Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Komische Streifen am Himmel: Chemtrails

Gibts Chemtrails wirklich ?


  • Umfrageteilnehmer
    516

kaltera

Geselle
17. September 2002
20
Da alle Wissenschaftler dieser Welt meinen, unsere Erde wärmt sich auf, läuft *anscheinend* seit einer Weile ein geheimes Projekt, das mit Hilfe von Flugzeugen in 6000m Höhe eine Mischung aus Aluminium-Partikeln und Bariumsalze versprüht wird. Die Folge ist, dass sicher der Himmel in eine weissliche Suppe verwandelt, sodass keine Sonne mehr auf die Erde strahlt. Somit zeigt nach ein paar Stunden das Thermometer ein paar Grad weniger an. Mit dieser Hilfe wollen sie den Treibhauseffekt stoppen. Das ganze wurde auch schon in Europa beobachtet , schaut euch mal die unteren Links an oder googelt selber. Was meint ihr dazu ? Selber schon sowas gesehen ?

http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite2144.php
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite2179.php
http://www.feldpolitik.de/texte/chemtrails.php
 

Gaara

Meister vom Königlichen Gewölbe
7. Mai 2002
1.398
Ich hoffe mal es gibt sie nicht, das wäre wieder ein dummer Eingriff in die Natur. Hier hat es jedenfalls strahlend blauen Himmel.
BTW Billig-Mann ? :D
 

Platibyte

Großmeister
20. Dezember 2003
74
halte ich für unwahrscheinlich, zum einen weil wir heute eigentlich in den "ausläufern" einer kleinen eiszeit befinden, d.h. vor 2000 jahren war die durchschnittstemparatur etwa 7 grad höher! Wir haben also eigentlich einen sehr tiefen temparaturschnitt im moment. da wir uns gerade in der aufwärmphase NACH der "eiszeit" befinden, wüsste ich nicht warum das aufgehalten werden sollte. (wow, fast wie die politiker: viel geredet und wenig gesagt)

ausserdem sind kondesstreifen vom kerosin das vor der landung abgelassen wird.
 

Asuka

Geheimer Meister
19. November 2003
156
Ich könnte jetzt auch mal auf das HAARP Projekt hinweisen oder sonstige [ironie]tolle[/ironie] Erfindungen der USA. Also ausschließen würde ich es nicht! Wenn sie unbedingt Wetterfrosch spielen wollen... ich finds einfach nur noch schlimm dass sich Amerika wirklich überall einmischen muss, jetzt sogar schon ins Wetter! :evil:


*Achja, die Erwärmung könnte auch von was anderem kommen, aber da werden eh nur wenige dran glauben... schonmal davon gehört dass sich die Pole der Erde zur Zeit umkehren?*
 

kaltera

Geselle
17. September 2002
20
Du und ich sind vielleicht der Meinung, dass wir uns in den "Ausläufern" einer kleinen Eiszeit befinden, aber der grösse Teil der Wissenschaft sieht das anders. Wieso würden den sonst alle immer wieder vom "Treibhauseffekt" sprechen und wenn wir so weiter machen dann bla bla bla.

Und wegen den Kondensstreifen sieht das eben bisschen anders aus :
"Normale" Streifen lösen sich relativ schnell wieder auf aber die Chemtrails lösen sich eben NICHT auf, sondern werden grösser und da die das in einer Art Schachbrett-artigen Netz versprühen gibts dann Schlussendlich ein Dunst wo man den blauen Himmel nicht mehr sieht.
 

Platibyte

Großmeister
20. Dezember 2003
74
kaltera schrieb:
Du und ich sind vielleicht der Meinung, dass wir uns in den "Ausläufern" einer kleinen Eiszeit befinden, aber der grösse Teil der Wissenschaft sieht das anders. Wieso würden den sonst alle immer wieder vom "Treibhauseffekt" sprechen und wenn wir so weiter machen dann bla bla bla.

...

also eigentlich sprechen nur politiker vom treibhauseffekt...
irgendwo hier gabs doch nen thread in dem das ganze erklärt wurde wie das ging mit der reflektierung des lichtes, so mit dem spektrum und so. kanns zwar nicht mehr richtig wiedergeben und ich finde die theorie is auch nicht ganz stichhaltig aber im grossen und ganzen bin ich doch der überzeugung, dass das hauptsächlich panikmache der politiker ist um von ihren eigenen fehlern abzulenken.
den die co2 werte waren ja schon mal auf diesem niveau wie heute und damals war es wesentlich kühler als heute. ausserdem verursacht der mensch nicht gerade den grössten teil der CO2 emissionen.
 

kaltera

Geselle
17. September 2002
20
Wer bewilligt schlussendlich die Gelder für "Schutzmassnahmen" der Erde ? Die Politiker.....

Ausserdem gehts in dem Thread nicht um "haben wir einen Treibhauseffekt oder nicht?"

Aja noch das passende US-Patent zur Sache :
patft.uspto.gov/netahtml/srchnum.htm
Dann nach 5003186 suchen !
 

Vindaloo

Großmeister
16. August 2003
91
Hier ist ein interessanter deutschsprachiger Artikel über Chemtrails:
http://www.feldpolitik.de/texte/chemtrails.php

Sie zu leugnen zeugt imho nur davon, sich mit der Materie nicht befasst zu haben. Es gibt einfach viel zu viele Bilder, schwieriger ist die Frage nach dem Sinn des Ganzen. Darauf gibt der Artikel oben zumindest eine logisch klingende Antwort.
 

Plaayer

Geheimer Sekretär
4. März 2003
681
öhm, schon mal auf die idee gekommen das es sich bei den Bildern um ganz normale Wolken handeln könnte? Bei warmen Wetter verdunstet Wasser was sozusagen zu Wolken wird.

Kondensstreifen entstehen bei einer gewissen höhe (bei den entsprechenden temperaturen). Kondesstreifen bestehen aus gefrorenem Wasser was in gewissen Höhen gefriert und so weiß erscheint. Es kann ja sein das ein Flugzeug durch unterschiedliche Temperaturfelder fliegt...

Und außerdem: Dieses Zeug was da versorüht wird muss ja irgendwann durcj regen usw. nach unten gespült werden. da muss man doch am boden überreste sehen, so das der gesamte Boden glänzt. Aber naja, ich halte diese theorie einfach nur für Müll.
 

kaltera

Geselle
17. September 2002
20
Also die Bilder sind einfach zu komisch und unnormal, als sie von "normalen" Flugwegen enstanden sein könnten..... Da kann man sagen was man will...



Und hier : erst die Spuren, dann verbreitern sie sich und am Schluss sinds Wolken




Und sonst auf diese seite gehen , da hats jede Menge interessanter Bilder :http://www.rense.com/politics6/chemdatapage.html
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Das wäre doch die dümmste Art, einem möglichen Treibhauseffekt entgegenzuwirken, denn man würde so nur seine Folgen bekämpfen. Symptombehandlung also, das Ozonloch bliebe unberührt. Was soll das bringen? Dass die Temperatur in den letzten was-weiß-ich-wievielen Jahren um 0,7° C angestiegen ist, ist schließlich nicht das eigentliche Problem dieser (umstrittenen) Situation.
 

kaltera

Geselle
17. September 2002
20
Anscheinend geht es den Leuten eben zu langsam, dies mit "normalen" Mitteln entgegen zu wirken. Da diese Methode schnell den gewünschten Effekt bringt und schön weiter alles verpestet werden kann. Ich hab son riesen Artikel in der neuen Raum & Zeit vor mir, da stehn einige Sachen drinn, wie zum Beispiel dass sie ausgerechnet haben, das man noch einiges mehr an Schadstoffen rauspusten könnte, wenn das Weltweit eingesetzt würde und dass es in 50 Jahren nicht schlimmer als jetzt wäre, wenn mans mit den Chemtrails machen würde. Ausserdem ists logischweise für die Industrie auch ein riesen Geschäft: einerseits das Material selber was in unmengen gebraucht wird und andererseits müssen sie nicht an die Umwelt denken, da wie du sagst, das Symptom bekämpft wird.
Was die Partikel angeht die ja wieder mal auf die Erde zurück kommen : die Weltgesundheitsorganisation hat ausgerechnet ( Die anscheinend extra eine Abteilung für dieses Projekt gegründet haben ) dass jährlich ca 40 Millionen Opfer wegen diesem Projekt zu beklagen sind. Was sich hauptsächlich aus alten Menschen und Menschen mit Atemwegserkrankungen zusammen stellt.
 

Er4z3r

Vollkommener Meister
23. Mai 2003
551
Vielleicht gehts ja auch nicht um die Erderwährmung, aber dass diese Streifen natürlich oder durch normale Flugzeuge entstehen bezweifle ich mal stark...

Mhhh....sehe gerade den post vor mir.....
Ist das also alles einigermaßen bewiesen?
 

Vindaloo

Großmeister
16. August 2003
91
öhm, schon mal auf die idee gekommen das es sich bei den Bildern um ganz normale Wolken handeln könnte?
Selbstverständlich bin ich auf diese Idee gekommen. Aber es gibt zigtausend Bilder die garantiert keine Wolken oder normale Kondensstreifen zeigen. Dieses "Phänomen" ist auch nicht sonderlich alt, vielleicht 5-6 Jahre, zuvor gab es das schlicht nicht.
Es gibt auch chemische Analysen, bis hin zu Patentschrifen und natürlich auch wilden Vermutungen was das sein könnte. Des weiteren gibt es Bilder mit speziellen Flugzeugtanks und Beobachtungen von speziellen Maschinen die Chemtrails verursachen. Auch gesundheitliche Folgen sind dokumentiert. Selbst auf Satellitenbildern kann man sie erkennen.
Aber naja, ich halte diese theorie einfach nur für Müll.
Zumindest ist es sehr schwer wirklich seriöse Informationen zu finden, aber angenommen es wäre tatsächlich eine Maßnahme gegen die Erderwärmung, würde das in der Zeitung stehen, wenn der Präsident gleichzeitig die Erderwärmung als Unsinn bezeichnet?
Oder angenommen es hat militärischen Hintergrund, Wetterkontrolle ist ja eine feine Sache, zumal wenn man auf seine Luftüberlegenheit baut. Würde das auf CNN laufen?
Die ersten Stealth-Bomber wurden 1982 in Dienst gestellt, die zahlreichen "UFO" Sichtungen von dreieckigen "UFOs" waren Legende und wurden selbstverständlich nicht ernst genommen. Ab 1990 war dann klar was die zahlreichen Augenzeugen gesehen hatten.
Es gibt einleuchtende Erklärungen für die Chemtrails, wie z.B. in meinem Link, aber einen Beweis wird man dafür ebensowenig finden, wie man 1982 Beweise für die dreieckigen UFOs gefunden hätte. Vertuschen und vor allem Desinformation sind nun einmal Grundlage aller Geheimoperationen und kein Regierungssprecher wird sich vor die Presse stellen und sagen, na jetzt wo tausende von Leuten das bemerken, also es stimmt, wir pfuschen am Wetter herum, oder dies ist ein "Geheimwaffe" unseres Militärs.
Da es aber kein singuläres Phänomen ist und es massenhaft Augenzeugen und Aufnahmen davon gibt, gehe ich nicht davon aus das es Müll ist. Auch wenn unklar ist wer dafür verantwortlich ist und wofür diese Chemtrails erzeugt werden.
 

Platibyte

Großmeister
20. Dezember 2003
74
http://www.rense.com/politics6/chemdatapage.html

http://www.rense.com/general20/alum.htm

* Behavioral Effects - dementia resulting from kidney dialysis related to aluminum toxicity causes memory loss, loss of coordination, confusion and disorientation.

* Digestive System - aluminum reduces intestinal activity, and by doing so can cause colic.

chemtrails verursachen also gedächtnisschwund und desorientierung.

bariumsalze: letale dosis: 2-4g :!:
symptome: Speichelfluss, Erbrechen und Durchfälle mit schmerzhaften Koliken, Bradykardie, Lähmungen der quergestreiften Muskulatur, cerebrale Krampfanfälle, Hypokaliämie

also lässt sich nicht damit spassen. fragt sich nur wie schnell das die bariumsalze vom körper ausgeschieden werden.
 

Plaayer

Geheimer Sekretär
4. März 2003
681
Weltgesundheitsorganisation hat ausgerechnet ( Die anscheinend extra eine Abteilung für dieses Projekt gegründet haben ) dass jährlich ca 40 Millionen Opfer wegen diesem Projekt zu beklagen sind. Was sich hauptsächlich aus alten Menschen und Menschen mit Atemwegserkrankungen zusammen stellt.

Aha. Es gint eine Sektion in der WHO die sich speziell damit beschäftigt und kein Reporter bekommt das mit. Das wäre 100%ig eine perfektes Fressen für die Presse. Im weitern: 40 millionen Tote durch Chemtrails. Ich weiß nicht mit welchen größen ihr spielt, aber nur so als vergleich: Dt. hat ca, 75 mio einwohner. Das bedeutet das jährlich 40 mio Tote zu erklären sind. diese fälle werden sich an gewissen Punkten häufen, etwa dort wo sich diese Kranken und Alten aufhalten. Es muss nur erklärt werden wieso plötzkich vieeel mehr Menschen sterben als sonst. Durch sezierungen uvm. wird man die ursache kennen. Das kommt dann an die öffentlichkeit. oder wollt ihr mir erklären das alle Ärtzte der Welt Mundtot bzw. bestochen werden??? *HUUUUUSSST*
Leute en tschuldigt, aber für soetwas möchte ich bitte zuverlässige Quellen und nich eine vom Gunnar aus hinter ober klein kleckersdorf!
 

kaltera

Geselle
17. September 2002
20
Ich weiss, hört sich bisschen extrem an, für mich auch bisschen zu extrem. Aber anscheinend hat sich eben ein "Informant" wo in dem Projekt mitarbeitet and die chemtrail kritische homepage www.holmestead.ca gewandt und bisschen geplaudert.Und es ist eben anscheinend eine geheime ( was auch sonst....:) ) Organisation innerhalb der WHO. Leider , oder eben zum glück is Internet ja relativ anonym und deshalb lässt sich wie immer nichts beweisen...
Aber trotzdem, nach dem 1xxxxxxxx von Fotos dies gibt, darunter welche, die wirklich sehr komisch aussehen, muss einfach was dahinter sein. Ich jedenfalls werd von jetzt an bisschen mehr in den Himmel schauen und auf solche Sachen aufpassen.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
merkwürdig ists allemal.. es würde mich schon interessieren um was es sich da handelt....

andererseits.. 40 millionen tote... alter verwalter... alle zwei jahre einmal deutschland minus.. da müsste man schon von massiver ausrottung sprechen ...

das ist irrwitzig...

solche meldungen machen das ganze dann schon immer arg unwahrscheinlich...

andererseits das phänomen an und für sich ist interessant und der mögliche projekthintergrund ist auch nicht all zu unglaubwürdig...

allein an guten quellen mangelt es ein wenig.. na kommt zeit komt rat...
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten