In Vergessenheit geraten ...

LuckY-GhosT

Geheimer Meister
Hey Leute!

Ich stelle mir die Fragen "Vergessen wir nicht viel zu schnell :?: "

Also was meint Ihr dazu :?:

Ist es wirklich so, war heute noch das WTC eines der wichtigsten Themen überhaupt, so ist es doch eh mrg. schon wieder vergessen und unwichtig geworden. Was ich damit sagen will, wer denkt heute noch groß an das WTC, an Erfurt, Osama Bin Laden, Saddams Langstreckennuklearwaffen, Selbstmordjunkies, ...

Vergessen wir den nicht viel zu schnell und auch was für Gefahren damit immernoch verbunden sind :?:
Den die Gefahr bleibt doch weiterhin, nur interrisiert das kaum noch jemanden, oder :?:

Haben die Medien an unserer Vergesslichkeit auch einen großen Anteil :?: Wer gleubt schon einem Einzeln, aber wenn etwas in der "Tagesschau" läuft dann glaubt es jeder.

Was ist eure Meinung dazu :?:

mfg

LuckY-GhosT
 
A

Anonymous

Gast
Ich vergesse fast gar nichts. Der 11.September wird mir immer im Gedächtniss bleiben und werde ihn vergessen.

Ich denke auch, daß unsere Gesellschaft nicht so schnell vergißt.
Der 2.Weltkrieg ist immer noch in unseren Köpfen und wird auch nach hundert Jahren noch akut sein.
 

DarkEldar

Geheimer Meister
Nunja.. ich vergesse schon einiges.. am liebsten Hausaufgaben *preif*.. ne.. aber im Ernst.. was in letzter Zeit so war (den letzten 2 Jahren) kann ich mich noch relativ gut erinnern.. und auch aktuell was so los ist, ist mir sehr bewusst.. wie vielen anderen aus.. also die wissen was los ist.. an informationen mangelt es da nicht.. nur wird das denen net bewusst.. Saddam hat Atomboben die ganz weiter fliegen können.. na und? Der schieß doch eh damit nur auf Amerika.. wird eben einen tag lang bei Mc Donalds schwarz getragen, was interessiert uns das schon?
Das is so etwa die allgemeine Verfassung..

~*~ Dark
 
A

Anonymous

Gast
Wenn Ihr in eure Vergangenheit blickt.... ist es nicht so, dass Ihr euch meist an gute Sachen erinnert....???

Der Mensch MUSS negative Ereignisse oder Gefühle "vergessen" das heist er vergißt sie niemals ganz...aber die Erinnerung daran wird weniger....

Ich schätze mal das ist ne Schutzfunktion unserer Psyche oder auch Seele....ansonsten würden wir wahrscheinlich alle in dumpfen Depressionen leben....

ausserdem schätze ich mal das es ansonsten irgendwann einmal zu "Speicherplatzproblemen" im Gehirn kommt.... schließlich muss es ja Eindrücke und Gefühle von (oft) über 70 Jahren Leben festhalten....

...da muss schon eine Filterung erfolgen... was ist (für mich) wichtig und was kann in den "Papierkorb" ;)


Andreas (JV44)
 

LuckY-GhosT

Geheimer Meister
@ Guybrush Threepwood
Hey MonkeyFan :lol:
Das Bsp. "2ter Weltkrieg" ist vielleicht auch nur noch in den Köpfen der Leuten weil es,
a.) noch Lebende aus dieser Zeit gibt,
und
b.) es auch noch Leute gibt die diese Zeit als "gut" betiteln (z.B.: Neo Nazis :evil: (du weisst schon, die Leute mit dem größten Knall von allen!))

@ DarkEldar
Warum bist du eigentlich so sicher das Saddam in erster Linie nur die USA beschiessen wird :?: Deutschland liegt doch viel näher und ist auch ein guter Freund der USA :?:

mfg

LuckY-GhosT
 
A

Anonymous

Gast
@lucky

Die Leute, die diese Zeit gut fanden, haben mehr als nur einen Knall.
Da stimme ich Dir zu.

Die Frage ist aber auch: Was passiert, wenn es die älteren Leute, die dabei waren, nicht mehr gibt? Lange wird es wohl nicht mehr dauern.
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
@ LuckY

Die von dir zuerst angesprochenen Ereignisse haben mich emotional zu keinem Zeitpunkt berührt.

Katastrophen werden geschaffen. Dann ausgeschlachtet, vermarktet, bis es "Neues von der Front" gibt.

Warum sollte man sich daran beteiligen?
Müssen wir so enden :arrow:
??

Ich vergesse nichts davon, die Infos sind gespeichert.
Oder meintest du dass wir uns immer schön die "Gefahren" vor Augen halten sollten??

Eher müssen wir erkennen, aus welcher Richtung heraus solche
Ereignisse gepusht werden.
Unglücke und Katastrophen gab es zu allen Zeiten, und allem wird man nicht vorbeugen können.
Leben nicht ängstigen.

L & L

stupy
 
A

Anonymous

Gast
@stupy

Bist Du Dir da ganz sicher?
Wenn Du Dir Fotos von einem KZ anschaust und die ganzen toten Körper?

Ich kenne kaum einen, den das nicht irgendwie berührt.

:?: :?:
 

LuckY-GhosT

Geheimer Meister
@ Guybrush Threepwood
Ich könnte mir zum einen Vorstellen das es dann langsam vergessen wird aber zum anderen auch das dann Historiker und die Verwandten von denjenigen dafür sorgen das es eben nicht vergessen wird. Und wenn das net hilft gibt's immernoch die mit der Vollmeise :wink:

@ stupy
Jo is ja korrekt, aber schau ich mir z.B. Reborter an die sowas sagen wie "Wenn ich zu einem Autounfall mit NUR einem Toten fahre und dort Fotos schiesse interessiert es kein Redaktion, da müssen schon Kinder beteiligt sein damit es wieder interessant wird" (Quelle: Da kam letzten n Bericht und da hat das ein Reborter gesagt, leider weis ich net mehr das Programm und den Titel der Sendung Sorry :oops: ) Das is doch der Absolute Wahnsinn, oder?

Sicherlich müssen wir uns auch net den ganzen Tag diese Katastrophen vor Augen halten, aber ab und zu kann es doch hilfreich sein, hilfreich vielleicht auch um damit besser umgehen zu können, oder was meinst du?

mfg

LuckY-GhosT
 
A

Anonymous

Gast
Besser wäre es, manchmal zu vergessen und nicht mehr so viel nachzudenken.

"Kopf und Geist sollen sein wie Flasche leer"
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
@ Guy

Ich meinte den ersten Post.
Da steht noch nichts von KZ-s. Wie soll ich's beschreiben.
Ich denke da bin ich etwas gefühlskalt, bzw. ich wahre eine Art "Sicherheitsabstand" um das Ganze rational verarbeiten zu können.

Ich finde solche Sachen dann noch verachtenswert, aber muss mich gefühlsmässig nicht damit herumtragen.

L & L

stupy
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
@ LuckY

Wir müssen uns das nicht vor Augen halten, das erledigen die Nachrichten.
Es vergeht kein Tag ohne Katastrophe.

L & L

stupy
 

Tizian

Großer Auserwählter
Am schlimmsten finde ich Diskussionen. Wenn man mal so guckt, was man mit Freunden redet. . . Nach einer halben Stunde ist man garantiert bei einem ganz anderen Thema angekommen als man angefangen hatte. Aber das fällt scheinbar niemand anderem auf :( !
 

LuckY-GhosT

Geheimer Meister
stopp, sorry ich muss da Widerspruch einlegen :!:

Ist mir hier auch schon oft aufgefallen :!:

Also ich würde Vorschlagen, wenn man zu einem Thema postet dann wirklich nur zum Thema und alles andere dann evtl. per mail oder pm :!:

Aber manchmal kommt man halt ins gespräch, tja so is das halt.

mfg

LuckY-GhosT
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
Bin abgeschweift, das ergibt sich oft so.
Zum Thema.
Ich habe mal mit einem Psychologen gesprochen, der mir erzählte dass (wie andreas schon vermutete) der Mensch tatsächlich vergessen muss um geistig gesund zu bleiben.
Einiges wird im Langzeitgedächtnis gespeichert, aber gerade die "unwichtigen" Informationen gehen verloren.

Ihr könnt ja versuchen einen beliebigen Tag der Vergangenheit Revue passieren zu lassen.
Einiges fehlt(kleine Einzelheiten, Geräusche, Gerüche, Farben).

L & L

stupy
 
Oben Unten