Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Können wir noch zurück?

Können wir noch aufhören?

  • Nein

    Stimmen: 0 0,0%
  • Vielleicht, wenn sich die Menschheit massiv ändert!

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    327

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Eine ganz einfache Frage, über die ich im Moment nachdenken muss:

Können wir noch zurück?

Können wir aufhören, unsere Umwelt zu zerstören, immer schrecklichere Waffen zu bauen, uns immer weiter auszudehnen, immer mehr Kohlenstoffdioxid auszustoßen, immer mehr Urwälder abzuholzen?! Ich denke nein, oder?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Solange die Menschheit waechst und alle nur nach einem besseren, moeglichst leicht zu erreichendem Lebensstandard streben, verbunden mit hoeherem Energieaufwand => hoeherer Ausstoß an Schadstoffen usw.
sicher nicht .. denke ich.
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Ich fürchte nicht. Wir sind so abhängig geworden von all diesen Dingen, dass ein radikaler Wechsel um 180 Grad mit Sicherheit unsere Welt in Flammen aufgehen lassen würde... also metaphorisch gesehen, ich meine damit Aufstände, Kriege, Hungersnöte, Wirtschaftskrisen und ähnliches.
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
So gesehen wäre unser aussterben also vorprogrammiert? Dann ist es doch eigentlich auch egal ob wir mehr oder weniger CO2 austoßen, es verzögert das ganze doch nur um ein paar Jahre, oder?!
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Nein, nicht wirklich. Ich bin mir vollkommen sicher, dass der Kommerz uns noch in den Weltraum treiben wird. Wir werden uns über die Galaxien ausbreiten, allein des Geldes wegen... und das Schöne ist: Andere Zivilisationen auch ;D
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
So gesehen wäre unser aussterben also vorprogrammiert? Dann ist es doch eigentlich auch egal ob wir mehr oder weniger CO2 austoßen, es verzögert das ganze doch nur um ein paar Jahre, oder?!
Neeee. Nur, weil unser aussterben vielleicht schon vorprogrammiert ist, muessen wir nicht mehr CO2 ausstoßen.
Dein Tod (meiner sicher auch) ist auch schon vorprogrammiert. Bringst du dich deswegen um [ nach deiner Logik waere das ja egal, das wuerde das ganze ja nur um ein paar jahre verkuerzen ] ? Ich hoffe, dass nicht :wink:
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Unsere weltweite Gesellschaft bewegt sich in dem Denken das es immer weiter nach "oben" geht. Niemand zieht die Bremse um mal laut HALT zu rufen. Und wenn es einer versucht frißt ihn der Stärkere (der mit der besseren Technologie).

Auch von mir ein klares

NEIN


Es mag sich nach resignation anhören, doch ich habe einfach gelernt und gesehen das ein guter Mensch zum scheitern verurteilt ist in einem System das auf reinen Gewinn programmiert ist.


Don
 

sdrulezagain

Geheimer Meister
3. Mai 2003
275
@mrmister: wir sind es aber den tieren und pflanzen schuldig ihnen wenigstenz eine chance zu lassen
immerhin haben wir sie auch schon fast zerstört
also sollten wir sie lieber versuchen zu schonen aber der mensch wird aussterben
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Es mag sich nach resignation anhören, doch ich habe einfach gelernt und gesehen das ein guter Mensch zum scheitern verurteilt ist in einem System das auf reinen Gewinn programmiert ist.
Genau das ist es was ich meine! Das muss sich doch verdammt noch mal wieder rückgängig machen lassen! Wieso setzen sich nicht alle Staaten an einen Tisch und suchen nach einer besseren Lösung? Warum ist das so schwierig? Es ist doch offensichtlich das es so nicht weiter gehen kann?! So könnte man auf einen Schlag auch die anderen Probleme der Welt lösen, wie den Hunger und den Krieg zu bekämpfen. Das wäre dann eine Art Kommunismus-Lite :? aber es wäre vielleicht unsere einzige Chance...

Neeee. Nur, weil unser aussterben vielleicht schon vorprogrammiert ist, muessen wir nicht mehr CO2 ausstoßen.
Dein Tod (meiner sicher auch) ist auch schon vorprogrammiert. Bringst du dich deswegen um [ nach deiner Logik waere das ja egal, das wuerde das ganze ja nur um ein paar jahre verkuerzen ] ? Ich hoffe, dass nicht
mhh, ok, hast mich überzeugt :p
 

Glaurung

Geheimer Meister
4. September 2002
155
also ich glaube schon, dass es noch moeglich ist, dass wir uns aendern, aber nur wenn alles was wir kennen zusammenbricht und die welt in chaos versinkt nur um wie der phoenix aus der asche wieder neu "aufzustehen" und sozusagen wieder von vorne anzufangen.
niemand wird freiwillig auf den ganzen luxus verzichten der unweigerlich in der zerstoerung unserer erde resultiert
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Der nutzwert den wir als menschliches individium in der modernen gesellschaft haben ist klar definiert. Wir sind geboren um waren zu produzieren und um sie zu verbrauchen.
Der vorteil den das demokratische gesellschaftssystem mitbringt ist der, das unser drang nach entfaltung der individuellen persönlichkeit eng mit dieser definition verknüpft ist.
In diesem falle widerspricht sich also individuelles verlangen und gesellschaftliches interesse gerade nicht, sondern verbindet sich auf perfide art und weise zu einem alles aufsaugenden moloch. Je individueller die entfaltung des einzelnen voranschreitet, desto besser für den markt, also für die produzierung und den verbrauch von waren.
SCHEIß SACKGASSE ? - oder etwa nicht ?

Ein in stein gehauener spruch, der so glaube ich in der hauptzentrale der deutschen bank in frankfurt zu lesen ist, beschreibt dieses credo sehr deutlich:
AUS IDEEN MÄRKTE MACHEN ! - noch fragen ?

perfide grüße an alle
 

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Es gibt keinen Weg zurück :!: Denn anstatt den Schritt zurück zu machen, entwickeln wir immer bessere Technologien um die Probleme zu bekämpfen welche uns die bisherigen Technologien gebracht haben.

Ein Teufelskreis :evil:


MfG

Euer Ring
 

MirEgal

Geheimer Meister
2. August 2003
170
Genau das ist es was ich meine! Das muss sich doch verdammt noch mal wieder rückgängig machen lassen! Wieso setzen sich nicht alle Staaten an einen Tisch und suchen nach einer besseren Lösung? Warum ist das so schwierig?
Zumindest vom Klima her hatte Bush ja damals seine ach so großen Sorgen um die amerikanische Wirtschaft :roll:
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Es gibt keinen Weg zurück Denn anstatt den Schritt zurück zu machen, entwickeln wir immer bessere Technologien um die Probleme zu bekämpfen welche uns die bisherigen Technologien gebracht haben.
Korrekt - Das nennt man in der systemtheorie "ausdifferenzierung von wirklichkeit" - oder besser " der sturz ins komplexitätsgefälle"

komplexe grüße an alle
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
also ich glaube schon, dass es noch moeglich ist, dass wir uns aendern, aber nur wenn alles was wir kennen zusammenbricht und die welt in chaos versinkt nur um wie der phoenix aus der asche wieder neu "aufzustehen" und sozusagen wieder von vorne anzufangen.
Ähhm, tschuldigung, aber ich bevorzuge dann doch lieber die pazifistische Variante :D

Es gibt keinen Weg zurück Denn anstatt den Schritt zurück zu machen, entwickeln wir immer bessere Technologien um die Probleme zu bekämpfen welche uns die bisherigen Technologien gebracht haben.
Das ist echt ne verdammte Sackgasse, aber es scheint irgendwie in der Natur des Menschen zu liegen... mit jedem Schritt, den unsere Zivilisation nach vorne gemacht hat traten neue Probleme auf den Plan! Ein beispiel ist das Wettrüsten im Kalten Krieg.


Zumindest vom Klima her hatte Bush ja damals seine ach so großen Sorgen um die amerikanische Wirtschaft
Ähhm, wassn für ne Wirtschaft? :p Und das ist genau was ich meine, statt den Planeten zu retten haben unsere Herren Volksvertreter nix besseres zu tun als an kleine, bedruckte Papierschnipsel zu denken! Das kann doch nicht sein!?
 

ZMobile

Geheimer Meister
23. März 2003
276
NEIN!

Die Menscheit ist viel zu träge und Konsumsüchtig, als dass sie was ändern wollen würde. Sie denkt, wenn sie was an Greenpeace spendet, hat sie ihren Beitrag zum Erhalt der Umwelt getan! :(

:arrow: Also von mir aus auch ein klares NEIN!


Aber wer weiß, wozu dass noch gut sein wird! Flucht auf den Mars ???
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Aber wer weiß, wozu dass noch gut sein wird! Flucht auf den Mars ???
Mh......... nee, denke ich nicht! Wir werden es schon schaffen uns diese letze Chance zu nehmen, da bin ich sicher! Selbst wenn es funktionieren würde (was ich nicht glaube) würde ein Wettkampf ausbrechen wer denn nun hoch darf, die Rakete kommt nie an, da sie aus den billigsten Teilen hergestellt ist, die verfügbar waren (Tja, der liebe Kapitalismus) und die Menschen auf dem Mars würden sich in kürzester Zeit gegenseitig abschlachten... außerdem würde dafür IMHO die Zeit nicht reichen, die Welt spielt ja jetzt schon verrückt!

Die Menscheit ist viel zu träge und Konsumsüchtig, als dass sie was ändern wollen würde. Sie denkt, wenn sie was an Greenpeace spendet, hat sie ihren Beitrag zum Erhalt der Umwelt getan!
Wie wahr, wie wahr... *seuftz*
 

Sentinel

Großmeister-Architekt
31. Januar 2003
1.222
Von mir auch ein klares NEIN. Ich denke es ist ein Teil der "Evolution", dass sich alles so entwickelt, wie es sich entwickelt hat -entweder man lernt daraus oder nicht, wenn hier erstmal alles den Bach runtergegangen ist, und wir stehen meiner Meinung nach kurz vor der Mündung.
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Mhh, mir ist eben aufgefallen das 6 Leute beim Poll mit "Ja" bestimmt haben... könnt ihr hier vielleicht auch mal erleutern warum ihr das meint, bis jetzt haben eigntlich nur skeptiker geantwortet?!
 
Oben Unten