Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

bibu

Geheimer Meister
24. Dezember 2010
449
Hatte noch nie was über David Crowley und seinem Film Gray State gehört.
Als ich recherchiert hatte habe ich erfahren dass der Filmemacher David Crowley kurz vor der Veröffentlichung seines NWO-Film (FEMA-Film) seine Tochter, seine Frau und dann sich selbst erschossen hat.
Der Film wurde nie ausgestrahlt.

Wenn ihr selbst über Gray State und/oder David Crowley recherchiert werdet ihr selbst viel lesen können.
Alleine auf YouTube gibt es viel...

Was haltet ihr von diesem Familiendrama und dem Nichterscheinen des Films?

Der Film soll ein FEMA-Film sein, also ein Film über die Machenschaften der FEMA mit deren über 800 Camps...

https://m.youtube.com/watch?v=euTjXnoL9Bc
 
Zuletzt bearbeitet:

Sergeantsmoke

Geselle
9. April 2014
23
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

Ja, ich habe diesen Film leider nicht gesehen, aber mit dem Thema FEMA-Camps etwas auseinander gesetzt. Schon ziemlich gruselig, dass es in den USA mittlerweile über 800 solcher "Internierungslager" gibt. Inklusive Särge, Massengräber etc. Ich habe auch irgendwo gelesen, dass sich die FEMA wohl 1,6 Milliarden Hohlspitzgeschosse (oder wie die Dinger auch heissen), sog. man stoppers, bestellt haben. Das ist richtig üble, weltweit sogar in Kriegen geächtete Munition, da sie in den meisten Fällen absolut tödlich sind, da diese Geschosse beim Treffen auf den Körper pilzförmig "explodieren" und schwerste Verletzungen hinterlassen. Wozu braucht eine Katastrophenschutz-Behörde (vergleichbar mit unserem THW) solch krasse Munition und dann auch noch so extrem viel ??? Zum Vergleich: Im Irak-Krieg wurden dagegen "nur" 6 Millionen Patronen verschossen.

Und warum haben in den USA alle Shopping Malls Wachtürme?
Es wird vermutet, diese Wachtürme seien ein Indiz dafür, dass sich auch öffentliche Gebäude wie Malls, Regierungsgebäude u. ä. in solche Lager umfunktionieren lassen.

Erschreckung ist auch, welche Befugnisse der FEMA zugeteilt werden, wenn ein Kriegsfall oder Ausnahmezustand herrscht.
Beispielsweise wird aller privater beschlagnahmt, von Nahrung über Fahrzuge bishin zu Häusern.
Es können sogar US-Bürger auf der ganzen Welt gefangen genommen und gehalten werden, ohne Prozess.
Ich möchte solch einen Zustand niemals miterleben, auch nicht als Europäer-


Interessant ist auch, dass der Autor des Films, David Crowley, zusammen mit Frau und Kind tod aufgefunden wurden.
Autor von Film uber FEMA Camps tot aufgefunden - Gegenfrage.com





 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.560
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

Ja, das sind Geschosse für den polizeilichen Einsatz und für militärische Zwecke denkbar ungeeignet. Allerdings ist es wohl nicht FEMA, sondern das Department of Homeland Security, dem dieser Munitionserwerb nachgesagt wird, und nur ein Teil der Munition soll Hohlspitzgeschosse haben. Angeblich verquarzen die Behörden jährlich 15 Millionen Schuß auf der Schießbahn. Ich würde mal ein wenig recherchieren, ob das Gerücht überhaupt stimmt, Munition für hundert Jahre klingt ziemlich absurd. Was die Särge angeht, so sind die oft gezeigten Plastikwannen Burial vaults, "Grüfte" aus Kunststoff, mit denen man den Sarg abdeckt, damit das Grab nicht einsinkt. Amerikanische Gräber sind meist Ewigkeitsgräber und werden betreten, im Gegensatz zum deutschen Brauch, Gräber nach wenigen Jahrzehnten neu zu belegen und sie normalerweise nicht zu betreten. Die Burial vaults stehen auf den Lagerplätzen der Hersteller, FEMA bevorratet so etwas nicht - wozu auch?

Mir bitte nichts glauben, das sind nur Ansätze zur Selbstrecherche...
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

Ich habe auch irgendwo gelesen, dass sich die FEMA wohl 1,6 Milliarden Hohlspitzgeschosse (oder wie die Dinger auch heissen), sog. man stoppers, bestellt haben. Das ist richtig üble, weltweit sogar in Kriegen geächtete Munition, da sie in den meisten Fällen absolut tödlich sind, da diese Geschosse beim Treffen auf den Körper pilzförmig "explodieren" und schwerste Verletzungen hinterlassen.
Munition kann tödlich sein. So richtig neu ist das allerdings nicht. Auch ein Küchenmesser kann es ... Ein man stopper soll übrigens den Mann stoppen und ihn bewegungsunfähig machen: Mannstoppwirkung – Wikipedia

Nun ja ... aus USA: Heimatschutzbehorde kauft 45 Mio. Hohlmantelgeschosse - US-Burger in Sorge
Es gibt keine ´normale Munition´ und Hohlmantelgeschosse schon garnicht.. Hohlspitzgeschosse (so die korrekte Bezeichnung) sind der de facto Standard, Vollmantelgeschosse haben aber ebenfalls einen großen Marktanteil - allerdings fast ausschließlich durch ihre Vormachtstellung im militärischen Bereich. Unterschallmunition etc. sind Nischenprodukte.

Polizeieinheiten, Sicherheitsdienste etc. setzen fast ausschließlich Hohlspitzgeschosse ein. Auch in Deutschland.
Siehe dazu auch Hohlspitzgeschoss – Wikipedia

Was die "erschreckenden" Zahlen angeht, wie viele Schusswaffen gibt es denn in den USA und wie viel Schuss Munition? Schon mal überschlägig gerechnet?


Schon ziemlich gruselig, dass es in den USA mittlerweile über 800 solcher "Internierungslager" gibt. Inklusive Särge, Massengräber etc.
Was ist daran jetzt gruselig?
 

Sergeantsmoke

Geselle
9. April 2014
23
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

Das mit diesen Burial Vaults habe ich auch gelesen, aber warum werden die auf einmal bis unter die Decke gestapelt? Man sollte doch annehmen, dass nur so viele gekauft werden, wie ca. auch verbraucht werden. Vielleicht noch plus einen kleinen Vorrat. Aber soo viele?

@ LEAM: Naja, beruhigend ist es nicht, oder? Für mich zumindest nicht. Ich meine,jetzt mal abgesehen davon, wofür diese Lager nun schlussendlich gedacht sind, haben andere Länder solche FEMA-Camps auch? Habe ich zumindest nie gehört. Als wolle man sich auf etwas vorbereiten, als stünde bald vielleicht eine erhebliche Anzahl an Toten bevor. Vielleicht verursacht durch die eben genannten Hohlspitzgeschosse? Hoffentlich nicht.

Diese Website "bestätigt" den Kauf der Munition.
USA: FEMA-Camps, Millionen Sarge, und Milliarden Gewehrkugeln
Inwiefern diese Information seriös ist, vermag ich natürlich nicht zu bewerten.

Wie auch immer diese Dinge nun zu bewerten sind, mir ist es lieber, wenn sich alle irren und die US-Regierung nur etwas übervorsichtig ist (Die Staaten haben ja auch oft mit heftigen Naturkatastrophen zu kämpfen, welche allerdings meistens ziemlich lokal beschränkt sind, warum also die Camps über die komplette USA verteilt?).

Und wenn nur ein plausibler, harmloser Grund dahintersteckt, warum werden die Bürger nicht informiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562

Sergeantsmoke

Geselle
9. April 2014
23
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

@ dtrainer: Oh, ok, auf der einen Seite stand nur, dass die Familie tod aufgefunden wurde. Dort spricht man von erweitertem Suizid. Verzeihung.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

Das mit diesen Burial Vaults habe ich auch gelesen, aber warum werden die auf einmal bis unter die Decke gestapelt? Man sollte doch annehmen, dass nur so viele gekauft werden, wie ca. auch verbraucht werden. V
Zusätzlich gibt es noch typischen Verschleiß durch Alterungsprozesse, wie bei vielen Produkten, die jahrzehntelang für solche Notfälle bereit gehalten werden. Wobei ich mich - fairerweise gesagt - mit der Lebensdauer nicht näher beschäftigt habe.


Ich meine,jetzt mal abgesehen davon, wofür diese Lager nun schlussendlich gedacht sind, haben andere Länder solche FEMA-Camps auch?
Keine Ahnung, aber Katastrophenschutz kann icht erst anfangen, Plätze zu suchen und Ausrüstung zu kaufen, wenn sie wirklich gebraucht wird.


warum also die Camps über die komplette USA verteilt?).
Was nützen dir irgendwelche Camps, wenn das Problem und der Bedarf an Hilfsgütern etc. 6000 km weit entfernt liegt? Die USA ist einfach flächenmäßig zu groß.


Und wenn nur ein plausibler, harmloser Grund dahintersteckt, warum werden die Bürger nicht informiert?
Wie sollte eine solch angedachte Bringschuld konkret bei knapp 320 Millionen Einwohnern und unzähligen Behörden auf unzähligen Ebenen gehen? Leider konnte ich nicht herausfinden, ob es eine entsprechende offizielle Mitteilung seitens der FEMA gegeben hat. Und vergiss nicht, wenn eine Behörde schreibt: "Macht euch keine Sorgen, wir kaufen nur ein paar harmlose Behälter.", was glaubst du, was dann passiert? Spätestens da geht die Post ab.
Konkret: ich weiß nicht, wie solche amerikanischen Behörden ihre Beschlüsse etc. bekannt machen, wir haben für solche und auch andere Dinge den Bundesanzeiger Bundesanzeiger und noch jede Menge anderer Möglichkeiten. Die Tageszeitungen veröffentlichen auch (als Amtsblatt IIRC) oder siehe dort: Amtsblatt – Wikipedia

Aber das führt jetzt zu weit.
 

somebody

Illuminat
Teammitglied
22. Februar 2005
2.047
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

Sehr interessant. Daß man im Alter auch an Krebs sterben kann, ist ja sowas von verdächtig..

Das sind zwei verschiedenen Personen, die zufällig den gleichen Namen tragen. Der David Crowley, um den es im Eröffnungspost geht, wurde kurz nach Weihnachten tot in seinem Haus gefunden, nach mutmaßlichem erweitertem Suizid. Das ist schon richtig so.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

@ LEAM: Naja, beruhigend ist es nicht, oder? Für mich zumindest nicht. Ich meine,jetzt mal abgesehen davon, wofür diese Lager nun schlussendlich gedacht sind, haben andere Länder solche FEMA-Camps auch? Habe ich zumindest nie gehört.
Wie schon erwähnt, die "FEMA Camps" sind Evakuierungszentren des US-Katastrophenschutzes. Das hat zur Folge dass sie a) mitten im Nichts liegen (da ist Platz und sicher) und b) in bequem erreichbarer Nähe der entsprechenden Ballungszentren. Anders als im langweiligen Europa sind in den USA Hurricanes, Tornados, größflächige Überschwemmungen, Blizzards, Erdbeben und sonstige lokale Weltuntergänge alles andere als selten sondern die Norm.
Und dann muß man mit drei Stunden Vorwarnzeit einige hunderttausend Menschen unterkriegen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

erst einmal werden doch Zentrale-Erstaufnahme-Einrichtungen
für Flüchtlinge geschaffen - Primär in der Türkei, Grichenland.

Dann folgt die Absicherung der EU-Aussengrenzen - Abkommen
mit "sicheren" Ausreiseländern zur Rückführung Republikflüchtiger
(Straftäter) - deren Unterbringung erfolgt whrscheinlich in
staatlichen Unterbringungsstätten.

Regierungskritische Personen können Behörden ganz leicht für
unzurechnungsfähig und gefährlich einstufen - da braucht man/sie kein
femacamp - da reicht eine Anstalt + medis.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

Das sind zwei verschiedenen Personen, die zufällig den gleichen Namen tragen. Der David Crowley, um den es im Eröffnungspost geht, wurde kurz nach Weihnachten tot in seinem Haus gefunden, nach mutmaßlichem erweitertem Suizid. Das ist schon richtig so.
Oops, stimmt. Zum richtigen Crowley gibt es im Netz fast beliebige Vermutungen, vom erweiterten Selbstmord bis zum Mord. Da sage ich mal gar nichts dazu...
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.560
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

Das mit diesen Burial Vaults habe ich auch gelesen, aber warum werden die auf einmal bis unter die Decke gestapelt? Man sollte doch annehmen, dass nur so viele gekauft werden, wie ca. auch verbraucht werden. Vielleicht noch plus einen kleinen Vorrat. Aber soo viele?

Das sind Lager des Herstellers... Als guter Kaufmann wird er seinen Lagerbestand sicher so klein wie möglich halten, aber Lieferschwierigkeiten unter allen Umständen vermeiden...

FEMA informiert die Öffentlichkeit sicherlich auf einer Webseite und in Pressemitteilungen über alles mögliche. Falls die Mitarbeiter von Homeland Security aber gerne Juckuhu-Schießen veranstalten (vielleicht mit Barbecue) und wesentlich mehr Munition verbrauchen als nötig, wird man das sicher nicht an die große Glocke hängen.

- - - Aktualisiert - - -

Gruß in die Runde.

Es handelt sich aber, meines Erachtens, um diesen David Crowley.
Military Man, Wife, Daughter Found Dead In Apparent Murder-Suicide
Willkommen im Forum...
 

rambaldi

Intendant der Gebäude
7. Mai 2008
854
AW: Gray State (Film), FEMA, NWO, David Crowley

J
Mir bitte nichts glauben, das sind nur Ansätze zur Selbstrecherche...

Und wenn man dabei ist, auch mal die Neigungen der Seiten auf denen man diese Themen so dargestellt findet überprüfen, wenn man natürlich Honigmann, Kopp & Co glauben will...


Die Verlogenheit der Darstellung...
Debunked: DHS orders 45 million .4 caliber bullets for use in America | Metabunk


da braucht man/sie kein femacamp -

Wozu braucht man überhaupt die Lager, wenn man doch die Leute schon mit den Riesenmunitionskäufen erschießt?
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten