1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

Dieses Thema im Forum "9/11 - World Trade Center, Pentagon und Co." wurde erstellt von Zett eL, 11. September 2016.

  1. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    Also geheime Luftbetankung unmittelbar vor den Einschlägen? Geniale Theorie mal wieder Unforgiven! Bitte führe das doch mal näher aus!
     
  2. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.644
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    AW: WTC 7, neu aufgerollt (ab 2015)

    *sigh*
    er schon wieder... der Kleinkarierte
    Ja, vollgetankt ist das falsche Wort... leergeflogen bzw. gedumped waren sie auch nicht... also sind se mit ordentlich Kerosin an Bord eingeschlagen.
    Punkt aus.
     
  3. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: WTC 7, neu aufgerollt (ab 2015)

    Dass Du Fakten bei Deinen Wahnvorstellungen nur hinderlich findest, tut mir ja leid für Dich - aber nicht sehr. Flugzeuge starten so gut wie nie vollgetankt, schon gar nicht wenn es sich - wie bei den 9/11-Fliegern - um Inlandsflüge handelt. Diese Flüge sind - NICHT vollgetankt gestartet - dann noch eine ganze Weile geflogen und zwar nicht gerade auf wirtschaftliche Flugweise ausgelegt. Die Flugzeuge waren also weit entfernt davon vollgetankt gewesen zu sein. 15 Jahre nach 9/11 könntest Du auch einfach mal aufhören solchen Bullshit zu verbreiten.
    Bei der Konstruktion der Türme waren Einschläge vollgetankter 707´s samt Kerosinfeuer eingeplant, das hatten wir doch hier nun ausführlich genug Mr. Lernresistent.
    Und was ist jetzt von Deinem großschnäuzigen Argument gegen die A/E übrig geblieben? Das lächerliche Foto das spätestens lächerlich ist seit ich ihm die schwebende Eiffelturmspitze gegenüberstellte? Mr. Lernresistent? Wenn Du keinen Bock hast Dich den hier schon längst präsentierten Fakten zum Thema zu stellen, dann störe es doch bitte auch nicht mit Deiner Desinfo.
     
  4. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.644
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Und welchen Unterschied macht das nun zum Szenario McKleinkariert?
    Keinen. Flugzeuge sind in die Türme eingeschlagen und es gab Kerosinbrände...

    Aber mit einem wie Dir habe ich gar keine Lust mich großartig auseinanderzusetzen... das ist nicht mein Diskussions-Niveau.
    Hier hast Du ja nun nen eigenen Troll-Laufstall mit diesem Thread bekommen.
    Da darfste Dich gerne weiter drin aufhalten.
     
  5. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Interessanterweise sind die beiden Flugzeuge die in die beiden Türme einschlugen Boeing 767 gewesen und die sind deutlich schwerer als eine 707.
     
  6. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Es gibt eine klitzekleine Chance, dass sogar Du Mr.Vollkommen-Merkbefreit darauf kommst, wenn Du Dich zur Abwechslung mal traust Fragen zu beantworten, in dem Fall diese hier:

    Na fällts Dir jetzt auf? Eher nicht, stimmt´s?




    Wenn Du das mal durchrechnest, sollte Dir aufgehen, dass die von vornherein NICHT vollgetankten und dann noch eine ganze Weile unökonomisch geflogenen, extrem unterbesetzten 767´s nicht nur NICHT deutlich schwerer, sondern sogar leichter waren als die bei der Konstruktion eingeplante vollgetankte und voll beladene 707.
     
  7. Glennmorangie

    Glennmorangie Geselle

    Beiträge:
    36
    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11


    Niveau ist keine Hautcreme.
     
  8. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Hast Du denn eine Idee was nun von Unforgivens "Argumenten" übrig geblieben ist? Eigentlich auch eher nicht stimmt´s? Also was soll Dein niveauloser Hinweis?
     
  9. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    767 oder 707, welche ist schwerer? Und wie viel Kerosin war da eigentlch beim Einschlag ganz genau noch in den Tanks? Darf es auch eine Tonne weniger sein? Wegen unökonomisch geflogen und so. Oder doch ein paar Kilo mehr? Nicht daß hier irgendwer beurteilen könnte, welche Relevanz die Antworten denn bitteschön überhaupt haben könnten, aber man kann sie ja ruhig mal verbissen diskutieren. Kommt als nächstes der Anstrich dran, denn das sind schon ein paar Kilo Lack? Oder die Frage, wie viel Gepäck ein durchschnittlicher Fluggast in dieser Jahreszeit auf solchen Strecken mitnimmt? Keine Ahnung. Aber wahrscheinlich muß ich hier nur lange genug warten, dann streitet ihr auch noch über sowas. Echt fantastisch!

    :top:
     
  10. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Nachbar, die Sache ist die:
    Es gibt unzählige Deppen die behaupten, dass die Türme ja nicht darauf ausgelegt waren Flugzeugeinschläge zu verkraften. Aber das ist nun mal FALSCH!
    Dann gibt es Leute die sich einreden, dass man an ein kleines Flugzeug dachte, nicht an Airliner. Aber das ist FALSCH!
    Dann Leute die zwar wissen, dass eine 707 eingeplant war, dass sie aber fast leer sei und langsam flöge. Aber das ist FALSCH!
    Inzwischen sind wir hier längst immerhin so weit, dass es um eine 707 bei 600mph ging, doch einige versuchen immer noch verzweifelt irgendetwas zu finden um nicht eingestehen zu müssen, dass ziemlich genau das was an 9/11 passierte bei der Konstruktion eingeplant und (die Gebäudestruktur betreffend) für unbedenklich befunden wurde.
    Also behaupten sie, die 9/11 Flieger seien vollgetankt gewesen und dass man ja nicht an die Feuer gedacht hätte. Aber das ist FALSCH!


    So weh es manchem auch tun mag, versucht es doch einfach mal zu akzeptieren:

    (Sunder war der Chef-Untersucher des NIST das die Berichte hervorbrachte die als die offizielle Erklärung zu den Einstürzen gelten...)
     
  11. LEAM

    LEAM Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.895
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Das ist weder falsch noch richtig, solange die Annahmen eines solchen Einschlages und die Randbedingungen nicht genannt werden, speziell wären das der Einflugwinkel, das Gewicht und die Geschwindigkeit zum Zeitpunkt des Aufpralls. Auch ein kugelsichere Weste kann nur gegen ganz bestimmte Projektile unter ganz bestimmten Umständen schützen.
     
  12. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Ich rechne jetzt mal durch, Leergewicht der Boeing 707 ca. (aufgerundet) 70 000 kg. Leergewicht Boeing 767 100 000 kg.

    Aber vielleicht kannst du erklären, wie man jetzt die 767 leichter macht als eine 707.

    Ob man jetzt einen Wolkenkratzer wirklich so bauen kann, das er dem Einschlag eines Passagierflugzeuges standhält, wage ich mal zu bezweifeln. Gab es mal einen echten Crashtest? Selbst wenn er stehenbleibt, abgerissen muss er danach sowieso werden.
     
  13. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.644
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Dazu kommt dann noch Masse x Geschwindigkeit, was wiederum ganz andere Ergebnisse erzielen würde als mit einer 707...

    Was von A/E stehen bleibt?
    Genau das hier:
    Wo wir wieder bei meiner Kernaussage wären: Leider sind da noch Flugzeuge gewesen, die in die Twins gekracht sind... komisch dass sowas bei den A/Es oft vergessen wird. Da wird sehr oft nur vom Feuer gesprochen und dass es vorher noch nie einen Fall gegeben hat, wo ein steel-framed high rise building wegen kollabiert wäre.... ansonsten kann es ja nur gesprengt worden sein.
    Komisch, dass leider Flugzeuge vor den Bränden involviert waren.
     
  14. LEAM

    LEAM Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.895
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Hat man doch, wie jeder sehen kann. Dir Türme standen schließlich noch einige Zeit, wenn da nicht zusätzlich die Feuer und überalterte und/oder defekte Brandschutzbeschichtungen der Stahlteile gewesen wären.
     
  15. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

    Das geht nur mit Alientechnologie :)
     
  16. Aurum

    Aurum Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.721
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

    Der Begriff der "kontrollierten Sprengung" wird nur falsch volkstümlich ausgelegt.
    In der geistigen Welt der Mächtigen meint "kontrollierte Sprengung" symbolhaft die Unterstützung der Attentäter im Vorfeld.
     
  17. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Kleinkariertes, Rosinenpickerei und Trollherumgetolle zu 9/11

    Was ist denn das nun schon wieder für eine Logik...
    Die Türme waren darauf ausgelegt Flugzeugeinschläge zu verkraften. Wenn jemand etwas anderes behauptet, dann ist das FALSCH!
    Wir wissen nicht welcher Winkel bei den Berechnungen genommen wurde? Ok. Aber was ändert das an der Tatsache, dass Flugzeugeinschläge einkalkuliert waren? NICHTS ändert es daran LEAM. Wenn jemand behauptet Flugzeugeinschläge waren nicht eingeplant, dann ist das FALSCH, völlig unabhängig davon welcher Winkel genommen wurde.
    Wir wissen nicht welches Gewicht für die Berechnungen genommen wurde? Das sehe ich etwas anders, denn genug relevante Quellen sprachen von "fully fueled" und "fully loaded". Aber selbst wenn wir das Gewicht nicht wissen, ändert das nichts an der Tatsache, dass Flugzeugeinschläge eingeplant waren und wenn jemand etwas anderes behauptet dann ist das FALSCH!
    Wir wissen nicht welche Geschwindigkeit bei den Berechnungen genommen wurde? Doch LEAM, wissen wir: 600mph. Aber selbst wenn wir die Geschwindigkeit nicht kennen würden, würde das nichts an der Tatsache ändern, dass Flugzeugeinschläge einkalkuliert waren und wenn jemand etwas anderes behauptet, dann ist das FALSCH!
    Wie kommst Du auf die Idee es verhielte sich anders, erklär mir das mal bitte!



    Klar kann ich das:
    Pack die 707 voll mit Passagieren und Gepäck, während Du die 767 nur so unterbesetzt belädst wie die 9/11 Flieger es waren. Dann tanke die 707 voll, während Du die 767 nur zu sagen wir einfach mal 2/3 volltankst und dann noch eine Weile wild umher fliegend Sprit verbrauchen lässt.
    Für die 707(-300(B)) kommst Du so auf 148.000kg. Für die 767 müsste ich schätzen, aber ich bin mir doch ziemlich sicher, dass es weniger ist.
     
  18. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

    Na Widerstände überwinden. Ist es denn wirklich so schwierig auf diese offensichtliche Lösung zu kommen?!? Wenn das Gas immer den Weg des geringsten Widerstands nehmen würde, dann hätte die Bombe in Oklahoma die VOR dem Gebäude geparkt wurde nicht das halbe Gebäude weggerissen und 300 weitere beschädigt. Sieh es doch bitte ein: Die Behauptung das Gas würde immer den Weg des geringsten Widerstandes nehmen ist nichts als VÖLLIGER SCHWACHSINN!
     
  19. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.844
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

    Nein, das ist falsch. In der Nähe der Sprengladung sind es die sich entwickelnden Gase, die Schaden anrichten, und die Druckwelle. In größerer Entfernung nur die Druckwelle, je größer die Ladung ist, umso mehr. Es waren nicht die Gase, die in Oklahoma so verheerend zugeschlagen haben.
    Schon nett, wenn wir eine Sprengung in einem begrenztem Raum mit einer auf einer Straße vergleichen - nett, aber unsinnig.
     
  20. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.300
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

    nur ein Van voll Sprengstoff .. bzw. Dünger und Diesel ??
    http://www.maggiesnotebook.com/wp-content/uploads/2013/09/OKC_Bombing_Murrah_Building_5-1024x819.jpg
    https://sites.google.com/site/truth...klahoma_city_bombing.jpg?height=209&width=320
    und mal kein Fundamentalist sondern ein "rechts-konservativer"
    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2014/07/29/article-2709637-200D79A200000578-246_306x423.jpg
    bzw. false Flake um irgend welche "Beweise" zu vernichten.

    Sprengstoff
    für die ungläubigen die so was selbst ausrechnen möchten.

    [h=3]Spezifisches Schwadenvolumen (Normalgasvolumen)[/h]Das Spezifische Schwadenvolumen ist das Gasvolumen unter Normalbedingungen, welches bei der vollständigen Umsetzung von 1 kg Explosivstoff entsteht.
    Aus der Molzahl N der gasförmigen Detonationsprodukte (Schwaden) pro Gramm Sprengstoff ergibt sich das spezifische Schwadenvolumen zu:
    [​IMG]

    Gasvolumen .. oder doch kein Gas .. bitte um klärung bzw. um korrektur-meldung bei Chemie.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016

Diese Seite empfehlen