Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Geschichte und Genetik

Esajas

Geheimer Meister
12. April 2002
362
Ich finde es spannend, was da mittlerweile möglich ist. Göttinger Anthropologen haben den Stammbaum der Grafen von Königsfeld überprüft, die in der Kirche von Reichersdorf (Niederbayern) bestattet liegen. Dabei kam u.a. heraus, dass ein Sprössling von 1684 nicht der Sohn seines angeblichen Vaters, sondern das Ergebnis eines Seitensprungs war!

Bei 3000 Jahre alten Toten in der Lichtensteinhöhle (Harz) wurden Verwandtschaftsbeziehungen ermittelt, so dass jetzt klar ist, dass es sich um einen Bestattungsplatz handelte und nicht um eine Opferstätte.

Auch dass wir nicht nur indogermanische Vorfahren haben, sondern auch noch von den "Vaskonen" ("Ur-Basken") abstammen, die schon vorher in Europa lebten (hier die Eiszeit überlebt haben), ist interessant!
 

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.490
Ja, solche Seitensprünge sind durchaus interessant. Man überlege sich doch nurmal, wenn jmd. der britischen Königsfamilie unter Nachweis von Nicht-Abstammung den Anspruch auf die Herrschaft wegklagt.
 

Esajas

Geheimer Meister
12. April 2002
362
Bisher konnte genetisch nicht nachgewiesen werden,
dass der moderne Mensch auch den Neandertaler
unter seinen Vorfahren hat.

Die letzten Neandertaler lebten vor ca. 28.000 in Portugal.

Dort wurde ein 25.000 Jahre altes Kinderskelett gefunden,
das sowohl Merkmale des Neandertalers
wie des modernen Menschen aufweist.
 
Oben Unten