bezeichnete er das Experiment als "starkes Indiz" dafür, dass die Oxidation von Siliziumpartikeln auch in der Natur Kugelblitze verursacht.

gruß

midget
 

williwinzig

Großmeister
4. November 2007
73
AW: Kugelblitze

Habe sowas selbst mal beobachtet. Ein einzelner, leuchtender Ball, der wenige Meter zickzack durch die Luft flog und so lautlos verschwand, wie er erschien. Die Situation war eigentlich ziemlich belanglos. Ich schaute gerade einige Minuten lang aus dem Dachfenster in das Regengrau über meinem Wohnort. Es erschien wenige Meter über dem Dachfirst eines Nachbarhauses auf der anderen Straßenseite und hatte maximal die Größe eines Fußballs. Das ist beinahe 30 Jahre her. Es war absolut keine Gewittersituation. Konnte mir das damals nicht erklären, inzwischen würde ich es als Plasmawirbel bezeichnen. Es gibt keine Fotos und keine Zeugen, aber die Geschichte ist so passiert.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Kugelblitze

FEUER-ELEMENTALE sind die intelligentesten ELEMENTALE. Sie lassen sich zum persönlichen Dienst nur von den Initiierten beherrschen.
Ein Altar ist der heiligste Gegenstand im materiellen Weltalle. FEUER-ELEMENTALE wurden früher herbeigerufen, um Tempel, Heime, Herd und die Toten vor Schändung zu schützen.

. Hier haben wir noch viel von den Naturvölkern wie den Indianern und Aborigines zu lernen, die der Natur mit großem Respekt begegnen.

Quelle :
Tempellehren
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.386
AW: Kugelblitze

Wahnsinn... unheimlich spannende Geschichte... :O_O:

Gruss Grubi
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.386
AW: Kugelblitze

Ähm... ich wollte darauf hinaus dass ein einzeiliges Statement keine besonders spannende Geschichte ist .. habe das Ironie Schild vergessen...

Wenn ich z.b. in einen UFO Thread schreibe " ich habe mal ein UFO gesehen, ziemlich unheimlich" dann ist das Interresse bei den Mitlesern ungefähr genauso hoch wie bei einem Bericht über einen umgefallenen Sack Reis in China...

Wie siehts aus, gibt es noch irgendwas über den Kugelblitz zu berichten der dich getroffen hat ?

Ich gebe mal Stichpunkte...
Wie gross, welche Farbe, wie schnell, hast du eine Flugbahn beobachten können, wie war das Wetter ?
Hat er dich oder das Auto getroffen?
Irgendwelche belegbaren Schäden entstanden?

Also irgendwie kann man die Geschichte doch wohl spannend machen...

Gruss Grubi
 
Oben Unten